Home / Forum / Mein Baby / Krankheiten im kiga!!! hilfe!!!

Krankheiten im kiga!!! hilfe!!!

11. Juni 2014 um 10:49

Hallo Mädls ,

Ich brauche mal euere Hilfe. Bei uns im Kindergarten ist seit Weihnachten der Wurm drin! Is gibt keinen Tag, an dem nichts rum geht. Ich red hier aber nicht von Schnupfen, Husten, magen darm, ... Sondern von Läuse, Windpocken, hand mund fuß und Scharlach. Momentan geht wieder Scharlach rum. In allen gruppen!!!! Es sind 6 in zwei Häuser verteilt! Ist das noch normal??? Sollte da der kiga was unternehmen??? Ich hab schon mit freunde in anderen Kigas geredet, da ist es nicht soo schlimm! Wie ist euere Erfahrung!!!

Danke
Lg
Blume487

Mehr lesen

11. Juni 2014 um 11:04

Nun ja
So ist das halt im Kindergarten
Es sind halt alles ansteckende Krankheiten, die sich schnell weiter verbreiten wo die Kinder eng zusammen spielen.
Bei uns ist es derzeit ähnlich: Scharlach, Magen-Darm und jetzt auch noch Läuse!
Es ist ärgerlich, aber was willst du machen? Bei uns handeln alle nach Vorschrift, es ist tipptopp sauber... Und trotzdem werden immer wieder irgendwelche Krankheiten angeschleppt!
Erfahrungsgemäß ist es im ersten Kiga-Jahr am schlimmsten
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2014 um 11:19

Bei uns
Ist es eigentlich sehr ruhig damit. Allerdings wenn dann mal ein Schild hängt dann auch richtig. Nette Beispiele : madenwürmer, Läuse und (letzte Woche) krätze!!
Ekelhaft. wäre am liebsten rückwärts raus,aber man kann ja nicht vor allem Aktien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2014 um 12:26


Danke für euere antworten. Mir ist schon klar, das die Kids im Kiga oft krank sind. Aber dieses Scharlach ist doch nicht mehr normal. Das bekommen sie nicht mehr weg. Meine Große hatte es seit Januar schon drei mal. Ich wäre echt dafür den Kiga mal zwei wochen zu schliessen. So gehts ja nicht mehr weiter. Auch wenn ich dann mit der Betreuung ein Problem hätte.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2014 um 12:50

Hallo,
spreche doch das Thema mal bei den Elternvertretern der Gruppe an, oder thematisiere es an einem Elternabend.

Der Kiga könnte z.B. Gesundschreibungen von den Eltern bzw.vom Kinderarzt verlangen. Somit wird vermieden dass halbkranke Kinder frühzeitig wieder gebracht werden.
Das können sie übrigens auch bei 08/15 Erkältungskrankheiten verlangen.

Muss man halt abwägen was wirklich Sinn macht.

LG
Toni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2014 um 13:05

@antonella
Vielen Dank für den Tipp. Das ist eine Super Idee. Steh total neben mir, bin da nicht drauf gekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2014 um 20:40

Naja
Ich denke das was auch oft ein Problem ist.... Oftmals sind die Kinder sogar wieder genesen.... Aber auf sich selber achtet man nicht....

Z.B Hand-Mund-Fuss wo wir selber stille Überträger sind.... Wir merken nichts aber die Kleinen erwischt es.... War z.B bei unserer Tagesmutter so..... Ein abstrich hat Klarheit geschaffen.... Bei IHR!!!!

Oder wir haben gerade verschärft Magen-Darm im Kiga.... junior hatte es wir blieben daheim, ich hatte es und wir blieben daheim.... Eine Woche später der Papa, musste aus arbeitsgründen eine Probe abgeben.... Rota positiv.

Junior und ich waren symptomfrei aber trotzdem potenzielle Überträger!
Ich habe es sofort gemeldet im Kiga..,, auf der Arbeit.... Aber da war eine Woche wo wir den Keim vllt verbreitet haben und das obwohl wir selbstvertändlich noch 48 Std nach dem letzten Vorfall zuhause blieben wie gefordert bei Magen-Darm.....

Und ich denke das ist auch ein richtiges Problem.... Klar gibts auch Eltern die ein offensichtlich krankes Kind in betreuung geben....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wenn man mit dem smartphon auf youtube geht, kann man dann...
Von: silje_12055427
neu
11. Juni 2014 um 19:54
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper