Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Kochen für's Baby - sooo teuer Bin geschockt!!!!!

Kochen für's Baby - sooo teuer Bin geschockt!!!!!

17. Mai 2008 um 10:51 Letzte Antwort: 17. Mai 2008 um 12:33

Ich war vorher im Bioladen. Hochmotiviert, weil ich für meinen Sohn kochen möchte. Naja, vielleicht bleibt dies eine einmalige Sache...bin echt schockiert wie teuer das Fleisch war. Ich habe für 300 gr Hühnchen 10 Euro gezahlt *inohnmachtplumps* Ist das normal? Oder hab ich nen teuren Bioladen erwischt? Ich komme somit auf ca.1,50 pro selbstgkochte Mahlzeit (Karotte, Kartoffel, Hühnchen, 190-200 gr). Ich dachte immer ein netter Nebeneffekt vom selbstkochen ist, dass man Geld spart
Das nimmt mir gerade ein bischen die Lust...muß ich ehrlich sagen. Aber das ist ja um einiges teurer als Gläschen...

LG flowy mit Jannik (7 Monate)

Mehr lesen

17. Mai 2008 um 10:59

Hallo.
ich koche für max nur die vegetarischen sachen selber, also karotten mit kartoffel, oder blumenkohl/broccolie mit kartoffeln. da fährt man weitaus günstiger, als wenn man es im glas kauft. aber 2-3 mal die woche bekommt er fleisch und da kaufe ich dann menüs im gläschen. 1. bin ich selber vegetarierin und ekel mich, das rohe fleisch zu schneiden etc. und 2. ist mir das bio fleisch auch zu teuer...


es gibt übrigens auch von hipp fleisch püriert (125 gr. für glaube 1,15 eur) im glas. evtl. kannst du das ja zu deinem selbstgekcohten geben??

lg christina und max, 8 monate

Gefällt mir
17. Mai 2008 um 12:20

Biofleisch
Hallo Flowy!

Keine Panik

Ich war bei einem Vortrag einer Ernährungsberaterin. Sie sagte, dass Biofleisch nicht immer unbedingt sein muss. Z.B. bei Rind oder Lamm reicht hochwertiges Fleisch vom Fleischer. Nur bei Geflügel sollte man Bio kaufen, da dort sonst wohl viele Schadstoffe drin sind.

Allerdings sind rote Fleischsorten eh besser, weil da mehr Eisen drin ist, also Rind oder Lamm. Außerdem musst du ja nur 2x in der Woche Fleisch beifügen, und dann auch nur 20g, so dass deine 300gr Hühnchen wahrscheinlich ewig halten werden

Habs jetzt nicht ausgerechnet, aber wenn du dich an das o.g. hältst, wird es wahrscheinlich ne ganze Ecke billiger werden als du dachtest!

LG

Gefällt mir
17. Mai 2008 um 12:30
In Antwort auf rike_12746992

Biofleisch
Hallo Flowy!

Keine Panik

Ich war bei einem Vortrag einer Ernährungsberaterin. Sie sagte, dass Biofleisch nicht immer unbedingt sein muss. Z.B. bei Rind oder Lamm reicht hochwertiges Fleisch vom Fleischer. Nur bei Geflügel sollte man Bio kaufen, da dort sonst wohl viele Schadstoffe drin sind.

Allerdings sind rote Fleischsorten eh besser, weil da mehr Eisen drin ist, also Rind oder Lamm. Außerdem musst du ja nur 2x in der Woche Fleisch beifügen, und dann auch nur 20g, so dass deine 300gr Hühnchen wahrscheinlich ewig halten werden

Habs jetzt nicht ausgerechnet, aber wenn du dich an das o.g. hältst, wird es wahrscheinlich ne ganze Ecke billiger werden als du dachtest!

LG

Ahh, Sarini
das ist gut, dann geh ich mal bei meinem (Dorf-)Metzger schauen...in der Hoffnung dass meinem Sohn das Rindfleisch von dem schmeckt. Bei Gläschen mit Rind würgt er gaaanz schlimm
Naja, und Hühnchen liebt er
Und Lamm könnte ich ja dann auch mal testen...
Ich mach ihm schon die 30 gr Fleisch rein, wird ja ab 7 Monaten empfohlen... aber hast recht, reicht dann ja trotzdem lange wenn man es auf die Wochen umrechnet

Man sollte halt einfach nen Geldsch..... daheim haben

Gefällt mir
17. Mai 2008 um 12:33

Hallo
Also ich koch fast alles selber und komm billiger als mit Gläschen. Ich habe Putenbrust bei Rewe gekauft, da kam das Kilo 16 oder 17 Euro, und durch das Wasser beim Kochen wirds ja noch mehr. Bei 20 g pro Portion kommt man da auf ca. 35 cent. Biokartoffeln kauf ich im Aldi, 1,5 kg für 1,99 (glaube ich). Da kommt man für 50 g auf ca. 7 ct, eher weniger, da man ne Menge Wasser zum Brei rühren braucht. Gemüse ist sehr unterschiedlich. Ich hatte mit Zucchini angefangen und das war zu der Zeit sehr teuer, da kamen 100 g 60 ct. Damit komme ich bei ner 170 g Portion (halt etwas weniger als Gläschen) auf 1,02 , wobei aber gerade das Gemüse das teure ist. Da hab ich im Bioladen das günstigste bekommen (für fast die Hälfte). Hab z.B. aus Broccoli für 1,50 Euro 1300 g Broccollibrei hergestellt (das sind unschlagbare 12 ct pro Portion, gibts nur Broccoli und Kartoffeln bin ich bei ca. 20 - 25 ct bezogen auf Gläschenmenge). Man muss halt wirklich schauen, wo was billig ist. Hab Rindfleisch als Hack im Bioladen gekauft, alles andere war auch zu teuer. Günstig und gut ist auch tiefgefrorenes Biogemüse, gibts in einigen Supermärkten (z.B. Aldi, Famila).
Zu den Hipp-Fleischgläschen: In den 125 g Gläschen sind nur 50 g Fleisch, der Rest ist Reis und Wasser. Wobei ich beim Rindfleischbrei herstellen, bestimmt auch so viel Wasser wie Fleisch gebraucht habe (beim pürieren). Ich koche übrigens keine Menus, sondern alles einzeln und mische dann nach Bedarf.

LG
Morgaine

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers