Home / Forum / Mein Baby / Logopädie - Ja, Nein... ich weiß nicht.

Logopädie - Ja, Nein... ich weiß nicht.

7. September 2013 um 15:12

hey ihr lieben,

mein sohn bräuchte eigentlich logopädie.

ich weiß aber wirklich nicht wie ich das organisieren soll, unser wochenplan ist schon mit 2 Therapien belegt, zusätzlich logopädie wäre einfach zu viel.

wir hätten die möglichkeit die logo in seinem kindergarten stattfinden zu lassen, aber unsere heilpädagogin meinte schon das sich Levi dort auf absolut nichts konzentrieren kann weil dort einfach viel zu viel ablenkung ist!

ich weiß nun nicht so wirklich wie ich das handhaben soll, er bräuchte es schon dringend... habe einfach auch angst das er zum schulstart einfach zu extrem hinterher ist...

lg nina

Mehr lesen

7. September 2013 um 15:19

---
Hallo,

es wär eignetlich wirklich super, wenn das IM Kiga stattfinden könnte, dann habt ihr keinen Stress am Nachmittag und er ist auch noch fitter. Und er muss sich nicht wieder auf etwas Fremdes einstellen...
Ja, Ablenkung ist sicher vorhanden. Aber es muss doch möglich sein, dass man da einen ruhigen Raum findet? Vielleicht eventuell sogar in der Mittagsschlafzeit, da dürfte im Kiga nicht so viel Lärm sein und da er ja eh nicht schläft, hätt er ja Zeit...

Bei uns ist es auch so, dass die Einzelförderung oft in einem anderen Raum stattfindet, wo keine anderen Kinder sind - auch mal im Büro oder im Pesonalraum (findet der Zwerg auch total spannend).
Und jetzt im aktuellen KiGa-Jahr werden seine Förderstunden eventuell auch auf die Ruhezeit gelegt, weil es erstens terminlich schwieirig ist, zweitens ist es da ruhig im KiGa...

LG
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:25
In Antwort auf blablabla174

---
Hallo,

es wär eignetlich wirklich super, wenn das IM Kiga stattfinden könnte, dann habt ihr keinen Stress am Nachmittag und er ist auch noch fitter. Und er muss sich nicht wieder auf etwas Fremdes einstellen...
Ja, Ablenkung ist sicher vorhanden. Aber es muss doch möglich sein, dass man da einen ruhigen Raum findet? Vielleicht eventuell sogar in der Mittagsschlafzeit, da dürfte im Kiga nicht so viel Lärm sein und da er ja eh nicht schläft, hätt er ja Zeit...

Bei uns ist es auch so, dass die Einzelförderung oft in einem anderen Raum stattfindet, wo keine anderen Kinder sind - auch mal im Büro oder im Pesonalraum (findet der Zwerg auch total spannend).
Und jetzt im aktuellen KiGa-Jahr werden seine Förderstunden eventuell auch auf die Ruhezeit gelegt, weil es erstens terminlich schwieirig ist, zweitens ist es da ruhig im KiGa...

LG
Judit

Das problem
bei der ablenkung wird alleine schon sein, dass alle seine gruppenkinder draußen spielen dürfen und er eben nicht.

in dem raum der leer stehen würde sind riesen fenster direkt am spielplatz nach draußen.

es wurde im kindergarten schon versucht das er sich auf ein einfaches spiel konzentriert - absolut keine chance

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:26

Bei uns fand die Logo
immer in einem Intensivraum (ohne viel Ablenkung) oder dann eben im Büro statt! rede nochmal mit den Betreuern.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:27

Ja, ich kann das schon
total nachvollziehen was du schreibst,

wir haben ergotherapie z.b. am nachmittag und die musste ich jetzt durch seine schlafstörung schon ausfallen lassen.
diese nachmittagstermine sind für ihn ein kraftakt sonder gleichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:29
In Antwort auf coral_12861868

Das problem
bei der ablenkung wird alleine schon sein, dass alle seine gruppenkinder draußen spielen dürfen und er eben nicht.

in dem raum der leer stehen würde sind riesen fenster direkt am spielplatz nach draußen.

es wurde im kindergarten schon versucht das er sich auf ein einfaches spiel konzentriert - absolut keine chance

...
Deswegen dachte ich vielleicht an die Mittagsruhezeit - gibt es doch bei euch sicher auch. Wenn die anderen auch ruhig sein müssen.
Haben sie keinen Raum, wo man nicht rausschauen kann? Turnhalle?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:30

Das geht leider nicht
weil ich bald wieder vormittags arbeiten muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:34
In Antwort auf blablabla174

...
Deswegen dachte ich vielleicht an die Mittagsruhezeit - gibt es doch bei euch sicher auch. Wenn die anderen auch ruhig sein müssen.
Haben sie keinen Raum, wo man nicht rausschauen kann? Turnhalle?

Nein,
sogar das büro ist ein komplett gläserner kasten. GANZ doof.

das klo wäre gut

ich werde denen nochmal mein problem schildern, unsere psychologin hatte zu uns vor ein paar monaten gesagt das er im moment noch keine logo machen sollte weil es sonst einfach zu viel wird (nicht generell aber zu dem zeitpunkt, auch wegen umgewöhnung in den neuen kindergarten, dazu kam dann die ergotherapie und frühförderung hatten wir eben auch immer noch) und wir es erstmal auf eis legen sollten, da seine anderen baustellen sehr viel schwerwiegender sind.

er hatte sprachlich im letzten jahr viel aufgeholt, aber momentan ist es wieder völlig stagniert und hat sich sogar wieder deutlich verschlechtert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:38

Wir haben
4 gruppen die alle ihren eigenen raum haben. da es ein heilpädagogischer kindergarten ist finden in den anderen räumen für die entsprechenden kinder eben schon therapien statt und wir haben eben das "pech" das unser raum direkt am spielplatz liegt (also das fenster ist wirklich 2 meter von dem spielehaus entfernt und es ist ne komplette glasfront.
in den anderen räumen aber genauso, aber die zeigen eben nicht so extrem auf den spielplatz.

ich möchte auch nicht verlangen das der ganze kindergartenablauf seine ganzen pläne verwirft und umstellt, nur weil wir damit ein problem haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:39
In Antwort auf coral_12861868

Nein,
sogar das büro ist ein komplett gläserner kasten. GANZ doof.

das klo wäre gut

ich werde denen nochmal mein problem schildern, unsere psychologin hatte zu uns vor ein paar monaten gesagt das er im moment noch keine logo machen sollte weil es sonst einfach zu viel wird (nicht generell aber zu dem zeitpunkt, auch wegen umgewöhnung in den neuen kindergarten, dazu kam dann die ergotherapie und frühförderung hatten wir eben auch immer noch) und wir es erstmal auf eis legen sollten, da seine anderen baustellen sehr viel schwerwiegender sind.

er hatte sprachlich im letzten jahr viel aufgeholt, aber momentan ist es wieder völlig stagniert und hat sich sogar wieder deutlich verschlechtert.


Lustiger Kindergarten...

Naja, Klo wär auch mal was Neues...
Aber vielleicht könnte man ja auch erst mal en paar Monate Pause machen und dann weiterschauen?

Echt schwieirg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 15:42

Wir haben bald elternabend
und werde das da einfach mal ansprechen.

für mich stellte sich überhaupt erstmal die frage ob Logo ja oder nein, weil wir eben auch erstmal pausieren sollten - bzw. wurde uns eben dazu angeraten, im moment ist er nämlich schon sehr sehr angestrend den normalen tag ohne therapie zu bestehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 20:20

Also
wenn der Kiga wirklich sooooo unruhig ist, würde ich in den sauren Apfel beißen und die Therapie ausserhalb abhalten. Entweder ihn früher abholen oder direkt nach KiGa Schluß zur Therapie fahren.

Junior hatte anfangs auch im KiGa Logopädie, da er ein I-Kind ist und es dort angeboten wurde. Nach unserem Aufenthalt im SPZ wurde aber gesagt, er solle unbedingt außerhalb des Kindergartens die Therapie wahrnehmen, da er Ruhe braucht und nicht so doll abgelenkt werden soll.

Anfangs sind wir 2x die Woche direkt nach dem Kindergarten zur Logopädin gefahren, einmal davon mussten wir ihn auch ne halbe Stunde früher abholen, damit wir es zeitlich schaffen. Mittlerweile haben wir nur noch einmal die Woche und es passt super. 13:30 Kiga Schluss und 13:45 ca 500m weiter die Logopädie. Selbst meine Oma schafft dies mit dem Bus immer ohne Probleme.

Klar isst es anstrengend, aber ich denke man sollte es immer irgendwie versuchen.

Unser Plan ist derzeit auch immer extrem voll

Montags Logo
Dienstags Fußball und ich Therapie
Mittwochs alle 2 Wochen Zahnarzt (Übungen für eine Behandlung)
Donnerstags Fußball
Freitags Zahnarzt wenn wir am Mittwoch nicht konnten, bzw auch alle 2 Wochen im Wechsel mit Mittwochs

Dazu dann noch weitere Arzttermine usw. Sowas neben der Arbeit noch alles zu organisieren ist wirklich anstrengend, aber fürs Kind wuppt man das irgendwie immer

Solltet ihr merken es bringt nix, könnt ihr es ja doch im Kindergarten versuchen.

Wäre es sonst möglich eine andere Therapie in den Kiga zu legen? Ggf die Ergo oder so?

Unsere Frühförderin ging damals auch in die Krippe, was ja nun aufgrund des I-Status wegfällt.

LG und viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 21:05

Wir hatten auch
10 sTunden, habe dann einfach die erste stunde Kiga ausfallen lassen und die soäter gebracht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 9:03


Wie hst du dich jetzt entschieden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club