Home / Forum / Mein Baby / Kleinkind diabetes

Kleinkind diabetes

4. Dezember um 22:53

Hallo ihr Lieben meine Tochter ist 20 Monate alt War letzte Woche beim Kinderarzt mit ihr da sie einen Ausschlag hatte ich erzählte den Kinderarzt das meine Tochter viel trinkt 2,5-3Liter am Tag. Er sagte ich soll eine Urin Probe bringen dann können wir auf Zucker testen . So nun war ich heute beim Kinderarzt mit der Urin Probe er sagte der Test wäre Grenzwertig und man müsse es beobachten.
Wer kennt sich mit Diabetes unter euch aus ?? Hätte ein paar Fragen meine Tochter trinkt überwiegen Wasser mit verdünn Saft ich muss dazu sagen das kaum Saft enthalten ist . Wasser trinkt sie nur ab und zu da sie kein Wasser trinken möchte . Milch trinkt sie seit ihren 15 Lebensmonate nicht mehr ..
Nun ist meine Frage ob so ein Test anschlagen kann da sie fast nur süßes trinkt ? Oder hängt das nicht zusammen ? Wir ernähren uns auch gesund klar darf sie mal eine Schokolade oder einen fruchtzwerg aber in großen und ganzen ernähren wir uns gesund. Am Montag muss ich aufjedenfall wieder zum Arzt eine Urin Probe abgeben . Nun mache ich mir natürlich große Sorgen!! Hat jemand Erfahrung damit oder kennt sich aus ?? Bitte um Hilfe ! Kann so ein Test einmal positiv einmal negativ ausfallen ?

Mehr lesen

5. Dezember um 1:49

Wenn es sich um ein Kind handelt, klingt es nach Typ 1, häufig verursacht durch Vererbung oder eine Autoimmunerkrankung. Gab es die Erkrankung in eurer Familie? Wenn du jetzt allen Zucker weg lässt, besteht zudem die Gefahr einer Unterzuckerung. Zu viel wie zu wenig ist Gefährlich für Diabetiker.

Normal sollte ein gesunder Mensch das so verstoffwechseln, das es keine Auswirkungen auf den Test/Die Diagnose hat, selbst wenn er sich von Limo ernährt. (Erfrage aber ob ihr den Tag nüchtern erscheinen sollt).

1 LikesGefällt mir

5. Dezember um 8:11
In Antwort auf FlorenceFox

Wenn es sich um ein Kind handelt, klingt es nach Typ 1, häufig verursacht durch Vererbung oder eine Autoimmunerkrankung. Gab es die Erkrankung in eurer Familie? Wenn du jetzt allen Zucker weg lässt, besteht zudem die Gefahr einer Unterzuckerung. Zu viel wie zu wenig ist Gefährlich für Diabetiker.

Normal sollte ein gesunder Mensch das so verstoffwechseln, das es keine Auswirkungen auf den Test/Die Diagnose hat, selbst wenn er sich von Limo ernährt. (Erfrage aber ob ihr den Tag nüchtern erscheinen sollt).

Danke für deine Antwort soviel ich weiß hatte mein Vater Diabetes ( hatte nie Kontakt zu ihm) Aber er hatte Alters Diabetes oder keine Ahnung wie das heißt aber er hat es erst sehr spät bekommen. Am Montag muss sie nicht nüchtern sein falls aber der Test wider granuwertig ist müssen wir zur blutabnahne und da muss sie nüchtern sein

Gefällt mir

6. Dezember um 21:51

Hallo,

ich selber habe typ 1 diabetes. Bri mir wurde es mit ca 11 jahren festgestellt, bin jetzt 30.
ich erinnere mich, dass ich auch sehr viel trank, nichts stillte meinen durst, bei süßen getränken hielt es aber etwas länger. Ich musste sehr oft auf die toilette, wirklich oft unf mein urin war wie wasser, also durchsichtig. Dein kind ist ja noch sehr klein und kann nicht reden, sonst würde sie sagen wie sie sich fühlt. Bei mir kam noch dazu, dass ich sehr schlecht sah, kaum hunger aber sehr sehr viel durst, ich roch nach aceton (wobei ich das nicht merkte, aber die leute in meiner umgebung), ich war sehr schwach und erschöpft obwohl ich mich nicht angestrengt hatte. Das ging ca 2 wochen do dann bin ich ind krankenhaus mit meiner mutter, die haben gleich gewusst was los ist. Sie haben versucht meinen zucker mit einem gerät zu messen, der war aber zu hoch, also nahmen sie blut ab und es kam raus das mein zuckerspiegel bei 928 war, wobei normal ca 90-130 ist.
was genau heißt denn grenzwertig? Wie hoch war denn ihr zucker? Ich kann verstehen das sie nur wasser nicht trinken möchte ich selber habe auch fast immer saft getrunken da es meinen durst besser stillte, ist aber nazürlich eher schlecht falls sie diabetes haben sollte.

Gefällt mir

7. Dezember um 11:07
In Antwort auf sbr1na

Hallo,

ich selber habe typ 1 diabetes. Bri mir wurde es mit ca 11 jahren festgestellt, bin jetzt 30.
ich erinnere mich, dass ich auch sehr viel trank, nichts stillte meinen durst, bei süßen getränken hielt es aber etwas länger. Ich musste sehr oft auf die toilette, wirklich oft unf mein urin war wie wasser, also durchsichtig. Dein kind ist ja noch sehr klein und kann nicht reden, sonst würde sie sagen wie sie sich fühlt. Bei mir kam noch dazu, dass ich sehr schlecht sah, kaum hunger aber sehr sehr viel durst, ich roch nach aceton (wobei ich das nicht merkte, aber die leute in meiner umgebung), ich war sehr schwach und erschöpft obwohl ich mich nicht angestrengt hatte. Das ging ca 2 wochen do dann bin ich ind krankenhaus mit meiner mutter, die haben gleich gewusst was los ist. Sie haben versucht meinen zucker mit einem gerät zu messen, der war aber zu hoch, also nahmen sie blut ab und es kam raus das mein zuckerspiegel bei 928 war, wobei normal ca 90-130 ist.
was genau heißt denn grenzwertig? Wie hoch war denn ihr zucker? Ich kann verstehen das sie nur wasser nicht trinken möchte ich selber habe auch fast immer saft getrunken da es meinen durst besser stillte, ist aber nazürlich eher schlecht falls sie diabetes haben sollte.

Danke für deine Nachricht .. ich war am Mittwoch noch mal eine harnprobe abgeben beim Kinderarzt  diese war in Ordnung. Gestern war ich in der kinderambulanz Harn + Blutzuckerwert messen war auch alles in Ordnung 120 war der Wert der Arzt meinte das ist in Ordnung da sie schon etwas gegessen hatte. In 2 Wochen soll ich nochmal mit ihr zur blutabnahme aber nüchtern ... ja meine Tochter trinkt ca 2,5 Liter am Tag und muss auch sehr oft auf den Topf und ihr Urin sieht aus wie Wasser . In der Nacht geht mir jede Windel durch und ich muss sie 1-2 mal wickeln + umziehen . Sie trinkt vorn schlafen gehen ca 530 ml verdünn Saft mit Wasser und einmal in der Nacht 260 ml. Ich hoffe das die Werte in 2 Wochen wieder in Ordnung sind !! Müde ist sie eigentlich nicht sie ist sehr aufgeweckt und aktiv. Essen tut sie auch brav .. 
Wie ist das bei dir wenn man fragen darf musst du jeden Tag spritzen oder ? 

Gefällt mir

7. Dezember um 11:24
In Antwort auf lisalisalissss

Danke für deine Nachricht .. ich war am Mittwoch noch mal eine harnprobe abgeben beim Kinderarzt  diese war in Ordnung. Gestern war ich in der kinderambulanz Harn + Blutzuckerwert messen war auch alles in Ordnung 120 war der Wert der Arzt meinte das ist in Ordnung da sie schon etwas gegessen hatte. In 2 Wochen soll ich nochmal mit ihr zur blutabnahme aber nüchtern ... ja meine Tochter trinkt ca 2,5 Liter am Tag und muss auch sehr oft auf den Topf und ihr Urin sieht aus wie Wasser . In der Nacht geht mir jede Windel durch und ich muss sie 1-2 mal wickeln + umziehen . Sie trinkt vorn schlafen gehen ca 530 ml verdünn Saft mit Wasser und einmal in der Nacht 260 ml. Ich hoffe das die Werte in 2 Wochen wieder in Ordnung sind !! Müde ist sie eigentlich nicht sie ist sehr aufgeweckt und aktiv. Essen tut sie auch brav .. 
Wie ist das bei dir wenn man fragen darf musst du jeden Tag spritzen oder ? 

Das hört sich doch super an.
Ich hoffe es ist alles in ordnung.
ich muss immer spritzen, dass heißt jedes mal wenn ich etwas essen möchte muss ich insulin spritzen. Dann muss ich dazu einmal am tag noch mrinen basal spritzen der wirkt dann den ganzen tag über, aber wie gesagt sonst auch bri jeder mahlzeit spritzen. Ich spritze mit einem pen, es gibt auch pumprn, diese benutze ich aber nicht. Ich habe aber einen sensor um meinen zucker zu messen, ich muss mir nicht mehr jedes mal in den finger pieksen.
ich wünsche euch alles gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen