Home / Forum / Mein Baby / Leberwerte zu hoch

Leberwerte zu hoch

1. Juni 2007 um 8:36 Letzte Antwort: 20. Juni 2007 um 21:50

Guten Morgen
Ich bin mit Zwillingen in der 29+2 Woche schwanger und habe folgendes Problem.Ich war gestern im Krankenhaus. Dort wurde festgestellt das meine Leberwerte zu hoch sind. Sie meinte das sie das beobachten müssen. Wenn nicht könnte es passieren das es zu einer schwangerschaftsvergiftung kommen könnte. hatte eine von euch sowas auch? die ärztin meinte wenn es schlimmer wird dann kann es sein das sie die kinder per kaiserschnitt holén würden. ich mache mir grad mächtig sorgen...hoffe eine von euch weiß rat...

liebe grüße
angie

Mehr lesen

1. Juni 2007 um 8:41

Falsches Forum
Ich bin so durch den Wind. das sollte hier ja gar nicht rein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2007 um 9:47

Hellp-Syndrom
Hallo Angie,

ich hatte das Hellp-Syndrom, eine sehr schwere Schwangerschaftsvergiftung. Ich kann Dir nur sagen, sei froh, das man es bei Dir rechtzeitig entdeckt hat. Bei mir hat man es nicht rechtzeitig entdeckt und es kam zum Not-Kaiserschnitt und unsere zwei kamen im Januar 9 Wochen zu früh auf die Welt.
Wenn Du Dir nicht sicher bist oder es geht Dir schlecht oder Du hast das Gefühl Deinen beiden gehts nicht gut, geh sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus. Lass lieber einmal mehr danach schauen, als einmal zu wenig.
Es ist leicht gesagt, mach Dir keine Sorgen, aber ich hab jetzt zwei super gesunde Kinder und die heutige Medizin ist schon so weit, um bei Frühchen helfen zu können.
Ich kann Dir nur sagen, lass den Kopf nicht hängen und geb mir bescheid, wie es Dir geht. Ich werde an Dich denken und drücke Dir die Daumen, dass die Leberwerte nicht noch schlechter werden.

Wenn Du fragen haben solltest melde Dich bei mir!

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2007 um 13:08
In Antwort auf kagiso_12360123

Hellp-Syndrom
Hallo Angie,

ich hatte das Hellp-Syndrom, eine sehr schwere Schwangerschaftsvergiftung. Ich kann Dir nur sagen, sei froh, das man es bei Dir rechtzeitig entdeckt hat. Bei mir hat man es nicht rechtzeitig entdeckt und es kam zum Not-Kaiserschnitt und unsere zwei kamen im Januar 9 Wochen zu früh auf die Welt.
Wenn Du Dir nicht sicher bist oder es geht Dir schlecht oder Du hast das Gefühl Deinen beiden gehts nicht gut, geh sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus. Lass lieber einmal mehr danach schauen, als einmal zu wenig.
Es ist leicht gesagt, mach Dir keine Sorgen, aber ich hab jetzt zwei super gesunde Kinder und die heutige Medizin ist schon so weit, um bei Frühchen helfen zu können.
Ich kann Dir nur sagen, lass den Kopf nicht hängen und geb mir bescheid, wie es Dir geht. Ich werde an Dich denken und drücke Dir die Daumen, dass die Leberwerte nicht noch schlechter werden.

Wenn Du fragen haben solltest melde Dich bei mir!

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Danke schön
Es ist schön solche aufmunternden Worte zu hören =) Mir gehts soweit gott sei dank noch ganz gut. mir ist auch nicht schlecht und ich habe auch keine kopfschmerzen. die ärzte meinten es ist auch alles in ordnung nur halt die leberwerte nicht. wie lange hat sich das denn bei dir hingezogen, bis sie gesagt haben das sie die beiden jetzt holen? hattest du irgendwelche beeinträchtigungen?

liebe grüße
angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2007 um 13:23
In Antwort auf adhara_11884032

Danke schön
Es ist schön solche aufmunternden Worte zu hören =) Mir gehts soweit gott sei dank noch ganz gut. mir ist auch nicht schlecht und ich habe auch keine kopfschmerzen. die ärzte meinten es ist auch alles in ordnung nur halt die leberwerte nicht. wie lange hat sich das denn bei dir hingezogen, bis sie gesagt haben das sie die beiden jetzt holen? hattest du irgendwelche beeinträchtigungen?

liebe grüße
angie

Hallo
Bei mir ging es recht schnell. Bin wegen Schmierblutungen hin, hat sich aber rausgestellt, das es eine Verletzung am Muttermund war. Ich konnte daraufhin gehen, bin im Kreissaal noch aufs WC. Als ich rauskam, hat die Hebamme mich noch aufgehalten und gesagt das sie mir noch den Blutdruck messen wolle.
Dabei haben sie festgestellt, dass ich sehr hohen Blutdruck hatte und haben mich noch mal 20 Minuten liegen lassen, weil die Hebamme meinte ich wäre vielleicht aufgeregt. Nach 20 Minuten hatte ich immer noch einen sehr hohen Blutdruck. Die Ärztin hat daraufhin zu meinem Mann gemeint, er könne heimfahren und den Koffer holen.
Sie haben mir Blut abgenommen und haben festgestellt, das sich mein rote Blutkörperchen sich auflösen. Eigentlich wollten sie die beiden noch in der Nacht holen, haben sie aber erst am anderen Tag geholt. Es ging relativ schnell!!

Bei mir wars danach so, dass ich 1 1/2 Wochen an Magneven Tropf hing und meine Reflexe sehr empfindlich waren und ich ewig lang Tabletten gegen den Bluthochdruck nehmen musste. Bis vor kurzem musste ich bei meinem Hausarzt noch die Leberwerte kontrollieren lassen, weil diese in der zwischen Zeit sich nochmal verschlechtert haben. Jetzt ist sind die Werte wieder gesunken und sind so gut wieder im grünen Bereich.

Du kannst Dich wirklich jederzeit bei mir melden. Ich möchte gerne wissen wie es Dir und beiden süßen geht!!

Gruß
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2007 um 13:20
In Antwort auf kagiso_12360123

Hallo
Bei mir ging es recht schnell. Bin wegen Schmierblutungen hin, hat sich aber rausgestellt, das es eine Verletzung am Muttermund war. Ich konnte daraufhin gehen, bin im Kreissaal noch aufs WC. Als ich rauskam, hat die Hebamme mich noch aufgehalten und gesagt das sie mir noch den Blutdruck messen wolle.
Dabei haben sie festgestellt, dass ich sehr hohen Blutdruck hatte und haben mich noch mal 20 Minuten liegen lassen, weil die Hebamme meinte ich wäre vielleicht aufgeregt. Nach 20 Minuten hatte ich immer noch einen sehr hohen Blutdruck. Die Ärztin hat daraufhin zu meinem Mann gemeint, er könne heimfahren und den Koffer holen.
Sie haben mir Blut abgenommen und haben festgestellt, das sich mein rote Blutkörperchen sich auflösen. Eigentlich wollten sie die beiden noch in der Nacht holen, haben sie aber erst am anderen Tag geholt. Es ging relativ schnell!!

Bei mir wars danach so, dass ich 1 1/2 Wochen an Magneven Tropf hing und meine Reflexe sehr empfindlich waren und ich ewig lang Tabletten gegen den Bluthochdruck nehmen musste. Bis vor kurzem musste ich bei meinem Hausarzt noch die Leberwerte kontrollieren lassen, weil diese in der zwischen Zeit sich nochmal verschlechtert haben. Jetzt ist sind die Werte wieder gesunken und sind so gut wieder im grünen Bereich.

Du kannst Dich wirklich jederzeit bei mir melden. Ich möchte gerne wissen wie es Dir und beiden süßen geht!!

Gruß
Kerstin

Ohje
Man da kannst du einem ja richtig leid tun. Ist ja gut das alles ein gutes Ende genommen hat. Ich war heute wieder im Krankenhaus wegen CTG und Doppler. Der Arzt meinte es geht den beiden richtig gut und meine Leberwerte sind zwar hoch aber noch nicht so schlimm. Der Junge wiegt jetzt ca 1500 g und das Mädchen 1300 g. Soll die Tage jetzt noch einen Diabetestest machen. Aber ansonsten scheint erstmal alles gut zu sein. Es ist schön das es noch jemand gibt der einem da etwas helfen kann. Ich dank dir jetzt schonmal für deine Hilfe...

Liebe Grüße
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2007 um 21:52
In Antwort auf adhara_11884032

Ohje
Man da kannst du einem ja richtig leid tun. Ist ja gut das alles ein gutes Ende genommen hat. Ich war heute wieder im Krankenhaus wegen CTG und Doppler. Der Arzt meinte es geht den beiden richtig gut und meine Leberwerte sind zwar hoch aber noch nicht so schlimm. Der Junge wiegt jetzt ca 1500 g und das Mädchen 1300 g. Soll die Tage jetzt noch einen Diabetestest machen. Aber ansonsten scheint erstmal alles gut zu sein. Es ist schön das es noch jemand gibt der einem da etwas helfen kann. Ich dank dir jetzt schonmal für deine Hilfe...

Liebe Grüße
Angie

Helfe Dir gerne
Es ist schön zu hören, dass es deinen beiden gut geht!! Ich bin jederzeit für dich da! Ich werde Dir heut oder morgen eine private Nachricht schreiben und gebe dir dort meine Tel.-Nr. durch, so dass wenn es dir danach ist zu reden mich anrufen kannst!!! Gott sei dank ist alles gut gegangen, den beiden geht es gut und das ist die Hauptsache.

Ich freu mich, das es mit den Leberwerten noch nicht ganz so schlimm ist. Ich hoffe, dass es nicht schlimmer wird!

Hast du schon Namen für die Beiden und wann hast Du Termin?

Also bis dann und Gruß

Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2007 um 21:24

Leberwerte
Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch katastrophale Leberwerte. Das kam bei mir durch Gallensteine, die vorher aber leider nicht bekannt waren.
Ich bekam ab dem 5. Monat Gallenkoliken, und wurde bei der ersten auch erst mal mit verdacht auf Helpp-Syndrom ins Krankenhaus eingeliefert.
bei mir wurden die Gallensteine erst nach der 2. Kolik entdeckt, als ich dann in einem anderen Krankenhaus lag.

Bei mir kam noch dazu, dass ich unter Schwangerschaftsbluthochdruck litt, und daher dann ständig zur Dopplersonographie ambulant ins KH musste.

Bei mir war dann das Ende vom Lied, dass mein Kleiner in der 35. SSW per Kaiserschnitt geholt wurde, wegen Plazentainsuffizienz (d.h. er ist etwa ab der 32.Woche nicht mehr gewachsen) und beginnender Gestose (Schwangerschaftsvergiftung).

Sei froh, dass es rechtzeitig bemerkt wurde und das von jetzt ab durch deine Ärzte beobachtet wird, solange es alleine bei den schlechten Leberwerten bleibt, gibt es noch keinen Grund zur Sorge.
Weitere Anzeichen einer Gestose sind u.a. Bluthochdruck, Eiweiß im Urin, starke Wassereinlagerungen.

Übrigens, mein Kleiner war zwar zu früh und winzig, aber topfit und durfte nach 8 Tagen mit mir nach Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2007 um 8:52
In Antwort auf roshna_12705084

Leberwerte
Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch katastrophale Leberwerte. Das kam bei mir durch Gallensteine, die vorher aber leider nicht bekannt waren.
Ich bekam ab dem 5. Monat Gallenkoliken, und wurde bei der ersten auch erst mal mit verdacht auf Helpp-Syndrom ins Krankenhaus eingeliefert.
bei mir wurden die Gallensteine erst nach der 2. Kolik entdeckt, als ich dann in einem anderen Krankenhaus lag.

Bei mir kam noch dazu, dass ich unter Schwangerschaftsbluthochdruck litt, und daher dann ständig zur Dopplersonographie ambulant ins KH musste.

Bei mir war dann das Ende vom Lied, dass mein Kleiner in der 35. SSW per Kaiserschnitt geholt wurde, wegen Plazentainsuffizienz (d.h. er ist etwa ab der 32.Woche nicht mehr gewachsen) und beginnender Gestose (Schwangerschaftsvergiftung).

Sei froh, dass es rechtzeitig bemerkt wurde und das von jetzt ab durch deine Ärzte beobachtet wird, solange es alleine bei den schlechten Leberwerten bleibt, gibt es noch keinen Grund zur Sorge.
Weitere Anzeichen einer Gestose sind u.a. Bluthochdruck, Eiweiß im Urin, starke Wassereinlagerungen.

Übrigens, mein Kleiner war zwar zu früh und winzig, aber topfit und durfte nach 8 Tagen mit mir nach Hause.

Hallo
das hört sich ja auch alles nicht so gut an. bis jetzt habe ich nur gelesen das es bei den meisten schwangeren erst zu spät entdeckt worden ist. also meine leberwerte sollen laut arzt so ungefähr 51 und irgendwas mit 40 sein. aber ob das jetzt so schlimm ist das kann ich nicht genau sagen. der arzt meinte auch das im urin leichte erhöhung von eiweiß sind. seit gestern habe ich noch wasser in den beinen. morgen muss ich dann wieder zum doppler. ich hoffe nur das alles ok ist, weil ich nicht wirklich will das die jetzt schon geholt werden müssten...

liebe grüße
angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2007 um 10:46
In Antwort auf adhara_11884032

Hallo
das hört sich ja auch alles nicht so gut an. bis jetzt habe ich nur gelesen das es bei den meisten schwangeren erst zu spät entdeckt worden ist. also meine leberwerte sollen laut arzt so ungefähr 51 und irgendwas mit 40 sein. aber ob das jetzt so schlimm ist das kann ich nicht genau sagen. der arzt meinte auch das im urin leichte erhöhung von eiweiß sind. seit gestern habe ich noch wasser in den beinen. morgen muss ich dann wieder zum doppler. ich hoffe nur das alles ok ist, weil ich nicht wirklich will das die jetzt schon geholt werden müssten...

liebe grüße
angie

Es muß nicht so bedrohlich sein
Hallo Angie,

Allein erhöhte Leberwerte (und 51 und 40 sind leicht erhöhte Leberwerte, knapp über der Normgrenze)machen noch kein HELLP-Syndrom. Es gibt verschiedene Erkrankungen in der Schwangerschaft (und auch unabhängig davon), bei denen Leberwerte leicht erhöht sind. Wichtig und entscheidend ist letztlich: 1) geht es dir gut? Denn bei einem HELLP hast du Schmerzen oder Druck im Oberbauch, oder Kopfschmerzen bzw. Augenflimmern, einen erhöhten Blutdruck, oder du fühlst dich krank bzw. merkst, etwas ist nicht in Ordnung. 2)geht es deinen Kindern gut- letzteres wird gerade im Doppler überprüft. Sollte es dir und deinen Kindern gutgehen, werden in nächster Zeit sicher engmaschig Laborwerte,Urin und Blutdruck überprüft sowie CTGs geschrieben und gedopplert. Sollte hierbei etwas auffällig sein oder sich verschlechtern, wird dich dein Frauenarzt ins Krankenhaus einweisen.
Also: Wenn du auf deinen Körper hörst und diene Kinder Überwacht sind, brauchst du dir keine Sorgen zun machen, es muß keine schlimme Eerkrankung dahinter stecken. Ich wünsch dir alles gute,

Elke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2007 um 16:45
In Antwort auf shea_11946070

Es muß nicht so bedrohlich sein
Hallo Angie,

Allein erhöhte Leberwerte (und 51 und 40 sind leicht erhöhte Leberwerte, knapp über der Normgrenze)machen noch kein HELLP-Syndrom. Es gibt verschiedene Erkrankungen in der Schwangerschaft (und auch unabhängig davon), bei denen Leberwerte leicht erhöht sind. Wichtig und entscheidend ist letztlich: 1) geht es dir gut? Denn bei einem HELLP hast du Schmerzen oder Druck im Oberbauch, oder Kopfschmerzen bzw. Augenflimmern, einen erhöhten Blutdruck, oder du fühlst dich krank bzw. merkst, etwas ist nicht in Ordnung. 2)geht es deinen Kindern gut- letzteres wird gerade im Doppler überprüft. Sollte es dir und deinen Kindern gutgehen, werden in nächster Zeit sicher engmaschig Laborwerte,Urin und Blutdruck überprüft sowie CTGs geschrieben und gedopplert. Sollte hierbei etwas auffällig sein oder sich verschlechtern, wird dich dein Frauenarzt ins Krankenhaus einweisen.
Also: Wenn du auf deinen Körper hörst und diene Kinder Überwacht sind, brauchst du dir keine Sorgen zun machen, es muß keine schlimme Eerkrankung dahinter stecken. Ich wünsch dir alles gute,

Elke

Hallöchen
Also ich war gestern im Krankenhaus bei der Feindiagnostik. Den Kindern geht es blendend was mich natürlich sehr freut. Soweit ist mit mir auch alles noch in Ordnung. Mich schlaucht nur das Wetter. Ich denke mal und hoffe es auch das die noch ne weile durchhalten
Ich danke dir für deine ausführliche Hilfe...

Liebe Grüße
Angie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2007 um 21:50

Hallo
hallo mein name ist jessi ich hatte das gleiche es fing mit einem übelsten juckreiz an ich dachte eswwäre wasser mußte dann jeden tag ins krankenhaus zum blut ziehen und ctg schreiben bis sdie werte so schlecht waren das sie sie mir geholt haben in der 35. woche es kann dumm aus gehen wenn man nicht aufpasst ich wünsche dir alleas gute und liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram