Home / Forum / Mein Baby / Lehrerinnen hier? Rückkehr nach Elternzeit

Lehrerinnen hier? Rückkehr nach Elternzeit

11. Januar 2017 um 8:03

Hallo zusammen,
ich hoffe hier einige Lehrerinnen zu finden, die mir von ihren Erfahrungen berichten können.
Im Mai werde ich nach 3jähriger Elternzeit (habe in der Zeit 2 Töchter bekommen) in den Beruf zurückkehren. Ich hatte vor, bis zu den Sommerferien (ca 9 Wochen) meine Elternzeit zu verlängern und nur ca 7-12 Stunden zu arbeiten. Danach würde ich die Stundenzahl gerne erhöhen (auf ca 15-18). Was sind die Vorteile, wenn ich das auch in Elternzeit mache? Oder wäre es sinnvoller, dann in "normale" Teilzeit zu wechseln? Kann ich in der Elternzeit einfach die Stundenzahl erhöhen, bzw bis wann muss da ein entsprechender Antrag raus?
Und noch eine andere Frage (bin verbeamtet falls das eine Rolle spielt): Ich war vor meiner Elternzeit erst ein knappes Schuljahr an meiner Stammschule (war als Feuerwehrkraft eingesetzt und dementsprechend selten dort). Soll ich meine Rückkehr nun mit der Rektorin der Stammschule planen/besprechen, da die Anträge ja eh über den Dienstweg erfolgen müssen? Oder soll ich mich lieber direkt an den Schulrat wenden?
Danke euch

Mehr lesen

11. Januar 2017 um 10:38
In Antwort auf bienemaya84

Hallo zusammen,
ich hoffe hier einige Lehrerinnen zu finden, die mir von ihren Erfahrungen berichten können.
Im Mai werde ich nach 3jähriger Elternzeit (habe in der Zeit 2 Töchter bekommen) in den Beruf zurückkehren. Ich hatte vor, bis zu den Sommerferien (ca 9 Wochen) meine Elternzeit zu verlängern und nur ca 7-12 Stunden zu arbeiten. Danach würde ich die Stundenzahl gerne erhöhen (auf ca 15-18). Was sind die Vorteile, wenn ich das auch in Elternzeit mache? Oder wäre es sinnvoller, dann in "normale" Teilzeit zu wechseln? Kann ich in der Elternzeit einfach die Stundenzahl erhöhen, bzw bis wann muss da ein entsprechender Antrag raus?
Und noch eine andere Frage (bin verbeamtet falls das eine Rolle spielt): Ich war vor meiner Elternzeit erst ein knappes Schuljahr an meiner Stammschule (war als Feuerwehrkraft eingesetzt und dementsprechend selten dort). Soll ich meine Rückkehr nun mit der Rektorin der Stammschule planen/besprechen, da die Anträge ja eh über den Dienstweg erfolgen müssen? Oder soll ich mich lieber direkt an den Schulrat wenden?
Danke euch

Hallo,

ich kenne mich da leider auch nur bedingt aus, da ich selbst noch zum ersten Mal in Elternzeit bin. Und ich werde danach in normale Teilzeit gehen, allerdings mit 20 Stunden, da geht "Teilzeit in Elternzeit" nicht, da ich 1 Stunde über der maximalen Stundenzahl dafür liege (wurde mir erst NACH Genehmigung des Antrages gesagt, toll!!) .

Ich weiß nur, dass es wohl für die Anrechnung bzgl. Lebensarbeitszeitkonto / Pension besser ist, wenn man "Teilzeit in Elternzeit" macht, so lange es geht. So ähnlich hat mir das meine Konrektorin erklärt. Beim zuständigen Schulamt allerdings konnte mir das niemand genauer erklären.

Bei uns ist die Frist für das Einreichen von Erhöhung / Reduzierung der Stundenzahl ziemlich lang, ich glaube sogar ein Jahr? Ich habe direkt nach der Geburt den Antrag auf Reduzierung eingereicht und musste auch angeben, bis wann ich reduzieren will. Dann wird ein neuer Antrag fällig. Genaueres weiß da wohl das Schulamt. 

Und ja, ich würde den Einsatz mit der Rektorin der Stammschule planen, so habe ich das auch gemacht. Ich war zwar nicht als Feuerwehrkraft unterwegs sondern fest mit voller Stundenzahl an meiner Schule, aber es macht ja Sinn, denn die müsste dich ja ab Mai in irgendeiner Form schon eingeplant haben oder dir sagen können, ob wieder Feuerwehr angesagt ist.

Ich kehre im März zurück und meine Konrektorin hat mir im  November ihren Einsatzplan für mich erklärt..

Vielleicht spielt bei dem ganzen aber auch das Bundesland noch eine Rolle? Keine Ahnung. Vielleicht weiß das jemand anders hier..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 10:54
In Antwort auf leni0317

Hallo,

ich kenne mich da leider auch nur bedingt aus, da ich selbst noch zum ersten Mal in Elternzeit bin. Und ich werde danach in normale Teilzeit gehen, allerdings mit 20 Stunden, da geht "Teilzeit in Elternzeit" nicht, da ich 1 Stunde über der maximalen Stundenzahl dafür liege (wurde mir erst NACH Genehmigung des Antrages gesagt, toll!!) .

Ich weiß nur, dass es wohl für die Anrechnung bzgl. Lebensarbeitszeitkonto / Pension besser ist, wenn man "Teilzeit in Elternzeit" macht, so lange es geht. So ähnlich hat mir das meine Konrektorin erklärt. Beim zuständigen Schulamt allerdings konnte mir das niemand genauer erklären.

Bei uns ist die Frist für das Einreichen von Erhöhung / Reduzierung der Stundenzahl ziemlich lang, ich glaube sogar ein Jahr? Ich habe direkt nach der Geburt den Antrag auf Reduzierung eingereicht und musste auch angeben, bis wann ich reduzieren will. Dann wird ein neuer Antrag fällig. Genaueres weiß da wohl das Schulamt. 

Und ja, ich würde den Einsatz mit der Rektorin der Stammschule planen, so habe ich das auch gemacht. Ich war zwar nicht als Feuerwehrkraft unterwegs sondern fest mit voller Stundenzahl an meiner Schule, aber es macht ja Sinn, denn die müsste dich ja ab Mai in irgendeiner Form schon eingeplant haben oder dir sagen können, ob wieder Feuerwehr angesagt ist.

Ich kehre im März zurück und meine Konrektorin hat mir im  November ihren Einsatzplan für mich erklärt..

Vielleicht spielt bei dem ganzen aber auch das Bundesland noch eine Rolle? Keine Ahnung. Vielleicht weiß das jemand anders hier..

Hallo und Danke für deine Antwort.
Ja, mit dem Maximum von 19 Std ist es bei uns in RLP genauso.
Der Herr vom Schulamt war am Telefon nicht so gesprächig und bestätigte mir nur, dass ich den Antrag 3 Monate vorher einreichen muss. Ich werde nachher mal die Rektorin anrufen und mit ihr einen Termin vereinbaren.
Immerhin habe ich nun rausgefunden, dass es bei uns wohl nicht möglich ist, die Elternzeit des Kindes bis zum 8. Lebensjahr "aufzusparen", sondern dass sie mit dem 3. Geburtstag verfällt.
Mmh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kinder mit Duanem Syndrom n. Stilling Turk/Retraktionssyndrom
Von: timilu
neu
11. Januar 2017 um 9:44
Neues Schlafproblem mit 20 Monaten
Von: rosenalbe
neu
10. Januar 2017 um 22:50
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen