Home / Forum / Mein Baby / Kleinkind aufgehört "Mama" zu sagen

Kleinkind aufgehört "Mama" zu sagen

31. Mai 2012 um 1:57

Hi allen!
Unsere kleine war 8,5Mo alt, als wir sie adoptiert haben.. Momentan ist sie 20Mo alt. Sprechen war nie ihre Stärke. Es ist für sie sehr schwer, was nachzuplappern (sie versucht es zwar, aber es kommt was ganz anders raus)... Sie hat mit 15Mo zum ersten Mal "Mama" gesagt, aber nicht nur zu mir, sondern zu allen Leuten, die sie nett fand. Monat später war alles in Ordnung, ich hatte fast das Gefühl, dass unsere Beziehung viel tiefer geworden ist... Nun, vor DREI Wochen hat sie plötzlich wieder aufgehört, mir "Mama" zu sagen und stattdessen sagt sie jetzt "wawa". Außerdem sagt sie statt miau miau waw waw, Mini Maus ist Baiu Baiu Wenn sie müde oder sehr abgelenkt ist, vergisst sie, dass sie sich weigert bestimmten Laute auszusprechen und dann sagt sie ganz deutlich Mama... Aber sobald sie wach ist oder konzentrierter, bin ich wieder "wawa" usw Am Anfang habe ich versucht es zu ignorieren, aber langsam macht mich das irgendwie fertig. Mit ihr sind wir schon seit einem Jahr zusammen und sie ist fast 2Jahre alt geworden, warum will/kann sie nicht Mama sagen? Es gab nichts auffälliges, als sie es aufgehört hat... Sie besucht KiTa seit 2,5 Monaten und es lief alles prima. Durch den KiTa Besuch wächst sie zweisprachig auf, aber Mama ist auf allen Sprachen Mama Andere Bezeichnungen (wie Oma, Tante, Papa) verwechselt sie nie Laufen hat sie mit 11Mo gelernt, Zähne hat sie momentan nur 12, Nase ist oft verstopft) Bitte, geben sie mir einen Rat, wie sollte ich reagieren, was könnte es sein? Soll ich mir Sorgen machen, dass sie sich zu langsam sprachlich entwickelt? Danke!

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 0:20

Vielen, lieben Dank für die Antwort!
Bernadotte82, vielen, lieben Dank für die Antwort!
Am allerwichtigsten ist jedoch das Ganze NICHT persönlich zu nehmen.
Sie haben ja total recht - das ist das wichtigste Aber ich muss zugeben, ich merke irgendwie, dass es mir diese nicht so gut gelingt Ich glaube, ich muss ehe an mir arbeiten Manchmal denke ich, dass es absolut egal ist, wie die Kleine mich nennt - sie kann, wenn sie will, mir auch z.B. Haarspange sagen, ich bleibe immer ich und das einzige wichtige ist nur, dass sie glücklich ist Aber in anderen Momenten fühle ich mich müde, denke, dass ich nicht gut genug bin, zweifele an mir, frage mich Warum usw Gibt es interessante Literatur übers Thema, die man empfählen würde?...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 22:51

W
W

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 10:10


Wir haben auch eine Adoptivtochter, kam mit einem Tag zu uns mittlerweile ist sie fast 2 Jahre.
Auch sie plappert nix nach, sie verscuht das für sich selber im Stillen.
Wenn andere Kinder (ihr Alter) was sagen , da wird schon mal ehr versucht das nachzusprechen, aber auch das ist ne seltenheit.
Mit ca 16 Monaten meinte sie "wau wau", da kam uns ein Hund entgegen, mein Mann und ich meinten dann "Sag nochmal!" Nix, wir wurden fett angerinst und dass nächste mal Wau wau kam Monate später. Auch sie hat irgentwann nicht mehr Mama und Papa gesagt, auch das war dann Monate später (bis jetzt) wieder da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 11:10

Danki
Danke, liebe Leute! Bin ein bisschen beruhigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 1:14

Adoptivkind
hallo, warum ist das baby in der kita? sie sollte doch eigentlich zu euch erstmal richtig guten Kontakt und Beziehung aufbauen, wenn sie bei euch zuhause sein soll. Dann würde sie auch mama sagen, wenn es soweit ist. Statt dessen bekommt sie in der Kita mindestens drei neue Bezugspersonen vorgesetzt und das in der bindungsintensivsten Zeit ihres Lebens nämlich zwischen 0 und drei Jahren.Da gehört gerade auch ein adoptiertes Kind einfach in den Kreis seiner Familie. Überlegt euch das gut und lest mal die neuesten Erkenntnisse zum Thema Bindung.Wünsch euch gute, neue Erkenntnisse für euren kleinen Schützling, wenn auch die Regierung anders plädiert!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 17:33
In Antwort auf dreda_12044516

Adoptivkind
hallo, warum ist das baby in der kita? sie sollte doch eigentlich zu euch erstmal richtig guten Kontakt und Beziehung aufbauen, wenn sie bei euch zuhause sein soll. Dann würde sie auch mama sagen, wenn es soweit ist. Statt dessen bekommt sie in der Kita mindestens drei neue Bezugspersonen vorgesetzt und das in der bindungsintensivsten Zeit ihres Lebens nämlich zwischen 0 und drei Jahren.Da gehört gerade auch ein adoptiertes Kind einfach in den Kreis seiner Familie. Überlegt euch das gut und lest mal die neuesten Erkenntnisse zum Thema Bindung.Wünsch euch gute, neue Erkenntnisse für euren kleinen Schützling, wenn auch die Regierung anders plädiert!!


Was für ein Quatsch !
Unsere Tochter ist auch adoptiert, sie ist seit sie ein Tag alt ist bei uns.
Deswegen muss man ja kein Kind , nur weil es angenommen ist , wie ein rohes Ei behanden.
Meine geht jetzt im September auch in die Kita und da ist sie dann 27 Moante alt und ich bin mir sehr sicher, dass sie davon keinen Schaden nehmen wird.
Unsere hat auch mit ihren 2. Geburtstag das Reden für sich entdeckt, nun hält sie den Babbel (Mund) gar nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club