Home / Forum / Mein Baby / Kosten für Tagesmütter

Kosten für Tagesmütter

18. Juni 2014 um 13:15

Könnt ihr mir mal bitte kurz helfen, es geht darum, ob und wer eventuell zur Tagesmutter finanziell unterstützt. Wir sind Aufstocker vom Amt und ich möchte endlich wieder beruflich vorwärtskommen. Für unseren Sohn (1 Jahr) gabs jetzt leider keinen Kitaplatz und somit bliebe notgedrungen nur die Tagesmutter. Familie ist zu weit weg.

Ich hab hier schon so eine Liste vom Jugendamt, was an Kosten auf uns zukäme aber das wäre für uns kaum zu stämmen. Nun wüsste ich gerne, ob das Jobcenter was dazupacken würde oder eventuell das Jugendamt, grade weil ja schon 1jährige einen Gesetzenanspruch auf Betreuung haben. Hat wer von euch Erfahrung??

Mehr lesen

18. Juni 2014 um 15:05

Wenn ich hier so querlese
ist oft zu lesen, dass das Jugendamt Betreuungskosten bezuschußt.

Ich wünsche euch jedenfalls von Herzen, dass ihr recht bald wieder auf eigenen Beinen steht und das alles bergauf geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 16:31

Bei
uns werden die Kosten vom JA festgesetzt und sind denen der städtischen Einrichtungen gleich.

Also wäre das für euch doch nur der Mindestbeitrag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 16:43

Bei uns ist das irgendwie
unverständlich für mich.
bei den kindergärten gibt es eine tabelle, wo dann bestimmte einkommensgrenzen festgesetzt wird. jetzt als beispiel: bis 25.000 euro jährliches einkommen (beide eltern) würde man da nix zahlen. nur den essensbeitrag. dies bezieht sich aber laut satzung für "Kindertageseinrichtungen". Sonst findet sich da nur was über "Kindertagespflege", das würde ich jetzt als beamtendeutsches synonym für tageseltern verstehen, oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 18:02

Hallo
bei uns ist es so das kita und gewisse Tagesmütter finaziert werden. erkundige dich mal beim jugenamt oder der stadt.

wenn man ne andere tagesmutter nimmt muss man bei uns auch alles selber zahlen.

gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 20:25
In Antwort auf selene_12148207

Bei uns ist das irgendwie
unverständlich für mich.
bei den kindergärten gibt es eine tabelle, wo dann bestimmte einkommensgrenzen festgesetzt wird. jetzt als beispiel: bis 25.000 euro jährliches einkommen (beide eltern) würde man da nix zahlen. nur den essensbeitrag. dies bezieht sich aber laut satzung für "Kindertageseinrichtungen". Sonst findet sich da nur was über "Kindertagespflege", das würde ich jetzt als beamtendeutsches synonym für tageseltern verstehen, oder??

Ruf doch
einfach mal bei einer Tagesmutter oder direkt im JA an. Ich hab später für den Kindergarten zumindest mehr als das dreifache bezahlt (privater Kindergarten)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 8:43
In Antwort auf selene_12148207

Bei uns ist das irgendwie
unverständlich für mich.
bei den kindergärten gibt es eine tabelle, wo dann bestimmte einkommensgrenzen festgesetzt wird. jetzt als beispiel: bis 25.000 euro jährliches einkommen (beide eltern) würde man da nix zahlen. nur den essensbeitrag. dies bezieht sich aber laut satzung für "Kindertageseinrichtungen". Sonst findet sich da nur was über "Kindertagespflege", das würde ich jetzt als beamtendeutsches synonym für tageseltern verstehen, oder??

Ja,
das steht für Betreuung im Privathaushalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ot: wer spielt hier empire four kingdoms?
Von: selene_12148207
neu
4. Dezember 2014 um 19:09
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen