Home / Forum / Mein Baby / Lärmempfindlich?? was tun?

Lärmempfindlich?? was tun?

2. Oktober 2014 um 1:48

meine tochter , hat sich jetzt schon öfter bei mir beschwert, das es ihr im unterricht (also die anderen kinder) zu laut ist , sie nicht alles mitkriegt bzw dann auch nicht versteht, was die Lehrer erzählen.
das ist mir zuhause natürlich auch schon aufgefallen, das sie bei bestimmten Geräuschen, empfindlich reagiert.
muss dazu sagen , sie selbst hat kein leises stimmchen , redet selbst gern viel und laut. man muss sie immer stoppen und auch bitten , leiser zu sein.

an den ohren dürfte sie nichts haben, zumindest war bei den üblichen Untersuchungen alles ok. gibt es das , das man so ganz alltägliche Geräusche sehr laut und störend wahrnimmt? kann mir aber auch nicht vorstellen, das die kinder so laut sind. ich vermute wirklich, das meine tochter da einfach die Nebengeräusche zu laut, also anders als andere kinder, wahrnimmt...wenn es das überhaupt gibt??
was macht man in so einem fall?

Mehr lesen

2. Oktober 2014 um 2:19

...
ich bin auch so dermaßen lärmempfindlich. es ist echt eine qual. dagegen machen kannst du in der schule gar nichts.
zuhause schalte ich alles ab. fernseher, radio etc. dann erst ists gut.
finden meine kinder nicht so toll, deshalb tragen sie zumeist kopfhörer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 6:13

Kenne ich
oh je ich kann mir vorstellen, dass es für deine Tochter im Unterricht nicht leicht ist! Ist ja voll blöd, wenn du nicht hörst was der Lehrer sagt, weil es zu laut ist.. Aber ich weiß was es heißt lärmempfindlich zu sein, geht mir - seitdem ich drei Kinder habe - ganz oft genau so, ich schaue fast nicht mehr fern und höre auch keine Musik, obwohl ich es früher immer geliebt habe, und freue mich einfach riesig über ruhige Momente. Hast du dir schon mal überlegt, dich unter den anderen Müttern aus ihrer Klasse umzuhören? Vielleicht geht es noch jemandem genauso wie deiner Tochter und man kann gemeinsam was dagegen tun, z. B. zum Lehrer gehen und um ein Gespräch bitten? Das sind doch Pädagogen, die wissen bestimmt was man tun kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 8:53

...
so wie du es beschreibst ist es ehr ein konzentrationsproblem statt einer lärmempfindlichkeit. sie ist leicht ablenkbar.
wer lärmempfindlich ist, ist es immer zu hause wie in der schule.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 9:06

...
das sie gute noten hat, schließt trotzdem konzentrationsprobleme und streß allgemein nicht aus.
wenn sie dort nicht klar kommt, ist vlt ein klassenwechsel gut.
du wirst ja sicher nicht die vorstellung haben, dass du die lehrerin und die störenden schüler umerzogen bekommst oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 12:14

Heute morgen
hab ich kurz die Lehrerin angesprochen...
sie meinte auch das es momentan wohl ein Problem mit einigen lauten kindern gibt, aber sie versucht es in den griff zu kriegen. zudem hallt der Klassenraum wohl auch mehr, als der alte...und die strasse bzw der Busbahnhof ist direkt nebenan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram