Home / Forum / Mein Baby / Kurz vor dem 1 geburtstag (schub?)

Kurz vor dem 1 geburtstag (schub?)

16. August 2016 um 7:01

Hallo ihr Lieben, seit gut 14 Tagen sind die Nächte ein Graus. Sie kommt wieder 2 bis 3 um zu trinken und sie hat wirklich Hunger. Den Rest der Nacht wimmert sie so vor sich hin oder schreit wie am Spieß. Wir wollen ihr jetzt wieder am Nachmittag etwas zu essen anbieten in der Hoffnung, dass sie mal bisschen mehr am Tag isst. Dazu kommt gerade wohl der erste Backenzahn und sie hat Laufen gelernt. Kann mir jemand sagen ob es ein Schub ist oder wie wir ihr das ganze angenehmer gestalten können? Bin für jeden Tipp dankbar.

Mehr lesen

16. August 2016 um 9:36

Könnte
Meiner sein. Das geht seit 8 Wochen so.....ich nehme es mittlerweile einfach so hin und freue mich wenn wir,so wie letzte Nacht,mal eine ruhigere Nacht haben. Er wird in 4 Wochen ein Jahr alt. Ob Schub oder Zähne,was bringt's mir es zu wissen...einfach durchhalten und entspannt bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 9:42

Huhu...
Hatten wir auch Ca.1 Monat vor dem 1 Geburtstag, 11 Wochen Schub. Puuuuhhh war das furchtbar. Bei uns waren es aber nur so 5-7 Tage dann ging das einschlafen auch wieder ohne Geschrei ich habe auch immer gedacht, dass er in jedem Fall Hunger hat. Habe dann Wasser angeboten (welches er genauso gierig trank wie ich dachte an der Brust) und das unglaubliche für mich ist eingetreten: er hatte keinen Hunger mehr! Aber jedes Kind ist anders. Ich habe abgestillt und es reicht ihm Wasser zu trinken, er isst aber tagsüber auch wie ein wahnsinniger. Halte durch, es geht vorbei!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 9:43

Frage...
Gerade vergessen... Wieso isst sie nachmittags nichts? Santino isst 4x am Tag + zwischendurch Snacks (Obst, maiscracker oder auch mal ein Kinderkeks)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 10:09

Wir
hatten das Essen "reduziert" (hört sich dämlich an) weil sie ihre Flasche abends verweigert hat und dann bis 22/23 Uhr wach war. Da hatte sie dann ihre Flasche. Also haben wir das Abendessen auf 17/17:30 gelegt damit sie ihre Flasche nimmt. Jetzt ist es so dass sie gegen 12/12:30 Mittag isst und dann nachmittags natürlich mal ein Keks und dann halt ihr Brot. Sie kommt trotzdem ab 22 Uhr und schlingt ihre Pülli runter. Heute versuchen wir es mal , dass sie nach ihrem Mittagsschlaf etwas Obst/Kekse isst. Sie läuft jetzt die ganze Energie natürlich ab und braucht wahrscheinlich mehr was sie sich dann nachts holt. Danke schon mal für eure Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 10:43
In Antwort auf eule20151

Wir
hatten das Essen "reduziert" (hört sich dämlich an) weil sie ihre Flasche abends verweigert hat und dann bis 22/23 Uhr wach war. Da hatte sie dann ihre Flasche. Also haben wir das Abendessen auf 17/17:30 gelegt damit sie ihre Flasche nimmt. Jetzt ist es so dass sie gegen 12/12:30 Mittag isst und dann nachmittags natürlich mal ein Keks und dann halt ihr Brot. Sie kommt trotzdem ab 22 Uhr und schlingt ihre Pülli runter. Heute versuchen wir es mal , dass sie nach ihrem Mittagsschlaf etwas Obst/Kekse isst. Sie läuft jetzt die ganze Energie natürlich ab und braucht wahrscheinlich mehr was sie sich dann nachts holt. Danke schon mal für eure Antworten.

Ok
Ich für mich habe die Erfahrung gemacht beim Thema Schlaf, Essen: die kleinen geben den Ton an. Bzw.zeigen, was sie wie brauchen. Es hat überhaupt nichts gebracht, am Ess-Verhalten oder Schlaf rumzudoktern. Alles für die Katz. Zumindest bei uns. Seitdem ich die Dinge so annehme wie sie sind und es nicht mehr so verbissen sehe, hat sich die ein oder andere " Baustelle" schon von alleine erledigt. Abstillen z.b war ein Kinderspiel und ich hatte richtig Bammel davor. Beikost war * grrrrr* - jetzt isst er alles vom Tisch mit wie ein großer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen