Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Kurze frage zum beschäftigungsverbot im labor

Kurze frage zum beschäftigungsverbot im labor

30. Juli 2013 um 22:57 Letzte Antwort: 31. Juli 2013 um 7:49

Hey Leute!

Ich arbeite in einer kleinen Laborfirma, die mit biochemischen/pharmazeutischen Substanzen arbeitet. Bin dort als Mädchen für alles angestellt (Kaufmännische Assistenz).
Dass ich dort schwer heben muss (15 kg Pakete) könnte ich zur Not umgehen, dass ich jedoch in Kontakt mit Chemikalien komme, kann ich bei aller Vorsicht nicht ausschließen, da ich am Empfang bin und dort Chemikalienlieferungen annehme. Die Firma ist sehr winzig und ich sitze sozusagen zwischen den Laborräumen, wo ja auch mal Chemikalien heraus- und hereingebracht werden.

Die Firma ist so klein, dass es für mich keinen anderen Arbeitsplatz gibt.

Hat jemand Erfahrung, ob Ärzte da schnell ein Beschäftigungsverbot aussprechen? Will eigentlich noch weiter dort arbeiten, denn mir macht die Arbeit sehr Spaß.

Lieben Dank und viele Grüße

Coco

Mehr lesen

31. Juli 2013 um 7:30

Du arbeitest doch nicht mit den Chemikalien
Du nimmst ja nur Pakete an, aber hantierst nicht mit Chemikalien. Außerdem ist die Arbeit im Labor nicht verboten. Es wird tatsächlich differenziert nach jeder Chemikalie geguckt mit der man arbeitet.
ich durfte ganz normal weiter arbeiten, außer zwei Methoden mit mitangeben Chemikalien mussten andere durchführen. Ach ja und mit radioaktiven Materialien durfte ich nicht arbeiten.
Du Fürst ja selbst nichts durch und sitzt nicht im Labor. Warum sollte es da ein verbot geben?

Gefällt mir
31. Juli 2013 um 7:49

Prima
Super, ich danke euch!!

Gefällt mir