Home / Forum / Mein Baby / Lehrerin: "überfordert mit ihren vielen kindern"

Lehrerin: "überfordert mit ihren vielen kindern"

10. Oktober 2013 um 11:30 Letzte Antwort: 10. Oktober 2013 um 19:31

Letztes Jahr im Dezember kam unser 6.Sohn zu Welt und immer öfter müssen wir uns Sprüche alá 6 Kinder sind asozial anhören oder wird auf der Straße schräg angeguckt.

Am Montag war Elternabend in der Schule meines ältestens. Ich konnte nicht kommen, da mein Mann arbeiten musste und ich keinen hatte der auf die Kinder aufpassen konnte.
Gerade ein Anruf der Lehrerin ob ich mit meinen Kindern überfordert wäre, da ich nicht beim Elternabend war und Lennart seine Hausaufgaben für heute vergessen hat.
Ich gucke jeden Tag ins Mitteilungsheft was er auf hat und kontrolliere es ob er es gemacht hat.

Ich habe dazu jetzt nicht viel gesagt, würde ihr doch gerne eine kleine Nachricht ins Heft schreiben

Habt ihr eine Idee?

Lg Lena

Mehr lesen

10. Oktober 2013 um 11:48

...
Ich würde darauf überhaupt nichts schreiben, denn es führt vermutlich nur dazu, dass sie sich weiter ihren Teil denkt und/oder einen Kommentar unter deinen setzt, den du wieder beantworten darfst. Außerdem läuft der "Krieg" dann über das Mitteilungsheft deines Kindes, es bekommt also alles mit, weil es dieses Heft immer bei der (wahrscheinlich genervten) Lehrkraft präsentieren muss.
Geh in die Sprechstunde und führe ein sachliches Gespräch. Wenn du magst erkläre den Grund, warum du verhindert warst, dass du täglich Aufgaben kontrollierst und frage sie ,ob es von ihrer Seite aus etwas gibt, was du vielleicht noch beachten solltest. Sie wird nichts wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2013 um 12:29


Meine Mutter durfte sich das mal bei einem Einzelkind anhören- zu deiner Beruhigung.

Einfach drüberstehen. Oder hat dein Sohn schlechte Noten? Gut möglich ist natürlich, dass er schlichtweg seine Hausaufgaben nicht aufgeschrieben hat und deine KOntrolle deswegen ins Leere verlief

Grundsätzlich find ichs ja eher nett, denn wer hat bei mindestens 120 Schülern schon Zeit, jeder Mama bei so Nichtigkeiten nachzutelefonieren? Beziehungsweise macht sie sich aus irgendeinem Grund vielleicht tatsächlich Sorgen um dein Kind- von Gesprächsführung in solchen Situationen hat sie dann aber leider nicht viel Ahnung, denn jeder weiß ja, wie empfindlich Eltern auf "Anklagen" reagieren.

Elternabende finde sowieso überflüssig, ich bevorzuge eher Einzelgespräche...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2013 um 13:53


Ach du das durfte ich mir auch schon anhören und ich habe"nur"zwei Kinder

musste mir von einigen Elternteilen schon nen Spruch drücken lassen

da ging es darum,ob vormittags ein Elternteil zeit hätte um zu einem Ausflug mitzukommen

ich habe mich gemeldet und schon kam der Spruch,naja wir anderen können nicht schliesslich gehen wir arbeiten im gegensatz zu anderen die zeit haben

Gab dann ein netten Spruch zurück

es soll auch Leute geben die in Schicht arbeiten,schliesslich muss den Schlampen am Vormittag,am Abend der Dreck auch nachgetragen werden


schweigen....

seitdem ist ruhe,und ich werde jetzt immer gefragt,ob mir zeitlich der elternabend abends passen würde usw


bei meinem jüngsten besteht der Verdacht auf Autismus,und auf den SPZ Termin haben wir 6 monate gewartet,musste mir von der lehrerin auch schon anhören,ob mir mein Kind egal wäre,weil das alles so lange dauert


Bei uns zu hause hatte mal die Lehrerin meine Mutter angerufen,das mein grosser Bruder eine 6 geschrieben hat,und das es so nicht ginge

zu doof das meine Mutter eher zu den Schlagfertigen gehörte
es gab den netten satz zurück

das sie sich überhaupt traut sowas eltern zu erzählen,ein Schüler der eine 6 schreibt,obwohl sie sich immer als Oberlehrerin aufspielt und ihn sogar im Förderunterricht hat,wäre schon peinlich genug

desweiteren möge sie doch mal ihren Job richtig machen,eine 6 wäre es wenn er nicht anwesend wäre,oder gar nichts geschrieben hätte

bähmmm...danach gab es komischerweise nie wieder einen eintrag oder einen anruf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2013 um 13:53

Die Lehrerin hat sich die
Zeit genommen dich anzurufen und nachzufragen.
Das hat sie sicher nicht gemacht weil sie sonst keine Hobbies hat. ...
Sieh doch mal das Positive dran.
Sie bemüht sich um deinen Sohn. Sie möchte, dass er schulischen Erfolg hat.
Ich kann an der Frage ob jemand überfordert sein und Hilfe braucht nichts Negatives finden.
Ich wäre froh meine Kinder hätten später solch engagierte Lehrer.
Such das Gespräch und schreib nichts ins Heft. Das führt im schlimmsten Fall nur dazu, dass sie für dein Kind kein Deut mehr macht als nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2013 um 14:07


Bäh, dieser Bilderklau ist einfach nur widerlich, hoffe, du wirst angezeigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2013 um 19:31

Danke für eure antworten
Ne gut dann werde ich nichts schreiben. Schlecht in der Schule ist er nicht.
Sollte er nicht zu spät sein, werde ich mal die ganze Bande mitschleppen Ne Spaß, ihr habt Recht, dass sich die Lehrerin persönlich erkundigt, auch wenn die Ausdrucksweise vielleicht ein wenig naja war.

Schönen Abend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram