Home / Forum / Mein Baby / Kuriose Taufpaten - "Pannen" schon vor der Taufe? Wer hats erlebt?

Kuriose Taufpaten - "Pannen" schon vor der Taufe? Wer hats erlebt?

7. Juni 2010 um 7:43

Guten Morgen Mädels!

Also mein Erlebtes läßt mir absolut keine Ruhe und jetzt interessiert mich ob hier jemand vielleicht ähnliches erlebt hat?!

Meine Halbschwester, der Kontakt war immer mäßig, hat bereits während meiner SS den Wunsch geäußert Patin zu werden.
Ich hab mich gefreut und sah darin auch eine Chance den Kontakt aufleben zu lassen.
Soweit so gut....

Am Abend vor der Taufe sagte sie ab, sie müsse leider doch arbeiten....wegen Krankheit der Kollegen.
Komisch ist nur dass sie sich seitdem nicht gemeldet hat (ist bereits 3 Wochen her). Davor haben wir auch selten voneinander gehört, aber eigentlich ist es doch jetzt was anderes...

Meint ihr ich soll ne Email schreiben?

LG und schönen Tag!

Mehr lesen

7. Juni 2010 um 8:54

Nein gar nicht altmodisch...
ich muß auch ehrlich zugeben dass mir die Alternative gefehlt hat!
Traurig aber wahr, eine Person wie Du sie beschreibst kenne ich leider nicht!

Aber was meinst Du, soll ich den Anfang machen oder nicht zwecks melden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:10

Hey!
Ich habe ein ganz ähnliches Problem... Ich würde deiner Schwester ne E mail schicken und wenn du eh keine Wahl hast sie nochmal fragen ob sie das ernst meint... hat die Taufe denn nun stattgefunden?? wenn du die Wahl hast nimm jemand anderen oder verschieb das ganze noch... meine Tochter wird am 30.6. 2 Jahre alt und wird erst den Sonntag drauf, also den 4.7. getauft weil ich das gleiche mitgemacht habe... Ich hatte auch "hohe" ansprüche an die Paten (regelmässig bei uns erscheinen, am Geburtstag auf jeden Fall, ab und zu was unternehmen, so 4x im jahr ca. statt teurer Geschenke lieber da sein...) mich hat auch keiner verstanden und gesagt sowas gibt es heut nicht mehr... aber wozu werd ich dann Taufpate??!! lG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:14
In Antwort auf lfrke_12935782

Hey!
Ich habe ein ganz ähnliches Problem... Ich würde deiner Schwester ne E mail schicken und wenn du eh keine Wahl hast sie nochmal fragen ob sie das ernst meint... hat die Taufe denn nun stattgefunden?? wenn du die Wahl hast nimm jemand anderen oder verschieb das ganze noch... meine Tochter wird am 30.6. 2 Jahre alt und wird erst den Sonntag drauf, also den 4.7. getauft weil ich das gleiche mitgemacht habe... Ich hatte auch "hohe" ansprüche an die Paten (regelmässig bei uns erscheinen, am Geburtstag auf jeden Fall, ab und zu was unternehmen, so 4x im jahr ca. statt teurer Geschenke lieber da sein...) mich hat auch keiner verstanden und gesagt sowas gibt es heut nicht mehr... aber wozu werd ich dann Taufpate??!! lG

Hallo!
Die Taufe hat stattgefunden, da sie ja erst am Abend davor abgesagt hat.

Wie ist es denn bei Dir, wen hast Du vorgesehen?
Ich hab allerdings auch schon Geschichten mitbekommen, da war der Pate augenscheinlich ganz toll und trotzdem ist der Kontakt nach ner Weile eingeschlafen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:42

Ja
sie steht in der Taufurkunde....
Damit hat es sich aber auch schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:48

Hallo
mal ne blöde frage, aber hat die taufe jetzt ohne paten stattgefunden?? oder wie muss ich mir das vorstellen? Geht dass überhaupt??

Also bei meiner ersten tochter ist von meiner mama die freundin die patin und ich bereue es sehr, weil sie schon seit 2 jahren nicht mehr bei ihr war und sowas kotzt mich total an. Sie schickt zwar immer geschenke (weihnachten und geburtstag) aber das reicht einfach nicht.

Bei meinem sohn wird es jetzt meine beste freundin, wir kennen uns schon seitdem sandkasten und sie wohnt nur 6 häuser weiter wie ich^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 9:57
In Antwort auf havva_11963256

Hallo
mal ne blöde frage, aber hat die taufe jetzt ohne paten stattgefunden?? oder wie muss ich mir das vorstellen? Geht dass überhaupt??

Also bei meiner ersten tochter ist von meiner mama die freundin die patin und ich bereue es sehr, weil sie schon seit 2 jahren nicht mehr bei ihr war und sowas kotzt mich total an. Sie schickt zwar immer geschenke (weihnachten und geburtstag) aber das reicht einfach nicht.

Bei meinem sohn wird es jetzt meine beste freundin, wir kennen uns schon seitdem sandkasten und sie wohnt nur 6 häuser weiter wie ich^^

Ja, eine Taufe ganz ohne Paten geht...
ist aber schon schade finde ich.
Der Patenonkel war noch da, die beiden haben aber nichts miteinander zu tun.
Blöderweise ist der auch nicht so geeignet, aber wie schon erwähnt fehlt uns die Alternative.
Paten sind mir aber dennoch wichtig weil ich mit meinen sehr gute Erfahrung gemacht habe.

Was hat Dich damals dazu bewogen die Freundin Deiner Mutter zu nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 17:57

Hi
also, ich würde mich nie wieder bei ihr freiwillig melden, für mich sind die Taufpatin immer noch die Menschen die mein Kind aufnehmen würden, wenn uns Eltern was passiert.

Und übrigens, wenn ich Patin geworden wäre, hätte ich das meinem Chef gesagt und wäre NIEMALS für eine Arbeitskollegin eingesprungen, das ist doch total wichtig.

Kann es sein, das sie auf einmal gar keine Taufpatin mehr werden wollte und sich nur gedrückt hat.

Also, das geht echt nicht. Und würde sie sich melden, würde ich ihr auch sagen, das du auf so eine Patin verzichten kannst.

Ich hätte sie auch nicht eintragen lassen. ich bin da halt was strenger.

Aber meld dich nicht. so ne blöde KUh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 18:01
In Antwort auf waldfee81

Hi
also, ich würde mich nie wieder bei ihr freiwillig melden, für mich sind die Taufpatin immer noch die Menschen die mein Kind aufnehmen würden, wenn uns Eltern was passiert.

Und übrigens, wenn ich Patin geworden wäre, hätte ich das meinem Chef gesagt und wäre NIEMALS für eine Arbeitskollegin eingesprungen, das ist doch total wichtig.

Kann es sein, das sie auf einmal gar keine Taufpatin mehr werden wollte und sich nur gedrückt hat.

Also, das geht echt nicht. Und würde sie sich melden, würde ich ihr auch sagen, das du auf so eine Patin verzichten kannst.

Ich hätte sie auch nicht eintragen lassen. ich bin da halt was strenger.

Aber meld dich nicht. so ne blöde KUh

Angeblich
wurde sie gezwungen einzuspringen, keine Ahnung ob sie es schriftlich hatte dass sie frei gehabt hätte...
Aber es kann natürlich auch sein dass sie es sich anders überlegt hat.
Vielleicht hat sie damals die Idee ganz spontan geäußert und dachte sie wird eh nicht genommen. Ich habe keine Ahnung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2010 um 18:56
In Antwort auf berlin_13021259

Ja, eine Taufe ganz ohne Paten geht...
ist aber schon schade finde ich.
Der Patenonkel war noch da, die beiden haben aber nichts miteinander zu tun.
Blöderweise ist der auch nicht so geeignet, aber wie schon erwähnt fehlt uns die Alternative.
Paten sind mir aber dennoch wichtig weil ich mit meinen sehr gute Erfahrung gemacht habe.

Was hat Dich damals dazu bewogen die Freundin Deiner Mutter zu nehmen?


lol meine mutter^^
ich wollte eigentlich ne freundin von mir nehmen und sie sagte, dass habe sie damals auch gemacht und die hat sich nie um mich gekümmert bla bla bla...
naja ihre freundin ( auch wenn sie sehr nett ist und ich sie gerne mag) ist nicht viel besser, bis auf dass das sie wenigstens immer geschenke schickt....

Also ich werde nur eine taufpatin haben... einen taufpaten gibt es bei uns nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook