Home / Forum / Mein Baby / Klingt eklig, ist es auch: WIE lasst ihr eure Kleinkinder (er)brechen

Klingt eklig, ist es auch: WIE lasst ihr eure Kleinkinder (er)brechen

14. Dezember 2010 um 21:23 Letzte Antwort: 15. Dezember 2010 um 14:58

Hallo Mädels,

bis jetzt sind wir - Sohni ist 18 Monate alt - von jeglichen Magen-Darm-Geschichten verschont geblieben.... aber mich gruselts schon vor dem Horrorszenario eines die ganze Nacht durchko...Kleinkindes... Wie macht man das?? Ich meine, die kleinen ko... doch dann immer wieder das Bett voll... wechselt man dann nachts ständig das Bettzeug und den Schlafanzug?
Sie sind doch noch so klein, dass sie das nicht ansagen können bzw. gar nicht wissen, was da mit ihnen passiert...
Über die Kloschüssel oder einen Eimer kann ich ihn doch auch nicht brechen lassen... Wie macht man das Organisatorisch?

Ich hatte erst 1x die Situation, wie er ca. 11 Monate alt war... nachts auf meinem Arm, da hat er gewürgt und ich hab mir dann ein Handtuch über mich drüber gelegt und war dann darauf vorbereitet, dass er auf mich drauf ko... was dann aber nicht passiert ist (hat nur ein paar Mal gewürgt)...

Habt ihr Tipps / Ideen, wie man solche Situationen (gerade nachts... da hol ich ihn doch nicht auch noch ins Ehebett zum... oder doch?) händelt ???

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand + Krümelchen inside

Mehr lesen

14. Dezember 2010 um 21:43

Hmm...
also bis jetzt hat nur mein sohn erbrochen...er wird jetzt 4. tja,was will man machen. das geht oft so schnell das man es nicht zum klo etc. schafft. wenn er mal bricht und sagt das ihm übel ist lauf ich los und hol eine schüssel. manchmal schaff ich es dann noch das etwas da rein geht

aber sonst..muss man eben das kind waschen,umziehen,putzen und ne waschmaschine anschmeißen

ich bin gespannt wie es für meine große tochter ist. sie wird 3 und hat noch nie gebrochen. ich hoffe wenns dann mal passiert das sie nicht allzu viel angst hat oder so weil sie es nicht kennt. mein sohn hat nämlich oft dabei geweint und dann muss man das kind erstmal beruhigen

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 21:44

Mir ist klar,
dass man da als Mutter durch muss.... aber ich dachte, dass es vielleicht doch irgendwelche ultimativen Tipps gibt.. Wenn ich an mich denke... manchmal Magen-Darm, wo man alle 10-20 Min. brechen muss... wie macht man das DANN mit den Kleinen... auch gerade nachts... ich kann ihn ja nicht im Erbrochenen liegen lassen, geschweigedenn alle paar Minuten das Bett neu machen...

Naja, vielleicht weiß ja jemand noch was...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 21:50
In Antwort auf tere_12339667

Mir ist klar,
dass man da als Mutter durch muss.... aber ich dachte, dass es vielleicht doch irgendwelche ultimativen Tipps gibt.. Wenn ich an mich denke... manchmal Magen-Darm, wo man alle 10-20 Min. brechen muss... wie macht man das DANN mit den Kleinen... auch gerade nachts... ich kann ihn ja nicht im Erbrochenen liegen lassen, geschweigedenn alle paar Minuten das Bett neu machen...

Naja, vielleicht weiß ja jemand noch was...


wieso kannst du nicht alle paar min. das bett neu beziehen?
also ich wüsste nicht wie es anders geht.. sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 21:53

Mein Tip
wenn die Kleinen erbrechen, das Bett provisorisch überziehen, am Kopfbereich Handtücher/Badetücher hinlegen. So muss man nur diese auswechseln und in die Maschine stecken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 21:53

Hallo
Also haben dies letzte Woche erst gehabt. Unser kleiner ist 11 Monate. Wir hatten alle Magen Darm. Unser kleiner hatte es als letzter. In einer Nacht habe ich zweimal sein Bett abgezogen, und nachher lag er bei uns im Bett. Wir haben die großen Badehandtücher ausgelegt. Neben mir lag ein normales Handtuch, und dort hat er rein gebrochen.

Ich hab die Wäsche erst einmal in die Badewanne gelegt. In der Nacht hab ich es nicht geschafft die Waschmaschine an zu machen.

LG Claudia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 21:56
In Antwort auf coira_12865066


wieso kannst du nicht alle paar min. das bett neu beziehen?
also ich wüsste nicht wie es anders geht.. sorry

So viel
Bettzeug hab ich gar nicht... mal davon abgesehen, dass Sohnemann mit Schlafsack schläft und ich hab nur jeweils 2 für den Sommer und für den WInter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2010 um 22:08

Huhu
..wir hatten ganz heftige Magen darm so mit einem knappen Jahr muss das gewesen sein... sie hat nachts ständig erbrochen.. man hört es, ob sie sich gleich erbrechen oder nicht.. ich hab sie in Spucktücher erbrechen lassen, wenn ichs geschafft habe es abzufangen bevor es ins Bett geht... nachdem 3. voll gekotzen Schlafsack haben wir sie in eine Decke eingewickelt zum schlafen.. das Bett habe ich nachdem 2. abziehen mit Handtüchern "geschützt".. unsere Maus hat irgendwann nur noch geweint, weil sie nicht mehr wußte was los ist.. meine Nichte hat zu dem Zeitpunkt auch noch bei uns geschlafen, da mein Mann nachts arbeitet, hat sie damals bei mir mit geschlafen.. ich bin irgendwann samt unserer Maus ins Gästezimmer umgesiedelt, damit ich meine Nichte nicht ständig störe...

heute würde ich glaub ich versuchen, dass sie in eine kleine Schale oder sowas erbricht.. toilette würd sie glaub ich nicht so wirklich mitmachen oder treffen.. lach.. tipps gibts da sonst glaub ich echt keine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 14:51


Als mein Großer jetzt vor kurzem das erste Mal MD hatte, hab ich immer die Schüssel in reichweite gehabt Ich merke das immer kurz bevor er an zu kotzen fängt... Erst schluckt er ganz ganz viel und irgendwann fängt er an zu würgen und dann kommt es.... So ein paar Sek. hat man immer Zeit, wenn die Schüssel griffbereit steht, klappt das auch Nachts mach ich es genau so, ich nehm ihn mit zu mir ins bett und ich merke es sofort wenn er wach wird.... Aber Handtücher leg ich trotzdem übers Bett, für den Fall der Fälle

LG, Fash mit Großem (2,5 Jahre) & Kleinem (6,5 Monate)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2010 um 14:58
In Antwort auf coira_12865066

Hmm...
also bis jetzt hat nur mein sohn erbrochen...er wird jetzt 4. tja,was will man machen. das geht oft so schnell das man es nicht zum klo etc. schafft. wenn er mal bricht und sagt das ihm übel ist lauf ich los und hol eine schüssel. manchmal schaff ich es dann noch das etwas da rein geht

aber sonst..muss man eben das kind waschen,umziehen,putzen und ne waschmaschine anschmeißen

ich bin gespannt wie es für meine große tochter ist. sie wird 3 und hat noch nie gebrochen. ich hoffe wenns dann mal passiert das sie nicht allzu viel angst hat oder so weil sie es nicht kennt. mein sohn hat nämlich oft dabei geweint und dann muss man das kind erstmal beruhigen

LG *anja*

Ja
das is voll schlimm ne? Mein großer hat auch so geweint beim ersten Mal Er hat mir so leid getan Musste ihn sofort in den Arm nehmen und dabei hat er mich auch komplett voll gekotzt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook