Home / Forum / Mein Baby / Klumfuss und Frühchen

Klumfuss und Frühchen

24. Juni 2018 um 13:18

Hallo meine lieben, 
Ich hoffe das mir hier einer helfen kann, oder das ich jemanden gleichgesinnten finde um zu sprechen. Mein Sohn ist im April geboren,die Geburt ging recht gut und schnell, er kam 3,5 Wochen zu früh. Meine Gebärmutter war schon ausgereizt, es war leider alles sehr eng in mir. Was uns klar war (feindiagnostik)das er mit einen Klumpfuß  zur Welt kam. Was nicht klar war das seine recht Hand auch sehr stark nach innen geknickt und das sein Kopf schief war. Seit der ersten Woche, fuhren wir fast täglich Ärzte und Physiotherapie ab. Mit der Schieflage Kopf und platt (rechts) bekommen wir es gut hin, da sind wir in Behandlungen (Osteopathen) genauso mit seiner Hand, ganz korrekt ist dieses aber noch nicht. Was mir zu schaffen macht ist das Klumfüsschen, da sind wir auch schon seit der ersten Woche in Behandlung, wir haben bis zur 9 Woche , jede Woche einen Gips Wechsel gehabt, war natürlich nicht so schön für uns, das einemal war der Gips so schlimm, daß wir ihn wieder entfernen mussten. OP mussten wir nicht machen, soll im September kontrolliert werden. Jetzt haben wir die Alfa Flex Schiene, diese schiene brachte die Chefärztin falsch an (ziegenfüße), sie stand zu ihrer Meinung dass das richtig sei, sie schnürt die Schuhe so fest, das mein Sohn, richtig schrie. Drei Stunden hielt ich das Zuhause aus und machte dann alles ab, Füße waren angeschwollen und eingedrückt. Ich Zweifel an ihrer Autorität.Zweite Meinung hole ich mir im August ein, Termin gab es nicht eher. Jetzt bekam mein Sohn blasen durch die Schiene, ich versuche ihn diese anzulegen wenn er schläft, er schreit sonst nur. Ich bin verzweifelt und am weinen, die Ärzte lassen einen alleine. Ich möchte doch nur das es meinen Jungen gut geht. Hat jemand so was ähnlich, können wir uns austauschen? 

Mehr lesen

24. Juni 2018 um 18:18

Leider nein, damit kenne ich mich nicht aus. Aber frag doch mal euren Kinderarzt was er dazu meint, bzw ein sehr guter Physiotherapeut müsste sich damit doch auch auskennen.
Kannst du da nicht in der Praxis fragen wo ihr sowieso seid?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2018 um 19:03

Hallo!

Meine Tochter hat auch sehr spezielle Füsse und seitdem sie 16 Monate alt ist Orthesen (bis ca. 3, dann wollte sie nicht mehr). 
Ich kann rabenwald nur zustimmen, frag deine Kinderärztin oder Physiotherapeuten. Unsere physio ist da immer sehr hilfsbereit und konnte uns gute Empfehlungen geben, außerdem kann man sich da auch mal ausheulen. 

Achja blasen hatte meine Tochter NIE, unser Bandagist sagt es darf ca. eine halbe Stunde nach dem ausziehen noch gerötet sein, eh klar ist ja druck drauf, aber sonst sollte nix sein. 
Wie das bei den ganz kleinen ist weiß ich aber nicht. 

Ich wünsch dir alles gute.

llg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2018 um 10:47
In Antwort auf user14007

Hallo meine lieben, 
Ich hoffe das mir hier einer helfen kann, oder das ich jemanden gleichgesinnten finde um zu sprechen. Mein Sohn ist im April geboren,die Geburt ging recht gut und schnell, er kam 3,5 Wochen zu früh. Meine Gebärmutter war schon ausgereizt, es war leider alles sehr eng in mir. Was uns klar war (feindiagnostik)das er mit einen Klumpfuß  zur Welt kam. Was nicht klar war das seine recht Hand auch sehr stark nach innen geknickt und das sein Kopf schief war. Seit der ersten Woche, fuhren wir fast täglich Ärzte und Physiotherapie ab. Mit der Schieflage Kopf und platt (rechts) bekommen wir es gut hin, da sind wir in Behandlungen (Osteopathen) genauso mit seiner Hand, ganz korrekt ist dieses aber noch nicht. Was mir zu schaffen macht ist das Klumfüsschen, da sind wir auch schon seit der ersten Woche in Behandlung, wir haben bis zur 9 Woche , jede Woche einen Gips Wechsel gehabt, war natürlich nicht so schön für uns, das einemal war der Gips so schlimm, daß wir ihn wieder entfernen mussten. OP mussten wir nicht machen, soll im September kontrolliert werden. Jetzt haben wir die Alfa Flex Schiene, diese schiene brachte die Chefärztin falsch an (ziegenfüße), sie stand zu ihrer Meinung dass das richtig sei, sie schnürt die Schuhe so fest, das mein Sohn, richtig schrie. Drei Stunden hielt ich das Zuhause aus und machte dann alles ab, Füße waren angeschwollen und eingedrückt. Ich Zweifel an ihrer Autorität.Zweite Meinung hole ich mir im August ein, Termin gab es nicht eher. Jetzt bekam mein Sohn blasen durch die Schiene, ich versuche ihn diese anzulegen wenn er schläft, er schreit sonst nur. Ich bin verzweifelt und am weinen, die Ärzte lassen einen alleine. Ich möchte doch nur das es meinen Jungen gut geht. Hat jemand so was ähnlich, können wir uns austauschen? 

Hallo,

mein Sohn kam 2012 mit beidseitigen Klumpfüßen zur Welt. Wir wussten dies bereits schon in der Schwangerschaft. Dadurch hatten wir Zeit uns einen kompetenten Orthopäden zu suchen. Er wurde ab dem 6. Lebenstag gegipst, Gipswechsel einmal in der Woche. Der linke Fuß war schlimmer, er wurde teilweise 2mal in der Woche gegipst. Mit 3 Monaten wurde eine Achillotomie durchgeführt (operatives Durchtrennen der Achillissehne) und anschließend 3 Wochen Gips. Danach kam die Alpha-Flex-Schiene. Ich habe Rotz und Wasser geheult, als er diese angepasst bekam. Es war für mich der reinste Horror!!! Er musste diese 3 Monate für 23 Stunden am Tag tragen, danach nur noch zum Schlafen. Mit 4,5 Jahren wurde die Therapie mit der Schiene beendet. Wir müssen immer noch zur Physio, aber sind auf einem guten Weg.
Ganz wichtig: Dein Kind muss die Schiene konsequent tragen, sonst ist der Therapieerfolg gefährdet! Die Füße sind vom Gipsen sehr stark mitgenommen. Ich fand es teils richtig eklig, es sah fies aus und hat gestunken. Zu den Schuhen: Mein Sohn bekam von den Schienenschuhen auch Blasen. Wir bekamen dann angepasste Schuhe aus Silikon. Sie werden nach Maß angefertigt und passen haargenau. Kosten pro Schuhpaar ca. 1500 Euro, was zum Glück die KK übernahm. Frag deine Ärztin danach! Die Schuhe müssen fest sitzen, sonst rutsch er hin und her, und das führt zu den Blasen. Wichtig ist auch, dass er immer Socken trägt. Einfache Baumwollsöckchen ohne starke Nähte. Ich habe den oberen Teil immer um die Schuhe geschlagen, und unten am Zehteil nochmals gezogen, wenn er die Schuhe anhatte, um sicher zu gehen, das sich keine Falten bilden.
Die ersten Wochen können wirklich hart sein, aber du darfst nicht nachgeben. Du wirst sehen, die Schiene wird für ihn ganz normal werden. Baut sie in eure Rituale ein, auch wenns am Anfang schwer fällt.
Wenn du bei der Ärztin unzufrieden bist, informiere dich bei der Physiotherapie oder dem Osteopathen über Alternativen. Klumpfüsse sind relativ selten, viele Orthopäden haben keine Erfahrung damit. Wir sind jedesmal 50 km gefahren, aber das war es mir wert! Du wirst sehen, alles wird gut, auch wenn der Weg momentan lang erscheint.
Du kannst mich gerne auch per PN anschreiben.

Ich wünsche euch alles Gute!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2018 um 13:04

Danke für die Antworten, mir wurde diese Ärztin sehr oft empfohlen für Kinder/Babys mit Klumfüße, hat sich auch gut ergeben (10km)..aber wie du schreibst, lieber nehme ich mehr Kilometer in kauf. Bei den neuen Arzt habe ich leider erst im August ein Termin bekommen, ich habe mein Fall geschildert, aber leider keine Chance. Ich bin jetzt am Montag daraufhin gleich zum Sanitätshaus /Medicar gegangen, in der Hoffnung das mir da jemand helfen kann. Der Herr hat sich eine Stunde für mich Zeit genommen, hat mir alles genau erklärt, wir haben gleich die passenden Socken bestellt. Er meinte, das sie leider öfters Probleme mit der Ärztin haben und das dann ausbaden dürfen.... noch ein Grund nicht mehr zu der Ärztin zu gehen... Der Herr hat mir genau gezeigt wie man die Schiene anlegt und siehe da, wir haben die Schiene bis heute morgen dran lassen können(1h Pause) , natürlich mit einbisschen geweine, aber er war schnell zu beruhigen. Das schlimme war, ich habe die Schuhe jetzt eine Woche und der Herr hat festgestellt, daß die Schuhe sogar zu klein sind. Ich werde bei meiner Kinderärztin ein neues Rezept besorgen, mir geht es schon besser. Glg Sandra 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2018 um 13:16
In Antwort auf user14007

Danke für die Antworten, mir wurde diese Ärztin sehr oft empfohlen für Kinder/Babys mit Klumfüße, hat sich auch gut ergeben (10km)..aber wie du schreibst, lieber nehme ich mehr Kilometer in kauf. Bei den neuen Arzt habe ich leider erst im August ein Termin bekommen, ich habe mein Fall geschildert, aber leider keine Chance. Ich bin jetzt am Montag daraufhin gleich zum Sanitätshaus /Medicar gegangen, in der Hoffnung das mir da jemand helfen kann. Der Herr hat sich eine Stunde für mich Zeit genommen, hat mir alles genau erklärt, wir haben gleich die passenden Socken bestellt. Er meinte, das sie leider öfters Probleme mit der Ärztin haben und das dann ausbaden dürfen.... noch ein Grund nicht mehr zu der Ärztin zu gehen... Der Herr hat mir genau gezeigt wie man die Schiene anlegt und siehe da, wir haben die Schiene bis heute morgen dran lassen können(1h Pause) , natürlich mit einbisschen geweine, aber er war schnell zu beruhigen. Das schlimme war, ich habe die Schuhe jetzt eine Woche und der Herr hat festgestellt, daß die Schuhe sogar zu klein sind. Ich werde bei meiner Kinderärztin ein neues Rezept besorgen, mir geht es schon besser. Glg Sandra 

wieviel Spielraum dürfen diese Schühchen denn haben? Die Füße wachsen in dem Alter eben auch sehr schnell.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2018 um 16:23
In Antwort auf curro_12727774

wieviel Spielraum dürfen diese Schühchen denn haben? Die Füße wachsen in dem Alter eben auch sehr schnell.
Alles Gute

Wir hatten bei den maßgefertigten Schuhen immer ca 1 cm Zuwachs vorne. In der Breite sind die Schuhe durch das Klettband zu regulieren. Es freut mich, wenn's jetzt besser läuft. Das regelmäßige Tragen der Schiene ist das A und O! Hoffentlich ist der andere Arzt kompetenter, denn ihr müsst noch einige Jahre zusammen arbeiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2018 um 22:53

Genau 1cm Spielraum dürfen die Schuhe haben , wo ich auch garnicht drauf geachtet hatte, das sie den kleineren Fuß gemessen hatte. Ich bin aus MV, ich fahre ersteinmal nach Greifswald, sonst muss ich nach schwerin. Wir tragen die Schuhe noch immer, bisschen unruhig ist er immer wieder, was verständlich ist. Wir schaffen das 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 6:58

Genau DA waren wir damals nicht, denn die haben uns beim Informationsgespräch (ich schon schwanger, mit 2jährigem Kleinkind dabei) 3 Stunden dort sitzen lassen, ohne das wir einen Arzt sahen. Sind dann unverrichteter Dinge wieder gefahren und haben uns eine Privatpraxis gesucht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen