Home / Forum / Mein Baby / Lebt man anders in Partnerschaft als in einer Ehe

Lebt man anders in Partnerschaft als in einer Ehe

3. Dezember 2013 um 10:40 Letzte Antwort: 5. Dezember 2013 um 17:45

Hatte gerade eine Diskussion mit einer Bekannten, die der Meinung ist, dass es keinen Unterschied gibt zwischen einer Partnerschaft und einem Eheleben mit Kindern!

Zur Geschichte kurz: Eine andere Bekannte (verheiratet, 1 Kind) meinte ihr Mann hat sie belogen, dass er auf die Arbeit gegangen ist, obwohl er lieber bis früh feiern war. Sie hatte es iwie rausgefunden und ihn darauf angesprochen, ansonsten hätte er es nie erzählt.

Jetzt meinte ich, dass es ja Verantwortung hat für seine Familie und dass es keine Ausrede für eine Lüge gibt!

Sie meinte, man soll darüber hinwegsehen, und ihn machen lassen!

Dann meinte ich, dass es ja einen Unterschied macht, ob ich nur einen Freund habe, oder verheiratet bin und ein Kind da ist, oder sehe ich das falsch?!

Mehr lesen

3. Dezember 2013 um 10:49

Das Kind macht den Unterschied
was Verantwortung angeht, nicht die Ehe. Die ist letztendlich nur ein Stück Papier von einer bloßen Beziehung entfernt. Was zählt sind die Absichten und Gefühle. Bei uns hat sich mit der Ehe nicht viel verändert, außer die Wirkung nach außen. Vielleicht auch ein bisschen der psychische Effekt des Rings den man auch nicht ablegt wenn man abends ohne Mann weggeht, es ist quasi ein Symbol.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 10:55

Er bleibt trotzdem ein Mann..
Was soll man machen. Nur weil man nun verheiratet ist, heißt es nicht, dass die Männer damit die Wahrheit und Ehrlichkeit mit Löffeln gefressen haben...hihi.
Ich kenne eigentlich kaum einen Mann, der nicht diverse Male irgendwelche Lügen auftischt, weil er wieder irgendetwas angestellt hat von dem er weiß, dass es Frauchen nicht mag/möchte
Ich sehe meistens drüber hinweg. Ich denke, dass, solange es nicht um wirklich lebenswichtige Dinge geht und er einem damit in dem Sinne nicht schade, kann ich drüber hinwegsehen.
Ich will es nicht gut heißen, dass er einfach feiern gegangen ist...ich denke mal, dass man sich (unabhängig ob Partnerschaft oder Ehe) durchaus soetwas sagen sollte. Manchmal hat man halt den Drang einfach mal kurz auszureißen und ein wenig zu feiern. Das ist ja auch ok! Aber sagen kann man es dem Partner schon.

Aber so sind sie halt die Männer, die meinen einem viiiiiieles verheimlichen zu können. Komischerweise kommt man als Frau meistens drauf
Bei uns hilft es drüber zu reden....viiiiiiiiel reden

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 10:58
In Antwort auf jera_12294467

Das Kind macht den Unterschied
was Verantwortung angeht, nicht die Ehe. Die ist letztendlich nur ein Stück Papier von einer bloßen Beziehung entfernt. Was zählt sind die Absichten und Gefühle. Bei uns hat sich mit der Ehe nicht viel verändert, außer die Wirkung nach außen. Vielleicht auch ein bisschen der psychische Effekt des Rings den man auch nicht ablegt wenn man abends ohne Mann weggeht, es ist quasi ein Symbol.

Ja genau..
So geht es mir auch. Es ist ein Symbol, geändert hat sich aber in dem Sinne nichts.
Lediglich unser Kind hat bewirkt, dass jeder von uns mehr Verantwortung übernehmen und Struktur einhalten muss.
Trotzdem bleibt Frau ein stückweit Frau und ein Mann ein stückweit Mann

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 12:01

Lügen ist lügen....
ob verheiratet oder nicht....Vertrauen wurde missbraucht...warum also Unterschiede machen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 12:17

Hallo
also wir sind seid über einem Jahr verheiratet und erwarten jetzt jeden Tag unser ersten Kind.
Ich sehe keinen grossen Unterschied es ist alles noch genauso.
Was sollte sich auch gross ändern.
Man lebt genauso wie vorher in der Partnerschaft und jeder hat seine Verpflichtungen und seine Aufgaben.
Das einzige was ich denke ist das eine Ehe enger zusammen schweißt und das man nicht mehr einfach sagen kann ich gehe jetzt sondern um die Beziehung kämpft.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 13:24


Natürlich lebt man in einer Ehe anders, denn man ist beiderseits ein Stückchen besser abgesichert- Tod, Rentenausgleich bei einer Scheidung, usw...Als Ledige würde ich z.B. niemals so lange in Elternzeit gehen- da muss halt dann der Freund ran....Für mich kommt aber auch die Ehe vor dem Kind, denn ein Kind verbindet auf immer. Wenn es schon für die Ehe nicht reicht, dann bitte erst recht nicht für ein Kind.

Mit deinem Beispiel kann ich auch nix anfangen. Ich hätte das schon vor der Ehe genauso bewertet und hätte mir sowas nicht bieten lassen. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht Wobei ich es schlimm finde, wenn er lügen muss, um einmal feiern zu dürfen...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 13:40

Ich glaube, dass kann nur
jeder für sich persönlich/seine Beziehung beantworten.
Wir sind seit 12 Jahren zusammen und seit 7 Jahren verheiratet. Seit knapp 2 Jahren haben wir einen Sohn, das 2. Kind ist unterwegs.
Und nein, für uns hat sich mit der Hochzeit nicht viel verändert.
Ich habe an meinen Partner die gleichen Ansprüche wie vorher. Ich erwarte vorallem Treue, Ehrlichkeit und Zusammenhalt, völlig unabhängig vom Trauschein. Das gilt natürlich umgekehrt für mich auch.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 13:41
In Antwort auf sakura_12108020

Ich glaube, dass kann nur
jeder für sich persönlich/seine Beziehung beantworten.
Wir sind seit 12 Jahren zusammen und seit 7 Jahren verheiratet. Seit knapp 2 Jahren haben wir einen Sohn, das 2. Kind ist unterwegs.
Und nein, für uns hat sich mit der Hochzeit nicht viel verändert.
Ich habe an meinen Partner die gleichen Ansprüche wie vorher. Ich erwarte vorallem Treue, Ehrlichkeit und Zusammenhalt, völlig unabhängig vom Trauschein. Das gilt natürlich umgekehrt für mich auch.

Huch,
das, nicht dass

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2013 um 14:37

Also
lügen/betrügen etc. geht in einer partnerschaft nich egal ob verheiratet oder nicht und wenn ein kind da ist, ist die verantwortung selbstverändlich größer als ohne kind, ebenfalls egal ob man jetzt ein kind hat und verheiratet ist oder nur so zusammen lebt, kind ist kind und eltern haben verantwortung.

bei uns hat sich in unserer beziehung nichts verändert was mit dem heiraten zu tun hat, sehe da also kein unterschied

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2013 um 17:45

Ob verheiratet sein die Beziehung verändert?
Finde schoin das es das Paar enger zusammen schweißt.
Man fühlt sich mehr verbunden,etwas stärker wie eine kleine Familie-ansonsten bleibt alles von den grundlegenden Prinzipien bestehen.

Ändert ein Kind die Beziehung?
Auf alle Fälle und viel mehr als Ich je gedacht hätte!
Man hat am Anfang wirklich weniger Sex und es ist auch ganz anders als zuvor!
Eben alles mehr geplant weniger Spontan!
Dafür ist die Zuneigung und Liebe zueinander in meinen Augen viel stärker!

Treu sollte man in einer Beziehung immer sein-ansonsten lieber Single bleiben oder ne offene Beziehung führen!
Vertrauen ist das Fundament einer Beziehung/Ehe!
Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club