Home / Forum / Mein Baby / Liebe Flaschenmamas - Eure Tipps zur schnellen Zubereitung

Liebe Flaschenmamas - Eure Tipps zur schnellen Zubereitung

17. März 2014 um 13:26

Hallo liebe Flaschenmamas!

Ja, so sehr ich es auch versuchen wollte, nachdem 3 Hebammen, Krankenschwester und Stillberaterin an mir verzweifelt sind, steht es nun fest: Ich werde nicht stillen.

Nun muss ich mich im Flaschendschungel erstmal wieder zurecht finden. Die Anleitung auf der Pulverpackung hab ich natürlich schon mehrfach einstudiert, aber so wirklich schnell ist das ganze ja dann nicht fertig. Tagsüber ist das ja nicht so dramatisch, aber gerade nachts möchte man das ja halbwegs schnell erledigt haben, ohne das man sich noch minutenlang an den Herd stellt.

Wie macht ihr das mit dem Wasser? Vorher abkochen und abfüllen? Thermoskanne? Flaschenwärmer? Babywasser bzw. für Säuglingsnahrung geeignetes Wasser kaufen? Erzählt doch mal...

Liebe Grüsse!
Cho

Mehr lesen

17. März 2014 um 13:29


huhu , erstmal herzlichen Glückwunsch

Also bei meiner großen habe ich fürs nachts eine thermoskanne mit heißen wasser und eine kanne mit abgekochten wasser gehabt.Hab dann beides gemischt und schon war es optimale temperatur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 13:30


Also, ich fands relativ fix in der zubereitung

Hab mir nen milchpulverportionierer gekauft und hatte somit für nen tag auf vorrat abgemessenes pulver
Morgens hab ich immer nen liter wasser abgekocht und sprudelnd in die thermoskanne gefüllt. In ner anderen (plastik-)flasche hatte ich kaltes, abgekochtes wasser

Ja und dann hab ich das immer gemischt - frag mich aber nicht mehr in welchem mischungsverhältnis

Nachts wars dann meist so, dass das in der thermoskanne schon so abgekühlt war, dass es trinkfertig war - auch sehr praktisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 13:33

Huhu Cho
Für daheim mach ich den Wasserkocher ganz voll, koche das Wasser einmal ab. Wenn Baby Hunger hat, schalte ich den WK kurz an, um das Wasser einfach zu erwärmen (ich erfühle das per Hand von außen, hab da n ganz gutes Gefühl ). Dann halt das Wasser in die Flasche, Pulver dazu, fertsch.

Unterwegs mache ich eine ganz "heiße" Flasche, die dann auch 2, 3 Stunden warm bleibt und habe so einen Wärmebehälter von Rossmann. Klappt ganz gut.
Wenn wir länger bleiben, wo eine Flasche nicht reicht, habe ich heißes, frisch aufgekochtes Wasser in einer Thermosflasche und Milchpulver im Portionierer (gibts zB bei DM) dabei. Funktioniert alles super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 13:34

Ich
Fang den cooltwister sehr pracktisch ! Heisses wasser rein und unten kommt es trinkfertig raus !!!

Alles gute zum zwerg

Lg thb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 13:36
In Antwort auf bastelbiene

Huhu Cho
Für daheim mach ich den Wasserkocher ganz voll, koche das Wasser einmal ab. Wenn Baby Hunger hat, schalte ich den WK kurz an, um das Wasser einfach zu erwärmen (ich erfühle das per Hand von außen, hab da n ganz gutes Gefühl ). Dann halt das Wasser in die Flasche, Pulver dazu, fertsch.

Unterwegs mache ich eine ganz "heiße" Flasche, die dann auch 2, 3 Stunden warm bleibt und habe so einen Wärmebehälter von Rossmann. Klappt ganz gut.
Wenn wir länger bleiben, wo eine Flasche nicht reicht, habe ich heißes, frisch aufgekochtes Wasser in einer Thermosflasche und Milchpulver im Portionierer (gibts zB bei DM) dabei. Funktioniert alles super.

Nachts
mach ich es übrigens wie tags. Da ich eh meist aufs Klo muss, ist eine Minute in der Küche nun auch kein Akt

Und meiner trinkt auch nicht immer die gleiche Menge, also mal 90 ml, dann 120, dann wieder nur 60...da muss ich das individuell machen. Aber für mich ist das alles keine Arbeit, dauert ne Minute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 13:38


Zu Hause
Wasser im Wasserkocher vorkochen. Wenn sie hunger hat 2/3 abgekochtes Wasser in die Flasche dann WK an und 1/3 heißes Wasser drauf und dann das Pulver.

Nachts & Unterwegs:
In der Flasche schon mal 2/3 kaltes abgekochtes Wasser bereitstellen. In die Thermoskanne heißes. Pulver im Pulverspender. Zusammenmischen fertig



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 13:44

...
Wir haben fencheltee vorgekocht 1beutel auf 1,2 liter. Hatte dann immer eine flasche auf Temperatur stehen im flaschenwärmer. Tagsüber später nicht immer da merkte ich ja schon vorher er bekommt langsam hunger und man konnte schnell erhitzen oder abkühlen. Aber nachts ist ea gold wert eine flasche auf temperatur zu haben Milchpulver nur noch rein umrühren fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:16

Also
Icj habe immer abgekochtes Wasser im wasserkocher. Und die flasche mit der gewünschten Menge steht dan im flaschenwärmer so is es immer die richtige Temperatur. Pulver rei fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:26

Cool, danke!
Da sind ja sehr viele gute Tipps dabei! Was für mich auch ne super Info ist: Das es aus dem Wasserkocher ausreicht. Meine frühere Hebamme bei Amelie sagte nämlich, man müsse das Wasser 6 min lang abkochen Aber ich fand die eh doof. Ich habs jetzt erstmal so gemacht, das ich heisses Wasser in der Thermoskanne hab und kaltes in ner leeren Flasche. Ich frag mich grad, ob wir den Flaschenwärmer wirklich gebraucht hätten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:29
In Antwort auf chomelie

Cool, danke!
Da sind ja sehr viele gute Tipps dabei! Was für mich auch ne super Info ist: Das es aus dem Wasserkocher ausreicht. Meine frühere Hebamme bei Amelie sagte nämlich, man müsse das Wasser 6 min lang abkochen Aber ich fand die eh doof. Ich habs jetzt erstmal so gemacht, das ich heisses Wasser in der Thermoskanne hab und kaltes in ner leeren Flasche. Ich frag mich grad, ob wir den Flaschenwärmer wirklich gebraucht hätten.

6 Min?
Das hab ich noch nie gehört das würde ja heißen, du musst es im Topf kochen, denn kein WK kocht das Wasser 6 Minuten lang, oder?

Nen Flaschenwärmer brauchte ich nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:31

Ich hatte nachts
Einen flaschenwärmer mit der benötigten menge in der Flasche am bett stehen, dazu pulver im portionier-teil. So ging das ganz schnell und ohne viel weinen weil die Flasche so lange dauert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:39
In Antwort auf bastelbiene

6 Min?
Das hab ich noch nie gehört das würde ja heißen, du musst es im Topf kochen, denn kein WK kocht das Wasser 6 Minuten lang, oder?

Nen Flaschenwärmer brauchte ich nie.

Ja. eben...
Das war damals total lästig. Vor allem hab ich die erste Zeit noch bei meinen Eltern unterm Dach gewohnt und musste jedesmal 2 Etagen runter latschen, dann noch vorm Herd warten bis das Wasser kocht, dann die 6 min kochen lassen, abkühlen etc. Total ätzend. Als die Hebamme dann nicht mehr kam, hab ich dann auch vorher abgekocht, in Flaschen abgefüllt und im Flaschenwärmer aufgewärmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:40

Hab jetzt nix gelesen..
wir haben es bei L so gemacht:

Portionierer mit Pulver wurde morgens für die nächsten 24h gerichtet. Wasser wurde abgekocht und schonmal in die Fläschchen gefüllt ( wir hatten sicher 20, da ging das). Wir haben ewig rumexperimentiert bis wir wussten wie lange die Flasche in die Microwelle muss um exakt die richtige Temperatur zu haben. Hatte das Baby hunger dann haben wir das abgekochte Wasser im Fläschchen für 45 Sekunden in die Mikrowelle, Pulver dazu und geschwenkt (man hat uns mal gesagt das schütteln dafür verantwortlich wäre das baby luft im bauch hat dann..obs stimmt keine Ahnung, aber wir haben halt immer geschwenkt) Die Flasche war dann in etwa 1,5 Minuten fertig....das war die schnellste Art sie zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 17:53


Nicht nur der...sie ist einfach sooo süß und lieb Sorry..aber ich könnt nur schwärmen...Babymoon ist was tolles

Danke dir für das liebe Kompliment :*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 18:43


ich weiß nicht ob der tipp schon kam, hab nicht alles nachgelesen
die coolste erfindung is der "cool twister"!
oben kochend heißes wasser rein und unten kommt es auf trinktemperatur wieder raus. kein hin und her schütten von wasser und stundenlanges mischen. einfach ein super teil

alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 18:57

Ich habe
es auch mit Kannen gemacht. Ging ratzfatz und nicht "stundenlang", außerdem musste man sich nicht noch ein zusätzliches Gerät anschaffen. Außer einen Wasserkocher, wenn man nicht schon einen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 19:14


Thermosflasche mit abgekochtem Wasser, dazu das stille Wasser von Gut und Günstig. Das Verhältnis zu Mischen hast du schnell heraus. Pulver dazu, umrühren, fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 20:49

Wasserkocher und Flaschenwärmer- ruck zuck!
Haben auch viel ausprobiert!
Am besen war immer Wasser im Wasserkocher kochen,dann in Flasche füllen und in Flaschenwärmer stellen!
Wenn Baby dann nachts schreit,Flaschenwärmer an- je nach Typ 2-4 min.- direkt richtige Temperatur!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 21:52

Flasche in weniger als 1 Minute
und wäre mein Wasserkocher nicht so lahm gings noch schneller^^

Wasser kochen, einmal durch den "COOL TWISTER" laufen lassen, Pulver rauf, Schütteln, FERTIG!

Hach, hätte es das Gerät doch nur schon bei meinem ersten Sohn gegeben! Besorg dir das unbedingt, es ist jeden Cent zehnmal wert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 22:00


Hallo!
Also ich hab mir immer die Wassermenge in ne Thermosflasche gemacht. Das Pulver direkt ins Fläschchen. So musste ich nachts nur noch das Wasser ins Fläschchen Kippen und schütteln. Das ganze hab ich mir aufs Nachttischchen gestellt. Ich brauchte noch nicht mal licht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 22:37

Hallo
Ich habe für die Nacht Ca 50Grad warmes Wasser in Ne Thermo Flasche gefüllt . So ging es nachts richtig schnell . Bin trozdem immer aufgestanden und habe alles in der Küche gemacht . Fande es im Schlafzimmer irgendwie doof

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 10:04

...
Huhu

MAM Flaschen sind klasse. Die lassen sich ruckzuck in der Mikrowelle steril machen. Wir haben auch nur zwei Flaschen und das genügt.

Wir kochen das Wasser ab und füllen es dann din eine tupperflasche um. das reicht für den ganzen Tag. Dann machen wir das Wasser in die mam-flasche, rein in die Mikrowelle; Pulver rein, schütteln und fertig.

Lg Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 10:08

Ach ja
wir haben auch geschwenkt krieg immer nervöses Augenlidzucken, wenn ich im TV sehe, wie ne Flasche wild geschüttelt und sofort ans Baby verfüttert wird

Wir haben übrigens NUK-Flaschen, die kann man auch in den Vaporisator von NUK tun und hat in 4 Minuten 4 Flaschen plus Sauger, Ringe und wenn man will, auch Schnuller, keimfrei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 10:27

Pures Leitungswasser
würde ich aber auch nicht ständig geben, man soll das Wasser doch nicht ohne Grund abkochen.

Und "früher hat man das so gemacht" ist für mich kein Argument. Früher haben wir auch Mammuts gejagt und "Hexen" verbrannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 10:35


Ich habe auch eine thermosflasche mit heißem wasser jnd zusätzlich immer eine flasche kaltes wasser. Erst dass
Pulver mit erwas heißem wasser zubereiten, und dann auffüllen, je nach bedarf mit kaltem oder heißem wasser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 15:45

Flaschenwärmer
Ich hab so lange ein Gewese um den Wasserkocher gemacht, dass ich es irgendwann Leid war. Eine Freundin hatte mir dann einen Flaschenwärmer empfohlen. Gegoogelt und siehe da (http://www.flaschenwaermer-test.com), die Dinger waren super billig. Ich hab mir einen einfachen für 15 Euro gekauft, der nicht viel Zeugs hat, aber es absolut besser anstellen lässt als mit einem Wasserkocher. Ich mag mir das Teil gar nicht mehr wegdenken im Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 16:52

Hallo
Schau mal bei Amazon... Expresso... So heißt das Ding... Da ist die Flasche in 30 Sec auf 36 Grad... Wie mütterlichen auch... Das war das beste was wir uns kaufen könnten...
Ich hab immer schon dir gewünschte Wassermenge rein. Gemacht... Pulver in die Flasche und wenn es so weit war Knopf drücken kurz warten und Wasser raus lassen schütteln fertig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 17:21

Was mir meine Nächte "gerettet" hat
Milchpulverportionierer! Kannst du super vorbereiten, mit Wasser hab ichs so gemacht:

Große "normale" Flasche genommen (1,5l), Wasser abgekocht und auskühlen gelassen, dann umfüllen. Du kannst natürlich auch andere Gefäße nehmen.

Für nachts dann einfach die Fläschchen schonmal mit der passenden Menge Wasser (kalt) vorbereiten, Wasserkocher an, bis zur gewünschten Menge auffüllen. Oder halt abends vorbereiten und in die Thermoskanne. Wir mussten etwas rumbasteln, bis wir die passende Mischung kalt-warm raus hatten, aber es hat dann super funktioniert!

Wobei ich grad aufs Datum deines Posts gucke, mittlerweile hast dus sicher rausgefunden, wie du es für dich am besten machst, oder? =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 19:08

Babywasser vs. Leitungswasser.
Ich habe die Diskussion unten mitbekommen und bin auch für Babywasser. Im Leitungswasser sollen doch Reste von Antibiotika und der Pille sein. Auch wenn das alles im kontrollierten Masse ist, finde ich den Gedanken ekelhaft. Zumindest bekommt mein Kind das deswegen nur äußerst selten. Abkochen reicht da auch nicht. Nicht abgekochtes Wasser ist erst recht unappetitlich. So jedenfalls meine damalige Hebamme. Mal ist abgekochtes vll ok, aber 40 ct pro Liter bringen einen doch auch nicht um. Wenn ich mal überlege, was ich für Kaffee und Cola oder Make up so für mich ausgebe. Da würde ich das Geld eher da einsparen, wenn nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 19:10
In Antwort auf miyako_12556652

Babywasser vs. Leitungswasser.
Ich habe die Diskussion unten mitbekommen und bin auch für Babywasser. Im Leitungswasser sollen doch Reste von Antibiotika und der Pille sein. Auch wenn das alles im kontrollierten Masse ist, finde ich den Gedanken ekelhaft. Zumindest bekommt mein Kind das deswegen nur äußerst selten. Abkochen reicht da auch nicht. Nicht abgekochtes Wasser ist erst recht unappetitlich. So jedenfalls meine damalige Hebamme. Mal ist abgekochtes vll ok, aber 40 ct pro Liter bringen einen doch auch nicht um. Wenn ich mal überlege, was ich für Kaffee und Cola oder Make up so für mich ausgebe. Da würde ich das Geld eher da einsparen, wenn nötig.

Maße muss es heißen
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 19:14

Hallo
Ich persönlich mache mich mit dem Wasser aus der Leitung nicht verrückt ich koche das auch nicht ab, aber jeder wie er mag

Zu deiner Frage ich habe einen Flaschewärmer wo ich immer die gegebene Anzahl an Millilitern warm halte und wenn sich der kleine meldet dann ist das Wasser warm und brauche nur Pulver dazu packen.

Und in der Nacht mach ich dass,das ich die 2 nachtflaschen auch schon fertig mache also jeweils Pulver und jeweils Wasser somit stehe. Da zwei Flaschen mit Pulver und drei mit Wasser und ich brauche sie nur tauschen

Ich hoffe konnte helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 19:35

Ich nehme leitungswasser
lass das durch den Brita Filter laufen und koche es dann ab. Dann gieße ich das Wasser in eine große und eine kleine Thermoskanne um. Die große hält bis zu 24std. warm. Die kleine nehm ich dann immer mit wenn man mal unterwegs ist. Und für das Pulver habe ich einen Portionierer. Dann gehts noch schneller unf ist noch praktischer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 20:28

Wir machen es nun so:
Wir haben nen Milchpulverportionierer gekauft. Koche kurz vorm schlafengehen nochmal frisch Wasser ab. Warmes kommt in ne Thermoskanne. kaltes in ne grosse Babyflasche. Wenn sie nachts wach wird, schütten wir dann nur eben schnell alles zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen