Home / Forum / Mein Baby / Lokalbetäubung in der Stillzeit

Lokalbetäubung in der Stillzeit

4. November 2005 um 12:36

Hallo ihr Lieben!

Ich komme gerade vom Hautarzt und der hat festgestellt, dass ich einige Muttermale (Brustbein, Rücken, Zeh) habe, die unbedingt entfernt werden müssen weil das Risiko auf Hautkrebs einfach zu groß sei.

Er meinte, dass die lokale Betäubung so verdünnt wird, dass es dem Baby (trotz Stillens) nicht schaden kann.
Unsicher bin ich schonenn erstens habe ich Angst davor etwas zu spüren (bei zu schwacher Dosierung) und zweitens habe ich die Befürchtung, dass das Baby doch was abbekommt (über die Muttermilch). Der Eingriff soll bereits 4-6 Wochen nach der Geburt stattfinden und ich hatte schon vor 6 Monate zu stillen.

Wer von euch hat Erfahrungen gemacht? Soll ich den Eingriff trotz Risiko (Hautkrebs) lieber aufschieben? oder soll ich am Tag des Eingriffs einfach Prenahrung statt Muttermilch füttern.

Vielen Dank im voraus

Verena

Mehr lesen

5. Dezember 2005 um 19:43

Muttermal entfernt
Hallo
Ich hab mir auch ein Muttermal entfernen lassen - da hab ich grad 3 Monate gestillt (jetzt schon 6)! Habe mich vorher bei einer Stillberaterin und zusätzlich noch bei einem Toxikologen telefonisch informiert. Dann habe ich es ohne schlechtes Gefühl machen lassen - weil die Betäubung nur lokal geschieht und es fürs stillen nichts ausmacht!!
Wenn du willst kann ich dir die Telefonnummer des Institutes geben dann kannst du selber nachfragen.
Aber ich denke du kannst das ohne Probleme machen lassen.
Die Frage ist nur wegen den Schmerzmitteln nach der Entfernung - da solltest du fragen ob du danach welche brauchst und welche du nehmen darst! Es gibt da schon was das man nehmen kann - ich hatte das Muttermal an einer sehr heiklen Stellen und hab dann 4 Tage Schmerzmittel genommen! (Während dem Stillen - hab aber genau nachgefragt welches SM ich nehmen kann) Aber das war halt wirklich eine empfindliche Stelle
Das dürfte bei dir nicht so sein (Rücken Zeh....)
Ich würds mir schleunigst entfernen lassen und weiterstillen!!!!!!!!!!
Ich wünsch dir alles gute!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2006 um 13:17
In Antwort auf annick_12152032

Muttermal entfernt
Hallo
Ich hab mir auch ein Muttermal entfernen lassen - da hab ich grad 3 Monate gestillt (jetzt schon 6)! Habe mich vorher bei einer Stillberaterin und zusätzlich noch bei einem Toxikologen telefonisch informiert. Dann habe ich es ohne schlechtes Gefühl machen lassen - weil die Betäubung nur lokal geschieht und es fürs stillen nichts ausmacht!!
Wenn du willst kann ich dir die Telefonnummer des Institutes geben dann kannst du selber nachfragen.
Aber ich denke du kannst das ohne Probleme machen lassen.
Die Frage ist nur wegen den Schmerzmitteln nach der Entfernung - da solltest du fragen ob du danach welche brauchst und welche du nehmen darst! Es gibt da schon was das man nehmen kann - ich hatte das Muttermal an einer sehr heiklen Stellen und hab dann 4 Tage Schmerzmittel genommen! (Während dem Stillen - hab aber genau nachgefragt welches SM ich nehmen kann) Aber das war halt wirklich eine empfindliche Stelle
Das dürfte bei dir nicht so sein (Rücken Zeh....)
Ich würds mir schleunigst entfernen lassen und weiterstillen!!!!!!!!!!
Ich wünsch dir alles gute!!!!!!!!!!

Hallo
hallo ich habe gerade deinen eintrag gelesen und würde gerne wisse,ob du mir bitte die adresse geben kannst,wo du dir dein muttermal hast wegmachen lassen
wieviel hast du dafür bezahlt?
wie lange hat es gedauert?
wie lange darf man nicht unter die sonne?
danke und ich hoffe das du mir antwortest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Welcher Fahrradsitz?
Von: tori_12843571
neu
2. Mai 2006 um 0:23
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen