Home / Forum / Mein Baby / Kleinkinder und "Gesellschaftsspiele"...

Kleinkinder und "Gesellschaftsspiele"...

18. November 2015 um 12:22 Letzte Antwort: 18. November 2015 um 22:56

Hallo,
Mich würde mal interessieren wie stark ihr bei Spielen auf die Einhaltung der "Spielregeln" achtet? Insbesondere bei kleinen Kindern.

Mal ein Beispiel von gestern.
Meine 3,5 Jährige wollte das Fische fangen Spiel spielen. Es war dann allerdings so, dass nur sie fangen durfte und ich ausnahmsweise immer mal würfeln durfte. Im Endeffekt saß ich nur daneben und sie spielte. Fand ich jetzt zwar nicht schlimm, aber ich hab mich gefragt, ab wann man das "richtige spielen" durchsetzen sollte.
Hab dann natürlich erst mal versucht ihr zu erklären, dass man immer abwechselnd dran ist, aber das hat sie ja absolut nicht interessiert.

Wie handhabt ihr das denn? Wie lange und bis zu welcher Grenze spielt ihr nach den Regeln der Kinder?

Liebe Grüße.

Mehr lesen

18. November 2015 um 12:47

Hallo
Witzig mit diesen Spiel haben wir auch angefangen und ja Sie musste nach den Regeln spielen, sprich einmal ist sie dran und dann wieder ich. Und wenn sie nur alleine spielen wollte ging ich weg und erklärte ihr das ich gerne auch dran wäre oder eben etwas anderes mache. Es funktioniert nicht bei jedem Spiel, aber Großteils glaube ich hat sie es verstanden.

Gefällt mir
18. November 2015 um 12:56

Hallo!
Ich finde, ein Gesellschaftsspiel definiert sich durch seinen Namen.
Es ist ja ok, wenn sie sich alleine damit beschäftigen möchte; aber dann ist es in dem Moment eben IHR Spiel.
Das würde ich ihr egegnüber dann auch genau so differenzieren.
Entweder gemeinsam und abwechselnd, oder eben ganz alleine; darauf warten, dass ich auch mal würfeln 'darf', würde ich nicht
Bei der allgemeinen Einhaltung der Spielregeln bin ich nicht so streng: ich übersehe schon mal, wenn geschummelt wird, wenn ich merke, die Regeln sind zu schwierig, vereinfache ich, und wenn ich sehe, heute verkraftet sie ein Verlieren mal nicht, manipuliere ich zum 'Unentschieden' (das kann ich!).

Grundsätzlich denke ich, dass man bei Gesellschaftsspielen gut und eben spielerisch lernt, sich an Grundsätze und Regeln zu halten.
Das heißt für mich nicht, dass diese strikt und rigide eingehalten werden müssen, sondern dass für alle Regeln gelten (die im Übrigen nicht einmal allgemeingültig sein müssen!), die dann eben auch eingehalten werden müssen.

(Z.B. darf die Erbse bei 'Fang den Spitz' die Schnur etwas kürzer halten)

Viele Grüße und viel Spaß beim gemeinsamen Spiel

Gefällt mir
18. November 2015 um 20:52

Meine
Maus hat mit gut 2 Jahren angefangen Obstgarten (Junior) zu spielen. Da hat sie verstanden, dass es Regeln gibt. Wir würfeln abwechselnd und wir halten uns an die Regeln.

Mittlerweile ist sie gut 3 Jahre alt, wir spielen viel und alles nach Regeln.

Gefällt mir
18. November 2015 um 22:48

Regeln gab's von anfang an
aber nicht immer die Orginalen. Bei Mensch ärgere dich nicht, gab es anfangs jeweils nur eine Spielfigur und wir haben quasi die Zahlen des Würfels geübt. mit 3,5 ist meiner aber soweit, dass er weiß, dass man auch mal verlieren kann .und er versucht es mit allenmöglichen Schummelversuchen zu umgehen. Er wird dann ermahnt, wenn er nicht richtig spielt, Spiel ich auch nicht mehr mit. hat er verloren, gibt es aber immer eine zweite Runde, also eigentlich bis er gewonnen hat. Er versucht gerne zweimal zu würfeln, oder bei ihm sollen die Farben des Würfels andere Dinge bedeuten, tja, aber so ist es leider nicht. Bei Kartenspielen (hier ist UNO Junior gerade angesagt) schau ich bei ihm rein und gebe Tipps oder lege was passendes für ihn. Er freut sich aber auch unheimlich mir eine 2Aufnehmen-Karte reinzudrücken. Fazit:Schummeln gibt's nicht und mit den Emotionen muss man eben lernen klar zu kommen, deswegen sind wir ja dabei ....

Gefällt mir
18. November 2015 um 22:56

Von beginn
an habe ich ihr erklärt, wie man welches Spiel spielt und dass man ordentlich und fair spielen muss. Ich lasse sie auch nicht immer automatisch gewinnen, weil ich finde, dass sie auch dies lernen muss.

Gefällt mir