Home / Forum / Mein Baby / Kleiner mann schreit abends und kommt nicht zur ruhe......

Kleiner mann schreit abends und kommt nicht zur ruhe......

2. Mai 2011 um 5:09

hallo,

Mein Kleiner ist nun 10 Tge alt und eigentlich ein ganz liebes Baby. Nur abens, so ab 20 Uhr fängt er seit 3 Tagen an zu schreien und lässt sich nicht beruhigen. Wir tragen ihn, reden, pucken....nichts hilft.

Gestern haben wir ihn dann mit Stillen um 24 Uhr zur Ruhe bekommen, obwohl er keine Hungerzeichen. Aber er hat getrunken....

Nun ist es mittlerweile 5 Uhr morgens und er schläft immernoch.

Will mich ja darüber nicht beschweren - brauche ja auch Schlaf. Aber sind 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten nicht zu lang? Möchte ihn aber auch ngern wecken...

Meine Hebi kann ich diese Woche nicht fragen, denn dieHebis streiken.

Wie macht ihr das denn? Wie bekommt ihr eure kleinen Schätze zum Schlafen abends? Und lasst ihr sie dann nachts durchschlafen?

Mehr lesen

2. Mai 2011 um 8:44

Hallo
so ging es uns die erste Zeit auch. Unsere Kleine hat jeden Abend ab 16.30h bis ca.20.30h durchgebrüllt. Meine hebamme meinte manche Babys brauchen das um den Tag zu verarbeiten und weil sie nichts anderes wollen als in den warmen, kuscheligen Bauch der Mama zurück. Hab sie einfach nur im Arm gehalten bis sie irgendwann völlig erschöpft einschlief.

Ich fand diese Zeit super anstrengend und ich bin manchmal fast verzweifelt weil nix geholfen hat. Ab ca. 8 Wochen wurde es langsam besser. Auch jetzt noch mit 16 Wochen muss sie sich oft in den Schlaf weinen ( aber nur noch kurz)

Lass ihn schlafen solange er schläft. 5 std oder mehr sind in der Nacht für ein Neugeborenes schon super!!!!

Ich wecke mein nie zum essen!!!

Grüße

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 11:47

Hallo
Versuch mal Dein Kind tagsüber imemr mal wieder eine halbe Stunde zu tragen. Das wirkt bei vielen Kindern Wunder auf das abendliche Schreiverhalten. Hier mal ein link mit mehr Infos zu dem Thema:
www.didymos.de/html/studien.htm

LG
Morgaine

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 11:52

Ich wecke meinen nie!
Solange das Baby zunimmt, sehe ich dazu keine Veranlassung..und das mit dem Tragen mach ich jeden Tag auch tagsüber...immer wenn er nölig wird, nehm ich ihn ins Tragetuch, dann schläft er - und abends so um 8 braucht er das auch..ich nehm ihn ins Tragetuch, er schläft dort ein und ich krieg ihn um 10 oder 11 kaum mehr wach und auch nicht mehr viel Milch in ihn rein, er pennt beim Trinken wieder ein, ich leg ihn weg und er schläft zwischen 4 und 6 Stunden.
Er ist 6 Wochen alt, aber ich hab ihn vom ersten Tag an niemals zum Essen geweckt und er hat auch da schon mal viereinhalb Stunden geschlafen.
Vertrau auf dein Gefühl!

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 14:28

Danke fr die antworten......aber er hat etwas abgenommen....
ich war heute beim arzt, um ihn dort zu wiegen (die Hebammen streiken diese Woche und wir haben keine Waage). Er hat über das Wochenende 10gr abgenommen.

Laut Ärztin noch im Rahmen, aber er müsste langsam mal zunehmen.

Ich versuche ihn jetzt tagsüber viel zu stillen und abends dann evtl. mit Pre-Nahrung zuzufüttern, da ich ihn nachts wirklich nicht wecken möchte. Tagsüber kommt er ja von alleine.

Der kleine Moritz hatte ein stattliches Gewicht von 4.010gr und wiegt nun nur noch 3.590gr (Freitag 3.600gr). Eine Freundin sagte mir, dass solche Wonneproppen zu Beginn mehr als 10% abnehmen dürfen....

Achja: Ich selber habe zurzeit auch keinen Appetit. Ich schaffe es gerade mal, zu frühstücken. Aber dann reicht mir das für den Rest des Tages. Ich versuche mich schon zu zwingen, etwas Vitamine zu bekommen. Aber mir wird regelrecht übel, wenn ich Gemüse nur rieche....

Ist meine Muttermilch dann überhaupt noch nahrhaft genug? Der Arzt hat mir dazu keine Antwort gegeben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen