Home / Forum / Mein Baby / Kleinkind & neuer Freund

Kleinkind & neuer Freund

9. April 2010 um 18:23

Mein Sohnemann ist jetzt fast 14 Monate alt und einer von der ganz lebendigen Sorte. Rumsitzen, still sein oder sich alleine beschäftigen kann er überhaupt nicht - lieber quatsch machen, beißen, etc.

Mein Sohn mag meinen neuen Freund eigentlich gerne (wir sind seit ca 2 Wochen zusammen in der Zeit hat er ihn 2x gesehen) und mein Freund gibt sich auch große Mühe. Allerdings ist es doch doppelt so anstrengend wenn er hier ist und wir haben wirklich keine Minute Zeit um uns mal richtig zu unterhalten.

Natürlich geht mir mein Kind vor & natürlich will ich mein Kind deswegen nicht vernachlässigen. Allerdings habe ich Angst, dass meinem neuen Freund (er selber ist noch Student und hat keinerlei Erfahrungen mit Kindern) das auf Dauer zu anstrengend werden könnte. Mache mir deswegen jetzt schon einen Kopf: Klar, wenn er deswegen die Beziehung irgendwann mal beenden sollte, war er es sowieso nicht wert

Aber mich würde mal interessieren wie das bei euch war, als ihr euren neuen Partner kennengelernt habt? Wie war das mit den Kindern? Habt ihr ständig was unternommen damit so eine Situation erst gar nicht entstehen konnte? Wie hat es bei euch geklappt? Hat die neue Partnerschaft gehalten trotz des Stresses den so ein Kleinkind macht?
Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich, die das alles ein bisschen unkomplizierter machen könnten?

Bisschen lang geworden, aber vielleicht mag ja jemand trotzdem schreiben Würde mich freuen!

Lg

Mehr lesen

9. April 2010 um 18:34

Hi
Danke für deine Antwort

Also er hat nur mal gesagt, dass es "sehr anstrengend ist" und das mein Sohn "sehr aktiv sei". Was auch beides in meinem Fall wirklich stimmt Ein Anfängerkind ist mein Kleiner nämlich leider nicht.

Trotzdem gibt er sich recht viel Mühe, versucht ihn zum spielen zu animieren, nimmt ihn mal auf den Arm, redet mit ihm.

Aber leider merkt er natürlich auch dass es wirklich stressig ist. Da mein neuer Freund noch recht jung ist und seine Unabhängigkeit eigentlich genießt (glaube ich zumindest), habe ich schon ein bisschen Bedenken, ob es auf Dauer etwas für ihn ist mit einem kleinen Wirbelwind

Ich finde es schön, dass es bei euch so gut klappt Das er auch ein Kind hat, ist natürlich vorteilhaft - dann weiß er ja dass nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen und oft sehr anstrengend ist

Gefällt mir

9. April 2010 um 20:58


Also ich habe meinen Freund kennengelernt als men Sohn 26 Monate war. Wir unternehmen viel zusammen, was eben eine normale Familie auch so macht. Viel Platz für Zweisamkeit bleibt da oft nicht ausser am Abend. Es ist manchmal schon wirklich anstrengend. Mein Freund musste sich auch erstmal in diese neue Rolle einleben. Jetzt klappt eigentlich alles super!
Wichtig finde ich auch sich Freiräume für Zweisamkeiten zu schaffen. Mal ein Abend ins Kino, Essen oder einfach mal nur zu zweit shoppen.

l.g

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Was würdet ihr auf ein Orchesterkonzert anziehen?
Von: helftmir11
neu
9. April 2010 um 20:01
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen