Home / Forum / Mein Baby / Kreativ und ausgefallen oder kurz und prägnant?

Kreativ und ausgefallen oder kurz und prägnant?

12. Juli 2009 um 22:22

Hallo, ich habe selber noch keine Kinder, aber trotzdem frage ich mich manchmal, wie ich sie denn nennen würde, speziell, wenn ich mal wieder in der Stadt bin und eine Mutti hinter ihrer Theresa-Alina oder ihrem Silas-Laurin hinterherrufen höre. Da bin ich schon oft zu dem Entschluss gekommen, dass meine Kinder einfache und kurze Namen bekämen. Meine Favoriten sind Nina und Marc. Wie haltet ihr das denn, seit ihr der Meinung, dass ein kurzer Name genügt oder muß euer Kind einen kreativen Namen tragen, den eben nicht jeder hat? Freue mich auf eure Meinungen!

Mehr lesen

12. Juli 2009 um 22:47

Ich mag auch mehr die "normalen" Namen
Also ich sehe das genauso wie Du. Diese ganzen ausgefallenen Namen mag ich überhaupt nicht. Deine Favoriten Nina und Marc gefallen mir auch.
Meine Favoriten sind Kay und Miriam.

Allerdings geht mein Geschmack in verschiedene Richtungen. So gefallen mir z.B. bei den Jungen auch:
Lukas, Nils, Jasper, Daniel, Sebastian, Christopher, Lasse, Finn.....um nur einige zu nennen

Bei den Mädchen gefallen mir z.B. noch:
Merle, Nele, Annika, Theresa, Alexandra, Finja, Lena, Saskia....usw

Also von modern bis klassisch.....

Mir ist es auch egal, ob die Namen häufig sind oder nicht. Wenn mir ein Name gefällt, dann gefällt er mir, egal ob noch einige andere Kinder so heißen.

Namen, die ich z.B. nicht mag:
Leon, Luca, Ben, Paul, Luis, Emily (in allen Schreibweisen), Amelie, Lilly, Leni, Mia, Greta usw.
Und wie gesagt, alle ausgefallenen oder selbstgebastelten Namen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 3:49

Schön

Nina und Marc sind super schön! Falls jemand anderer Meinung ist, lass dir nichts einreden.

Zu meinen Favoriten gehört auch "Ben". Der wird (leider) immer beliebter, ist nichts Ausgefallenes, jedoch sehr prägnant und einfach.

Ich habe auch einige Favoriten die in die Kategorie selten passen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 9:30

...
Nina und Marc find ich schön.

Unsere Kinder haben kurze und seltene Namen *g*...da die Namen aus dem engl. Sprachraum kommen, sind sie hier natürlich seltener (sie heißen Sean, James und Töchterchen im Bauch wird Nia heißen).

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 9:34
In Antwort auf milavanila

Ich mag auch mehr die "normalen" Namen
Also ich sehe das genauso wie Du. Diese ganzen ausgefallenen Namen mag ich überhaupt nicht. Deine Favoriten Nina und Marc gefallen mir auch.
Meine Favoriten sind Kay und Miriam.

Allerdings geht mein Geschmack in verschiedene Richtungen. So gefallen mir z.B. bei den Jungen auch:
Lukas, Nils, Jasper, Daniel, Sebastian, Christopher, Lasse, Finn.....um nur einige zu nennen

Bei den Mädchen gefallen mir z.B. noch:
Merle, Nele, Annika, Theresa, Alexandra, Finja, Lena, Saskia....usw

Also von modern bis klassisch.....

Mir ist es auch egal, ob die Namen häufig sind oder nicht. Wenn mir ein Name gefällt, dann gefällt er mir, egal ob noch einige andere Kinder so heißen.

Namen, die ich z.B. nicht mag:
Leon, Luca, Ben, Paul, Luis, Emily (in allen Schreibweisen), Amelie, Lilly, Leni, Mia, Greta usw.
Und wie gesagt, alle ausgefallenen oder selbstgebastelten Namen

LG

Es ist auch beides möglich
Ich finde es gibt auch kurze prägnante und einfache Namen die ausgefallen und kreativ sind, man kann also beides verbinden.
Z.B:

Liv
Ev
Suna
Yara/Jara
Cara
Insa

Mika
Luan
Tian
Carl

Marc und Nina gefallen mir persönlich überhaupt nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2009 um 5:22

Lang, klangvoll, leicht extravagant
So lautet mein Namensgeschmack Fände es schade, einem Kind einen schlichten Top-Ten-Namen zu verpassen, wo man doch auch gut seine Individualität unterstreichen könnte, ihm etwas Besonderes mitgeben. Schon allein der Begriff "genügt"... für mein Kind genügt mir nur das Beste
Lang muss der Name deshalb sein, weil ich's kompliziert mag (aber nicht konstruiert). Einem Doppelnamen mit Bindestrich würde ich deshalb immer die Vergabe eines Zweit- und auch Drittnamens vorziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 22:05

Namen!
Ich denke, dass ein Kind einen Namen erhalten sollte, der nicht irgendwie lächerlich ist...
Jedoch finde ich es wichtig, dass es nicht so ein ganz typischer allerwelts Name ist.

Zum Beispiel Lisa (wie ich leider heißen muss - das ist schrecklich für mich!). Oder Sarah. Für ein paar Jahre hatten wir DREI Sarahs in einer Klasse. Ganz schön blöd! Und Zufällig sitzt hinter mir eine Lisa und wenn dann Lehrer unseren Namen aufrufen, wird immer gefragt: "Welche denn?"

Ursprünglich wollte meine Mutter mich Chloe nennen, aber mein Vater hat nicht mitgespielt! Das wäre für mich beispielsweise ein Name, der kurz, verständlich, nicht exotisch, aber auch nicht total häufig ist (zumindest in meiner Altersgruppe...). Das gibt dem Kind ein bisschen mehr Individualität, aber es wird nicht ausgelacht oder gehänselt wegen einem extrem merkwürdigen Namen.

Lg, Lisa


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen