Home / Forum / Mein Baby / Kopfschmerzen bei Vorschulkind

Kopfschmerzen bei Vorschulkind

27. Oktober 2015 um 9:08

Vorab, Donnerstag ist der Termin beim Arzt, bezüglich seiner Kopfschmerzen.

Er klagt mittlerweile an 4 von 7 Tagen über Kopfweh. Oft erwähnt er es nur, scheint ihn dann aber nicht groß zu beeinflussen.

Manchmal ist er Licht und Geräuchrmpfindlich.

Mein Mann und ich haben auch oft Kopfschmerzen-er bekommt das natürlich mit. Vielleicht ein Zusammenhang?

Oder doch vom Wachsen? Zänhe? Waren auch zur Osteopathie, zwar wegen Ohren, aber Schädel wurde ja behandelt, schlug aber nicht an.


Wer hat Erfahrung, welche Maßnahmen zur Diagnosefindung werden anstehen?

Mehr lesen

27. Oktober 2015 um 9:15

Guten morgen
Ich war vor 2-3wochen beim kinderarzt da mein sohn auch öfter über kopfschmerzen beklagt hat..
Kinderarzt meinte ich soll ihm schmerzmittel zb ibu geben und schauen ob es ihn hilft oder er weiterhin schmerzen hat.
Wenn er keine schmerzen mehr hat durch den saft könnte es migräne sein aber wenn sagt garnicht hilft dann hat sie gesagt muss sie zum neurologen überweisen..
Achja und tagebuch führen wann er immer kopfschmerzen hat..er ist fast 6.

Entschuldige für schreibfehler bin mit handy unterwegs

Lg
Style

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 9:20
In Antwort auf stylecheck28

Guten morgen
Ich war vor 2-3wochen beim kinderarzt da mein sohn auch öfter über kopfschmerzen beklagt hat..
Kinderarzt meinte ich soll ihm schmerzmittel zb ibu geben und schauen ob es ihn hilft oder er weiterhin schmerzen hat.
Wenn er keine schmerzen mehr hat durch den saft könnte es migräne sein aber wenn sagt garnicht hilft dann hat sie gesagt muss sie zum neurologen überweisen..
Achja und tagebuch führen wann er immer kopfschmerzen hat..er ist fast 6.

Entschuldige für schreibfehler bin mit handy unterwegs

Lg
Style

Vom Alter passt das ja, wie bei uns
Mit Ibu wird es besser. Schläft dann dadurch auch.
Aber steht manchmal schon früh mit Kopfschmerzen auf, grade, wenn es abends schlimm war.
Klingt für mich schon ähnlich wie bei meiner Migräne, die ich als Teenie hatte


Danke für deine Antwort und den Tipp mit dem Tagebuch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 10:45

Wie
Ist die Trinkmenge am Tag? Und ward ihr schon beim Augenarzt?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 11:28

Er trinkt gut, muss viel pullern
somit denke ich, das ist okay. An den Augen fällt mir nichts auf, was bedenklich wäre.
Wir haben kein volles Programm. Er geht in die Kita, so 6 Stunden, Freitag nur Musikschule, sonst freies spielen, viel draußen, wir backen gern.
Geht abends gegen halb 8 ins Bett, schläft bis etwa halb 7. Nur am WE mal TV
Denke die Rahmenbedingungen sind okay.
Ist halt schon immer ziemlich laut bei uns, mit 2 Jungs. Das stresst mich selbst sehr. Und wenn dann erst das 3. da ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 11:59
In Antwort auf mummy022010

Er trinkt gut, muss viel pullern
somit denke ich, das ist okay. An den Augen fällt mir nichts auf, was bedenklich wäre.
Wir haben kein volles Programm. Er geht in die Kita, so 6 Stunden, Freitag nur Musikschule, sonst freies spielen, viel draußen, wir backen gern.
Geht abends gegen halb 8 ins Bett, schläft bis etwa halb 7. Nur am WE mal TV
Denke die Rahmenbedingungen sind okay.
Ist halt schon immer ziemlich laut bei uns, mit 2 Jungs. Das stresst mich selbst sehr. Und wenn dann erst das 3. da ist....

Nicht
Auffallend, aber wenn die Sehkraft nicht 100% ist und man sich anstrengt alles zu sehen, kann es zu Kopfschmerzen kommen. Das würde ich zuerst prüfen lassen, bevor Neurologie usw. In Frage kommt bei mir warens nämlich damals die Augen. Daher der Tipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 12:38
In Antwort auf tweetymama28

Nicht
Auffallend, aber wenn die Sehkraft nicht 100% ist und man sich anstrengt alles zu sehen, kann es zu Kopfschmerzen kommen. Das würde ich zuerst prüfen lassen, bevor Neurologie usw. In Frage kommt bei mir warens nämlich damals die Augen. Daher der Tipp

Ja, ergibt Sinn
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 12:44

Definitiv spreche ich das Thema an
Und Abklärung muss erfolgen, das geht so nicht.

Ich bin selbst Migränepatientin. Bei mir ging es so mit 9 los. Ab der ersten Schwangerschaft war der Spuck vorbei.
Aber das ist ja für meinen Sohn kein Trost:-\

Danke für deine Erfahrung. Vielleicht gibt es eine erbliche Komponente. Aber grade der Große hat alles schlechte von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 15:22

Augenarzt
Das wird keine Migräne sein .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen