Home / Forum / Mein Baby / Krank und untertemperatur ???

Krank und untertemperatur ???

22. März 2011 um 22:56

meine Tochter ist etwas über 1 Jahr alt. seit letztem Donnerstag hatte sie Fieber. ich hatte mir zunächst keine Sorgen gemacht,aber es wollte nicht weg gehen und am we war es dann fast kontinuierlich über 39 sogar bis 39,6 und es ging nur widerwillig mit nurofen runter. am montag stellte sich dann heraus das sie eine mittelohrentzündung hat und bekommt jetzt antibiotikum soweit geht es ihr gut, sie ist blass hatte aber kein Fieber mehr. heute abend fing sie super doll zu schwitzen an (seit 3 std.) und die temp sinkt immer weiter. von 37,5 bis jetzt auf 35,7. die im Krankenhaus meinten ich soll es erstmal noch weiter beobachten... hat das vieleicht auch schonmal jemand von euch erlebt und war es wirklich unbedenklich???? vielen Dank schonmal für eure Hilfe. lg steffi

Mehr lesen

22. März 2011 um 23:16

.
das ist doch schonmal etwas. habe grad nochmal nach gemessen, sie ist jetzt bei 35,4 habe ihr grade nochmal frische Sachen angezogen und warte jetzt nochmal eine halbe std und sonst rufe ich nochmal im krankenhaus an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2011 um 23:26

.
stimmt, an eine wärmflasche hatte ich noch garnicht gedacht. danke, werde ich gleich fertig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2011 um 23:34

.
ne das war innerhalb einer guten stunde. in 15 min messe ich nochmal und dann mal gucken. will erst nochmal abwarten ob die frischen sachen etwas bringen. die anderen waren ja nass geschwitzt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2011 um 23:42

Ja
das ist richtig. aber nachdem messen habe ich mich ja errt um sie gekümmert. dan tele rausgesucht und angerufen, gegrübelt und dann erst getextet

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 6:54

Hy
unser nachbarsjunge hatte im winter sowas. der hatte einen infekt mit hohem fieber. weil der körper ständig dagegen angekämpft hat, hat die gegenregulation der temp. im körper kurz versagt und er is auch in untertemp. gerrutscht. d.h. körper hat ständig versucht fieber zu senken, weil es über mehrere tage ging und als es dann endlich runter ging hat der körper die absenkung nicht rechtzeitig bei normal temp. gestoppt.

ergebnis: mutter wurde nachts wach weil das kind (4jahre) rumphantasiert hat. erst dachte sie er fiebert wieder, aber nein, 35,1 temp. sie hat dann instinktiv gehandelt, ihm warmen tee gegeben, ihn umgezogen, da er auch nassgeschwitzt war, und sich zu ihm ins bett gelegt um ihn mit ihrem körper zu wärmen.

als sie am nächsten tag beim kiarzt angerufen hat, meinte der sie hätte echt grosses glück gehabt ! das nächste mal soll sie den notarzt rufen bei temp. unter 35,5 denn das wär ein sog. fieberschock. wusst auch nicht das es sowas gibt. aber naja, jedenfalls bräuchten die kinder dann warme infusionen und müssten kreislauf überwacht werden, weil das zu kreislaufversagen führen "kann".

ich hab erstmal so geschaut, weil ich das noch nie gehört hab. aber man lenrt nie aus. ausserdem meinte er noch, das babys die sowas haben auch eine sepsis haben können, das wäre eine art blutvergiftung aufgrund zu vieler bakterien/viren im körper. wenn kinder unter einem jahr also plötzlich blass, grau werden, untertemp. haben und teilnahmslos wirken sofort in die klinik, weil das sei lebensgefahr !
das kann auch ein grund von untertemp. sein, oder eben die reaktion auf hohes fieber davor.
hoffe deiner maus geht es wieder gut, ganz liebe grüsse und gute besserung !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 20:31


Hi wollte euch nur kurz berichten wie es weiter gegangen ist.
Also ich habe wie gesagt nach einer halben Std nochmal Temp gemessen und da war sie bei 35,2C , da habe ich garnicht erst in der Klinik angerufen, sondern habe sie dick eingepackt und wärmflasche genommen und dann sind wir ins Krankenhaus. Sie war auch die ganze Zeit ruhig, was total untypisch für sie ist. Als wir im KH ankamen, war sie natürlich hellwach und hat wieder Späße gemacht (aber lieber so, als anders herum) Beim Temp nachmessen war sie bei 35,8C. Die Ärztin hat uns ein wenig belächelt und meinte ich solle doch einbischen weniger Temperatur messen und mein Instinkt einsetzen, ausserdem auf mein Kind vertrauen, das macht das schon Wohlgemerkt, sie hat 4 Std durch geschwitzt (triefend nass) und ist fast 2,5C gesunken, worauf hätte ich denn noch warten sollen????? Genauso die Frage ob ic denn auch rektal gemessen hätte? Hallo???? Klar messe ich bei so einer Temperatur rektal, was für eine Frage Zumal ich in dem KH auch als erstes abends angerufen habe, und sie meinten ich bräuchte garnicht erst mein Problem erläutern, sie geben mir eh keine Auskunft ohne das Kind gesehen zu haben weswegen ich ja noch bei einem anderen KH anrief. Naja, also ich bin froh das ich gefahren bin, denn es hätte ja auch anders ausgehen können ( hatte aus Sepsis im Kopf, möglich hätte es ja sein können) Schade das die Ärzte einem immer gleich so blöde Sprüche an den Kopf knallen müssen, wäre ich nicht gefahren und es wäre etwas passiert, dann heißt es wieder "wieso haben sie nicht reagiert" Blödmänner Sorry das es solang geworden ist und danke für eure Hilfe.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 21:26

.
ja hatte auch überlegt wegen RTW, vorallem weil wir auch etwas über eine halbe Std zum Kh brauchen, habe mich aber nicht getraut, da ich die Lage nicht einschätzen konnte.

Und wegen den Ärzten, ja das ist wirklich vergeudete Zeit, wenn man dann so abgekühlt und desinteressiert am Werk ist. Naja, habe mir vorgenommen, mir das nicht mehr zu Herzen zu nehmen und nur auf ihr fachliches Urteil wert zu legen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper