Home / Forum / Mein Baby / Kümmelzäpfchen täglich?

Kümmelzäpfchen täglich?

26. Februar 2008 um 17:13 Letzte Antwort: 26. Februar 2008 um 19:55

hallo,

mein kleiner hatte die ersten 1,5 wochen sehr mit bauchweh, hartem stuhlgang und blähungen zu kämpfen - das haben wir mit nahrungsumstellung, sab simplex, ab nachmittags fencheltee in die milch, windsalbe und kümmelzäpfchen echt gut in den griff bekommen.. aber was ich gern wissen würde ist ob man denn kümmelzäpfchen bedenkenlos täglich geben darf? weiß da jemand was genaueres drüber?

vielen dank schon im voraus,
lg,
silke mit bastian (27tage alt)

Mehr lesen

26. Februar 2008 um 17:23

Hallo!
Aus meinem Rückbildungskurs weiss ich, dass dort einige Mamas auf Anraten der Hebamme und des Kinderarztes Kümmelzäpfchen täglich geben. Z.B. abends ein halbes, da die Kinder sonst nachts von Bauchweh geplagt aufwachen...
Ist ja ein pflanzliches Produkt.
Hier wird dir wahrscheinlich jeder was anderes sagen. Frag doch einfach nochmal deinen KiA oder die Hebi.

LG, Mela & Carl (*01.11.2007)

Gefällt mir
26. Februar 2008 um 19:06

Hi
ich hab heute eben drueber mit dem ka gesprochen ,er meinte es sei nicht so gut ,jeden tag es zu geben,ich hab es auch gefragt weil ich das gleiche im betriebanleitung gelesen habe ,dass es nicht gut ist auf dauer es zu nehmen .lg

Gefällt mir
26. Februar 2008 um 19:29

Damit dein kleiner kein
Bauchweh hat würde ich ihn jeden abend schön am bauch massieren auch am rücken so mache ich das mit meinem kleinen. Er hatte auch oft bauchweh und konnt kein großes geschäft machen habe ihn dann schön massiert am bauch und auf dem rücken und das war besser als alles andere. Bevor ich meinem kleinen was geben an medizin oder sonst was versuche ich es erst auf anderer art und weiße. Man kann auch butterzäpfchen den kleinen geben habe ich mal gesagt bekommen das macht den stuhl weich. Obs was bringt weiß ich nicht soll halt so nen effekt haben wie die kümmelzäpfchen. Ob du das dann täglich geben kannst weiß ich nicht.


LG Schneckse und Tobias ( 18.11.2007 )

Gefällt mir
26. Februar 2008 um 19:55

Wir haben
unserem Lukas schon prophylaktisch täglich ein Zäpfchen gegeben. Jeden Tag so gegen 16 Uhr und dann war ruhe mit den Bauchschmerzen. Es ist nur pflanzlich und hat keine Nebenwirkungen und Du machst das ja nicht über Monate sondern nur kurz.
Wir haben es 3 Wochen täglich gegeben und dann 14 Tage nach Bedarf und seit 3 Wochen ist Ruhe mit Bauchschmerzen. Es gab auch abends immer ein warmes Kirschkernsäckchen.
Und es tut nichts dem Schließmuskel. Das Zäpfchen wird ja durch den Schließmuskel in den Enddarm geschoben und wird nicht im Schließmuskel stecken gelassen. Außerdem löst es sich ja durch die Körperwärme schnell auf.

Lg Saphena + Lukas 12 Wochen

3 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers