Home / Forum / Mein Baby / Krankenkarte kind - immer dabei?

Krankenkarte kind - immer dabei?

3. September 2016 um 20:54

Hallohallo, ich musste heute mit meinem knapp 2-Jährigen Sohn in die Bereitschaftspraxis. Wir waren im Schwimmbad, er ist ausgerutscht und mit dem Gesicht auf den Boden gefallen. Da er gleich starkes Nasenbluten bekommen hat und die Stirn Nase dick geworden ist wollte ich es anschauen lassen...
Das war nur die Vorgeschichte. Mir ist dann aufgefallen, dass es gut war, dass ich dabei war weil ich seine Krankenkassenkarte immer bei mir im Geldbeutel habe.
Er ist aber oft auch alleine mit seinem Papa oder einer von den Omas unterwegs - dann bin ich (und seine Krankenkarte) 50km weg auf der Arbeit. Wie handhabt ihr das? Gebt ihr die Krankenkarte immer mit, wenn ihr nicht bei eurem Kind seid? Kann der Arzt/das Krankenhaus die Behandlung verweigern, wenn man die Krankenkarte nicht dabei hat? Würde es ausreichen, wenn ich die Karte kopiere und die Kopien dem Papa und den Omas gebe (da steht dann ja zumindest die Versicherungsnr drauf und die könnten prüfen ob er wirklich versichert ist?!)
Würde mich über Antworten freuen.

Mehr lesen

3. September 2016 um 21:04

Bei
uns habe auch ich die Krankenkassenkarte und im Notfall muss ein Arzt dein Kind versorgen! Im Normalfall reichst du deine Karte nach. Wenn du selbst beim Sport/oder so einen Unfall hast wirst du ja auch ohne Karte behandelt. Gute Besserung an deinen Sohn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2016 um 21:39

Danke
für die Antworten und die Besserungswünsche.
Gut, dann muss ich mir keine Gedanken mehr darum machen... Ich hatte irgendwie im Kopf, dass man ohne Karte nur in lebensbedrohlichen Fällen behandelt wird. Und grad bei Kindern gibt es ja öfter mal Sachen die zwar nicht gleich lebensbedrohlich sind aber bei denen es wichtig wäre, dass ein Arzt zeitnah mal drüberschaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2016 um 22:41

Oh
na das ist natürlich doof.
Ja ICH hab die Karte ja auch immer dabei. Mir gehts eben drum was ist wenn der Papa oder die Omas mit ihm zum Arzt müssen. Ich glaube nämlich wenn wir die Karte immer hin und her reichen, dann weis irgendwann niemand mehr wo sie ist. Vielleicht mach ich wirklich mal ein paar Kopien, dann haben sie zumindest die Versicherungsnummer. Problem ist bei uns halt auch, dass ich oft 12-24 Stundendienste hab und dort oft auch alleine bin (arbeite in einem Kinderheim)... Könnte also nicht kurzfristig losfahren nur um die Karte zum Arzt zu bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 6:36

War
ja kein Notfall. In so einem Fall dürfen sie einen wegschicken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 6:46

...
Ich habe die Karte immer einstecken. Im Notfall wird dein Kind auf alle Fälle behandelt. Mein Mann hatte vor kurzem einen Autounfall mit ihr (zum Glück ist beiden nichts passiert), rtw wurde gerufen und sie wurde im Krankenhaus trotzdem behandelt. Ich musste die Karte dann innerhalb von 10 Tagen im Krankenhaus nachreichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 9:02

Kopien
Bei uns haben alle Betreuungspersonen eine Kopie der Karte. Das Original kann man ja dann zum Einlesen nachreichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 10:06

Ok
also ich werde jetzt auch Kopien machen und die an Papa und Omas verteilen. Die Karte möchte ich eigentlich auch nicht immer rumreichen. Und die Kopie ist sicher besser als garnichts.. Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass der Papa vergisst die mitzunehmen wenn mal was ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 11:14

Mehrere
Karten sind natürlich praktisch. Dann "verlier" ich meine 3 Mal und das Problem wäre gelöst, hahaha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 11:27

Nie habe ich sie dabei.
die Karten stecken im U-Heft und das liegt zu hause. Im Notfall gehts ohne Karte und bei geplanten Sachen wissen wir zumindest immer wo die Karte ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 13:25

Die von meinem Großen habe ich dabei.
Da bin ich auch alleine sorgeberechtigt und muss eh bei allen größeren Dingen dazugeholt werden.
Bei den beiden Kleinen sind die Karten mit den U-Hefte und dem Impfpass in so Dokumententaschen. Da hat man im Notfall alles zusammen gegriffen und muss nicht erst suchen. Die Taschen sind im Kinderzimmer im Regal und schnell eingepackt, wenn es notwendig sein sollte. Von unterwegs also in Akutsituationen geht es ja erst einmal auch immer ohne Karte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2016 um 14:20
In Antwort auf mistbesen

Die von meinem Großen habe ich dabei.
Da bin ich auch alleine sorgeberechtigt und muss eh bei allen größeren Dingen dazugeholt werden.
Bei den beiden Kleinen sind die Karten mit den U-Hefte und dem Impfpass in so Dokumententaschen. Da hat man im Notfall alles zusammen gegriffen und muss nicht erst suchen. Die Taschen sind im Kinderzimmer im Regal und schnell eingepackt, wenn es notwendig sein sollte. Von unterwegs also in Akutsituationen geht es ja erst einmal auch immer ohne Karte.

Ja
ich habe auch das alleinige Sorgerecht. Und bei schwerwiegenden Eingriffen / Entscheidungen würde ich natürlich auch schauen, dass ich so schnell wie möglich zu meinem Kleinen komme. Aber bei so kleinen/mittelschweren Unfällen wie gestern eben ist es mir wichtig, dass auch der Papa mit ihm zum Arzt/KH gehen kann. Ob mit oder ohne Karte und ob mit oder ohne Sorgerecht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest