Home / Forum / Mein Baby / Klitoris bei Neugeborenem

Klitoris bei Neugeborenem

24. Mai 2012 um 20:16

Guten Abend ihr Lieben,

ich mache mir momentan unheimliche sorgen um meine Tochter und kann kaum schlafen.

Die Klitoris meiner tochter (5Tage alt) guckt so 2-3 mm zwischen den Schamlippen hervor bei geshclossenen Beinen. Sie sieht aus wie eine normale Klitoris, aber sie guckt halt zwischen den Schamlippen hervor und wird nciht von diesen verdeckt.

Ich habe gegoogelt und gelesen und und und ..Da steht eine normale Klitoris ist bei Neugeborenen max. 1 cm lang. Die meiner Tochter ist ca. 1,2 cm lang bei offenen Beinen.

Nun tauchen überall Begriffe wie intersexuell und Ags-Syndrom auf. Ich bin total verunsichert.

Im Krankenhaus hat keiner etwas gesagt. Ich war dann beim Kinderarzt und dieser meinte ich solle bis zur U3 warten ob die Äußeren Schamlippen nicht die Klitoris überdecken. Falls nicht würde er einfach einen chromosom test machen.

Meine Frage: Kennt das einer von euch. Ist es normal wenn die Klitoris etwas größer ist und renkt sich das alles ein?

Ich bin total fertig mit den Nerven und bis zur U3 ist es noch 1 Monat!!!

Lg

Mehr lesen

25. Mai 2012 um 13:29

Erstmal abwarten
Hallo,

Ich habe einen Jungen und kann nicht direkt was zur grösse einer Klitoris beim Mädchen sagen. Jedoch finde ich 10 mm oder 12 mm für keinen grossen Unterschied und es kommt auch drauf an, wie man das Lineal auf die Haut drückt.

Ich würde mir, glaube ich, keine Sorgen machen und würde es auch nicht unbedingt die Chromosomen testen. Was soll passieren? Gar nichts! Sie ist deine Tochter und daran wird sich nichts ändern. Selbst, wenn das Geschlecht nach den chromosomen nicht eindeutig ist, bleibt sie deine Tochter und bis zur Pupertät würde auch eine Abweichung von XY überhaupt gar keine Rolle spielen! Und selbst wenn sie eine Abweichung hat wie XXY, kann es immer noch sein, dass sie sich als Mädchen fühlt und alles ganz "normal" ist.

Ich würde mir jetzt keine Gedanken machen um Probleme, die sie (nur) vielleicht hat, wenn sie in vielen Jahren ihre Sexualität endeckt und den ersten Partner hat.

LG
Diana

Ich habe diese Antwort von einer Hebamme noch in einem anderen Forum gefunden. Ich finde sie sehr Qualifiziert:

Zitat:
"Hallo, ohne die Genitalien zu sehen, ist es schwer eine Aussage zur Größe der Klitoris Ihrer Tochter zu sagen. Bei vielen Mädchen ist es so, dass äußeren die Schamlippen die inneren nicht überdecken. Dadurch alleine kann eine Klitoris schon deutlicher zu sehen sein. Die natürliche Bandbreite der Größe variiert auch erheblich. Neben Ihrer Hebamme hat ja inzwischen auch der Kinderarzt Ihre Tochter gesehen und anscheinend keine weiteren Untersuchungen für nötig gehalten. Ganz selten kann es tatsächlich vorkommen, dass eine stark vergrößerte Klitoris durch ein nicht eindeutiges Geschlecht verursacht wird. Aufschluss kann dann nur eine genetische Untersuchung geben. Wenn tatsächlich Anhaltspunkte vorliegen, dass die Größe der Klitoris weit außerhalb der natürlichen Bandbreite liegt, kann eine solche Untersuchung durchgeführt werden. Der Erkenntnisgewinn bringt jedoch vor allem bei kleinen Kindern nicht wirklich etwas, außer weitere Verunsicherung und evtl. das Bedürfnis "etwas zu tun". An den Chromosomen lässt sich nichts ändern. Chirurgische Korrekturen werden manchmal vorgenommen, ich rate jedoch dringend davon ab, egal ob es sich um eine Veränderung mit oder ohne Chromosomenveränderung handelt. Die meisten der Betroffenen leiden im Erwachsenenalter mehr unter den Eingriffen, als unter der Abweichung an sich. Mit einer vergrößerten Klitoris ist ein ganz normales Leben mit einer normalen Sexualität möglich, während eine optische Korrektur durch Verkleinerung mit dem Verlust von Empfindungen einher gehen kann, was weit mehr einschränkt. Sollten Untersuchungen einen veränderten Chromosomensatz ergeben, dann können Sie sich an Selbsthilfegruppen wenden und dort von Betroffenen beraten lassen. Am günstigsten für die weitere Entwicklung scheint es zu sein, die Kinder ganz normal zu akzeptieren wie sie sind und Ihnen selbst die Entscheidung im späteren Leben zu überlassen, ob und wie sie mit ihrem Anders-Sein umgehen wollen. In der Kindheit spielt eine vergrößerte Klitoris (so sie denn wirklich deutlich vergrößert sein sollte) keine Rolle und das beste was Sie Ihrem Kind tun können, ist es als die Nebensächlichkeit zu sehen, die es tatsächlich darstellt.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, Monika "

aus: http://www.babyclub.de/hebammensprechstunde/fragen/12868556.ist-eine-vergroesserte-klitoris-normal.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 9:36

Nicht verrückt machen
Hatte ich bei meiner Tochter auch. Sie war 2 Wochen zu früh, geht mit der Zeit weg. unsrer Kinderärztin sagte damals daran sieht man das die Kinder noch nicht ganz ausgereift sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper