Home / Forum / Mein Baby / Lasst ihr eure KiGa-Kinder bei allen Freunden einfach alleine spielen?

Lasst ihr eure KiGa-Kinder bei allen Freunden einfach alleine spielen?

10. März 2015 um 13:29

Der Titel ist vielleicht etwas blöd formuliert... Es geht darum, dass meine Tochter im Kindergarten eine Freundin hat mit der sie gerne spielt. Sie war auch schon bei uns zuhause auf dem Kindergeburtstag meiner Tochter. Nun möchten die beiden sich auch mal einfach so verabreden. Aber irgendwie würde es mir glaube ich schwer fallen, meine Tochter dort bei der Freundin alleine spielen zu lassen. Die Familie des Mädchens lebt in etwas... sagen wir mal "chaotischen" Verhältnissen... Es gibt viele familiäre Probleme, es wird dort geraucht... Die Mutter erzählte mir das die ältere Tochter Drogen nimmt und vergewaltigt wurde und solche Sachen...

Bin ich nun zu verklemmt oder lasst ihr eure Zwerge einfach bei anderen Kindern alleine spielen, ohne zu wissen was dort zuhause so abgeht / welche Eindrücke sie dort bekommen?

Mehr lesen

10. März 2015 um 13:49

Dann halte das erste Treffen doch erstmal kurz.
Also so dass es unter einem Vorwand (Arzttermin oder so) nur für 1 Stunde oder so geht.
Ganz umgehen ohne dass es auffällt wirst du es auf Dauer wohl kaum (zumindest nicht, wenn sie hartnäckig dran bleiben mit dem Treffen).

Wir haben hier eine Mutter, die Pfandflaschen sucht und sammelt. Ist auch etwas gewöhnungsbedürftig. Sie ist gepflegt und sauber, die Wohnung auch, nette Leute und sie macht das eher aus Langeweile bzw. Umweltgründen denke ich.
Aber es irritiert zunächst wenn sie in den Glascontainern nachschaut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 13:53

Ja würde ich
Aber nicht unter diesen Verhältnissen.

Man könnte ja gemeinsam auf den Spielplatz gehen oder so.

Aber wiederum,die Schwester kann evtl nichts für die Vergewaltigung und ist dadurch in die Drogenszene gerutscht. Mein weißt ja nie was wirklich passiert ist.
Daher würde ich das als Kriterium ausschließen. Lediglich das mit dem Rauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 14:20

Ich finde es erstaunlich,
dass Du, ohne dass DAS Thema war, auf andere Kulturen oder Hautfarben umschwenkst? Und das im ZUsammenhang mit 'anständig'?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 14:26

Ach Lana...
Nein, freilich nicht. Wenn sich unter den Mädchen eine Freundschaft bildet, ist das fein und unterstützenswert.
Zumindest, solange Du die Obhut hast; ich möchte mein Kind auch nicht in einer Familie zu Besuch wissen, wenn in der Wohnung geraucht wird oder gar Drogen konsumiert werden. Du kannst ja sagen, dass sie empfindliche Atemwege hat, Dir deshalb Spielplatz oder Treffen bei Euch lieber sind. So umgehst Du Ungutes, ohne die sich anbahnende Freundschaft zu gefährden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 15:01

...
Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast, dann lass sie nicht alleine hin. Sie würde ja auch merken, dass es dir dabei nicht gut geht und wäre vielleicht in einer Zwickmühle, weil sie gerne hin will.
Lade doch die Kleine zu euch ein, da können die Kinder zusammen spielen und du musst dir keine Sorgen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 15:08

Erstmal danke für eure Antworten
Also ich lasse meine Tochter natürlich bei anderen Freunden, die einfach einen anständigen Eindruck machen spielen!

Natürlich kann das ältere Mädchen nichts für die Vergewaltigung. Aber ich habe es mit dazu geschrieben, weil es mich im Zusammenhang mit den Drogen und wie lapidar es mir als "Fremde"erzählt wurde, verwunderte...

Ich kann hier natürlich nicht den kompletten Eindruck über diese Familie wiedergeben...
In unserem Verwandten- und Bekanntenkreis gibt es reichlich Alternative. Ich habe wirklich nichts gegen Leute die eine andere Lebensweisen haben! Aber bei diesen Leuten bin ich schon recht verunsichert.

Ich schreube hier nicht so oft ... Aber Lana hat keine Kinder, oder? Da kann sie also echt nicht mitreden!

Wenn die beiden also nachmittags unbedingt miteinander spielen wollen, werde ich erstmal gucken, dass sie nochmal bei uns spielen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 21:26

Ja, genau...
...das sind meine zwei größten Ängste!
Nee - also wirklich... Es ist halt der Gesamteindruck, der mich zweifeln lässt, ob meine kleine dort gut aufgehoben ist, bzw. sich auch wohl fühlt.

Ab einem gewissen Alter hat man wahrscheinlich keinen Einfluss mehr darauf, wo und mit wem sich die Kinder aufhalten. Und das ist im großen und ganzen ok. Aber ich denke im Kindergartenalter sollte man da doch schon ein bisschen vorsichtiger sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 4:34

Ich würde es nie tun...
aber ich wurde auch schon deswegen angemacht. Es ist mir egal. Es sind meine Kinder = meine Verantwortung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 9:28

Warst Du schon dort?
Bzw. ist es sicher, dass IN der Wohnung geraucht wird? Oder ist die Mutter Raucherin und dieser Punkt wurde mißverständlich formuliert?

Ich bin zwiegespalten - denn genau genommen würde das Mädchen diskriminiert werden, wenn sie (im Gegensatz zu allen anderen) nie besucht wird.
Deshalb mein Rat, zunächst den Besuch kurz zu halten. Komplett zu verweigern auf lange Sicht finde ich schwierig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 11:21

Gut, das ist aber auch ein anderes Kaliber,
es geht bei dir um tatsächlich nicht hinnehmbare Umstände.

Ich erlaube mir trotzdem mal zu sagen, dass diese Wahrnehmung oft "relativ" ist.
Sprich, in einer feinen, gehobenen Umgebung empfindet man kleinere Makel schnell gravierend.
Und dann fände ich es fatal, ein Kind direkt zu diskriminieren, was man ja macht, wenn dieses Kind keinen Besuch bekommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 12:21

Du hast mich komplett mißverstanden!
Ich sagte ja, dass die von DIR genannten Gründe einen tatsächlich nicht hinzunehmenden Zustand darstellen!!

Allgemein, also unabhängig von DIR, wird aber sicherlich auch oft bei kleineren Makeln der Besuch abgelehnt.
Bei der TE ist für mich noch unklar wie sich die Sache mit dem Rauchen verhält (ich fragte danach).

Ja, ich sehe es gerade hier, da legen die Kinder schon Wert darauf, mal bei jedem zu Hause gewesen zu sein. Mein Sohn wäre bestimmt verzweifelt, wenn sich alle weigern, auch ihn mal zu besuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 12:43
In Antwort auf florina911

Du hast mich komplett mißverstanden!
Ich sagte ja, dass die von DIR genannten Gründe einen tatsächlich nicht hinzunehmenden Zustand darstellen!!

Allgemein, also unabhängig von DIR, wird aber sicherlich auch oft bei kleineren Makeln der Besuch abgelehnt.
Bei der TE ist für mich noch unklar wie sich die Sache mit dem Rauchen verhält (ich fragte danach).

Ja, ich sehe es gerade hier, da legen die Kinder schon Wert darauf, mal bei jedem zu Hause gewesen zu sein. Mein Sohn wäre bestimmt verzweifelt, wenn sich alle weigern, auch ihn mal zu besuchen.

Nein, ich weiß nicht, ob dort im Haus geraucht wird.
Ich war ja noch nicht dort und will deshalb auch nicht einfach darüber urteilen!
Die beiden haben letztens im KiGa rauchen gespielt. Meine Tochter fragte mich, warum das schlimm wäre, der Vater von ihrer Freundin raucht doch auch!

Also ich werde sie, falls wieder die Frage aufkommt, nicht einfach nach dem kiga zu der Freundin alleine nach Hause gehen lassen. Wir werden sie erstmal zusammen besuchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 12:49
In Antwort auf florina911

Warst Du schon dort?
Bzw. ist es sicher, dass IN der Wohnung geraucht wird? Oder ist die Mutter Raucherin und dieser Punkt wurde mißverständlich formuliert?

Ich bin zwiegespalten - denn genau genommen würde das Mädchen diskriminiert werden, wenn sie (im Gegensatz zu allen anderen) nie besucht wird.
Deshalb mein Rat, zunächst den Besuch kurz zu halten. Komplett zu verweigern auf lange Sicht finde ich schwierig!

Und
Von Diskriminierung würde ich hier nun nicht sprechen. Ich gehe mit dem Mädchen und auch der Mutter ganz normal um und habe ihr auch NICHT gesagt "hey, was du da alles von deiner Familie erzählt, ist mir nicht ganz geheuer"
Wie es andere mit der Familie handhaben, weiß ich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 13:07

Es wird also NICHT im Haus geraucht,
lediglich ist der Vater des Mädchens Raucher!! Das läßt doch alles wieder in einem ganz anderen Licht erscheinen, denn es wäre ein wichtiger Punkt gewesen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 13:21
In Antwort auf florina911

Es wird also NICHT im Haus geraucht,
lediglich ist der Vater des Mädchens Raucher!! Das läßt doch alles wieder in einem ganz anderen Licht erscheinen, denn es wäre ein wichtiger Punkt gewesen!!

???
also das weißt weder du noch ich... ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 13:24
In Antwort auf nasrin_12519890

???
also das weißt weder du noch ich... ?

...
In der Familie wird geraucht. Ob es nun im Haus stattfindet oder nicht, das würde ich auf jedenfall gerne wissen bevor ich sie dort alleine hinlasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 13:47
In Antwort auf nasrin_12519890

...
In der Familie wird geraucht. Ob es nun im Haus stattfindet oder nicht, das würde ich auf jedenfall gerne wissen bevor ich sie dort alleine hinlasse.

Hier haben aber alle diesen Punkt falsch verstanden,
weil Du "DORT wird geraucht" geschrieben hast (das klingt als würde in der Wohnung geraucht).
Aus den ganzen Antworten, die darauf eingegangen sind geht hervor, dass genau DAS das Hauptkriterium für alle hier ist, weshalb man das Kind nicht dort hin lassen würde.
Hättest Du geschrieben "der Vater ist Raucher" wären einige Antworten ganz anders ausgefallen.

Ich finde Deinen Thread in dem Zusammenhang nun doch überzogen, da Du wohl das Rauchen (Raucher sein) mit chaotischen Verhältnissen in Verbindung bringst bzw. klingt es im Ausgangspost danach.

Nur meine ehrliche Meinung - nicht böse sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 16:16

Früher gabs Kinderzigaretten,
das war Kaugummi oder Schokostäbchen in Zigarettenform, umhüllt mit Papier in Zigarettenoptik und das ganze in der Reval-Schachtel!
Schade dass ich keines aufgehoben habe von damals, das wäre heute der absolute Schocker - hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 17:16

Nein,
Das rauchen und "chaotisch" stand für mich nicht in einem Zusammenhang! Es geht mir wirklich um den Gesamteindruck. Den kann ich hier natürlich nicht komplett wiedergeben! Tut mir leid, wenn das anfangs etwas falsch formuliert war! Im Prinzip ging es mir bei der Fragestellung hier mehr darum, wie ihr es mit Kindergarten-Freunden und dem Besuchen handhabt, wenn euch die Umstände dort nicht ganz geheuer sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 17:21

Oh ja,
Zeiten ändern sich!
Natürlich haben wir früher auch rauchen gespielt und fühlten uns sooo cool! Ich hab auch nicht mit ihr geschimpft oder so. Ich habe ihr jedoch erklärt, das ich rauchen nicht gut finde und es ungesund ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 22:21

Ja
Bisher waren es aber immer für mich ganz normale Leute. Klar, bei dem einen ist es voll aufgeräumt, beim anderen eher chaotisch. Der eine raucht (wobei sie dazu alle in den Garten gehen), beim anderen gibt ea nur Bio-Essen. Ich seh das nicht so eng und es gehen alle sehr gut mit den Kindern um und das ist für mich ausschlaggebend. Es geht meiner Tochter gut dort.

Wegen der Vergewaltigung... das passierte nicht in der Familie, oder? Denn das wäre evtl. ein Ausschlusskriterium für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen