Home / Forum / Mein Baby / Liebe zum kind weg!! hilfe!!!

Liebe zum kind weg!! hilfe!!!

13. März 2015 um 8:29 Letzte Antwort: 16. März 2015 um 20:46

Meine große Tochter, 4 hat im Oktober ihr geschwisterchen bekommen. Die kleine ist jetzt fünf Monate alt. Seitdem sie auf der Welt ist, mag ich irgendwie meine große nicht mehr. Sie ist jedes we bei der oma und ich vermiss sie nicht mal. Ich hab irgendwie keine Gefühle mehr für sie. Dafür umso mehr für die kleine... Was ist denn falsch bei mir? Ich bin doch keine schlechte Mutter! Ich will das ich beide Kinder gleich lieb hab aber mein Bauch sagt mir das meine große mir egal ist. Wir streiten auch viel, hinterher drücken wir uns zwar und reden über den Streit und alles ist wieder gut, für sie zumindest. Sie soll ja nicht mitbekommen das sie mir egal ist. Was ist denn da los mit mir???
Ich bitte um paar Tipps oder viell. Hat jemand auch so was durch??
Ich schäm mich richtig dafür. Aber ich will das ja nicht. Wie kann ich das ändern??
Bin so unglücklich....

Mehr lesen

13. März 2015 um 8:44

Stimmt
Da gibt es keinen anderen Weg. Hol dir Hilfe.
Und ja, so selten ist das gar nicht.
Es gibt genügend Mütter die solche Gefühle bzw nicht Gefühle haben.
Du bist damit nicht alleine auf der Welt.

Aber gut ist, dass du etwas tun möchtest.
Wenn du nicht weißt wohin, kannst du dich bestimmt bei deiner Hebamme melden oder in dem kh wo du entbunden hast. Die können dir entsprechende Anlaufstellen geben.
Oder melde dich bei profamilia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 8:45

Die Frage ist ob sie Dir wirklich egal ist,
oder eben einfach das Baby mit seinem Baby-Charme und die Hormone ein Gefühlschaos auslösen?

Was meinst Du, wie es Dir ergehen würde, wenn ihr plötzlich was passieren würde? ich denke, dann wären die Muttergefühle und die Liebe ganz schnell wieder da. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 8:50

Das
Ist mir auch total unangenehm so was hier zu schreiben. Hab mich extra jetzt hier registriert um viell. Beruhigende Worte zu lesen. Mein Freund sagt dazu nur immer ich hätte ne Macke. Es ist dein kind bla bla.... Klar ist es mein Kind. Vorher war sie mein Goldstück!!! Aber jetzt spielt nur noch die kleine die Hauptrolle....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 8:55

...
Suche dir bitte Hilfe.
Es muss gar nichts bedeuten. Vielleicht bist du momentan einfach nur so sehr aufs Baby fixiert, weil es eben hilfloser ist. Deine Tochter ist 4 und schon sehr selbständig und der Papa ist auch noch da. Dein Fokus liegt vielleicht einfach auf dem kleinen hilflosen Wesen.
Trotzdem würde ich das abklären lassen, wenn ich an deiner Stelle wäre. Profis können dir da besser helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 9:04

Hmmm
Also ich, als 5-Fach Mama (der Kleinste kam am 24.02. auf die Welt) kann das persönlich nicht nachvollziehen. Es tut mir in der Seele weh, das zu lesen.

Dir scheint es ja auch nicht gut zu gehen mit der Situation. Habe schon öfter gehört, dass es das gibt, diese Gefühlskälte dem großen Kind gegenüber wenn ein Baby kommt.
Du bist also nicht allein.

Ich würde mir professionelle Hilfe holen, ggf. im KH/bei der Hebamme od. einer Beratungsstelle nachfragen, wohin Du Dich da am besten wendest.

Alles Liebe und dass die Muttergefühle Deiner Großen gegenüber bald zurück kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 9:15
In Antwort auf florina911

Die Frage ist ob sie Dir wirklich egal ist,
oder eben einfach das Baby mit seinem Baby-Charme und die Hormone ein Gefühlschaos auslösen?

Was meinst Du, wie es Dir ergehen würde, wenn ihr plötzlich was passieren würde? ich denke, dann wären die Muttergefühle und die Liebe ganz schnell wieder da. Oder?

Ich hatte
Tatsächlich im Dezember einen schweren Autounfall gehabt wo beide Kinder aber nicht Insassen waren. Im kkh hab ich darüber nachgedacht ob es meine Linder über lebt hätten.... Da brach ich in Tränen aus. Da hatte ich denk ich Gefühle für sie.... Aber so im normalen Alltag irgendwie nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2015 um 10:03
In Antwort auf dragos_12722610

Ich hatte
Tatsächlich im Dezember einen schweren Autounfall gehabt wo beide Kinder aber nicht Insassen waren. Im kkh hab ich darüber nachgedacht ob es meine Linder über lebt hätten.... Da brach ich in Tränen aus. Da hatte ich denk ich Gefühle für sie.... Aber so im normalen Alltag irgendwie nicht

Und das ist der springende Punkt!
Wenn es drauf ankommt, ist die Liebe da!
Vielleicht solltest Du auch nicht so bewußt auf Deine Gefühle achten und Dich darauf konzentrieren.
Meine Kinder sind 1 und 5 und klar ist da irgendwo der Babybonus des kleinen Fratzes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2015 um 10:08

Das kommt wieder!!
Liebe TE!
Dein Text hätte von mir kommen können vor 2 Jahren. Damals hatte ich hier unter einem anderen Namen sogar auch ein Thread dazu eröffnet.
Dein großes Kind ist dir definitiv nicht egal! Und ja, auch lieben tust du sie immernoch. Du merkst gerade nur nicht groß was davon, weil du einfach noch sehr fixiert bist auf dein Baby. Als ich mich immer wieder fragte damals, ob ich meine Große überhaupt noch liebe, musste bloß mal wieder eine Situation kommen, wo sie von Fremden geschubst oder angerämmpelt wurde und ich war sofort von 0 auf 180, musste mich teils sogar zügeln nicht ausfallend zu werden
Mir wurde damals auch dazu geraten zur professionellen Hilfe, aber ich habe es dann wieder alleine hinbekommen. Ich weiss nicht wann das war, aber die "versteckte" Liebe zu ihr kam langsam wieder, als mein Kleiner mobil wurde, als er nicht mehr ganz so hilflos war.
Unternehm Sachen mit ihr alleine, auch wenn es bloß ein Spielplatzbesuch ist, überrasche sie einfach mit Dingen, die sie mag. Ich kaufe meiner Großen zB gerne mal, wo ich weiss sie freut sich sehr darüber und dann freue ich mich schon, wenn ich ihr die "Überraschung" rüber reiche. Oder im Februar erst hatten wir mal ein ganzes Wochenende nur für uns beide. Der Kleine war bei der Oma und ich hab mich das Wochenende lang nur nach ihr gerichtet. Wir haben Filmabende gemacht mit Popcorn, waren davor zusammen extra noch DVD's shoppen. Alles Filme die sie liebt. Sie entschied, was wir zu Mittag essen usw.... Und der Sonntag war dann wieder ein Überraschungstag für sie. Noch bevor ihr Bruder kam, waren wir nämlich noch bei Disney on Ice (sie ist ganz großer Eiskönigin Fan; okay und mich hats Fieber auch schon gepackt ). War ein toller gelungener Tag, allg. ein tolles Wochenende wie sie und ich den schon lange nicht mehr hatten.
Jetzt bin ich auch sowieso gerade etwas emotional gestimmt, da sie endlich Wackelzähne hat und nun auch noch im Sommer in die Schule kommt.
Denke mir immer, wenn ich bei ihr schon rum jammer, wie wirds dann erst, wenn auch noch der Kleine in die Schule geht
Du siehst, es wird also auch wieder. Achja, ich denke gut zu sehen für meine Tochter ist auch, wenn sie merkt, dass nicht nur sie mal Ärger bekommt, sondern auch mal ihr Bruder ausgeschimpft wird. Oder wenn beide Mist gebaut haben, ich nicht nur sie dafür verantwortlich mache, sondern gleich beide. Doof nur, dass sich die 2 dann immer eins ins Fäustchen kichern

Gib dir einen Ruck und unternimm einfach nur mal was mit ihr. Und vorallem, lass sie deine momentane Abneigung nicht spüren. Das ist das Schlimmste für ein Kind. Meine Tochter hat damals mal raus gehauen, als ich sie vom Kindergarten abholte, dass sie die eine Mutter viel lieber als mich hat
Autsch! Das hat gesessen! Ich war so perplex, dass ich zu heulen anfing und gleichzeitig aber auch zu grübeln.
Jetzt bin ich die coolste Mama und sie würde mich nie eintauschen wollen (laut ihrer Aussage) und jetzt kommt sie auch wieder angerannt, wenn ich sie abhole. Früher war das auch nicht mehr gewesen.....
Kinder haben da ganz feine Antennen für.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg! Du schaffst das schon und denk dran, auch dein großes Kind wird immernoch von dir geliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2015 um 11:35

Hm
Lese ich die texte der anderen, kann ich es halbwegs nachvollziehen.
Aber du schreibst so hart und wirklich kalt. Das klingt herzlos, du schreibst du seist keine schlechte mutter. Nach deinem text hab ich aber auch nicht den eindruck du seist eine gute! Ich hoffe du bekommst das in den griff und deine grosse merkt diese ablehnung nicht.

Ich habe übrigens auch zwei und ich kann das null nach empfinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2015 um 13:37

Ach
Ich finde es kommt halt auch drauf an wie man schreibt. Bei deinem text zb lese ich raus wie weh dir das selbst tat und man glaubt es dir einfach. Bei der thread verfasserin klingt das alles einfach so kalt und lieblos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2015 um 14:02

Ist es eher,
Dass du merkst, dass dein Baby dich noch braucht, und dein anderes Kind schon selbstständiger ist? Das ist denke ich mal normal.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2015 um 20:12

Ich finde nicht
Das dein Text sich kalt und lieblos anhört. Beim schreiben kommt ja nicht immer alles so rüber wie man es wirklich empfindet.
Für mich hört es sich so an als wärst du einfach voll und ganz damit beschäftigt dich um deine kleine zu kümmern, vielleicht weil sie momentan einfach mehr auf deine Hilfe angewiesen ist?
Mach dir immer wieder bewusst wie sehr dich deine große braucht und erinnere dich an die Zeit kurz bevor deine kleine auf die Welt kam.
Mir ging es zwar nicht ganz so wie dir aber ich kann es schon etwas nachvollziehen.
Mir kam meine Tochter plötzlich sooooo groß vor und hat mich oft genervt weil ich dachte das sie doch vieles schon kann und ich echt noch mehr gestresst war dadurch.
Lass doch einen Tag in der Woche euer baby bei deinem Mann oder oma und unternehme was mit deiner großen Tochter alleine. Das bringt dich ihr bestimmt wieder näher.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2015 um 20:46

Ok
Dann habe ich den text vielleicht einfach falsch verstanden.
Ich möchte auch niemandem unterstellen eine schlechte mutter zu sein, das hätte ich so nicht schreiben sollen.

Nein, ich kann es mir einfach nicht vorstellen wie das sein kann. Zum glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook