Home / Forum / Mein Baby / Langzeitstillen

Langzeitstillen

21. Juli 2011 um 18:23

Boah.ich war heute in der Stadt und da habe ich eine Frau gesehen,die mich total angewidert hat.sie hat ihre so ca.4 Jahre alte Tochter gestillt.Ich fand das iwie so komisch und ekelhaft.
Wie findet ihr es,wenn man ein 4-Jähriges Kind stillt?
Ich finde das ganz schlimm und dem kind shcadet es sicher auch.

Mehr lesen

21. Juli 2011 um 18:32

Mir ging es nicht um die Frau...
...sondern um das Kind.Was soll den fuer das Kind daran Gut sein,wenn es so lang gestillt wird????

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 18:57

Ich sage es mal so
Es gibt doch wirklich schlimmeres.Natuerlich macht es einen komischen Eindruck,aber es ist doch jedem selbst ueberlassen.Und ich glaube nicht,das es dem Kind schadet.Und wenn es dich so sehr Stoert,dann schau doch bitte weg,aber zieh nicht ueber sowas her.Ich finde Muetter,die am Kinderwagen qualmen viel Schlimmer als sowas

Lg Ohyo

2 LikesGefällt mir

21. Juli 2011 um 19:01

Ja
da hast du Recht.Das ist wirklich Merkwuerdig

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 20:37

Oh mann
ist das dein ernst, dass du dich DARÜBER so aufregst??? oder willst du hier provizieren?
nenn mir bitte EINEN grund, warum es schlimm ist ein 4 jähriges kind zu stillen!
es gibt wirklich andere sachen in der welt, über die man sich aufregen könnte

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 20:40

Was daran schlimm ist?
schlimm ist es nur fürs eigene ethische bild.

denn brüste sind ja "männerspielzeug" und für babys ernährung.

ein kind, was an der brust hängt, wird mit dem thema sexualität in verbindung gebracht, leider.

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 20:50


meine tochter muss ja echt ein sonderfall sein, denn obwohl ich sie 3,5 jahre gestillt habe und sie jetzt mit 4,5 jahren immernoch bei uns im bett pennt, schläft sie jetzt trotzdem gerne 4 nächte bei oma und opa und hat keine probleme uns loszulassen

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 20:54
In Antwort auf moonley0

Mir ging es nicht um die Frau...
...sondern um das Kind.Was soll den fuer das Kind daran Gut sein,wenn es so lang gestillt wird????

klar kann das gut sein
(quelle: 9monate.de)

Wenn dein Kind sich abstillt, wenn es selbst dazu bereit ist, kannst du dich darauf verlassen, dass du die körperlichen und emotionalen Bedürfnisse deines Babies auf eine sehr natürliche und gesunde Art und Weise befriedigt hast. In Kulturen, in denen kein Druck besteht, sein Baby frühzeitig abzustillen, neigen Kinder dazu, mindestens zwei Jahre an der Brust zu trinken. WHO und UNICEF unterstützen sehr das Stillen von Kleinkindern: Muttermilch ist eine wichtige Energie- und Eiweißquelle. Es hilft auch im zweiten Lebensjahr, das Kind vor Krankheiten zu schützen. Unser biologisches Abstillalter scheint zwischen 2,5 und 7 Jahren zu liegen, und es macht Sinn, die Knochen unserer Kinder mit der Milch, die für sie entwickelt wurde, aufzubauen. Deine Milch stellt Antikörper und andere schützende Substanzen bereit, so lange du weiter stillst. Familien mit gestillten Kleinkindern stellen sehr oft fest, dass ihre Arztrechnungen sehr viel niedriger ausfallen als die ihrer Nachbarn und das über Jahre hinweg. Mütter, die langzeitstillen haben ein noch geringeres Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Kinder, die lange gestillt wurden, neigen dazu sehr sicher zu sein, und sie lutschen seltener am Daumen oder tragen eine Kuscheldecke. Stillen kann euch beiden über Tränen hinweg helfen, Wutanfälle und die Verwirrungen, die mit der frühen Kindheitkommen, erleichtern. Und es hilft, dass Krankheiten einen milderen Verlauf nehmen und leichter zu bewältigen sind. Es ist ein Mittel für alle Fälle, ohne das du nicht mehr sein möchtest! Sorge dich nicht, dass dein Kind endlos stillen wird. Alle Kinder hören irgendwann auf, egal, was du machst, und es sind bestimmt viel mehr gestillte Kleinkinder um dich herum als du meinst.

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 20:58

Nicht alltäglich
leider und sehr viele mütter trauen sich nicht, in der öffentlichkeit zu stillen- genau wegen solches meinungen.

findest du es normal ,die muttermilch einer anderen spezies zu trinken??? wieviele kuhmilchprodunkte nimmst du zu dir?
wieso ist es eklig muttermilch zu trinken, aber völlig normal, kuhmilch zu trinken???

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 20:59


es ist bestimmt nicht alltäglich, das ein 43 jähriges Kind noch gestillt wird, ich würde es auch nicht machen wollen und ein bisschen komisch würde ich es evtl. auch noch finden, aber was ist daran ekelhaft? Da gibts bestimmt schlimmere Dinge und dem Kind schadet das bestimmt nicht, Chips und Schokolade sind weitaus schlimmer.

lg

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:04

Huhu!
Ab welchem Alter ist Milch denn für Kinder eigentlich bedenkenlos verzichtbar? Hast du Infos? Würde mich mal interessieren, da man als Erwachsener nicht unbedingt Milch braucht, irgendwann muss es ja aufhören, aber wann?

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:15

Oh Man
wie ich soetwas hasse.
Immer wird ueber Menschen hergezogen,die man nichtmal kennt und das nur,weil sie etwas machen,was anderen nicht passt.
Was ist den daran schlimm,wenn man ein 4-Jaehriges Kind stillt?Ich wurde selber gestillt,bis ich 4 1/ war und geschadet hat es mir sicher nicht.Bin jetzt nicht total Mama Bezogen und sowas.Meine Grosse ist 15 Monate alt und wird auch noch gestillt,wenn auch nichtmehr so oft.Aber draussen mach ich das schonmal gar nicht,weil man andauernt dumm angeguckt oder angelabert wird.
Ich empfinde daran nicht's schlimmes,wenn man ein Kind mit 4 Jahren noch stillt.Schliesslich ist Muttermilch ja nicht's schlechtes.Ausserdem ist das Besser,als wenn die Mutter dem Kind Limo oder Cola geben wuerde.
Ich habe mal im Fernsehn gesehen,fragt mich aber bitte nicht wo,da war eine Mutter die hat ihr 12!!!!! Jahre altes Kind gestillt.Das fand ich dann auch,naja,sagen wir es Komisch.Und in irgendeiner Hinsicht war das auch Eklig.
Aber ich sag dazu jedem das Sein
Und zur Stellerin des Threads :Kerr vor deiner Eigenen Tuer!!!!!

VLG CaliforniaGurls

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:20
In Antwort auf californiagurls

Oh Man
wie ich soetwas hasse.
Immer wird ueber Menschen hergezogen,die man nichtmal kennt und das nur,weil sie etwas machen,was anderen nicht passt.
Was ist den daran schlimm,wenn man ein 4-Jaehriges Kind stillt?Ich wurde selber gestillt,bis ich 4 1/ war und geschadet hat es mir sicher nicht.Bin jetzt nicht total Mama Bezogen und sowas.Meine Grosse ist 15 Monate alt und wird auch noch gestillt,wenn auch nichtmehr so oft.Aber draussen mach ich das schonmal gar nicht,weil man andauernt dumm angeguckt oder angelabert wird.
Ich empfinde daran nicht's schlimmes,wenn man ein Kind mit 4 Jahren noch stillt.Schliesslich ist Muttermilch ja nicht's schlechtes.Ausserdem ist das Besser,als wenn die Mutter dem Kind Limo oder Cola geben wuerde.
Ich habe mal im Fernsehn gesehen,fragt mich aber bitte nicht wo,da war eine Mutter die hat ihr 12!!!!! Jahre altes Kind gestillt.Das fand ich dann auch,naja,sagen wir es Komisch.Und in irgendeiner Hinsicht war das auch Eklig.
Aber ich sag dazu jedem das Sein
Und zur Stellerin des Threads :Kerr vor deiner Eigenen Tuer!!!!!

VLG CaliforniaGurls

Oh
Ich meinte natuerlich,bis ich 4 1/2 war

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:21


ich glaub , ich provoziere und polarisiere manchmal ganz gerne ...

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:27

Aha!
Mit dem Kalzium das dachte ich mir schon, mir gings da eher ums Eiweiß. Also um die Frage, wann es nicht mehr DAS Eiweiß sein muss, es ist ja ein Spezielles in der Milch.

Ach weißt du, ich lass mir immer gern Neues erzählen, vor allem was Milch angeht, da gibt es ja die wildesten Theorien

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:30
In Antwort auf janine385

Aha!
Mit dem Kalzium das dachte ich mir schon, mir gings da eher ums Eiweiß. Also um die Frage, wann es nicht mehr DAS Eiweiß sein muss, es ist ja ein Spezielles in der Milch.

Ach weißt du, ich lass mir immer gern Neues erzählen, vor allem was Milch angeht, da gibt es ja die wildesten Theorien

Kalzium????
Was soll das sein???Also wenn ihr Calcium meint,weiss ich was ihr meint,aber Kalzium???Sorry...

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:34

Find ich nicht soooo schlimm...
...hingucken würde ich aber auch, weils ungewöhnlich ist. Aber weißte, ich wurde schon blöd angeguckt als ich meinen Einjährigen öffentlich stillte nachdem er vorher freudig durch die Gegend rannte. Das gibts doch immer, sobald das Kind laufen kann.

Wer weiß ob das Mädchen überhaupt schon vier war, sowas zu schätzen ohne das Kind sprechen gehört zu haben und aus der Entfernung, naja, kann man sich auch vertun.

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:36
In Antwort auf californiagurls

Kalzium????
Was soll das sein???Also wenn ihr Calcium meint,weiss ich was ihr meint,aber Kalzium???Sorry...

Schreib du doch dein Fachchinesisch
wir verstehen uns hier auch so

Und, ich bin zufällig vom Fach, man darf beides sagen/schreiben, ist das nicht toll?!

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:37
In Antwort auf janine385

Find ich nicht soooo schlimm...
...hingucken würde ich aber auch, weils ungewöhnlich ist. Aber weißte, ich wurde schon blöd angeguckt als ich meinen Einjährigen öffentlich stillte nachdem er vorher freudig durch die Gegend rannte. Das gibts doch immer, sobald das Kind laufen kann.

Wer weiß ob das Mädchen überhaupt schon vier war, sowas zu schätzen ohne das Kind sprechen gehört zu haben und aus der Entfernung, naja, kann man sich auch vertun.

Genau
Das habe ich mir auch schon gedacht,vielleicht war das Maedchen auch viel Juenger.

Gefällt mir

21. Juli 2011 um 21:41


hab dich schon verstanden.
klar, es gibt sicher mütter, die klammern- aber ob das nun mit dem stillen zusammenhängt? man kann auch ohne langzeitstillen ein kind an sich klammern

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:27

Langzeitstillen
Bei Langzeitstillerinnen frage ich mich, ob es ihnen darum geht, ihr Kind möglichst lang in einem Abhängigkeitsverhältnis zu halten und dieses auch später gnadenlos auszunutzen, in dem man selbst den erwachsenen Kindern bei jeder Gelegenheit Schuldgefühle einpflanzen will, oder um die Befriedigung sexuell körperlicher Gelüste, wenn das Kind, das schon Zähne hat, an den Nippeln der Mama herumknabbern und diese dadurch erregen kann. Das hat für mich den Beigeschmack der Pädophilie, und so etwas finde ich nur noch daneben.
Aber auch ohne den sexuellen Aspekt haben wir es hier mit einer Form des Kindesmissbrauchs zu tun, der strikt abzulehnen ist, weil er eine bodenlose Gemeinheit dem Kind gegenüber ist.

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:29

Ich sag nur
http://www.uebersstillen.org/kdsvezzd.htm

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:37

Ist okay...
Ich finde das nicht schlimm. Es wirkt außergewöhnlich, aber mehr auch nicht. Auch 1 jährige haben teilweise schon fast alle Zähne, und wenn ich von mir ausgehe, ich werde da nicht "erregt", denn ich persönlich spüre da fast gar nix mehr- alles taub

Ich würds persönlich auch nicht öffentlich machen eben wegen der Blicke. Da ich ehrlich gesagt annehmen selber hin zu schauen, aber mehr ohne Absicht. Ich würde der Frau aber nichts schlimmes unterstellen. Ich würde eher gut denken und meinen, dass sie eine starke Bindung zu ihrem Kind hat und ihr Kind zu ihr. Was das jetzt für Auswirkungen auf später haben könnte, weiß sicher niemand...

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:49
In Antwort auf morgaine47

Ich sag nur
http://www.uebersstillen.org/kdsvezzd.htm


Gefällt mir

1. November 2012 um 18:53

Vielleicht
war das Kind noch keine 4
Mein 2 jähriger Knirps wurde letztens auch auf 4 geschätzt obwohl er weiß Gott bestimmt nicht so aussieht

Joar und zum Thema
Jedem Tierchen sein Plessierchen

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:55

Quatsch mit Soße bzw. Muttermilch
Mütter, die ihr Kind lange stillen und nicht entwöhnen, geht es in erster Linie um die psychische Abhängigkeit ihres Kindes von ihr und vielleicht auch darum, es im Zweifelsfall als williges Werkzeug gegen andere einsetzen zu können.

Witzig wird es vor allem dann, wenn diese Mütter sich dann später beklagen, dass sie einen Nesthocker großgezogen haben.

Tja, Langzeitstillen hat eben etwas von dem Kind den Allerwertesten nachtragen: deswegen ist ein Kind, das jahrelang gestillt wird, niemals unabhängig.

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:56


Ja ich find es auch etwas "anders", aber keinenfalls eklig wie du es beschreibst

Für mich persönlich wäre es jetzt befremdlich... Aber es hat sich so entwickelt dass ich meinen Sohn mit 7 Monaten langsam abgestillt habe. Er wollte es nicht mehr. Hätte er es weiter gewollt und gebraucht hätte ich so lang gestillt bis er nicht mehr gewollt hätte.

und ja, also mit 4 Jahren ist es hier wirklich ne "Ausnahme". Hab ich noch nie gesehen

Aber so abfällig wie du darüber schreibst geht gar nicht. Was genau ekelt dich denn da an?

Gefällt mir

1. November 2012 um 19:20


"oppala" hätte Tim jetzt gesagt

Gefällt mir

2. November 2012 um 6:35
In Antwort auf herve1964

Langzeitstillen
Bei Langzeitstillerinnen frage ich mich, ob es ihnen darum geht, ihr Kind möglichst lang in einem Abhängigkeitsverhältnis zu halten und dieses auch später gnadenlos auszunutzen, in dem man selbst den erwachsenen Kindern bei jeder Gelegenheit Schuldgefühle einpflanzen will, oder um die Befriedigung sexuell körperlicher Gelüste, wenn das Kind, das schon Zähne hat, an den Nippeln der Mama herumknabbern und diese dadurch erregen kann. Das hat für mich den Beigeschmack der Pädophilie, und so etwas finde ich nur noch daneben.
Aber auch ohne den sexuellen Aspekt haben wir es hier mit einer Form des Kindesmissbrauchs zu tun, der strikt abzulehnen ist, weil er eine bodenlose Gemeinheit dem Kind gegenüber ist.

Wie gestört bist du denn?
Was ist los mit dir? Neidisch, weil du nur die Flasche bekommen hast?

An deiner Stelle würde ich aufpassen, bevor ich mit Unterstellungen wie Pädophilie und Kindesmissbrauch um mich werfe!
Es spricht ABSOLUT NICHTS gegen eine lange und innige Stillbeziehung, sie wird von Mutter und Kind gewollt!!! Ich habe noch kein Kind gesehen, dass schreiend und zappelnd an der Brust hing und dort weg wollte!
Du brauchst auch keine Angst haben, für "verkorkste" Kinder den Unterhalt zahlen zu müssen, Kinder werden sicherlich nicht durch etwas verkorkst, dass die Natur gegeben hat! Ich finde deine Ansichten einfach nur frech, widerlich und realitätsfern und denke, du hast dich nur angemeldet, um bei diesem Thread Stunk zu machen.
Und keine Mutter wird sich durch deinen verbalen Dünnpfiff vom Langzeitstillen abbringen lassen.

Gefällt mir

2. November 2012 um 6:45

Sehe ich ganz genauso!:

Gefällt mir

2. November 2012 um 11:03

Ich finds auch fies...
ein Kind heißt nicht umsonst nur ein Jahr lang Säugling. Aber diese ganzes Ökomuddis wirds immer geben, sollen sie machen. Ich finds nur auch übel für die Kinder...kann mir vorstellen dass man dann ausgelacht wird. Irgendwann is ja auch mal feierabend...

Gefällt mir

2. November 2012 um 11:10
In Antwort auf titusmama

Ich finds auch fies...
ein Kind heißt nicht umsonst nur ein Jahr lang Säugling. Aber diese ganzes Ökomuddis wirds immer geben, sollen sie machen. Ich finds nur auch übel für die Kinder...kann mir vorstellen dass man dann ausgelacht wird. Irgendwann is ja auch mal feierabend...

PS
irgendwann will ich als Mutter auch mal wieder ne "alleinige Person" sein...das essen was mir schmeckt, mal was trinken etc....Klingt für manche jetzt egoistisch, ist trotzdem wichtig.
mir gings abstillen auch leid ab, aber nur deswegen weiterstillen...neee

Gefällt mir

2. November 2012 um 11:30
In Antwort auf titusmama

PS
irgendwann will ich als Mutter auch mal wieder ne "alleinige Person" sein...das essen was mir schmeckt, mal was trinken etc....Klingt für manche jetzt egoistisch, ist trotzdem wichtig.
mir gings abstillen auch leid ab, aber nur deswegen weiterstillen...neee

"Irgendwann ist Feierabend"
Wer bestimmt das...DU? Lass die Mütter ihre Kinder doch stillen, wenn beide es wollen! Und wieso gehst du davon aus, dass sie ausgelacht werden? Sicher, weil du sie auslachen würdest
Flaschenmütter sollen immer akzeptiert werden (ich bin auch eine!) und das ist ja auch richtig...wieso wird dann Langzeitstillen, was viel natürlicher ist, nicht allgemein akzeptiert? Super Logik

Gefällt mir

2. November 2012 um 11:40
In Antwort auf bastelbiene

"Irgendwann ist Feierabend"
Wer bestimmt das...DU? Lass die Mütter ihre Kinder doch stillen, wenn beide es wollen! Und wieso gehst du davon aus, dass sie ausgelacht werden? Sicher, weil du sie auslachen würdest
Flaschenmütter sollen immer akzeptiert werden (ich bin auch eine!) und das ist ja auch richtig...wieso wird dann Langzeitstillen, was viel natürlicher ist, nicht allgemein akzeptiert? Super Logik

Hab ich doch gesagt
dass sie machen sollen....bei MIR ist irgendwann feierabend

Gefällt mir

2. November 2012 um 11:44
In Antwort auf titusmama

Hab ich doch gesagt
dass sie machen sollen....bei MIR ist irgendwann feierabend


Ja, du sagst, sie sollen machen (wobei ich die Bezeichnung "Ökomuddi" nicht grad nett finde, da sie sicher nicht nett gemeint ist), aber im gleichen Atemzug glaubst du, dass sie ausgelacht werden und dann sagst du "irgendwann is Feierabend"... "bei MIR" hast du explizit nicht geschrieben

Gefällt mir

2. November 2012 um 11:52

Huhu
Habe meine Kids beide 18 bzw 21 Monate voll gestillt!!
Aber nicht ,weil ich solange wollte sondern beide absolut unser normales essen verweigert haben!!
Irgendwann hatte ich die Nase Boll,unter ärztlicher Aufsicht habe ich abgestillt,denn mein Sohn meinte dann 2 wochenlang kaum zu trinken und zu essen,erst dann fing er bisschen an!
Manche Kinder stillen sich nicht selbst ab!
Mein Sohn ist nun 4, ich könnte mir nicht mehr vorstellen,ihn an mein Busen zu lassen!!
Ich denke,manchmal muss man sich als Mama überlegen,stille ich,weil es schön ist,die Nähe zu meinem Kind etc. Oder stille ich,weil mein Kind es will?
Ich glaube viele Mamas haben ein Problem damit,das ganze irgendwann ab einem gesunden alter zu reduzieren und die Kinder,die keine Babys mehr sind groß werden zu lassen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen