Home / Forum / Mein Baby / Kuriose "Brustmomente" einer stillmutter

Kuriose "Brustmomente" einer stillmutter

26. März 2016 um 19:10

Heute im babymarkt: ich wollte meinem Baby eine trage kaufen. Die Verkäuferin beriet mich freundlich, das Baby auf Papas arm. Ich wollte den ergobaby ausprobieren und die Verkäuferin gab mir als testbaby eine Puppe. Sie setzte die Puppe in den Gurt und als ich den Gurt fest zog, drückte ich die Puppe so gegen die brust dass doch tatsächlich die Milch eingeschossen ist!
Manchmal schießt die Milch auch ein, kurz bevor das Baby aufwacht. Als ob die brust wüsste dass Fütterungszeit ist. Aber eine Puppe die den Milchspendereflex auslöst war schon seltsam mein Baby war nämlich satt, daran lag es nicht
Was habt ihr schon lustiges dies bezüglich Erlebt?

Mehr lesen

27. März 2016 um 7:45

Icg
Konnte damals echt kein kleines Baby weinen hören!
Da gings auch sofort los und meine Brust "wusste" auch Bescheid, dass das Baby gleich wach wird
Ich fand das echt alles sehr "magisch" irgendwie *lach*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2016 um 8:44

Höhö
Ich musste nur an mein Baby denken und die Brust meinte "Fütter es! "...
Oder als ich aus der Dusche kam... Wie ein Springbrunnen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2016 um 10:38


Am Dienstag bin ich wieder Tante geworden. Als ich aus dem Krankenhaus heim kam waren meine brüste seit monaten mal wieder knallhart und voll.... Anscheinend nur weil ich den Zwerg aufm Arm hatte

Mein kleiner ist 14 1/2monate und trinkt nur noch zum schlafen da wird nix mehr voll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2016 um 11:21

Schatz möchtest du einen Kakao...
Mein Sohn (damals 3 Wochen) mit Papa auf den Sofa, ich in der Küche. Ich hatte nach dem duschen weder Bh noch stilleinlage an... (Was mich da geritten hat) ??? Rufe meinem Mann zu "möchtest du auch einen Kakao?" - im selben Moment weint mein Sohn und es lief und lief und lief habe Tränen gelacht und konnte direkt wieder duschen - und die Küche putzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2016 um 14:24

Meine
Tochter musste damals nur schmatzgeräusche machen oder ein quengellaut von sich geben. Es lief bei mir nicht einfach so sondern Spritze wie aus einer kleinen wasserpistole.
Sie hatte anfangs echt ihre Problemchen mit der extremen milchmenge, war aber auch nach 4-5 Minuten randvoll und satt.
...
Ich wurde letzte Woche Tante. Als die kleine nach Hause kam, hatte ich sie eine Weile auf den Arm. Sie bekam Hunger drehte sich zu meiner Brust und wollte "andocken"
Dabei hab ich meine Tochter vor etwa 8-9 Monaten abgestillt. Ich dachte Babys reagieren nur auf den Geruch der Mutter und bei mir sollte auch nix mehr nach Muttermilch riechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2016 um 19:04
In Antwort auf knikna

Meine
Tochter musste damals nur schmatzgeräusche machen oder ein quengellaut von sich geben. Es lief bei mir nicht einfach so sondern Spritze wie aus einer kleinen wasserpistole.
Sie hatte anfangs echt ihre Problemchen mit der extremen milchmenge, war aber auch nach 4-5 Minuten randvoll und satt.
...
Ich wurde letzte Woche Tante. Als die kleine nach Hause kam, hatte ich sie eine Weile auf den Arm. Sie bekam Hunger drehte sich zu meiner Brust und wollte "andocken"
Dabei hab ich meine Tochter vor etwa 8-9 Monaten abgestillt. Ich dachte Babys reagieren nur auf den Geruch der Mutter und bei mir sollte auch nix mehr nach Muttermilch riechen.

Das tut glaube ich nichts zur sache
meine Tochter hat mal bei ihrem Vater angedockt als sie auf seiner nackten Brust lag und er hat geschriehen weil die kurze sich richtig fest gesogen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Eine Frage zum Erbgut
Von: eieieieiei
neu
28. April 2016 um 20:46
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen