Home / Forum / Mein Baby / Lassen sich eure Kleinen vom Papa beruhigen?

Lassen sich eure Kleinen vom Papa beruhigen?

16. Januar 2013 um 21:17

Bestes Beispiel eben: Sie schläft (in unserem Bett ), wird wach (warum auch immer), ist aber noch im Halbschlaf. Der Papa geht zu ihr, plötzlich merkt sie, dass es nicht die Mama ist und schon fängt sie bitterlich an zu weinen. Er kann sie dann auch nicht beruhigen, dann wird es nur noch schlimmer.

Lange ausprobiert haben wir es aber auch noch nicht. Nach 5 Minuten gehe ich hin und dann ist sie schnell wieder ruhig.
Wenn der Papa gar nicht gekommen wäre, hätte sie gar nicht erst richtig angefangen mit weinen...

Sie ist jetzt 8 Monate alt und fremdelt seit 4 Wochen. Aber das mit dem beruhigen ist eigentlich schon immer so...

Wie ist das denn bei euch? Speziell bei den unter 1 Jährigen. Lassen sich eure Kleinen vom Papa beruhigen?

Am Tag klappt es so lala, aber auch nicht wirklich gut!

Mehr lesen

16. Januar 2013 um 21:21


Unsere Tochter liebt ihren Papa und wenn sie nicht schlafen kann, geht er zu ihr und es klappt recht gut mit dem Beruhigen, außer sie ist hungrig

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 21:41

Ja
Sie wird beim Papa sogar schneller ruhig weil er so eine ruhige Art an sich hat ich bin eher der aufgedrehte Typ
Bei ihm schläft Sie auch gerne ein
Sie ist 4 Monate und ich hoffe das bleibt so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 21:56

Ja!
Sie hat zu ihrem Papa eine ähnliche Bindung wie zu mir!
Finde das gut so.
Er bringt sie auch jeden Abend ins Bett. Ist so Ritual bei uns, da er sie ja schon so gut wie den ganzen Tag nicht sieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 21:56


Wir haben uns von Anfang komplett die Pflege und Versorgung vom Mini geteilt....und dadurch klappt das auch gut beim Papa!

Allerdings hat er manchmal trotzdem Mama-Phasen, dann will er lieber mit mir kuscheln. Trotzdem funktioniert das auch bei Papa- nur dauert manchmal länger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 22:08

...
Meine Kleine ist 4 Monate alt. Es klappt beim Papa genauso gut wie bei mir Hoffentlich bleibt es so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 22:25

Dein Text
könnte 1:1 von mir sein.
Mein Sohn ist ebenfalls 8 Monate und Papa hat bei ihm null Chance ihn zu beruhigen. Aber das war schon immer so, seit Geburt an.
Er hält es aber auch im 'Fröhlichen' Zustand nicht lange ohne Mama aus.
Am schlimmsten ist es abends, wenn es langsam Richtung schlafensZeit geht, da geht wirklich nur Mama. Papa kann ihm dann nicht mal den Schlafanzug anziehen, er brüllt dann wie am spieß.
Deswegen ist er seit Geburt auch noch nie allein bei Papa oder wem anderes geblieben.
Finde es aber nicht dramatisch.
Nur für Papa tut es mir manchmal leid, weil er will ja.
Papa ist eher so für Gaudi und quatschi, aber sobald er mich sieht, will er sofort zu mir.
zur Zeit steckt er aber wohl auch wieder in einem Schub, was das ganze nicht leichter macht.
Bei meinem Baby, bin ich der Meinung, ist das charakterlich, da er schon immer so war. Bei anderen Babys kann es aber halt auch nur ne Phase sein.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 23:13

Bin so froh
dass dieser thread eröffnet wurde. Meine Maus bald 6 mon. lässt sich auch gar nicht wirklich vom Papa beruhigen. Als sie noch ganz klein war, war das kein Problem. Aber seit dem 3. Monat muss ich wenn sie nachts aufwacht und oft auch wenn sie tags weint immer hin. Kommt ihr papa wird eher schlimmer. Gab bei uns schon fast Streit, weil ich ihm die Schuld dafür gegeben habe, weil er zu wenig da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 7:59


Danke!
Ich bin beruhigt, dass es hier 50:50 ist und es anderen auch so geht!

Bei denen, bei denen es klappt: Habt ihr ein Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 8:00

Ja
manchmal sogar besser als von mir im Moment hat sie ne starke Papa-Phase, die aber irgendwie auch sehr süß ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 9:28


Unser sohn lässt sich von angang an zu gleichen teilen von mir oder meinem mann trösten, es macht keinen unterschied wer von uns zu ihm geht.... In der nacht. Am tag geht er zu dem der da ist von uns beiden und wenn es mal vorkommt das wir beide da sind sucht er es sich selbst aus wo er hin möchte, aber auch da sieht man keine bevorzugung von mir oder papa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 9:58

JA
Finley wird jetzt 11 Monate alt und eigentlich kann der Papa ihn genauso wie die Mama auch beruhigen!!!
Auch Oma und Opa können das und Tante Pauline auch!!!
Das sind halt alle die Personen mit denen er immer in Kontakt war und ist und er hat bis jetzt auch nie wirklich gefremdelt!!!!
Im Moment hat er so eine Phase aber nur bei Leuten die er nicht so gut kennt wenn ich dann den Raum verlasse weint er bitterlich aber sobald ich da bin ist alles wieder gut!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen