Home / Forum / Mein Baby / Loch im Zahn bei 2 Jährigen

Loch im Zahn bei 2 Jährigen

19. September 2012 um 10:46

Hallo
Ich habe mit meinem 2,5 Jährigen Sohn am Montag ein Routine Zahnarzt Termin. Heute habe ich mir dann mal seine Zähne angesehen. Wir putzen jeden Tag die Zähne nur was ich halt sagen muss mein Kleiner macht einen riesen aufstand daher kann es auch mal sein das nicht ganze 3 Minuten geputzt werden.

So jetzt habe ich an den seitlichen Schneidezähnen oben jeweils ein Loch gesehen. Auf der rechtzen seite ist es echt schon ziemlich tief. Mir ist das NIE aufgefallen weil es nicht verfärbt ist oder ähnliches. Es ist einfach nur ein Loch was bei den Kleinen Zähnen echt sehr tief ist.....

Jetzt habe ich mit einer Freundin geredet die meinte das da nix gemacht wird beim Zahnarzt nur eine paste drüber und gehofft wird das es nicht schlimmer wird bis die bleibenden Zähne kommen Ist das echt so oder wird das normal gebort und zugemacht?

Kennt sich da zufällig jemand aus könnte gerade echt heulen das ich das nicht früher gesehen habe. Gerade da ich mit Zähnen so pingelig bin

Lg

Mehr lesen

19. September 2012 um 10:52

Wenns
tief geht,wird die caries etwas weggebohrt.. U dann wird da nen zement rein gemacht... Vorausgesetzt dein sohn macht den mund auf, ist immer schwierig bei so jungen patienten...

Versuch es jetzt mal mit einer elektrischen zahnbürste, auch wenn darauf steht ab 5. Jahren

Die kinder machen da viel besser mit... Und ihn öfter mal bitten den mund aufzumachen,ohne das man ihm "weh tut" sprich keine zähneputzen sondern nur schauen... Dann wird er das beim zahnarzt auch machen.

Lg

Gefällt mir

19. September 2012 um 11:02


Es wird eigentlich gebohrt. Die zähne bleiben ja noch eine weile hin und bei milchzähnen kann man auch starke zahnschmerzen bekommeb.
Das problem ist meistens wirklich das die kinder den mund nicht aufmachen.
Würde ich auch nicht

Viel erfolg

Gefällt mir

19. September 2012 um 13:30

Hallo
mein sohn wurde mit 2 jahren und 2 monaten das erste mal richtig ernsthaft beim zahnarzt behandelt...wir haben immer auf die zahnpflege geachtet und trotzdem hatte er 6!!!! kleine fissuren an den zähnen...
es war damals nicht möglich es so zu machen...er hat sich zwar reinschauen lassen aber nen bohrer hätte er nicht zugelassen..wir haben ihn damals unter narkose gelegt..so konnten wirklich alle zähne gleichzeitig behandelt werden. oft ist es nämlich auch so dass man während der untersuchung auch nicht alles sieht..weil die kinder in dem alter eben nicht so kooperativ sind..
jetzt ist er knapp 3,5 und vor kurzem ist ihm ne füllung am vorderzahn rausgefallen...er hat sich das ohne problem wieder einsetzen lassen (es musste auch wieder mit nem bohrer etwas gereinigt werden und und und..)
hat trotzdem super geklappt...
mit 2 hätte ich mir das wie gesagt nicht vorstellen können

wir müssen jetzt alle 3 monate zur kontrolle..mein sohn hat ein sehr schlechtes zahnschmelz (von mir und meinem mann vererbt ) und die tatsache dass er schon mal karies hatte begünstigt eine neuentstehung...

karies muss bei kleinkindern auch immer relativ schnell behandelt werden..die zahnsubstanz ist noch so weich dass sich karies auch sehr schnell (teilweise von außen unsichtbar) verbreitet
falls du noch fragen hast kannst mich gerne anschreiben

lg anna

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen