Home / Forum / Mein Baby / Kleinkind allein im Wasser

Kleinkind allein im Wasser

3. August 2014 um 13:40

Ich hab's echt nicht geglaubt bisher aber es gibt sie tatsächlich! Eltern die ihre Kinder mit Schwimmflügeln allein ins Nichtschwimmerbecken lassen (kein Babybecken!) gestern erlebt!

Hab bemerkt dass da ein Mädel rumpaddelt und kein Erwachsener drumrum. Ich gefragt wie alt und sie sagt 4. dann gefragt wo ihre Mama is: die liegt auf der Wiese und liest...

Hab mir die Kleine dann geschnappt und sie zu ihrer Mutter gebracht...ich war freundlich aber so wirklich kam da nix rüber...sie hats einfach so hingenommen.

Ich meine das war so ne Süße, das kostbarste was man hat und lässt es mit den billigen Armflügelchen allein. Die Kleine glaubte echt sie kann schon schwimmen. Mein 6 jähriger kann schwimmen und ich bin immer dabei! Ich bin traurig! In Erfurt sind in letzter Zeit scho 2 Kids ertrunken und ich hab nicht ansatzweise geglaubt dass die Eltern Schuld haben könnten!

Mehr lesen

3. August 2014 um 13:42

Tja
Was soll man dazu sagen....
einfach nur traurig .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 14:06

Joa
Hab ich erst vor kurzem in einem Hallenbad erlebt:

Ich mit der Kleinen im Kinderbecken. Kommt ein Mädchen (so ca 3Jahr) mit zwei älteren Jungs(ca 8Jahre) ans Becken. Die Beiden schicken sie mit den Worten "bleib hier,sei vorsichtig! Wir schwimmen drüben" ins Becken und gehen.

Ähmm ja, ich sie angesprochen wo denn ihre Mama/ Papa seien? ZU HAuse! WTF??? Einer von den Jungs war ihr Bruder der wohl aufpassen sollte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 15:30


Hallo,

vor einigen Wochen waren wir auf einem "Piratenspielplatz", nicht bei uns zu Hause - wir haben Bekannte besucht.

Das war ein wirklich wunderschöner Spielplatz, mit viel Wasser. Auf einer Seite war es so ein typischer Wasserspielplatz, mit Pumpen, Rädern, ... und Wasser vielleicht bis zum Knie (bei KiGa-Kindern.)
Auf der anderen Seite war sogar ein Floß, mit dem man übers Wasser fahren konnte und man konnte etwas baden. Ich schätze mal, dass das Wasser bei KiGa-Kindern etwa bis zum Bauch oder Brust ging. Also kein tiefes Wasser, aber auch keine "Pfütze"...

Auf jeden Fall war ich SEHR verwundert, dass unsere Bekannte ihren Sohn (Freund meines Kleinen) dort unbeaufsichtigt spielen lässt, also im tieferen Bereich und sie auf der anderen Seite ist.
Als wir dazu gekommen sind, habe ich darauf bestanden, dass die Jungs entweder in Sichtweise auf diesem Wasserspielplatz spielen oder wenn sie zum tieferen Wasser wollen, ist mein Mann mitgegangen. (Mein Sohn würde zwar nie allein in das tiefere Wasser gehen, aber trotzdem.)

Sie hat zwar nicht gesagt, aber es hat mich wirklich erstaunt, dass es für sie nicht selbstverständlich ist? Ihr Sohn ist zwar "schon" sechs, kann aber noch überhaupt nicht schwimmen. Und eigentlich ist sie eher ne überbehütende Mama...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 15:50


Und was soll uns das sagen? Dass du es überlebt hast, es demzufolge nicht schlimm und gefährlich ist???

Ich hatte nie im Leben einen Autokindersitz. Ich lebe noch. Ist das der Beweis, dass diese Sitze unnötig sind? Oder hätte es auch anders kommen können?

Ist nicht böse gemeint, aber nur weil du als Kind gut überlebt hast bzw. nicht in Gefahr geraten bist, bedeutet das doch nicht, dass es so "gut" war....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 15:56


Gut, dann entschuldige ich mich für meinen Text.
Klang für mich so, als ob du sagst: "Wo ist das Problem, ich habs auch überlebt". Aber anscheinend hast du es ganz anders gemeint...
Tut mir leid, dass ich dich falsch verstanden habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 16:06

...
Woher nehmen diese Eltern diese "Coolness"? Am See/im Schwimmbad werde ich zur absoluten Helicopter-Mom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 23:32

Finde sowas auch ganz schrecklich
Erst letzte Woche bei uns in der Stadt am Badesee ein Unglück passiert. Mutter lässt ihren 2 - jährigen Sohn mit seiner 9 - jährigen Schwester allein ins Wasser (beide nicht schwimmer) mit der Aussage sie sollen nicht ins Tiefe gehen. Die Mutter saß weiter entfernt wohl auf einer Bank.

Die Kinder sind beim spielen ins Tiefe geraten (wenn Kinder spielen denken die ja nicht dran das eventuell gleich der Boden unter den Füßen weg ist). Der 2 jährige konnte gerettet werden, für seine Schwester kam jede Hilfe zu spät mehrere Stunden haben die Ärzte versucht sie wieder zurück zu holen

Bin so fassungslos darüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 23:49

Unverantwortlich!!!
Ich kann, will und werde so ein verhalten nicht verstehen!
Es ist erst 2wo her.mein freund und ich sitzen mit der kleinen im babybecken.neben mir stritten zwei kleine kinder und ich schaute rüber.mein freund ebenfalls.ich drehte mich wieder um und unsere kleine war unter wasser!!! WIR SAßEN DIREKT DANEBEN UND HABEN 10SEC NICHT HINGESEHEN!!!!!
Und ja, ich kann es bestätigen.ertrinken ist lautlos.kein wildes rudern, planschen oder schreien.sie war still und leise unter gegangen. ihr ist gott sei dank nix passiert, aber meine augen, ohren und hände sind ab sofort an mein kind regelrecht fest getackert! Was soll ein kleines kind mit schwimmflügel, wenn es nicht schwimmen kann? Nach dem vorfall habe ich mir eine weste zugelegt.eine richtige rettungsweste, in der das kind gehalten wird und der kopf dabei IMMER über wasser gehalten wird.mag für einige übertrieben sein, aber der schrecken sitzt tief.immer noch unfaßbar, wir saßen daneben.und dann lassen eltern ihre kinder allein und unbeaufsichtigt im wasser?unheimlich dämlich und meiner meinung nach nicht zu entschuldigen.mit diesen eltern würde ich hart ins gericht gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 0:14


Schwimmflügel sind der letzte mist , oft gauckeln die eine falsche sicherheit vor.
Auch mit schwimmflügeln kann der kopf unter wasser gerraten.
Am besten auf schwimmhilfen verzichten und kind nicht aus den augen/händen lassen.

Man sollte ringe/schwimmflügel ect. Verbieten , den dann wären die mütter nicht mehr so faul und würden aufpassen.

Ps: das mit dem lautlosen ertrinken kann ich NICHT bestätigen.
M. Ist 14 monate alt und schon oft genug mit dem kopf unter wasser gewesen wenn er ausrutscht oder fällt , strampelt er immer wie wild.
Macht er es absichtlich ist er jedoch still.
(Ja er macht den kopf selbst unter wasser , sowohl in der badewanne als auch im babybecken, er findet es toll und lacht sich schief)
Übrigens kommt er nach2-3 sekunden wieder von alleine hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 0:16

Hey
Find das auch unverantwortlich und finde du hast richtig reagiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 7:46

Ich gehe mit zwei Kindern (4&1)
schwimmen und beide tragen stinknormale Schwimmflügel. Ohne würde es gar nicht gehen. Die Große springt damit ins Wasser und "schwimmt" wieder zum Rand. Die Kleine ist meistens auf dem Arm, paddelt aber auch schon frei und liebt es, ein bisschen hochgeworfen zu werden und danach kurz unterzutauchen. Es ist auch schon passiert, dass bei der Großen ein Flügel abgeht, kein Problem, ich bin ja da. Aber ganz ohne-nein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 9:13

Ich
finde es toll wie du reagiert hast! Leider unterschätzen viele Eltern die Gefahr von Wasser. Auch trügerisch ist der Gedanke, dass ja genug Leute drumherum sind, die werden schon eingreifen wenn was,passiert.

Meine Erfahrung und mein Leitsatz den ich immer wieder predige ist:

Je mehr Erwachsene da sind, desto weniger wird auf die Kinder aufgepasst.

Deswegen schaue ich überall egal ob am See, in der Krabbelgruppe, Spielplatz, Familienfesten selbst nach meinen Kindern oder frage im explizit mit der Anweisung wenn sie nicht mehr aufpassen können/ wollen mir Bescheid zu geben und nicht die Aufsicht weiter zu reichen, egal ob Opa oder Freundin etc. Denn irgendwann fühlt sich keiner mehr zuständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Zum Heulen oder zum Lachen
Von: robin_12682434
neu
11. Mai 2015 um 14:29
Winsim - O2 noch jemand kein Telefon heute?
Von: robin_12682434
neu
28. Januar 2015 um 15:09
Noch mehr Inspiration?
pinterest