Home / Forum / Mein Baby / Könnt ihr hier alle so gut kochen?

Könnt ihr hier alle so gut kochen?

16. Juli 2013 um 11:47

Manchmal schäm ich mich, wenn ich hier lese, was es bei einigen gibt...da lese ich von gefüllten Weinblättern oder mehrgängigen Menüs

Ich bin echt nicht die größte Köchin, meine Gerichte sind eher einfacher gehalten und ab und zu wandert auch eine Fix-Tüte in den Topf

Bitte sagt mir, dass hier nicht jeder mit der Kochmütze geboren wurde!

LG Biene, bei der es heute Spaghetti Bolognese gibt

Mehr lesen

16. Juli 2013 um 11:52

Ach weißt du
ich bin eigentlich ganz zufrieden das sind nur immer so Gofem-Momente

Ich lerne ja auch regelmäßig dazu, durch meine Mama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 11:55


Ne kochen ist nicht gerade meine Lieblingsaufgabe. Aber ich möchte mich einigermaßen gesund ernähren und wenn die Kleine mal bei uns mitisst sowieso. Ein notwendiges Übel also.
Als ich von zu Hause ausgezogen bin konnte ich gar nicht kochen. Aber überhaupt nicht. In der Elternzeit jetzt bringe ich es mir bei. Oder besser gesagt Chefkoch.de. Und ich werde immer besser. Meistens schmeckt es echt gut. Von irgendwelchen Menüs bin ich aber weiiiit entfernt. Aber manchen macht Kochen auch Spaß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 11:59

Das stimmt!
Und im Moment mach ich viel Salat, bin richtig süchtig danach da gibts dann nichts zu meckern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:00


Ich hab ja das Glück, dass mein Mann aaaaalles isst und immer alles gut findet, was ich so fabriziere (oder nur sagt um mich nicht zu beleidigen). Aber in Wirklichkeit koch ich immer das Selbe, es muss schnell gehen, am besten auch noch Reste verbrauchen und ja auch fertig Zeugs wird da manchmal verwendet (vor allem seit ich Mama bin und mir meine Tochter maximal zehn Minuten entspanntes Kochen lässt, bevor sie grantig wird)

Also ich würd sagen, ich koch zweckmäßig. Uns schmeckts und wir werden satt. Aber große Menüs gibts hier nicht. Also, nein du bist nicht alleine

Manchmal am We , wenn ich Zeit hab, koch ich gern mal so richtig lange Gerichte aus dem Kochbuch, die ewig im Topf sind und vor sich hin schmoren.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:05

Soll ich
darauf antworten?



Die normale hab ich schon ohne gemacht, aaaaaber zu meiner Verteidigung heute : Bei Kaufland waren die Fixdinger gestern im Angebot und ich hab mal Tomaten-Bolognese mitgenommen, einfach mal zum Probieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:51

Naja,
ich koche schon gerne und probiere auch gerne mal was Neues aus

ABER

wenn ich merke, dass das Ergebnis zwar lecker ist, mir der Weg dahin aber zu aufwendig war, überlege ich mir entweder wie ich das Ganze schneller und einfacher kochen kann, oder das Gericht wird nicht wieder gekocht.

Einfach und unkompliziert sollte es sein! Von Fix-Tüten halte ich allerdings nix .... außer bei Sauce Hollandaise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:53

Hier, ich oute mich!
Ja, WIR kochen immer frisch und nicht aus der Tüte Aber: Ich kann nicht kochen, das macht mein Mann! Und zum Glück macht er es gerne

Sieht dann so aus, dass ich fleissig mitschnibbel und schneide, aber den Rest muss er machen. Mir machts auch keinen Spaß und slebst wenn ich ihn mal mit etwas überraschen will, muss er mir zum Schluß helfen

Ich bin dann eher die Back- und Pralinenfee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 12:55


So gehts mir auch öfter...bei 4 Töpfen auf dem Herd krieg ich ne Macke, weil mein Mann nicht will, dass ich die in den Spüler tu, sondern per Hand aufwasche

Und am WE hab ich auch wenig Lust zu kochen, weil ich da meist noch viel zu satt vom Frühstück bin und nix Essbares sehen mag
Mag dein Mann gar kein leichtes Essen? Wie wäre ein Kompromiss? 2 mal oder so pro Woche gibts das, was du magst. Oder er kocht sich seine Hausmannskost auch mal selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 13:08


Hier! Ich bin auch so ne "Ich-Kann-Nicht-Gescheit-Kochen-Kandidatin"...

Bei uns gibts auch oft das Gleiche zum Essen, also nicht jeden Tag das Selbe, aber wöchentliche Wiederholungen sind da schon mit bei... Fühle mich auch immer schlecht, nicht wegen mir, sondern meiner Tochter gegenüber... so oft wie sie Nudel mit irgendwelchen langweiligen Gemüsesoßen essen muss- phu...

Ich habe so meine festen Gerichte die ich dann immer abwechsel... bei denen ich weiss, die gehen als "gesund" durch und schmecken auch... wie z.B. Spaghetti Bolognese, Nudeln mit Paprika-Frischkäsesoße, Kartoffelbrei mit Fischstäbchen/ oder Spiegelei und Spinat, Salzkartoffeln mit Fleischkäse und Kartotten-Erbsen-Gemüse... so ganz einfache Dinge die man nicht mal "kochen" nennen kann... *schäääääääm*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 13:09


Ich hasse kochen genauso wie bügeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 13:12
In Antwort auf macy_12177851


Ich hasse kochen genauso wie bügeln


Bügeln muss bei mir mein Freund... Das verweiger ich grundsätzlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 13:13

Naja
also ich koche schon viel, unter der Woche jeden Tag, am WE macht das mein Mann. Und ja, ich koche frisch und ohne die Fixtüte. Aber mehrgängige Menüs gibt es eher zu besonderen Gelegenheiten.
Und wie das mit der Abwechslung im Speiseplan aussieht: Im Moment ist alles weich, damit Sohnemann ohne Zähne mitessen kann, frag mich nochmal, wenn er mitreden kann, und sich dreimal die Woche Fischstäbchen wünscht
Ich mache viel so Pfannengerichte, weil die relativ schnell gehen *grübel* - ich behaupte jetzt mal frech, ich kann schon gut kochen, aber nicht gourmetmäßig

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 15:08

....
Ich hasse kochen.... aber ich versuch jeden 2.tag frisch zu kochen. Koch immer die doppelte Menge damits fürn nächsten tag noch reicht.
Aber mein freund isst sehr viele Sachen nicht (kein knofi, käse nur zum überbacken und da nur gouda, kein jogurt, kein quark, milch nur als vollfett und nur wenn ich die packung frisch aufgemacht habe, kein salat, gemüse is grundsätzlich schwierig etc. etc.) das macht einfach keinen Spaß... es ist schon ein Krampf was zu finden dass er dann auch isst. Zudem sind seine geschmacksknospen irgendwie tot oder so. Er braucht immer massenweise salz überall dran und am liebsten isst er alles aus der fix tüte und Fleisch am liebsten nur mega fettig, das mag ich überhaupt nicht...

Also grundsätzlich kann ich so ziemlich alles kochen. Aber nach 14 jahren mit dem mäkelkönig hab ich keine lust mehr.
Wie das jetzt werden soll wenn unser sohn älter ist
weiß ich noch nicht. Ich erhäng mich wenn er in der Hinsicht wie sein vater wird...

Wenigstens macht er immer die küche sauber und schnippelt alles was ich ihm gebe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 18:21

Ich koch richtig gut
Also, falsch, ich KANN es. Ich mags nur nicht.
Es ist NIE das im Haus, was ich brauch und trotz dem ich anderer Leute Leben wunderbar durchorganisieren kann, scheitere ich bei mir am Einkaufszettel

Heute gabs Eierkuchen mit Schinken, Käse, Apfelmus, etc.
Morgen...äääääh...was da ist

Achso und nach Rezept kochen finde ich super anstrengend.
Ich bin Freestyle-Köchin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 19:05


Lach interessante Frage , also ich sage mal so ich koche und backe einfach leidenschaftlich gerne und es macht mir Spass einfach Frei nach Schnauze und nicht nur nach Rezept zu kochen/backen.
Die meisten sind eh Hinterstüble abgespeichert .
Ich koche schon in der Regel einmal warm am Tag, je nachdem.
Ich mache mir einen Wochenessensplan, danach wird eingekauft.
Ausser frisches wie Fleisch/Wurst oder gewisses Gemüse wird an dem Tag halt geholt.
In Stuttgart gibts die Markthalle und da statte ich mich viel auch mit den unterschiedlichsten Gewürzen aus .
Vieles wird bei mir aber erstmal in Massenproduktion vorbereitet , wie zb. Knödel, Fleischküchle etc. und das wird dann in Portionen eingefroren.
So geht das natürlich dann auch fixer.

Mit fertigprodukten mache ich garnichts, da es uns einfach nicht schmeckt.

Meiner ist GSD auch nicht anspruchsvoll, er hat sich damit abgefunden, das ich nicht so koche wie seine Mutter und das gewisse Dinge nicht in meiner Küche sind und es funktioniert.
Beschwert hat er sich noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 21:20

Koche
total gerne!
Rezepte brauche ich eigentlich keine!
Wenn ich was Neues probieren will, les ich mir kurz grob durch was rein kommt und wie es geht und dann koch ich einfach los.
Bis jetzt hat es ausnahmslos immer geschmeckt!

Aber Backen Ich kann es nicht. Mir brennt sogar der trocken Kuchen und Kekse im Ofen an oder wird zu wabbelig oder geht nicht auf

Brot backen geht wiederrum auch ohne Rezepte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest