Home / Forum / Mein Baby / Langstreckenflug mit Baby Hab so viele Fragen!!! :??

Langstreckenflug mit Baby Hab so viele Fragen!!! :??

16. Oktober 2008 um 15:13 Letzte Antwort: 16. Oktober 2008 um 15:24

Hallo zusammen,

wir fliegen bald mit unserer kleinen Tochter (5 Monate jung) in die USA Familie besuchen. Nun hab ich keine Ahnung wie das mit der Verpflegung meiner kleinen ist!?!?! Hat jemand Erfahrung, wie das abläuft? Was darf man mitnehmen? Also meine Kleine bekommt Babynahrung und nur noch nachts die Brust zum trinken. Und 1-2 x am Tag Gläschen. Habe schon erfahren, dass man im Flugzeug abgekochtes Wasser für die Flasche bekommt und dass wohl auch die Gläschen erwärmt werden. Aber was ist mit der Zeit am Flughafen, wenn man durch den CHeck in ist und bei der Zwischenlandung (Wir haben 5 Std. Aufenthalt in Chicago. Wie ist das? Darf doch durch den Check in nur noch 100 ml. Flüssigkeit mitnehmen. Also Wasser in der Thermoskanne kann man da ja schon vergessen! Bei der Fluggesellschft haben die mir dazu nichts sagen können. Hab total Angst, dass ich meiner Kleinen die Flasche nicht machen kann.

Hab da jetzt echt Angst Kann mir bitte jemand weiterhelfen???

LG
Lucibabe mit Joana (5 Moante jung)

Mehr lesen

16. Oktober 2008 um 15:24

Hi...
wir sind im juli in den usa gewesen. emily war da 10 monate alt!

wir hatten keinerlei probleme! alles was in der wickeltasche war wurde nur mit halbem auge angeschaut! im flugzeug bekommt man aber tatsächlich wasser für das baby. wir sind mit us airways geflogen und ich habe ein babymenü und ein baby basket bestellt... das babymenü bestand aus milchpulver (hatte ich aber eh dabei), obstsaft, obst und menügläschen sowie keksen . den baby basket würde ich auf jeden fall auch gleich mitordern, dann musst deine kleine nicht die ganze zeit auf dem arm oder so halten, sondern kannst wie auch mal weglegen zum schlafen.

bei der einreise in die usa haben sie zwar die babygläschen (menü) etwas genauer unter die lupe genommen (man darf ja kein fleisch oder ähnliches mit einführen wegen seuchengefahr), aber als ich sagte, dass das für das baby ist, dann war das kein problem!

die usa ist wirklich ein super kinderfreundliches land! wir durften sofort aus- und einchecken ohne, dass wir uns in die schlange stellen mussten... wurden extra rausgewunken und durften dort rein, wo normalerweise das flugpersonal durch die kontrolle muss

deinen kinderwagen darfst auch bis zum flugzeug mitnehmen und bekommst ihn direkt nach dem aussteigen wieder zurück.. also direkt an der flugzeugtür (kostenfrei selbstverständlich)

ich hatte für emily nur ihre trinkflasche mit flüssigkeit gefüllt (war sogar mehr als 100 ml, aber das war kein problem).. für die milchflasche hab ich das wasser aus dem flugzeug genommen.. (hab ihr extra für den start zwecks druckausgleich eine flasche gegeben)... bei eurem aufenthalt in chicago wirst bestimmt auch in einem restaurant oder so warmes wasser für die milchflasche bekommen.. wir hatten einen zwischenstopp in phili und haben das dort so gemacht.

wie gesagt... im flugzeug und überall waren sie total auf das wohl von emily bedacht und kamen ständig an, ob ich irgendwas für das baby oder so brauche

kleiner tipp vllt. noch... falls deine kleine probleme mit dem druckausgleich bekommen sollte, dann nimm zur vorsichtig nasentropfen für säuglinge mit! haben wir vom kia verschrieben bekommen und sie aber nicht mal gebraucht..

war ein total stressfreier flug!

wünsch euch eine gute reise und viel spass!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest