Home / Forum / Mein Baby / Komplizierter Esser

Komplizierter Esser

11. Juli 2016 um 18:47

Mein Sohn 2 Jahre, ist etwas kompliziert, er mag ganz viele Sachen nicht. Kein Brot, keine Nudeln, Reis, Kartoffeln, Gemüse nur, wenn er gute Laune hat. Bei der letzten U, ist jetzt schon ne Weile her, meinte der Arzt alles okay, so lange er eben überhaupt isst, bzw über Obst eben die Vitamine bekommt.
Er hat sich erst mit 12 Monaten fürs essen interessiert und war generell nicht so fürs essen zu haben. Milchprodukte verträgt er nur bedingt. Bisher sah ich es eigentlich entspannt, da er eh nur minimalistisch gegessen hat. Nur so langsam, hat er wohl doch Hunger Er könnte locker 200g Wurst/Fleisch (ohne Brot/Beilage) verdrücken. Obst verursacht nun Durchfall, bei den Mengen.
Es ist nicht so, daß er nie Nudeln etc probiert, aber es schmeckt ihm nicht, Das sagt er auch. Und ich möchte ihn da ehrlich gesagt auch nicht zwingen, aber irgendwas muss er ja essen, möglichst nicht nur Fleisch und Obst. Nur wirds halt nun doch etwas schwierig. Jemand ein Geheimtipp ?
Achso unterjubeln oder so ist nicht, er trennt im Mund sogar die Panade vom Fleisch/Fisch

Mehr lesen

11. Juli 2016 um 20:07

Oh je,
ich hab leider keine Idee, da meiner unkomplizierter Esser ist (also jetzt noch, mit 14 Monaten). Wie isses denn mit Linsen? Viel Eiweiß und auch sonst gesund. Oder, was ich auch gern mache, Eierpfannkuchen herzhaft, also mit Kräutern drin eingebacken, etwas Käse oder, wenn deiner gern Fleisch ist, mit dünnen Schinkenstreifen eingebacken oder eingerollt??? Wie verträgt er denn generell Käse und Eier?
Wie isses mit Knäckebrot/Filinchen statt Stulle? Einfach alles ausprobieren.
Es heißt immer, wenn sie richtig Hunger haben, essen sie auch ,aber ich verstehe, dass du dir Sorgen machst. Habt ihr Unverträglichkeiten o.ä. getestet? Wünsch euch alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 20:11
In Antwort auf rosenalbe

Oh je,
ich hab leider keine Idee, da meiner unkomplizierter Esser ist (also jetzt noch, mit 14 Monaten). Wie isses denn mit Linsen? Viel Eiweiß und auch sonst gesund. Oder, was ich auch gern mache, Eierpfannkuchen herzhaft, also mit Kräutern drin eingebacken, etwas Käse oder, wenn deiner gern Fleisch ist, mit dünnen Schinkenstreifen eingebacken oder eingerollt??? Wie verträgt er denn generell Käse und Eier?
Wie isses mit Knäckebrot/Filinchen statt Stulle? Einfach alles ausprobieren.
Es heißt immer, wenn sie richtig Hunger haben, essen sie auch ,aber ich verstehe, dass du dir Sorgen machst. Habt ihr Unverträglichkeiten o.ä. getestet? Wünsch euch alles Gute!!!

Ach und
Kartoffelklöße, zur Not mit etwas Ketchup ? Machmal hilft ja schon ne neue Darbietungsform ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 20:15

Also
Brot mag er auch nicht so, aber neurdings gibt es bei uns abends armer ritter, also helles brot in butter gebraten mit wenig zucker drauf, das schmeckt ihm super da isst er auch ne menge von. Hasz du nudeln mal in vorm von ravioli probiert? Ansonsten mag melner knackebrot, das graulich etwas dicker was so gepufft aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 21:57

Genau genommen ist es ja durchaus so...
....das Fleisch und Obst etc tatsächlich leckerer sind als Brot, Nudeln und co. - da hat dein kleiner ja Recht

Da kann man durchaus anfangen zu argumentieren das man nicht unbegrenzt Fleisch essen kann, sondern das die Beilage auch dazu gehört.

Ohne erhobenen Zeigefinger, ganz pragmatisch. Wenns nicht gegessen wird, dann aber nicht noch mehr vom anderen nach nehmen lassen....das gehört auch mit zum essen Lernen dazu, aus welchen Bestandteilen eine Mahlzeit besteht und das alle Bestandteile wichtig sind. Wurst gibt es bei uns eben z.b. nur zusammen mit Brot, mal ne Scheibe extra gibts bei uns auch aber dann ist Ende. Dann wird das Brot gegessen oder Kind ist offenbar satt....

Ich denke viele Kinder würden so selektiv essen, wenn man sie denn ließe.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 21:59
In Antwort auf 000ashni000

Genau genommen ist es ja durchaus so...
....das Fleisch und Obst etc tatsächlich leckerer sind als Brot, Nudeln und co. - da hat dein kleiner ja Recht

Da kann man durchaus anfangen zu argumentieren das man nicht unbegrenzt Fleisch essen kann, sondern das die Beilage auch dazu gehört.

Ohne erhobenen Zeigefinger, ganz pragmatisch. Wenns nicht gegessen wird, dann aber nicht noch mehr vom anderen nach nehmen lassen....das gehört auch mit zum essen Lernen dazu, aus welchen Bestandteilen eine Mahlzeit besteht und das alle Bestandteile wichtig sind. Wurst gibt es bei uns eben z.b. nur zusammen mit Brot, mal ne Scheibe extra gibts bei uns auch aber dann ist Ende. Dann wird das Brot gegessen oder Kind ist offenbar satt....

Ich denke viele Kinder würden so selektiv essen, wenn man sie denn ließe.....

Evtl.
Das Essen lustig dekorieren?

Oder bei Brot zum Beispiel ausstechen mit keksausstechformen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 22:09

Bratlinge?
Also ich mache gerne als Frikadellenersatz (bei mir heißen die eigentlich Buletten), Haferflockenbratlinge.
Da gibt es auf Chefkoch ganz gut Basisrezepte und die kann man dann ja immer wieder erweitern, manchmal kommen bei uns Möhrenraspel dazu oder Paprika oder Zucchini etc.
Wäre zwar keine Lösung, aber ein Anfang

Achso, meine Basis sind meistens 250 ml Flüssigkeit, 250 g Haferflocken (halb zart, halb kernig), 1 Ei, ca 100g geriebener Käse, Salz, Pfeffer, Petersilie, Schnittlauch oder (Röst-)Zwiebeln....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 9:36

Meiner ist auch so...
Ich hab jetzt herausgefunden, dass einfach alles in soße schwimmen muss. Sobald nudel, kartoffeln, reis und gemüse zu trocken sind, dann wirds stehen gelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen