Home / Forum / Mein Baby / Könnt ihr mir mut machen und einen rat geben?

Könnt ihr mir mut machen und einen rat geben?

12. Januar 2013 um 15:32 Letzte Antwort: 13. Januar 2013 um 17:01

Vorsicht lang!

Ich fang am besten von vorne an.
Also, ich heiße Anne und bin 25 Jahre alt.Heute ist ET , ich bin mit meinem ersten Kind schwanger, ein kleines Mädchen.Bisher tut sich Wehentechnisch noch nicht wirklich viel.
Den Papa meines Babys lernte ich kennen als ich am Anfang meiner Ausbildung kennen. Heute ist er 39 und hat sich ganz seiner Karierre verschrieben, leider.
Wir hatten uns damals richtig stark ineinander verliebt und wurden auch recht schnell ein Paar und ich zog bei ihm ein. Kurz vor dem Ende meiner Ausbildung, erhielt er ein sehr gutes Jobangebot, was Karierretechnisch ein Volltreffer für ihn war.Da ich nach der Ausbildung nicht übernommen worden wäre und wir zusammen bleiben wollten bin ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge mit ihm mit.Es ist mir schon sehr schwer gefallen, da ich hier meine Familie und Freunde hatte und sein Jobangebot eine Entfernung von fast 800 km bedeutete.
Trotzdem bin ich den Schritt mit ihm gegangen, hatte auch bald einen Job gefunden , wir hatten eine tolle Wohnung und es war alles fast perfekt.Je länger ich von zuhause getrennt war umso schlimmer wurde mein Heimweh, vorallem an den Feiertagen und Geburtstagen.Ich hatte zwar sehr nette Kollegen, aber richtige Freunde hatte ich dort nicht wirklich.
Ihm machte die Entfernung nicht viel aus, nach ca. 1 Jahr sind seine Eltern in unsere Nähe gezogen( er ist ihr einziges Kind, sie sind Renter und hängen sehr an ihm), er hatte neue Freunde gefunden und fühlte sich von Beginn an sehr wohl.Sein Job rückte immer mehr in den Vordergrund und unsere Beziehung in den Hintergrund.Dann verlor ich den Job, fand aber recht schnell eine neue Anstellung die befristet war.( Vertrag lief in der Schwangerschaft aus).
Das Baby war nicht geplant und die Schwangerschaft war auch kurz ein kleiner Schock, mittlerweile kann ich es kaum abwarten meine Tochter in die Arme nehmen zu können.
Mit der Schwangerschaft wurde allerdings mein Heimweh und mein Unwohlsein von Tag zu Tag schlimmer.Ich hab mich so schlecht gefühlt, wie Fehl am Platz.Natürlich hab ich darüber mit meinem Partner geredet, aber er konnte es nicht wirklich nachvollziehen.Wir stritten fast täglich weder jeden Kleinigkeit, er kam immer noch später von der Arbeit und nahm mich und meine Probleme nicht ernst und zog es eher ins lächerliche. Es gab auch öfters heftige Streitereien, wo ich meinen Partner in einem ganz neuen Licht gesehen hatte, so kannte ich ihn nicht.
Vor 3 Monaten war es wieder so schlimm bei uns, dass ich für 2 Nächte ins Hotel zog.Ich konnte einfach nicht mehr.Ich hatte niemanden dort, keine Freunde, keine Familie, nur einen Partner dem sein Job über alles ging und immer weniger Zeit hatte , nicht einmal um Sachen für's Baby zu kaufen.Ich hatte ihm schon öfters auch bereits vor der Schwangerschaft gesagt ich will wieder zurück ziehen, mir geht es dort einfach nicht gut und glücklich war ich schon länger nicht mehr.Er wollte nicht, da er sich dirt wohl fühlte, seinen guten Job hatte, inzwischen auch seine Eltern dort lebten usw.
Nachdem ich die 2 Nächte im Hotel war und auch mehrmals mit Freunden und meiner Familie telefonierte hatte ich nochmal versucht mit ihm zu reden und ihm zu erklären wie es mir geht, nämlich mies.Es folgte der größte Streit den wir je hatten und ich hab danach einfach nur meine Sachen gepackt und wollte weg.Er packte mein Handgelenk und hatt richtig fest zugedrückt und sagte ich kann nicht gehen, es ist sein Kind ich hab zu bleiben und soll mich nicht so anstellen.
Ich konnte nur noch heulen und hab ihm aus Verzweiflung gedroht die Polizei zu rufen, wenn er mich nicht sofort los lässt.Ich warf ihm die Wohnungsschlüssel hin und bin nachdem er mich losgelassen hatte gegangen.Nach einer weiteren Nacht im Hotel bin ich zurück zu meiner Familie gefahren.
So gut wie es mir heute geht, ging es mir schon Jahre nicht mehr.Ich möchte auch definitiv nicht mehr weg und hier bleiben.
Der Papa des Babys will nicht herkommen.
Natürlich frag ich mich jetzt wie unsere Zukunft aussehen wird, ich dachte er kommt zur Geburt her und nimmt sich Urlaub, war leider nur Wunschdenken.Die letzten Wochen war immer ich diejenige die ihn anrief und sagte wie es dem Baby geht, wie die Untersuchungen verliefen usw.Er meldet sich von sich aus überhaupt nicht.Heute ist ET und bisher rief er weder an noch schrieb eine SMS.Ich hab eigentlich auch keine große Lust mehr ,dass nur ich diejenige bin die den Kontakt aufrecht hält.
Wie soll das denn weitergehen wenn das Baby da ist? Ich will auch nicht ständig betteln, ich hab ihn so oft angerufen und ihn gebeten sich Gedanken über einen Namen zu machen, aber nichts, da kommt nichts von ihm.
Hier kümmern sich alle wirklich so toll um mich, dennoch mach ich mir so meine Gedanken wie es weitergehen wird.
Zwischen uns liegen 800 km, ich will mir da eigentlich so kurz vor der Geburt keine Gedanken machen aber die kommen automatisch.
Wie gehts es denn für mich und das Baby nach der Geburt weiter?
Was muss ich denn beachten?
Ich bin zu meinen Eltern gezogen, in mein altes Reich.Das Baby und ich haben erstmal genug Platz mit eigenem Badezimmer und einem großen Schlafzimmer.


Es tut mir leid, es ist dich sehr lang geworden.Ich hoffe hier sind einige Mütter die vielleicht in einer ähnlichen Situation waren und mir vielleicht den einen oder anderen Ratschlag geben können.

Lg Anne

Mehr lesen

12. Januar 2013 um 15:58

Für mich fühlt es sich momentan wie ein
Beziehungsende an.
Ich bin wirklich so froh hier eine Familie und Freunde zu haben, die mir helfen und für mich da sind.
Um ehrlich zu sein, ich schiebe Panik vor der Geburt , bin daher sehr froh meine Mama mit in den Kreissaal nehmen zu können.
Mir wäre es sehr wichtig, wenn das Baby Kontakt zum Papa haben würde, ich hab da zwar noch keine Ahnung wie das funktionieren könnte, hoffe aber das es möglich ist.

Ich hab Namen in der engen Wahl , will mich aber erst entscheiden wenn das Baby da ist.
Leider hatten meine Familie und Freunde seit ich hier bin noch gefühlte 100 tolle Namensvorschläge gemacht, macht die Sache dadurch für mich nicht einfacher.Da der Papa sich da scheinbar nicht für interessiert, bleibt mir die Qual der Wahl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2013 um 16:04


Oje....sowas brauch man so kurz vor der Geburt wirklich nicht.

Erstmal, fühlst du dich denn wohl bei deinen Eltern? Wie nehmen sie dich an?
Ich muss meiner Vorrednerin auch Recht geben...es sieht wirklich so aus, als hätte er überhaupt kein Interesse an dir. Diese Erkenntnis wird für dich sehr hart sein, je mehr es dir bewusst wird.....aber besser, als wenn du ihm immer hinterher rennst und deine Kraft für nichts vergeudest.

Versuch ihn so gut es geht erstmal zu vergessen...das ist sicher sehr schwer, aber du musst in deinem Zustand jetzt erstmal an dich und dein Kind denken! Melde dich nicht mehr bei ihm und bemühe dich, ihn nicht in dein Leben einzuplanen.

Weisst du, es kann gut sein, dass wenn du den Kontakt abbrichst, dass er plötzlich irgendwann aufwacht und merkt, was er an dir hatte und wieder anfängt zu kämpfen....aber leider kann es auch genausogut sein, dass er froh ist, dich los zu werden. Womöglich will er auch im schlimmsten Falle nichts mit eurem Kind zu tun haben....

Und damit du nicht vergeblich ihm hinterher hoffst und an ein Happy End glaubst, musst du dich erstmal innerlich von ihm lösen. Auch um dich selbst zu schützen....damit er dir nicht noch mehr wehtun kann.

Das muss wirklich hart sein für dich...
ich kann dich auch verstehen, dass du noch Hoffnung für eine gemeinsame Zukunft hast, klar, jeder wünscht sich das für sein Kind und für sich selbst. Aber es nützt dir auch nichts, wenn du viel Kraft in diesen Kampf reinsteckst und er nicht das geringste Interesse an euch hat.

Er ist jetzt dran! Du hast dir nichts vorzuwerfen, du hast alles getan, was du tun konntest! Wenn er euch liebt, wird er sich wieder melden.
Wenn nicht, tja...dann war er es nicht wert

Alles Gute für die Geburt und viel Kraft dir!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2013 um 16:11

ja das denke ich auch, vorallem wenn es noch
so klein ist.Wird nicht leicht werden, da er eben sehr viel für den Job macht.
Hat meine Mama auch gesagt, ich soll warten wie sie aussieht und dann nach Gefühl entscheiden.Hab halt nen etas längeren Nachnamen( 8 Buchstaben) und da finde ich einen kurzen oder kürzeren Vornamen schöner.

Das kann ich machen Ich schätze ich werde hin und wieder nach Rat fragen von erfahrenen Müttern hier( zwar auch meine Mama aber eine zweite und dritte Meinung kann ja nicht schaden)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2013 um 16:18
In Antwort auf sunshinedaughter


Oje....sowas brauch man so kurz vor der Geburt wirklich nicht.

Erstmal, fühlst du dich denn wohl bei deinen Eltern? Wie nehmen sie dich an?
Ich muss meiner Vorrednerin auch Recht geben...es sieht wirklich so aus, als hätte er überhaupt kein Interesse an dir. Diese Erkenntnis wird für dich sehr hart sein, je mehr es dir bewusst wird.....aber besser, als wenn du ihm immer hinterher rennst und deine Kraft für nichts vergeudest.

Versuch ihn so gut es geht erstmal zu vergessen...das ist sicher sehr schwer, aber du musst in deinem Zustand jetzt erstmal an dich und dein Kind denken! Melde dich nicht mehr bei ihm und bemühe dich, ihn nicht in dein Leben einzuplanen.

Weisst du, es kann gut sein, dass wenn du den Kontakt abbrichst, dass er plötzlich irgendwann aufwacht und merkt, was er an dir hatte und wieder anfängt zu kämpfen....aber leider kann es auch genausogut sein, dass er froh ist, dich los zu werden. Womöglich will er auch im schlimmsten Falle nichts mit eurem Kind zu tun haben....

Und damit du nicht vergeblich ihm hinterher hoffst und an ein Happy End glaubst, musst du dich erstmal innerlich von ihm lösen. Auch um dich selbst zu schützen....damit er dir nicht noch mehr wehtun kann.

Das muss wirklich hart sein für dich...
ich kann dich auch verstehen, dass du noch Hoffnung für eine gemeinsame Zukunft hast, klar, jeder wünscht sich das für sein Kind und für sich selbst. Aber es nützt dir auch nichts, wenn du viel Kraft in diesen Kampf reinsteckst und er nicht das geringste Interesse an euch hat.

Er ist jetzt dran! Du hast dir nichts vorzuwerfen, du hast alles getan, was du tun konntest! Wenn er euch liebt, wird er sich wieder melden.
Wenn nicht, tja...dann war er es nicht wert

Alles Gute für die Geburt und viel Kraft dir!!

Ich fühl mich hier total wohl und es geht mir auch
richtig gut hier.Ich hab das alles hier so sehr vermisst, alle sind so lieb und hilfsbereit.
Eine Zukunft mit ihm als Paar wird es nicht geben, aber ich hoffe auf eine Papa-Kind Zukunft auch wenn dies wohl sehr schwer werden wird.
Ich weiß auch nicht wirklich was ich machen soll.Meine Familie meint , wenn er sich nicht meldet( er weiß ja heute ist ET) und es dann irgendwann los geht und das Baby dann da ist,würden sie erstmal auch nichts sagen.Er weiß ja das Kind kann täglich kommen und auch er könnte mal anrufen und nachfragen.
Werde das wohl auf mich zukommen lassen müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2013 um 16:38
In Antwort auf fulvia_12649361

Ich fühl mich hier total wohl und es geht mir auch
richtig gut hier.Ich hab das alles hier so sehr vermisst, alle sind so lieb und hilfsbereit.
Eine Zukunft mit ihm als Paar wird es nicht geben, aber ich hoffe auf eine Papa-Kind Zukunft auch wenn dies wohl sehr schwer werden wird.
Ich weiß auch nicht wirklich was ich machen soll.Meine Familie meint , wenn er sich nicht meldet( er weiß ja heute ist ET) und es dann irgendwann los geht und das Baby dann da ist,würden sie erstmal auch nichts sagen.Er weiß ja das Kind kann täglich kommen und auch er könnte mal anrufen und nachfragen.
Werde das wohl auf mich zukommen lassen müssen

So würde
ich es vermutlich auch machen. Wenn ihm noch was an euch liegt, dann müsste er doch so neugierig sein und wissen wollen, ob euer Kind schon geboren ist.

Versuch nichts zu überstürzen...auch wegen der Vater-Kind-Beziehung. Er muss es wirklich auch selbst wollen und vor allem, das Kindeswohl muss ihm am Herzen liegen!
Hier gibt es eine Userin, ich meine es war fruchti, die es mittlerweile bereut, so auf den Vater- Kind-Kontakt bestanden zu haben. Der Vater macht ihr nur noch Probleme, hat weniger das Kindeswohl im Blick als das Durchsetzen seiner eigenen Interessen.
Es muss natürlich nicht überall so laufen!

Lass dich vorher gut beraten, damit du nicht hinterher Probleme bekommst.

Wenigstens fühlst du dich bei deinen Eltern wohl, das ist viel wert! Und du bist nicht komplett alleine auf dich gestellt...
Du wirst auch ohne ihn glücklich

Hab jetzt weiter unten gelesen...ich muss dir da Recht geben, ich finde auch, dass es mehr nach Beziehungsende als nach Pause aussieht.
Aber du hörst dich gefasst an,... du bist eine starke Frau und du wirst das schaffen!!!
Ganz bestimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2013 um 16:49
In Antwort auf sunshinedaughter

So würde
ich es vermutlich auch machen. Wenn ihm noch was an euch liegt, dann müsste er doch so neugierig sein und wissen wollen, ob euer Kind schon geboren ist.

Versuch nichts zu überstürzen...auch wegen der Vater-Kind-Beziehung. Er muss es wirklich auch selbst wollen und vor allem, das Kindeswohl muss ihm am Herzen liegen!
Hier gibt es eine Userin, ich meine es war fruchti, die es mittlerweile bereut, so auf den Vater- Kind-Kontakt bestanden zu haben. Der Vater macht ihr nur noch Probleme, hat weniger das Kindeswohl im Blick als das Durchsetzen seiner eigenen Interessen.
Es muss natürlich nicht überall so laufen!

Lass dich vorher gut beraten, damit du nicht hinterher Probleme bekommst.

Wenigstens fühlst du dich bei deinen Eltern wohl, das ist viel wert! Und du bist nicht komplett alleine auf dich gestellt...
Du wirst auch ohne ihn glücklich

Hab jetzt weiter unten gelesen...ich muss dir da Recht geben, ich finde auch, dass es mehr nach Beziehungsende als nach Pause aussieht.
Aber du hörst dich gefasst an,... du bist eine starke Frau und du wirst das schaffen!!!
Ganz bestimmt

Das ich mich beraten lassen muss haben meine
Eltern auch schon gesagt.Es ist ja leider nicht so, dass er neben an wohnt.

Ich glaube man sieht mir das glücklich sein auch an.Wenn man da Bilder auf meinem Handy sieht und mit heute vergleicht ust es ein großer Unterschied.
Ich kann hier mit dem Baby bleiben solange ich will oder bis wir uns alle auf den Geist gehen
Eigentlich hatte ich ja gehofft, die Schwangerschaft würde unserer Beziehung gut tun und er würde vielleicht etwas kürzer treten beruflich.Er hat mich da auch nie verstanden, warum ich Probleme damit hatte wenn er soviel und lange gearbeitet hat und ich dadurch alles alleine machen musste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2013 um 19:17
In Antwort auf sunshinedaughter

So würde
ich es vermutlich auch machen. Wenn ihm noch was an euch liegt, dann müsste er doch so neugierig sein und wissen wollen, ob euer Kind schon geboren ist.

Versuch nichts zu überstürzen...auch wegen der Vater-Kind-Beziehung. Er muss es wirklich auch selbst wollen und vor allem, das Kindeswohl muss ihm am Herzen liegen!
Hier gibt es eine Userin, ich meine es war fruchti, die es mittlerweile bereut, so auf den Vater- Kind-Kontakt bestanden zu haben. Der Vater macht ihr nur noch Probleme, hat weniger das Kindeswohl im Blick als das Durchsetzen seiner eigenen Interessen.
Es muss natürlich nicht überall so laufen!

Lass dich vorher gut beraten, damit du nicht hinterher Probleme bekommst.

Wenigstens fühlst du dich bei deinen Eltern wohl, das ist viel wert! Und du bist nicht komplett alleine auf dich gestellt...
Du wirst auch ohne ihn glücklich

Hab jetzt weiter unten gelesen...ich muss dir da Recht geben, ich finde auch, dass es mehr nach Beziehungsende als nach Pause aussieht.
Aber du hörst dich gefasst an,... du bist eine starke Frau und du wirst das schaffen!!!
Ganz bestimmt

es macht mich schon traurig
er hat sich nicht gemeldet obwohl heute ET ist.
Es kommt einem dann schon so vor als wäre ihm das Baby ganz egal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2013 um 9:09

Ich schieb mal hoch
1 Tag nach ET, nur leichte Wehen
Der Papa des Babys hat sich leider nicht gemeldet gestern obwohl ET war,schade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2013 um 15:01

Schieb
für den neuen T

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2013 um 17:01

Ich schieb für florina
und Fruchti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club