Home / Forum / Mein Baby / Ks Frage

Ks Frage

4. Juni 2014 um 8:13

Bin zwar erst in der 9 ssw aber die Zwillinge werden bestimmt per ks geholt.

Zu meiner Frage :

Wie erging es euch im wachen zustand als ihr mitbekommen habt das geschnitten wird?

Darf man das baby kurz sehen?

Wie ging es euch während dem ks? (Kreislauf)

Und wie ging es euch danach?

Wann habt ihr die babys bekommen lese das viele die kleinen erst 2 stunden später zusich bekommen haben.

Glg

Mehr lesen

4. Juni 2014 um 8:29

-
Schubs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 8:42

Hallo
Erstmal vorweg: Zwillinge müssen nicht per KS geholt werden, eine Spontangeburt ist bei richtiger Kindslage problemlos möglich. Möchtest Du wenns geht spontan versuchen erkundige Dich beizeiten bei den KH in der Umgebung nach den Erfahrungen dort.

Vom Schneiden habe ich nichts gemerkt. Etwas geruckelt hat es.

Zum Thema Baby sehen: Auch hier auf die Wahl des KH achten. Besonders empfehlenswert sind babyfreundliche KH. Dort bekommt man das Baby (und wahrscheinlich auch die Babys) nach dem rausholen (das klingt jetzt komisch) auf die Brust solange die Babys fit sind und man selber okay ist. Machen auch einige andere KH. Hier lohnt es sich sich vorher schlau zu machen. Die meisten KH haben Infoabende, da kann man fragen. Bei uns im KH bleibt das Baby auf der Brust der Mama bis zugenäht ist udn wird da auch gleich angelegt. Auch wenn wie in meinem Fall noch eien Steri durchgeführt wird udn die OP 10 Minuten länger dauert. Unter der Vorraussetzung, dass ich mir nicht wieder dei Seele aus dem Leib kotze zu dem Zeitpunkt.

Kreislauf: Mir gings beim Zunähen immer sehr schlecht und ich habe gekotzt wie ein Weltmeister. Aber ich hatte auch vorher einige Stunden Wehen, war enttäuscht dass es nicht geklappt hat und habe ziemliche Probleme mit SS-Übelkeit, wenn ich länger ncihts gegessen habe muss ich kotzen. Ich bin da also nicht das Maß der Dinge.

Die Schmerzen danach waren die Hölle. Allerdings war ich beim 2. Mal wo ich weniger Wehen davor hatte schneller wieder fit. Diesmla werde ich vorher wahrscheinlich keine Wehen haben, mal sehen obs dann noch schneller geht. Und keine falsche Scheu vor Schmerzmitteln. bei Kind 1 war ich ncoh zurückhaltend, bei Kind 2 habe ich alles genommen was ich kriegen konnte.

Näheres zum KS ohne Wehen kann ich frühestens Übermorgen berichten, da ist der Termin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:10

Morgain
Dann wünsch ich dir für morgen alles gute für den ks!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:16

Ich
hab einen ks bekommen, weil der kleine 4 wochen zu früh kommen wollte und er stur auf seinem popo saß.
ich hab also ne spinale bekommen und hab somit alles mitbekommen.fand es überhaupt nicht schlimm.ich fands nur irgendwie so unwirklich das man nichts macht und plötzlich das baby da ist. mir wurde der kleine sofort gezeigt und zum küssen hingehalten- ich war allerdings noch so neben der spur und hab so schnell gar nicht realisieren können, das ich jetzt mama bin.dann wurde der kleine untersucht ( papa war da dabei) und ich zugenäht.anschließend wurden wir in den kreißsaal geschoben, der papa durfte mir das jodzeug vom bauch schrubben und wir konnten kuscheln.
der ks war früh 4:30 uhr, den ersten tag/nacht hatte ich nen schmerzmitteltropf zum selbst dosieren. aufgestanden bin ich am nächsten morgen und konnte nach 2,3 tagen auch wieder fast gerade laufen, nur aufstehen/hinsetzen, lachen, niesen usw. haben etwas gezwickt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:18

....
Hatte gestern meinen ks.

Und war nicht schlimm dabei wach zu sein. .

Mein Kreislauf war im keller mir ging es echt schlecht dabei. Liege immer noch mein Kreislauf macht nicht mit

Hab echt große schmerzen :/

Er war die ganze zeit bei mir im op

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:25

Hab
Angst vor den Risiken von der Pda !

Auch irgendwie was von schneiden mit zu bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:32
In Antwort auf lexie_12909406

....
Hatte gestern meinen ks.

Und war nicht schlimm dabei wach zu sein. .

Mein Kreislauf war im keller mir ging es echt schlecht dabei. Liege immer noch mein Kreislauf macht nicht mit

Hab echt große schmerzen :/

Er war die ganze zeit bei mir im op

Herzlichen
Glückwunsch und dass Du Dich schnell erholst und die Zeit mit dem Fratz genießen kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:49

Unfassbar,
das tut mir alles sehr leid.
Vorausgesetzt es war wirklich alles in Ordnung mit dem Kleinen, finde ich das Vorgehen furchtbar.
Das sind Routinevorkehrungen ala "wird schon einen Grund gehabt haben dass er auf die Intensiv kam, also bleibt er zur Beobachtung"! Punkt, aus, fertig!

Ich würde auch völlig grundlos nach meinem Ks vom Baby getrennt und konnte erst abschliessen, nachdem beim 2. alles klappte und ich die Erfahrung einer richtigen Geburt machen durfte, mit allem was dazu gehört.

Kann mich morgaine anschliessen: immer vorher abklären und Gespräche führen (für Dich in dem Fall beim nächsten mal )!

Morgaine:
Alles Gute für morgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:52

Ich hab nur ein ruckeln mitgekriegt
und dann war sie auch schon draussen, hat glaub ich keine 10 minuten gedauert. sie wurde mir gezeigt und dann nach nebenan gebracht zur untersuchung, saubermachen und anziehen, mein mann war dabei. ich wurde da genäht, dabei ging mein kreislauf runter und mir wurde etwas übel. danach wurde ich in einen raum geschoben , mein mann und die kleine kamen auch kurz darauf....schmerzen hatte ich den ersten tag extrem, konnte mich kaum bewegen oder gar aufstehen. am nächsten tag wars aber schon besser. am 3.tag bin ich schon mit der kleinen draussen spazieren gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 9:55

Also
Meiner kam genau bei 36+0, wäre er einen Tag früher gekommen, wäre er obligatorisch auf die Frühchenstation gekommen.
Also die vollendete 36. Woche ist die Grenze wenn alles okay ist.

Gleich aufs Zimmer zu kommen ist nur bei einem Einzelzimmer okay, alles andere ist ebenfalls völlig daneben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 10:53
In Antwort auf osamu_12373644

Hab
Angst vor den Risiken von der Pda !

Auch irgendwie was von schneiden mit zu bekommen!

Normlerweise
gibts bei nem geplanten KS eine epiduarl Anästhesie. PDA eher,w enn man eine PDA bei den Wehen vorher hatte, die dann für den KS aufgesprizt wird (das hatte ich beim 1. Kind). Große Unterschiede habe ich eigentlich nicht gemerkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:01
In Antwort auf noah_12558413

Normlerweise
gibts bei nem geplanten KS eine epiduarl Anästhesie. PDA eher,w enn man eine PDA bei den Wehen vorher hatte, die dann für den KS aufgesprizt wird (das hatte ich beim 1. Kind). Große Unterschiede habe ich eigentlich nicht gemerkt.

Dazu hab ich ne Frage:
Wenn man zuvor die PDA hat und nach Stunden kommt es dann zum Ks, die PDA wirkt aber trotz Aufspritzen nicht mehr ausreichend, könnte man dann nicht die epiduralanaesthesie legen statt einer Vollnarkose?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:14

In unserem Kh
gibt es nur den "normalen, kalten" OP, weshalb die Babys immer raus müssen. Da
es ja aber wohl auch anders gehen würde, ist das meiner Meinung nach ein wenig Bequemlichkeit.

Umso wichtiger ist es dann, dass hinterher der emotionalste Moment im Leben einer Frau nicht grundlos zerstört wird.
Wie gesagt, darunter können Frauen richtig arg leiden (war bei mir der Fall).

Gerade wenn die Kinderklinik im Haus ist, gibt es für mich keinen plausiblen Grund für solch ein Vorgehen.

Möglicherweise ging's ihm nach exakt 10 Minuten beim dritten Apgar noch nicht so gut und das war ausschlaggebend. Ob es ihm dann nach 11 Minuten spitze ging, war dann egal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:19

Also bei uns
war alles super!
Es war eben ein Hin und Her und das Personal wohl genervt (ich hab den Saugglockenversuch abgebrochen und auf Ks
bestanden).
Dann klappte das Aufspritzen nicht mehr und ich hatte das Gefühl, die wollten nun einfach fertig werden.
Wunderbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:30

Und genau
hier unterscheiden viele KHs eben nicht zwischen Geburten und anderen medizinischen Eingriffen, bei denen es nicht um ein emotionales, sehr prägendes Ereignis geht.

Waten viele Kinder auf der Intensiv?
Ich habe mal gehört, dass die das auch Herne mal machen um den Umsatz anzukurbeln und die teuren Geräte und Maßnahmen zu nutzen.

Überlege Dir, falls Du noch ein zweites möchtest, ob spontan in Frage kommt.
Das hat mich dann schließlich erst mit allem versöhnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:34

2 Kaiserschnitte
einmal geplant, einmal ungeplant.

Bei beiden Kindern Spinalanästhesie.

Beim ersten KS ging es mir währenddessen super, ich war wie auf Wolken das ganze Schneiden und Ruckeln hab ich gespürt, aber nicht als Schmerz, ich fands unheimlich spannend.
Danach ist meine Tochter zu meinem Mann auf die Brust zum Kuscheln gekommen, ich wurde noch versorgt. Ich musste mich dann später leider übergeben, aber ich vertrage Narkosen einfach nicht so gut. Als Nebenwirkung hatte ich postspinalen Kopfschmerz, aber das haben ja längst nicht alle, also brauchst du jetzt nicht pauschal Angst haben
Meine Tochter kam sofort mit mir aufs Zimmer, da sie auch total fit war. Versorgen konnte ich sie selbst nach 3 Tagen.

Mein zweiter KS lief noch besser, mir gings währenddessen wieder klasse und diesmal auch danach, ich hab nur ne Weile arg gezittert, aber es ging nach einer Stunde weg. Ich hab den Kleinen nach einem Tag zumeist selbst versorgt und hatte dann auch keine Nebenwirkungen mehr, Schmerzen ab Tag 3 gar keine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:38

Ich hatte 2 KS
aber der erste war ein Not-KS unter Vollnarkose.

Mir ging es während dem KS nicht so wirklich gut, mich haben zwar alle abgelenkt, vor allem mein Mann, aber da es so elend lang gedauert hat, wusste ich dass etwas nicht nach Plan lief (meine alte Narbe war innerlich so vernarbt, dass sie nicht durchgekommen sind, der Chefarzt wurde angepiept und musste ran, vom ersten Schnitt bis zum ersten Schrei hats 45-50Min gedauert)
Ich habe nur gespürt, dass sie etwas machen, aber weh getan hat es gar nicht. Unangenehm war es auch nicht.

Mir wurde das Baby ca. 5Min an die Wange gehalten, kam dann mit Papi zur U1 und danach wieder für 5Min zu mir, danach sind sie beide hoch in den Kreissaal gefahren (OP war im Keller, also recht kühl, das wurde mir aber vorab gesagt).

Baby kam um 13:56Uhr und um 15:30Uhr war ich dann auch im Kreissaal und durfte kuscheln. Mir gings nicht so gut, da man mir beim KS leider die Gebärmutter verletzt hat und ich nachgeblutet habe, aber alles halb so schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 11:55
In Antwort auf florina911

Dazu hab ich ne Frage:
Wenn man zuvor die PDA hat und nach Stunden kommt es dann zum Ks, die PDA wirkt aber trotz Aufspritzen nicht mehr ausreichend, könnte man dann nicht die epiduralanaesthesie legen statt einer Vollnarkose?

Ich denke
man merkt das nichtwirken der PDA ja erst richtig wenn schon angefangen wird zu schneiden. Da ist dann keine Zeit merh für eine Epidural Anästhesie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 12:29

Danke mädels
Ich werd eine WKS machen lassen mir ist eine Spontan Geburt mit Zwillingen zu riskant zumindest für das 2 baby!

Hab schon einmal spontan entbunden daher hab ich die schöne Erfahrung machen dürfen!

Ich werd drauf bestehen wenn alles ok ist das ich sie kurz sehen kann und sobald ich im zimma bin bei mir habe!

Habt mir ein wenig die angst genommen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2014 um 12:59
In Antwort auf noah_12558413

Ich denke
man merkt das nichtwirken der PDA ja erst richtig wenn schon angefangen wird zu schneiden. Da ist dann keine Zeit merh für eine Epidural Anästhesie.

Ne
bei mir war es so, dass ich die "Tests" vor dem Schneiden gespürt habe und daraufhin die Vollnarkose bekam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen