Home / Forum / Mein Baby / Kleinkinder sollen 15 Minuten am Tag UNGESCHÜTZT in die Sonne

Kleinkinder sollen 15 Minuten am Tag UNGESCHÜTZT in die Sonne

3. Juli 2012 um 12:45

das ist die empfehlungen bezüglich der vitamin d aufnahme nach absetzen der vigantoletten.
ab 12 monaten sollen die kinder ohne hut mit nackigen armen plus nackigen beinen und OHNE sonnencreme in die SONNE...für 15 minuten über den tag verteilt.

also ich halte mich bis jetzt nicht an diese empfehlung, da mein kind nie bewusst in der sonne ist, eventuell wenn wir mit dem buggy rumschieben...aber ich denke ich komme nicht auf 15 minuten und wenn meine tochter kurze hosen oder t-shirts anhat, wird sie vor dem rausgehen zu hause mit sonnencreme an den freien stellen eingecremt.

es soll keine sonnencreme pro/contra diskussion werden, aber mich hat diese empfehlung SEHR überrascht.
nächste woche wollte ich mit meinem hautarzt drüber reden, aber vorher würden mich eure meinungen interessieren.

hat ihr davon schon gehört?haltet ihr euch dran?

Mehr lesen

3. Juli 2012 um 13:11

....
das was mir dabei nicht gefällt ist dass ich selber merke wie krass auch hier im norden die sonne geworden ist.
ich bekam früher nie, wirklich niemals sonnenbrand...bis vor zwei jahren, innerhalb 90 minuten verbrannte ich mich so unglaublich stark(bin eingeschlafen in der sonne )
und auch dieses jahr, als ich 10!!minuten meine beine in die sonne hielt waren sie rot,zwar kein sonnenbrand aber sehr gereizt und ich bin kein allzu heller hauttyp und sonnenstrahlen gewohnt, da ich jede woche bei hautarzt uva und uvb bestrahlung bekomme.

ich hab irgendwie immer im ohr, dass 4 minuten sonne ausreichen um verbrennungen hervorzurufen, also bei babys/kleinkindern weiß aber auch gar nicht wo ich das her hab

hmm, ich bin etwas verwirrt...immer diese ganzen neuen empfehlungen....mööönsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 13:17

Hmm...
also heute zum beispiel sind es hier 21 grad, die trägt lange dünne hose und einen langarmbody, hände und gesicht,zeitweise auch füße sind frei und ich hab sie nicht eingecremt, als wir heute morgen unterwegs waren(einkaufen etc) aber ich denke dennoch war sie meist im schatten und hut hatte sie auch auf.
am meisten irritiert mich dieses in die SONNE, im schatten, zum beispiel auf unserem balkon, creme ich sie auch nicht ein...aber in der sonne schon...hmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 23:40

Na wenn er schon mal oben ist
ich habs jetzt so gemacht, dass ich sie morgens erstmal nicht eincreme, sondern rausgehe und die creme dabei hab, wenn ich an mir merke, dass sie sonne knallt und piekst, bekommt sie alle nackigen körperstellen eingecremt, wenn nicht, dann lass ich es erstmal.
vorher war ich wohl wirklich etwas übervorsichtig...aber nun ja,man lernt nie aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 8:46

Mhm,
finde das jetzt auch nicht soooo dramatisch!
Meine Tochter ist jetzt fast 6,5 Monate alt und wurde noch nie mit Sonnencreme eingeschmiert. Ich vertrete einfach die Ansicht, dass die Haut erstmal selber ein gewisses Schutzschild gegen die Sonne aufbauen sollte und nicht sofort mit Chemie draufrumgeschmiert wird.

Ich achte aber natürlich drauf, das sie im Kinderwagen bspw. immer mit dem Kopf im Schatten liegt und das ich wenn der Kiwa steht, im Schatten ist und wenn ich laufe und Sonne und Schatten sich abwechseln find ich das ok so. Bisher sind wir gut damit gefahren und sie hat eine gesunde Hautfarbe.

Lieben Gruß
Schnuppi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 10:56


Hat mir die Hebi auch gesagt!
In der Mittagshitze niemals!!! und meine Tochter geht auch nie!!! ohne Sonnenhut raus, bin da von meiner Mom geprägt und etwas übervorsichtig, aber in der Nachmittagssonne (haben gg 17/18 Uhr so eine angemehme Sonne auf der Terrasse) da lass ich beide Kinder (1 und 3 Wo) auch, wenn ich vorher nicht eingecremt habe, ungeschützt (bzw unterm Sonnenschirm) in die Sonne!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 12:54

Meine tochter
ist zwar schon 24 monate alt, aber ich creme sie auch niht jedes mal ein wenns nach draußen geht.
hatten ja jetzt ne weile echt gutes sommer wetter, und da hab ic sie eigentlich immer nur nchmittags eingecremt, da fand ich die sonne doch schon sehr aggresiv. vormittags war sie komplett ohne sonnencreme mit hut draußen, auch mehrere stunden.

das es das so als empfehlung gibt war mir auch neu. aber das wir allgemein sonne brauchen wusst ich schon.

meine tochter hatte noch nie einen sonnenbrand, sonst wäre ich mit dem eincremen wahrscheinlicha cuh genauer. aber irgendwie denke ich braucht die haut auch etwas sonne, so wie man halt von allem (hygiene usw) es nicht übertrieben soll.
es sind ja pigmente die der haut auch die bräune verleihen. udn diese pigmente lernen auch. also wenn sie mit sonne in berührung kommen, lernen sie "braun zu werden" um sich zu schützen und den sonnenbrand zu verhindern.
ich möchte keinesfalls das mein kidn sonnengebräunt rum läuft aus kosmetischen gründen, und natürlich trifft diese these auch nicht uneinegcshränkt zu, es kann immer zu sonnenbrand kommen. aber ich denke son bißchen ist das schon was dran, das die haut sich auch selber schützen kann und dafür auch die möglichkeit benötigt mit sonnenstrahlen umzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen