Forum / Mein Baby

Liebt er sein Kind überhaupt?

Letzte Nachricht: 28. November 2012 um 11:58
F
fedora_12833610
27.11.12 um 0:06

ich hoffe ihr könnt mir bezüglich meines freundes und kindsvater vom meinem kleinen (12 wochen) helfen.
So richtig Kriseln tut es seid der SS.

Er war gegen die SS. Er sagte er könne ein ungewolltes Kind nich lieben wie ein geplanntes

-Seiddem der kleine da ist, läuft es noch weniger bei uns.
In der ersten Woche zu Hause hat er sich null um ihn gekümmert.Ich hatte Haushalt und Baby.
-Dann will er gemeinsames Sorgerecht, ich sag immer kümmer dich drum! Er war 5 Wochen zu hause und hat es nich
auf die Reihe gebracht. Immer wieder fragt er mich wann wir das machen.Er hört mir einfach nie zu!Macht mich wahnsinnig!!
-er wechselt im Ungern die 'Windel, wenn ich ihn morgens um 6frag ob er es machen kann, hat er nie zeit. Er muss spätestens
um 9 da erscheinen!!!!
-Dann hat er ihn am Anfang nicht zugedeckt, weil er meinte der friert nicht.Ich red 1000mal das gleiche.Hallo?
säugling, kann Temperatur nich halten?
-Als wir am Anfang abgepumpt haben ,war ihm das peinlich. Vor seinen Freunde hat er nur vom stillen geredet
-Draussen wollte er ihm immer die Mütze ausziehen- ich sag immer wieder nein, aber er kriegt es nicht ins Hirn
-Wenn er grad die Flasche hatte, und er wieder hunger hatte; fragt er blöd warum hat der wieder Hunger?
-wenn er Anfangs wach war, hat er ihn einfach auf die Seite gelegt und sich nicht mit ihm beschäftigt- wenn er ihn mal hatte!!
-wenn er ihm die Flasche gegeben hat, dann hat er ihn dazu nicht hochgenommen
-auf die idee einen vollen Windeleimer zu leeren kommt er nicht
-Er hält in auf der Wickelauflage nicht fest. Kommt mir manchmal sogar aus dem Bad entgegen.Jedesmal red ich nur. Wenn der kleine
mal fällt dann sicher bei ihm
-Wenn ich am abpumpen war und der kleine bei mir war, macht er Balkontür auf und geht Gassi mit Hund. ich hock dann da mit dem
kleinen, und was tun?
-Er legt nasse Handtücher auf die Wickelauflage, scheint nicht zu interessieren das Zergi da liegt
-Es hat sich Besuch angekündigt, der kleine war 6 Wochen umnd kränkelnd am Sonntag.Ich sag ich geh mit ihm zum Arzt, egal wann.
Er meint ich soll doch erst gehen wenn der Besuch da war, schließlich kommen die wegen ihm.Hallo?
-Er weigert sich seinem Kind Zäpfchen zu geben, und dann will er auch Sorgerecht?
-Wenn der kleine wach ist, nimmt er ihn sehr selten von selber.Muss es ihm immer sagen
-Er wollte wissen warum der kleine weint, ich sag er hat vielleicht einen Schub. Er versteht es nicht.Ich sag dann schau im
Internet.Er meint nein, er will ein Buch.Ich besorg welche.Er meint er hat keine Lsut soviel zu lesen ( er hat hier erst
bestimmt geo hefte- weil ihn das interessiert
-Hab ihn gestern gebeten Windel zu machen, er meinte er wär zu schwach (?), ich machs halt, er hockt da und spielt Gitarre.
Aber das geht?

Liebt er ihn überhaupt? Er sagt ja, aber echt?

Er sagt auch er liebt mich, auch mit 15 kg zu viel.Da macht er aber immer andere andeutungen...
Hab ihn am WE erwischt beim pornos anschauen, ich war voll perplex...kein Ton kam raus.er denkt ich hab es nich gesehen.
Als ich gestillt hab, hat er immer gefragt wie lang das den noch dauert...für mich stressend.
Dann heute meint er ich hock ja eh den ganzen Tag nur rum!!Hallo?, wenn der kleine schläft räum ich auf!!
Als der kleiner letzte Woche die Brust verweigert hat, war ich vollkommen fertig mit der Welt.
Ich hock da geb ihm Flasche und hab geheult.Total verheule Augen.Und erfragt ob ich noch raus zu
dem Versicherungsfuzzi komm- will er nicht, oder sieht er das nicht

Wenn er heim kommt, erst mal Laptop und Gitarre. Da er ja richtig arbeitet (ich ja nich) muss er sich erst ausruhen.
Ich gebs auf das er den kleinen von selber nimmt...Seine Eltern sind da anders, die nerven mich mit dem Gegenteil!!


Er meint, er müsse mir kein Unterhalt zahlen.Da er ja Einkaufen geht. Aber nicht für 300 ...schnallt er nicht.

Ich denke öfter über Trennung nach. Jeden Tag Streit.Hab im Streit oft gesagt er soll gehen, aber denkt das ist nur so dahingesagt
und igrnoriert es...

Was denkt iht habt das eine Chance?Ich weis nich weiter. Ich glaub manchmal ohne ihn wären wir besser dran, er treibt mich wirklich in den Wahnsinn!!!

Puuh, soviel geschrieben, musste mal sein

Mehr lesen

O
ophrah_12329325
27.11.12 um 6:12

Mmh
ist es den so wenn er mal was macht,das du ihm sagst,,ne so nicht,du musst das so machen?"
also bei uns war es auch so am Anfang,das er wenig machte weil er sich unsicher war.
schließlich war ich ganzen Tag zuhause bei meiner kleinen und wusste wie man was macht.
und ich meinte ihn immer zu "bevormunden"natürlich unterbewusst.
bis ich merkte ,,he er macht es zwar anders aber es klappt auch auf seine weise"
hoffe du verstehst was ich meine?
denke nicht das er sein Kind nicht liebt,er ist nur Stückweit überfordert und hat Angst alles falsch zu machen.
das legt sich aber wenn man mit den kleinen ein bisschen toben kann.
LG

Gefällt mir

F
fedora_12833610
27.11.12 um 17:03

Erst mal
danke das ihr das alles durchgelesen habt
Seid euch ja einig das es nur die Anfangsphase ist- ich hoffe doch.

Er macht halt allgemein immer das was ich nicht abkann- obwohl er es weis...

Hatte heute voll den stress, nur unterwegs, trotzdem war er beleidigt weil ich nicht mit dem Hund rauskonnte.

Manchmal find ich es trotzdem heftig von ihm , gestern hat der kleine im Sz geweint. Ich war noch am hin und her rennen. Hab ihn gebeten nach ihm zu schauen. Und er nur: " ich hör ihn aber nicht weinen". Heißt das, dass wenn man ihn nicht hört das man dann nicht schauen brauch?

Naja, sein Gitarrenhobby kenn ich ja von Anfang an, aber in der letzten Zeit hängt er nur noch dran, also ob er vor der Realität flüchten wollte. Wir haben keinen Küchentisch mehr, der ist vollgelagert mit Gitarren und co.

Wenn er den kleinen hat, las ich ihn auch- ich steh nicht dahinter und schau wie er was macht.
Es nervt nur tierisch wenn er nicht zuhört, wenn ich ihm sage er soll mit dem kleinen nicht dauernd vorm Bad auf und ab laufen wenn ich da drin bin. Meistens weint der kleine dann bei ihm.Selbst beim duschen hab ich keine Ruhe.

Er sieht das, was ich leiste als Kleinigkeit an. Für einen Tag tauschen möchte er aber nicht, das er mal sieht was ich da alles mit Kind aufn Arm mach.

Zur Unterhaltsfrage: Wir wohnen zusammen. Ich bekomm ca 550 Elterngeld, und Kindergeld.
Unerhalt von ihm wären Theoretisch 300 bei dem was er verdient.
Ich zahl ihm 300 Miete. Dafür kann ich nicht einkaufen. Und das Kindergeld reicht nicht für alles- er zahlt für den kleinen nix. Also nehm ich mein bisschen Geld.
Würde er mir Unterhalt oder sonst was zahlen, könnte ich auch Einkaufen Er beschwert sich ja immer das ich nicht einkaufen geh, oder so. Aber von was den??

Ich weis irgendwie auch nicht....
ich finde es halt vorallem traurig,dass er am Anfang gesagt hat er könnte das Kind nicht lieben. Auch wenn er es liebt. Das werde ich nie vergessen!
Auch das er ihn nicht auf der Wickelauflage alleine lässt, das ist ja schon großer Leichtsinn!

Das mit dem nicht zu hören ( mittlerweile schreib ich ihm sms, wenn was ansteht das er nicht behaupten kann ich habs nich gesagt)hat er aber auch eindeutig von seiner Mutter- das is so anstrengend...

Es wär halt schön wenn er mehr Zeit mit dem kleinen verbringen würde.Aber das macht er irgendwie nicht. Eben weil er dann weint und er ihn nicht beruhigt bekommt, hätte er sich mehr gekümmert wär das vielleicht nicht so.

Und jetzt hab ich schon wieder so einen Roman geschrieben....

Gefällt mir

M
malika_12342388
27.11.12 um 17:32
In Antwort auf fedora_12833610

Erst mal
danke das ihr das alles durchgelesen habt
Seid euch ja einig das es nur die Anfangsphase ist- ich hoffe doch.

Er macht halt allgemein immer das was ich nicht abkann- obwohl er es weis...

Hatte heute voll den stress, nur unterwegs, trotzdem war er beleidigt weil ich nicht mit dem Hund rauskonnte.

Manchmal find ich es trotzdem heftig von ihm , gestern hat der kleine im Sz geweint. Ich war noch am hin und her rennen. Hab ihn gebeten nach ihm zu schauen. Und er nur: " ich hör ihn aber nicht weinen". Heißt das, dass wenn man ihn nicht hört das man dann nicht schauen brauch?

Naja, sein Gitarrenhobby kenn ich ja von Anfang an, aber in der letzten Zeit hängt er nur noch dran, also ob er vor der Realität flüchten wollte. Wir haben keinen Küchentisch mehr, der ist vollgelagert mit Gitarren und co.

Wenn er den kleinen hat, las ich ihn auch- ich steh nicht dahinter und schau wie er was macht.
Es nervt nur tierisch wenn er nicht zuhört, wenn ich ihm sage er soll mit dem kleinen nicht dauernd vorm Bad auf und ab laufen wenn ich da drin bin. Meistens weint der kleine dann bei ihm.Selbst beim duschen hab ich keine Ruhe.

Er sieht das, was ich leiste als Kleinigkeit an. Für einen Tag tauschen möchte er aber nicht, das er mal sieht was ich da alles mit Kind aufn Arm mach.

Zur Unterhaltsfrage: Wir wohnen zusammen. Ich bekomm ca 550 Elterngeld, und Kindergeld.
Unerhalt von ihm wären Theoretisch 300 bei dem was er verdient.
Ich zahl ihm 300 Miete. Dafür kann ich nicht einkaufen. Und das Kindergeld reicht nicht für alles- er zahlt für den kleinen nix. Also nehm ich mein bisschen Geld.
Würde er mir Unterhalt oder sonst was zahlen, könnte ich auch Einkaufen Er beschwert sich ja immer das ich nicht einkaufen geh, oder so. Aber von was den??

Ich weis irgendwie auch nicht....
ich finde es halt vorallem traurig,dass er am Anfang gesagt hat er könnte das Kind nicht lieben. Auch wenn er es liebt. Das werde ich nie vergessen!
Auch das er ihn nicht auf der Wickelauflage alleine lässt, das ist ja schon großer Leichtsinn!

Das mit dem nicht zu hören ( mittlerweile schreib ich ihm sms, wenn was ansteht das er nicht behaupten kann ich habs nich gesagt)hat er aber auch eindeutig von seiner Mutter- das is so anstrengend...

Es wär halt schön wenn er mehr Zeit mit dem kleinen verbringen würde.Aber das macht er irgendwie nicht. Eben weil er dann weint und er ihn nicht beruhigt bekommt, hätte er sich mehr gekümmert wär das vielleicht nicht so.

Und jetzt hab ich schon wieder so einen Roman geschrieben....

Also mal ehrlich...
Das klingt alles nicht gerade toll. Und von wegen Männer können mit so kleinen Babys nichts anfangen, wie hier manche schreiben Klar, wenn man es nicht versucht, dann lernt man es auch nicht. Als Frau hat man schon noch mal einen anderen Bezug zum Baby, klar. Aber ehrlich gesagt, ich hatte am Anfang auch so meine Probleme und war sehr unsicher .
Jeder muss da erst reinwachsen, die Frau auch. Und die Frau hat meistens die Hauptarbeit. Da kann man von einem Mann schon erwarten, das er sich bemüht. Es ist immerhin auch sein Kind. Mein Freund hilft wo er kann und er arbeitet auch den ganzen Tag. Außerdem ist es eine rießen Leistung sich 24/7 um ein Baby zu kümmern. Ehrlulich gesagt, als ich noch gearbeitet habe war ich abends oft weniger kaputt als jetzt manchmal
Ich finde das Verhalten von deinem Freund echt nicht gut Ich würde in einer ruhigen Minute das Gespräch mit ihm suchen. Ich denke auch das er einfach unsicher ist. Aber das lässt sich nur abbauen, wenn er sooft es geht was mit seinem Kind macht
Alles Gute, die meisten Menschen sind zum Glück lernfähig, das wird schon werden

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fedora_12833610
27.11.12 um 22:14

Ich habe schon mal versucht mit ihm zu reden,
es scheint mir als wenn er es nicht einsehen möchte.

Zu der Frage: ja wir sind erst Anfang 20.
Das macht ihm glaub auch zu schaffen , erst meinte er oh mein Gott, normal bekommt man kinder erst mit 30.
Jetzt meint er das bei uns ja alles anders ist weil wir noch so jung sind.Ich weis auch nicht was er will.


Klar machen wir auch bestimmt wieder was alleine, aber ich habe gesagt vor 4 Monaten geb ich den kleinen nicht weg.
Da es für mich eh schon hard ist das ich nicht weiter stillen kann, möchte ich ihm wenigstens die Flasche geben- ausser mein Freund, der darf natürlich auch wenn er will ( das weis er aber auch).
Ich würde den kleinen schon meiner Mutter geben, aber wenn sie ihn hat dann wollen seine Eltern ihn auch. und naja irgendwie will ich das nicht weis nicht woran es liegt. Ich denke weil sie sich dauernd einmischen.Vor 2 Wochen als wir noch gestillt haben hat mein kleiner keinen Schnulli genommen.Seine mutter wollte mir unbedingt einen aufdrängen. Hat nicht verstanden das er keinen nimmt.
Dieses Besserwisserhafte hat er von ihr...

Naja, wie würdet ihr so ein Gespräch angehen?Ich befürchte er würde mich nicht ernst nehmen.

Gibt es eigentlich Kurse für Väter in denen sie lernen mit kleinen Würmern umzugehen?

Gefällt mir

F
fedora_12833610
28.11.12 um 11:58

Jaa
ein Trotzkopf ist er...ich hoff der kleine wird nicht so...
das muss ich noch loswerden:
Hab mich vor 6 Wochen oder so gegen Grippe Impfen lassen, meinte zu ihm er soll das auch machen.Habs ihm immer wieder gesagt dass wenn er krank wird haben wir ein Problem. Ich geh da kein Risiko mit einem Säugling ein.
Mittlerweile ist er immer noch nicht geimpft.
Am Do hatte er erste Krankheitsanzeichen, dann gings ihm wieder gut. Hat sich natürlich nicht geschont. Gestern war er auf nem Konzert. Kam krank wieder.Jetzt hockt er auf Arbeit und ihm geht's nicht gut. Meinte er soll zum Arzt und nach Hause bevor es schlimmer wird.Macht er nicht...Da könnt ich wieder wahnsinnig werden!! Weil er sich dann gar nicht um den kleinen Kümmern kann.
er meinte auch ich spinn weil es im SZ sooo kalt war. Naja 18 is zwar nicht warm, aber für den kleinen Ideal.
Hab 3 Wochen mit dem kleinen im Wz geschlafen, heute morgen hat er gemeckert weil er wach geworden ist...beschweren brauch er sich nicht. Er kann immer ausschlafen am Wochenende.....

Ob wir wen neutralen finden ist fraglich, werden s wohl alleine versuche müssen.
Sonst erzähl ich seiner Mutter das er den kleinen alleine liegen lässt- dann gibt's ärger -mach ich natürlich nicht.

Ich glaube ich such mal nach solchen Wickelunfällen, das er vielleicht realisiert wieernst das ist.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers