Home / Forum / Mein Baby / Leberwerte erhöht

Leberwerte erhöht

7. April 2015 um 17:57

hallo ihr Lieben, ich werde langsam bekloppt.
Nachdem meine Freundin die Verdachtsdiagnose Mukoviszidose bekam (was noch nicht zu 100% feststeht) habe ich mich noch mal mit unserer Kleinen (5) beschäftigt, bzw. mit dem, was wir so durchhaben.
Sie ist frühkindliches Asthma und hustet demensprechend oft. Als Baby hat sie nur geschrien, trank dadurch nicht richtig, nahm schlecht zu. War dazu noch ein Spuckkind mit Kolliken. Ab 4/5 Monaten wurde es merklich besser.

Heute ist sie fröhlich, aufgeweckt und immer in Bewegung.
Nun hatte ich eine Krankenhausepikrise von damals in der Hand. Bin mit ihr ins KH um dem Schreienauf den Grund zu gehen.
Blut wurde abgenommen, bis auf die Leberenzyme (GOT, GPT auch bekannt als ALAT, ASAT) war alles Okay. Ultraschall vom Bauch war auch okay.

Jetzt sind diese Leberenzyme dafür bekannt, dass sie bei Schädigungen der Leber erhöht sind.
Im KH damals sagte keiner was dazu, die sollten sich die Werte doch angeschaut haben?!

Es wurde auch nicht nochmal kontrolliert. Der Kinderarzt tat das auch so ab, damals.
So nun googel ich hier rum und drehe bald durch, schlafe keine Nacht mehr und habe Panik, dass mein Kind irgendwas hat, was übersehen wurde.

Kennt sich jemand damit aus? Kann das denn auch normal sein? Sie war damals 3 Monate alt.
Biliirubin war aber okay, der ist ja oft bei der Neugeborenengelbsuicht erhöht.


Hilfe!

Lg sannie

Mehr lesen

7. April 2015 um 20:33

Ja, das weiß ich
also sie hat zu dem Zeitpunkt fast den ganzen Tag geschrien. Ich habe auch schoin gedacht, ob das von der körperlichen Verausgabung kommen kann oder weil sie eben sehr schlecht trank. Durch Hunger???

Ultraschall wurde mit 4 Wochen gemacht wegen der Spuckerei, da war alles okay. Der eine Wert war damals schon hoch. Dann 2 Monate später im KH, wo ich sie einfach nochmal untersuchen lassen wollte, waren die beiden erhöht. Es wurde aber nichts weiter gesagt.

Sie ist ja nun schon 5 aber es läßt mich nicht los.Die Panik, dass was übersehen wurde Auf alle Fälle möchte ihr ihr schon noch mal Blut abnhemen lassen.

Gefällt mir

8. April 2015 um 20:09

Also der
Alat war 88U/l (normal ca. bis 25) , der Asat war 75 (Norm habe ich bei Kindern was von 50 gelesen) Das stimmt, bei Erwachsenen ist es niedriger.

Der Alat war einmal mit 4 Wochen 88,Billirubin 12.
Mit 12 Wochen wurde dann nochmal abgenommen, Alat 88, Asat 75. Beim ersten Mal wurde nur gesagt kontrollieren. Ultraschall Abdomen war ja o.B.

Bei m zweiten Mal wurde nichts gesagt und auch so entlassen, mit der Diagnose :Schreikind, keine somatische Ursache gefunden.

Einmal wurde am Kopf abgenommen, einmal am Arm. Beides war nicht ganz einfach.

Eine Neugeborenengelbsucht habe ich nie mitbekommen. Kann ja wahrscheinlich auch so im Hinbtergrund ablaufen.

Was mir noch einfiel. In der Schwangerschaft habe ich 5 Monate lang Vomex nehmen müssen. Vielleicht bekam sie davon auch einiges ab, was ja durch die Leber muss.
Paracetamol bekam sie mit einem bzw, drei Monaten noch nicht.

Ja, ihr habt Recht Googel ich echt schlimm, zumal man sich da alles mögliche zusammenreimt.

In meinem Fall führte ja der Mucoviszioseverdacht bei der Kleinen meiner Freundin dazu.
Mein Kind hustet eben oft wegen des Asthmas, ist auch zierlich (Gedeihstörung?) , ihre Haut schmeckt salzig, wenn sie geschwitzt hat, nach dem Baden natürlich nicht.

Ja und jetzt noch das mit den Leberwerten, was ich schon fast vergessen habe.

Eine Kontrolle möche ich auf alle Fälle machen, auch ein Ultraschall. Da kann man ja schon einiges sehen.

Gefällt mir

8. April 2015 um 21:08

Ich
Kenne mich zwar mit den Werten nicht aus, wenn es Dir aber keine Ruhe lässt, dann rede mit dem Arzt und lass deine Tochter durchchecken. Dann hast du Gewissheit und kannst wieder ruhig schlafen.

Und wirklich nie wieder Symptome googeln. Im näheren Umfeld haben wir auch jemanden, der gerne googelt und da ist ein leichtes Stechen gleich ein Herzinfarkt oder er hat doch Lungenkrebs usw. Das macht einen wirklich nur verrückt!

Lg und alles Gute, dass deine Tochter kerngesund ist.

Gefällt mir

8. April 2015 um 22:03

G-GT, alkal. Phospotase
waren in Ordnung, ebenso Elektrolyte und CRP,

Ich dachte nur immer Alat, Asat wären so die wichtigsten, weil man deren Anstieg ja immer mit Abbau bzw. Umbau von Leberzellen verbindet

Gefällt mir

8. April 2015 um 22:30

Ich hoffe
komisch, dass der Alat 2x identisch war.
Die Referenzwerte von Apolline hören sich aber erstmal schon besser an, als meine.

Hmm, durch die Dauerschreierei, also wirklich fast den ganzen Tag war meine Tochter auch sehr aktiv, schlief kaum, hatte mit Sicherheit auch viel Hunger, weil sie eben wenig trank.

Was sie auch tat, sie spuckte viel, vielleicht spielt das auch eine Rolle.

Die Kontrolle möchte ich in jedem Fall, auch wenn ich Angst habe, was mich erwartet.

Gefällt mir

9. April 2015 um 14:32

Danke, ihr Lieben
für eure super Erklärungen. Ich rufe Montag, wenn der KIA aus dem Urlaub wieder da ist mal an.
Der Salzgeschmack der Haut, macht mich noch immer kirre

Gefällt mir

9. April 2015 um 14:41

Ja ich empfinde es als schon sehr salzig
allerdings schmeckt meine große Tochter auch nach Salz, nur bilde ich mir ein es ist weniger stark. Ich selbst merke es auch z.b. an den Handgelenken bei mir.

Selbstverständlich ist es direkt nach dem Waschen, Baden nicht so aber Kinder rennen und toben ja viel und schwitzen übern Tag

Wenn man salzige Haut googelt, findet man wirklich nur schlimme Sachen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen