Home / Forum / Mein Baby / Lecker: Milchschnitte für Babys

Lecker: Milchschnitte für Babys

7. Juni 2006 um 20:28

Hallo Mamis,

bin grad total baff. Da erzählt mir doch heute eine Freundin, dass sie ihrem Sohn (7 Monate) schon "normales Essen" gibt. Er sei total heiß auf Milchschnitte, Fruchtzwerge, Schokokekse und Pudding.

Im gleichen Atemzug wunderte sie sich, warum ihr Kleiner denn keinen Getreidebrei mit Obst mag.

Mir blieb echt die Kinnlade offenstehen.

Ich renn mir die Haxen ab und kaufe möglichst alles Bio, koche selbst, achte peinlichst genau drauf, dass mein Schatz (auch 7 Monate) weder Dinge mit Zucker oder Salz bekommt und dann gibt es da Leute, die geben ihrem Kind Milchschnitte!!

Ich dachte, sowas gibts gar nicht mehr. Man wird doch zugeschüttet mit Informationen über gesunde Ernährung...

Gebt ihr sowas Euren Babys auch? Sehe ich das zu eng?

Viele Grüße von Kleinebiene25

Mehr lesen

7. Juni 2006 um 21:12

Hay Anika!
Milchschnitte???
Also find ich ja doch schon ein bischen crass,dafür ist das Kind echt noch zu klein.

einen Keks bekommt meine auch mal,aber das reicht dann auch,sie bekommen schließlich noch genug von den süßen Zeug in ihren Leben.

Aber gibt schon komische Mamas,mir hat letztens eine erzählt das ihr Kleiner ja so super schläft ( der Kleine 4 Monate),aber mich hat es nicht gewundert warum!Sie macht in die Flasche Abends einfach Puddingpulver dazu!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 21:20

Hallo
Meine Kleine hat am bis zum 10. Lebensmonat nur Milch (von Mama) und Brei (Hipp, Alete) bekommen.
Seit dem 11 Lebensmonat isst sie bei uns am Tisch mit.

Im Krankenhaus hat sie auch Milchschnitte, Fruchtzwerge etc. bekommen. Mittlerweile bekommt sie diese auch zuhause.
Ärzte im Krankenhaus und Kinderärztin haben gesagt, das es ok ist.
Das wichtigste sei, das sie 6 Monate gestillt werden oder Pre bekommen.
Es darf Salz drin sein, aber nur wenig.

Bevor ich unser Essen würze, nehme ich erst essen für die Kleine hab. Außer bei den Kartoffeln.

Meine Kleine bekommt morgens erstmal die Brust und dann eine Weizenbrotstulle mit diversen Aufschnitt, einen Fruchtzwerg und Hipp Tee/Apfelsaft, Apfel und Banane.
Mittags bekommt sie je nach dem was es gibt und wieder Obst und Saft.

Nachmittags bekommt sie Banane, Apfel, Melone, Saft und eine Milchschnitte.

Abends Leberwurst oder Käsestulle und wieder Obst.
Vor dem Schlafen bekommt sie nochmal ihre Flasche Milch und manchmal gegen 21-22 Uhr die Brust.

Ob und wie du dein Kind ernährst ist ja deine Sache. Lass dir da nicht reinreden und ich würde anderen da auch nicht rein reden.

Lg Madlen



www.unserbabby.ch/wuermchenmichelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 21:30
In Antwort auf zenia_12891160

Hay Anika!
Milchschnitte???
Also find ich ja doch schon ein bischen crass,dafür ist das Kind echt noch zu klein.

einen Keks bekommt meine auch mal,aber das reicht dann auch,sie bekommen schließlich noch genug von den süßen Zeug in ihren Leben.

Aber gibt schon komische Mamas,mir hat letztens eine erzählt das ihr Kleiner ja so super schläft ( der Kleine 4 Monate),aber mich hat es nicht gewundert warum!Sie macht in die Flasche Abends einfach Puddingpulver dazu!!

LG

Krass...
Puddingpulver-wo lernt man denn sowas??? Nee mal im Ernst mache ham doch en!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 7:22

Hallo
milchschnitte enthält versteckten alkohol,habe ich von meiner ka und einer ernährungsberaterin.
wenn die kinder schon so früh süßes essen ,werden die zähne trotzdem angegriffen und sie wollen nur noch das essen.ich würds weg lassen an deiner stelle.meine tochter hat bis sie 2 war keine fruchtzwerge ,süße kekse oder milchschnitte gekannt und auch noch nie danach verlangt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 8:15
In Antwort auf janna_12262511

Krass...
Puddingpulver-wo lernt man denn sowas??? Nee mal im Ernst mache ham doch en!!!

Puddingpulver & Co
Hallo,

also, ich selbst habe das nicht gemacht und werde das auch nicht machen, aber zu DDR-Zeiten war es früher gang und gebe, dass man dem Baby abends in die Milch Puddingpulver oder anderes reinrührte, was die Milch verdickte und die Kinder somit länger satt hält.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 13:17

Sei nicht so ängstlich
Ich finde, dass du das viel zu eng siehst. Mein Kleiner wird nächste Woche auch 7 Monate und bekommt auch schon " richtiges " Essen. Das heißt, mittags einen Gemüsebrei oder Nudeln etc und Nachmittags bekommt er einen Griesrei oder ein Obstgläschen. Zwischendurch gebe ich ihm mal einen Löffelbiskuit. Die findet er total klassen...

Ich würde auch nicht alles Bio kaufen. Das wird auch behandelt und es ist so teuer... Findest du nicht?

Zu der Milchscnitte oder Fruchtzwergen kann ich nichts sagen. Das habe ich noch nicht versucht. Aber ich habe ihm mal eine Fingerspitze mit der Füllung eines Mohrenkopfes gegeben.

Warum auch nicht? Heute kriegst du zwar immer irgendwas gesagt, was du nicht machen solltest, aber sei doch mal ehrlich: Früher sind die Kinder auch alle groß und gesund geworden und da gab es nicht diesen Luxus wie Bio oder Gläschen.

Sei doch nicht so ängstlich und versuch es einfach mal. Kann doch nicht viel passieren, wenn du mal mit einem kleinen anfängst.

Liebe Grüße, Schnecke und Felix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 15:23
In Antwort auf dareia_12515732

Sei nicht so ängstlich
Ich finde, dass du das viel zu eng siehst. Mein Kleiner wird nächste Woche auch 7 Monate und bekommt auch schon " richtiges " Essen. Das heißt, mittags einen Gemüsebrei oder Nudeln etc und Nachmittags bekommt er einen Griesrei oder ein Obstgläschen. Zwischendurch gebe ich ihm mal einen Löffelbiskuit. Die findet er total klassen...

Ich würde auch nicht alles Bio kaufen. Das wird auch behandelt und es ist so teuer... Findest du nicht?

Zu der Milchscnitte oder Fruchtzwergen kann ich nichts sagen. Das habe ich noch nicht versucht. Aber ich habe ihm mal eine Fingerspitze mit der Füllung eines Mohrenkopfes gegeben.

Warum auch nicht? Heute kriegst du zwar immer irgendwas gesagt, was du nicht machen solltest, aber sei doch mal ehrlich: Früher sind die Kinder auch alle groß und gesund geworden und da gab es nicht diesen Luxus wie Bio oder Gläschen.

Sei doch nicht so ängstlich und versuch es einfach mal. Kann doch nicht viel passieren, wenn du mal mit einem kleinen anfängst.

Liebe Grüße, Schnecke und Felix

Bin ganz deiner Meinung,gartenschnecke!
Würde das auch alles nicht so eng sehen!Die Kleinen geben dir doch eh zu verstehen,ob sie was vertragen oder nicht!
Ich z.B. bin noch mit FRISCHER KUHMILCH aufgezogen worden und hatte keinerlei Unverträglichkeiten oder Allergien!Im Gegenteil,hab eine sehr robuste Natur und bin vielleicht mal alle 10 Jahre krank*aufHolzklopf*!!!
Man kanns mit der Fürsorge wirklich übertreiben,das sind dann die Kinder,die auf alles und jedes allergisch sind und nichts vertragen!

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 15:28

Hallo KleineBiene
Ja ja, Sachen gibt es, da staunt man sich einen weg.

Also, ich finde du siehst das nicht zu eng.

Ok, ich koche auch selbst für meinen Kleinen, kaufe das Fleisch NUR beim Metztger meines Vertrauens aber die Kartoffeln und das Gemüse besorge ich beim normalen Einkauf.

An Obstbrei selbst zu machen, traue ich mich nicht ran, kaufe da Gläschen.

Ich achte auch darauf das niemand (Schwiemu) auf die Idee kommt, er könnte ja mal einen leckeren Pudding essen
Wir es auch noch lange nicht geben...

Ich denke einfach, man kann Kinder, im Bezug auf Süsszeug, auf den Geschmack bringen.
Ich zum Beispiel könnte mich den ganzen Tag von Nutella ernähren Das wundert mich auch gar nicht mehr, wenn meine Mutter mir sagt, ich solle dem Kleinen mal einen Löffel Zucker in den Möhrenbrei machen, damit er ihn besser isst

ICh habe ihr übrigens auch einen "Babybekannte" die ihrer Kleinen (5 Monate alt) schon mit lauter so Zeug vollstopft.

Naja, belehren würde ich deine Bekannte an deiner Stelle nicht.

Jeder muss das selbst wissen und den richtigen Weg finden - die Kinder können einem ja leid tun

Ganz liebe Grüsse aus der Eifel

von Andrea und Constantin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 20:14

Hallo ihr Lieben!
Vielen Dank für Eure vielen Meinungen!

Klar soll jeder seinem Kind das geben, was er für richtig hält.
Ich denke nur, wir essen unser ganzes Leben lang Süßes, da kann man bei Kindern ruhig etwas damit warten.

Wenn sie es nämlich nicht kennen, verlangen sie nicht danach. Die Frage meiner Bekannten habe ich nur nicht verstanden: warum er wohl keinen Getreidebrei ißt.

Klar, wenn ich Dinge wie Milchschnitte etc. kenne, esse ich doch keinen langweiligen Getreidebrei! Manche Babys zumindest nicht.

VG an alle und guten Appetit,
kleinebiene25

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 20:35

Hallo,
meine kleine ist 13 Monate und bekommt seit der Woche mal ne Milchschnitte. Fruchtzwerge schon auch mit 10 Monaten. Ich koche sehr gesund und achte auch darauf das Lena viel Obst und Gemüse isst, aber zwischendurch und wenns nur einmal die Woche ist eine Milchschnitte, finde ich schon ok. Ich habe früher auch nix süßes bekommen und als ich größer wurde habe ich es heimlich genascht, weiss nicht was da besser ist...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 0:00

Alkohol in milchschnitte ô.Ô...
meine maus ist zwar noch viel zu jung für sowas, aber wenns denn dann in nem monat mit beikost losgeht werd ich auch auf jedenfall möglichst selbst kochen, wobei die glässchennahrung so gut kontrolliert wird das man sich da keine sorgen machen muss...

jetzt mal zur milchschnitte usw... ich mach im mom nen pekip kurs und ob ihrs glaubt oder nicht, die kursleiterin meinte, das bis vor ein paar jahren sogar alk darin war, was aber nicht bei den zutaten dabeistand weil es als konservierungsstoff drin war oder so... generell würde ich meinem kind so oder so lieber süsses in form von obst o.ä geben, am besten gar nicht erst so früh mit süsskram anfangen !!

Habt ihr eigendlich auch scho mal auf die werbung mit milchschnitte maxi king und was es nicht alles von

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2006 um 22:37

??? Wie bitte!!!
Hallo!

Wie bitte, dass darf doch wohl nicht wahr sein.
Meiner ist jetzt 9 Monate.
Zwischen seinen Hauptmahlzeiten bekommt er mal einen Butterkeks, eine Banane oder Apfel, aber doch um gottes willen kein Fruchtzwerg oder Pudding.
Weiß deine Bekannte denn nicht das man Kleinkindern unter 1 Jahr, frühestens ab 10 Monaten, keine Milchprodukte siehe Fruchtzwerge, Milchschnitte, gebn soll?!

Oh man so was kann ich echt nicht verstehen.
Zu gut meinen ist auch nicht immer richtig.

Lieben Gruß Neophytenl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2006 um 23:56

Nicht so zimperlich...
habe meinem kleinen mit drei monaten schon angefangen ein kleinens bisschen zerdrückte banane zu gegeben.der ka hatte keine einwände meinte er sollte dananch tee trinken,also warum nicht???
jetzt mitlerweile 4 monate bekommt er auch mal nen fruchtzwerg ist mampft das mit begeisterung.ich sehe da keine probleme solange es ihnen schmeckt finde ich das vollkommen in ordnung!


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 17:00

Nein, das siehst du nicht zu eng......
.....Hallo Kleinebiene25.

Ich finde nicht, das du das zu eng siehst!!!!

Meine Lena ist zwar noch etwas jünger, als Eure Mäuse , aber ich würde ihr nie Milchschnitte geben...
Nur weil das ein Kinderprodukt ist, heißt es ja nochlange nicht, das es gesund ist!!!!!
Leider glauben das ja viele Mütter......

Ich muß aber auch zugeben, das ich die Gläschen für Lena fertig kaufe.....

LG Tessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 21:56

MILCHSCHNITTE!!!
also,
in milchschnitte ist wirklich alkohol drin. erinnert ihr euch denn nicht an den skandal um kinderschokolade irgendwann 2001. da kam doch heraus dass in allen kinderschokolade-produkten alkohol drin ist und leute verlangt hatten das drauf zu schhreiben. das wurde aber abgelehnt, weil unter 1% alkohol muß in deutschland nicht auf der verpackung stehen. deswegen gehen kinder doch total auf ü-eier und milchschnitte, pingu und so ab. auch wenn man gegen den alkohol nichts hat, find ich mit 7 monaten schoki und süßkram ganz schön früh!!!
bin total schockiert dass leute den kinderschokoladen-skandal total verdrängt haben. bitte sagt mir jetzt, dass ihr wisst das in vitamalz auch alkohohl drin ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 15:55

Milchschnitte
Hallo
Also ich muss sagen ich lass meine kleine (6 Monate) an Gurke und Möhre rum nagen, aber so Sachen wie mal ne Milchschnitte bin ich auch schon drauf gekommen, nur meinte mein Mann da wäre Alkohol drin also hab ich es gelassen...
Es stimmt die kleinen kommen von selbst auf den Geschmack von Süßkram und da muss ich nicht noch nachhelfen ich gebe ihr deshalb selbst gemachten Früchtebrei. Der ist von Natur aus etwas süß, und dass finde ich genau richtig für Babys und Kleinkinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 17:12

Achtung
10 jahre alt...

Übrigens ich mag milchschnitten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 19:34

Joghurtschnitte
ist viiiel besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 20:08
In Antwort auf bambi0190

Joghurtschnitte
ist viiiel besser!

Vor 10 Jahren
gab es die aber noch nicht!
Die können nur die Babys von heute genießen, nicht dass der TE und das ihrer Freundin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was gehört in die Reiseapotheke für ein Kleinkind?
Von: lica_12153476
neu
25. August 2007 um 19:47

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen