Home / Forum / Mein Baby / Lösung für alle Mamis, deren Babys nicht ohne sie einschlafen wollen ...!!!

Lösung für alle Mamis, deren Babys nicht ohne sie einschlafen wollen ...!!!

18. Mai 2011 um 20:10

Meine Maus ist jetzt 4 Monate alt und wollte, egal wie müde sie auch war, nicht einschlafen. Wir standen immer mindestens 30 min am Bett, haben gestreichelt, leise gesungen usw. ... nichts half. Manchmal wars sogar über ne 1 stunde und sie hat sich immer mehr hochgeschaukelt, bis an schlafen erstmal gar nicht mehr zu denken war.

jetzt hatte ich letztens so die nase voll, dass ich mal im internet ausführlich recherchiert habe und folgendes gefunden ...

auf grundlage einer studie folgendes ausprobieren

1. Tag
Ritual zum Einschlafen, wie gewohnt, dann ins Bett legen.
Ein paar mal über die Wange streicheln, leise Gute Nacht sagen und rausgehen.

Wenn es dann anfängt zu schreien, nach 2 Minuten wieder reingehen, ein paar mal über die Wange streicheln und wieder rausgehen.

Nach dem zweiten Schreien, 5 Minuten warten - gleiches Prozederre.

Nachm 3. 10 Minuten warten

Nachm 4. 15 Minuten

Am zweiten Tag das Gleiche, allerdings mit längeren Wartezeiten.

Beim ersten Schrei erst nach 5 Minuten rein, beim zweiten nach 10, dritten nach 5

Am 3. Tag nach 10 Minuten reingehen, nach 15, nach 20

ES HILFT !!!!!!!!!!

Ich war erst sehr skeptisch, weil ich beim besten willen kein freund vom schreien lassen bin. aber irgendwann lagen meine nerven blank. jeden tag das gleiche theater.

und jetzt ... wir brauchen nur max. noch zwei mal reingehen. und sie schläft nach insgesamt ca 10 min. von alleine ein.

das ist sowas von genial!!!!!!!!!

Viel Erfolg!

Mehr lesen

19. Mai 2011 um 19:54

JA SUPER
DU HAST DEIN KIND DRESSIERT! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!


p.s. nur weil es funktionert, heißt das noch lange nicht dass es gut ist. ein baby nach dieser methode zu behandeln ist grausam un unethisch.
wenn dein mann todtraurig ist, weil er überarbeitet ist und nicht einschläft, was machst du dann? läßt du ihn alleine oder tröstest du ihn? aber ein 4 monate altes baby , ohne jegliches zeitgefühl und ohne jegliche möglichkeit, sie selbst zu helfen- das läßt du alleine???

keine erwachsener würde es akzeptieren, wenn so mit ihm umgesprungen würde, wie mit winzigen babys.

wer so einen sch... macht, sollte sich besser einen hund anschaffen.

sorry, aber ich bin grad ziemlich geladen

30 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 19:56
In Antwort auf elisabennet

JA SUPER
DU HAST DEIN KIND DRESSIERT! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!


p.s. nur weil es funktionert, heißt das noch lange nicht dass es gut ist. ein baby nach dieser methode zu behandeln ist grausam un unethisch.
wenn dein mann todtraurig ist, weil er überarbeitet ist und nicht einschläft, was machst du dann? läßt du ihn alleine oder tröstest du ihn? aber ein 4 monate altes baby , ohne jegliches zeitgefühl und ohne jegliche möglichkeit, sie selbst zu helfen- das läßt du alleine???

keine erwachsener würde es akzeptieren, wenn so mit ihm umgesprungen würde, wie mit winzigen babys.

wer so einen sch... macht, sollte sich besser einen hund anschaffen.

sorry, aber ich bin grad ziemlich geladen

P.s.
wenn ein baby nicht einschläft, dann wiegst du es oder trägst es herum oder hüpfst mit ihm auf dem pezziball oder stillst es (gibst flasche) oder sonstetwas- es gibt so viele möglichkeiten ...

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 17:32

Hallo
Hallo
Ich hatte auch nach ca einem jahr das problem. Wir gingen dann immer spatzieren im kinderwagen bis er eigeschlafen ist. Aber auf die Dauer nervt das total und ich wusste das es auf die Dauer keine Lösung ist.
Meine mütterberatung hat mir dann das gleiche System wie bei dir empfohlen und ich habe es ausprobiert. Es ist super! Er hat gelernt selbst einzuschlafen! Manchmal geben wir ihm auch noch Milch und er schläft super.
Lass dir nur nicht von diesen "Supermüttern" einreden das du was falsch gemacht hast!! Sollen die doch 3 Jahre stillen und glücklich dabei sein!

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 19:32
In Antwort auf mave_12749175

Hallo
Hallo
Ich hatte auch nach ca einem jahr das problem. Wir gingen dann immer spatzieren im kinderwagen bis er eigeschlafen ist. Aber auf die Dauer nervt das total und ich wusste das es auf die Dauer keine Lösung ist.
Meine mütterberatung hat mir dann das gleiche System wie bei dir empfohlen und ich habe es ausprobiert. Es ist super! Er hat gelernt selbst einzuschlafen! Manchmal geben wir ihm auch noch Milch und er schläft super.
Lass dir nur nicht von diesen "Supermüttern" einreden das du was falsch gemacht hast!! Sollen die doch 3 Jahre stillen und glücklich dabei sein!

Es gibt aber
eine riesen unterschied zwischen einem 4 monate altem baby und einem 1 jährigen !!!
ich persönlich finde es bei 1 jährigem zwar auch nicht gut, aber eh die mutter aggressiv wird und ihrem baby etwas antut... als alternative, wenn alle anderen versuche nicht funktionieren, sehe ich das als möglichkeit.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 12:12


Und wieder ein Kind mit Ferbern dressiert, du weißt schon das das sogenannte "Ferbern" nur für Kinder ab 1 Jahr "empfohlen" wird wenn man es schon machen muss
Super das du deinem Kind das Gefühl vermittelt hast, die Mami kommt eh nicht oder nimmt mich nicht hoch wenn ich etwas habe!

Glaubst du wirklich dein 4 Monate altes Kind hat kapiert das es jetzt alleine einschlafen muss? Es ist noch so klein und brauchte eben deine Nähe!

Naja schönen tag noch

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2011 um 15:05

@susisu85
sag mal, du bist doch ein fake oder traust du dich nicht unter richtigem forumsnamen zu posten?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2011 um 22:25


Ich finde diese Methode kurz und knapp sehr grausam.Meine Tochter ist 15 Monate alt und hat noch keine einzige Nacht durchgeschlafen.Es würde mir nie in den Sinn kommen,solche "Einschlafmethoden"durchzuführ en,denn dazu ist mir mein Kind zu kostbar.Klar ist es sehr anstrengend,aber wenn man ein Baby bekommt sollte man mit solchen "Problemen"rechnen.Cagla.

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2011 um 21:35


Wie kann man so mit seinem Kind umgehen?
Wenn ich sowas lese, würde ich diesen Eltern das Kind wegnehmen und ne Puppe in die Hand drücken.
Wenn man sich für ein Kind entscheidet, sollte man auch wissen, dass die Nächte kurz werden können.
Kein Erwachsener würde es zu lassen, dass man so mit ihm umgeht. Dein Baby fühlt sich bei sowas hilflos, alleine gelassen. In dem Alter haben Babys kein Gefühl für Zeit, ein später verstehen sie nicht.

Ich habe Glück was das angeht, bei meiner Tochter, seit sie 6 Wochen alt ist schläft sie durch. Ok, man könnte ja sagen, dann kann ich nicht mitrede, aber auch hier gibt es Abende an dem sie einfach nicht einschlafen möchte.
Sie bracuht immer ihre kleine Milchflasche und ein getragenes T-shirt von mir. In das kuschelt sie sich ein und ist vollkommend zufrieden.
Aber auch das klappt nicht jeden Abend, da wird dann mit Mama und Papa im großen Bett gekuschelt oder auch noch ne Runde gespielt und dann geht es ab ins Bett.

Aber das geht nur , wenn man sich mit seinem Kind auseinander setzt. Und das hat nix mit Supermutter zu tun, wie hawaiigirl26 behauptet. Nein, wir versuchen uns in unser Kind/Baby hineinzusetzten und beschäftigen uns mit unserm Kind/Baby. Klar würde ich gerne auch mal das ein oder andere abends im TV von Beginn an schauen oder in Ruhe zu Abend essen, ein Buch lesen etc.
Ist aber nicht immer möglich.

Vielleicht nochmal nachdenken, was man seinem Kind mit solchen Methoden an tut, bevor man sowas macht.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 15:27
In Antwort auf mave_12749175

Hallo
Hallo
Ich hatte auch nach ca einem jahr das problem. Wir gingen dann immer spatzieren im kinderwagen bis er eigeschlafen ist. Aber auf die Dauer nervt das total und ich wusste das es auf die Dauer keine Lösung ist.
Meine mütterberatung hat mir dann das gleiche System wie bei dir empfohlen und ich habe es ausprobiert. Es ist super! Er hat gelernt selbst einzuschlafen! Manchmal geben wir ihm auch noch Milch und er schläft super.
Lass dir nur nicht von diesen "Supermüttern" einreden das du was falsch gemacht hast!! Sollen die doch 3 Jahre stillen und glücklich dabei sein!

Was hat das den mit Supermutter zu tun?
Ich verstehe einfach nich warum man sein Baby sich resigniert in den Schlaf schreien lässt? Super Urvertrauen kaputt gemacht, freut euch das euer Kind durchschläft und es sich nicht mehr meldet wenn es was hat, weil es gespeichert hat, es kommt ja eh keiner!
Wenn man Kinder bekommt dann muss man auch damit rechnen das es nicht immer leicht ist!
Meine Nichte war ein Schreibaby, meine Schwägerin hat sie auch nich weinen lassen!

Warum müssen die Kleinen unbedingt durchschlafen? Scheiß moderne echt jetzt mal

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2011 um 21:56

Das muß jeder selbst entscheiden!!!
Ich selbst habe 2 Kinder. Meine 2. Tochter ist nun 26 Monate alt und tut sich schwer mit dem Einschlafen, an Durchschlafen ist nicht zu denken. Ich bin völig übermüdet und manchmal ganz schön fertig mit den Nerven deshalb. Doch konnte ich mich nie dazu überwinden die "Ferber-Methode" oder ähnliche Methoden anzuwenden. Manchmal fing ich damit an, konnte es aber nie durchziehen.
Allerdings verurteile ich niemanden, der dies durchzieht. Man muß das tun, wovon man überzeugt ist, nur das hilft. Bei meiner Tochter bessert sich ds Schlafen. Langsam aber sicher.

Euch allen alles Gute und hoffentlich baldigen Schlaf. Es kann schließlich nur besser werden!

Juddl mit (Nele 5 J. + Pauline 2 J. + Zwergi 7. SSW)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 21:59


Ich denke auch, daß gerade die angebenen Zeitdauern zu lang für ein kleines Baby sind. Aber das Ganze mit kurzen Intervallen kann ich schon verstehen.
Leute, deren Kinder oft gut schlafen und nur manchmal Hilfe brauchen, können hier definitiv nicht mitreden! Die wissen nicht, was es heißt, seit vielen Monaten total übermüdet zu sein und völlig am Ende und keine Nacht auch nur halbwegs geschlafen zu haben. Für so jemanden ist es sehr leicht, sich hinzustellen und zu erzählen, wie sich andere doch verhalten sollen.
Meine Kleine ist auch ein Schreibaby, jetzt 7,5 Monate alt, Einschafen ist eine Katastrophe, nachts wird sie etwa stündlich wach. Mir soll hier keiner erzählen, daß ich da durch muß, weil das dazu gehört.
Ich lasse meine wohlgemerkt auch nicht unbedingt schreien, aber ich habe Verständnis dafür, wenn andere das in der Situation für kurze Zeiten (2 Min.) machen. Man muß auch aufpassen, daß man selbst nicht kaputt geht. Aus die Maus.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2011 um 8:12


Also ich bin auch kein Fan davon! Ich bin eine junge Mami und hab es mir auch leichter vorgestellt... aber ich könnte das meinem Zwerg(9.Monate) nicht antun! Wir tragen ihn auch schon mal Std. herum oder gehen halt um 9 ins Bett das er bei uns im Bett einschlaft! Ist mir bei Gott lieber als er weint... und schreit sich die Seele aus dem Leib! Kenn auch viele junge Mütter die das tun und kann es einfach nicht verstehen!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 11:07


sorry da fehlt mir nur ein:

menschen die das machen haben kaltes herz...

mein herz blutet wenn mein kleiner schreit...wie könnt ihr das nur durch ziehen??? wie gesagt kaltherzig muss man sein dann geht das!

Echt schade.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 19:40
In Antwort auf elisabennet

P.s.
wenn ein baby nicht einschläft, dann wiegst du es oder trägst es herum oder hüpfst mit ihm auf dem pezziball oder stillst es (gibst flasche) oder sonstetwas- es gibt so viele möglichkeiten ...

Es will
aber nicht jedes Baby gewiegt oder getragen oder rumgehoppet werden. Meine zum Beispiel wird, wenn sie schlfaen soll, so sauer, dass sie sich nicht mal zum trösten in den Arm nehmen lässt. Also gib mir doch bitte mal einen schlauen Tip.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2011 um 20:59

Lösung Beistellbett!!
hallo - also ich bin ja kein freund von dem schreienlassen.. am besten klappt es bei uns mit unsrem neuen beistellbett - ich hab meine maus immer neben mir.... ich stille auch, und kann sie sofort zu mir ins bett holen.. hab das beistellbett bei einer österreichischen Internetfirma erworben.., tipp von meiner freundin aus wien,
www.lamodula.at - ging alles ganz rasch und unkompliziert, bestellung, lieferung... kann das nur weitermepfehlen.. wünsch euch ruhige nächte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 18:53

Tja...
Ich kann mein Baby auch nicht lange weinen lassen, aber ich habe noch glück, denn sie weint fast nie... Ich kanns verstehen mit der Zeit hat man einfach keine Nerven mehr und will nur schnell ins Bett und schlafen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2011 um 20:58
In Antwort auf tracy_12853701

Es will
aber nicht jedes Baby gewiegt oder getragen oder rumgehoppet werden. Meine zum Beispiel wird, wenn sie schlfaen soll, so sauer, dass sie sich nicht mal zum trösten in den Arm nehmen lässt. Also gib mir doch bitte mal einen schlauen Tip.

NAJA
dann bleib wenigstens bei ihr und gib ihr körperkontakt. manche kinder weinen , um den ganzen tag zu versrbeiten und runterzukommen.
bei der ferbermethode wird das kind ganz alleine ins bett gelegt und weint. es kannsich aber noch gar nicht selbst beruhigen. es werden stresshormone ausgeschüttet,die die gehirnentwicklung beeinflussen und im späteren leben sogar die neigung zu schlafstörungen und depressionen erhöhen können.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 14:55

Jetzt macht mal halblang....!
an alle ferber-gegner: ich würde wetten, ihr habt das buch JKKSL nicht gelesen. denn dann würdet ihr nicht so heftig reagieren. im buch gibt es erstens ganz viele wertvolle und nützliche tipps und ratschläge zu babies und kindes schlaf/schlafzeiten/schlafgewohnheiten. die behandlungsmethode mit dem hineingehen in minutenabständen nimmt den kleinsten teil des buches ein. zweitens äussern sich die autoren ausdrücklich gegen die methode "einfach schreien-lassen" und raten die sogenannte behandlungsmethode mit den zeitabständen NUR eltern, die völlig am ende sind. wie einfach für eine mutter, deren kind meist super schläft, sich gegen die methode auszusprechen. und bevor ihr gleich durchdreht vor lauter ferber-hass: was ist denn die alternative zum trösten/kind streicheln/beruhigen am bettchen? das kind wieder herausnehmen? davon rät sogar anna wahlgreen ab (deren buch ja oft als sanfte alternative zum ferbern genannt wird, ich finde es schrecklich wie abschätzig sie über babies schreibt), weil man dem kind so vermitteln würde, dass sein schlafplatz unsicher ist. also was ist die alternative? stundenlanges herumtragen in der wohnung, nächtliches auto- oder kinderwagenfahren??? ihr seid gegner des schreien-lassens: ich auch. aber habt ihr denn einen knopf, den ihr nur drücken müsst und das kind hört auf zu schreien? viele eltern tun zuviel des guten und statt dem kind zu helfen einzuschlafen, machen sie ein riesentheater und eine show, weil sie meinen, ihr kind "brauche" das, dabei brauchen es vor allem die eltern, nämlich das gefühl von ihrem kind gebraucht zu werden. ich finde, viele eltern sollten sich selbst hinterfragen. manche kinder schreien nur noch mehr, wenn wenn man sie aus dem bett herausnimmt, sie wollen auch nicht herumgeschaukelt, gefüttert oder herumgetragen werden, sondern sie wollen SCHLAFEN! wisst ihr immer, wieso euer kind schreit? schreien kann auch übermüdung bedeuten oder dass das kind noch nicht müde ist. so wird in JKKSL auch zuerst an die eltern appelliert, dass sie sinnvolle schlafzeiten festlegen und das kind erst ins bett bringen wenn es wirklich müde ist. sonst bringt die methode nämlich überhaupt nichts.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 15:50

Das mal dazu
http://das-kind-muss-ins-bett.de/hints_kastmor.html

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 16:02
In Antwort auf anna_12923776

Das mal dazu
http://das-kind-muss-ins-bett.de/hints_kastmor.html

Meine worte!
die homepage kenne ich. ein differenzierter beitrag zu JKKSL, kein undifferenziertes runtermachen. ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 19:01
In Antwort auf mysie_11897804

Jetzt macht mal halblang....!
an alle ferber-gegner: ich würde wetten, ihr habt das buch JKKSL nicht gelesen. denn dann würdet ihr nicht so heftig reagieren. im buch gibt es erstens ganz viele wertvolle und nützliche tipps und ratschläge zu babies und kindes schlaf/schlafzeiten/schlafgewohnheiten. die behandlungsmethode mit dem hineingehen in minutenabständen nimmt den kleinsten teil des buches ein. zweitens äussern sich die autoren ausdrücklich gegen die methode "einfach schreien-lassen" und raten die sogenannte behandlungsmethode mit den zeitabständen NUR eltern, die völlig am ende sind. wie einfach für eine mutter, deren kind meist super schläft, sich gegen die methode auszusprechen. und bevor ihr gleich durchdreht vor lauter ferber-hass: was ist denn die alternative zum trösten/kind streicheln/beruhigen am bettchen? das kind wieder herausnehmen? davon rät sogar anna wahlgreen ab (deren buch ja oft als sanfte alternative zum ferbern genannt wird, ich finde es schrecklich wie abschätzig sie über babies schreibt), weil man dem kind so vermitteln würde, dass sein schlafplatz unsicher ist. also was ist die alternative? stundenlanges herumtragen in der wohnung, nächtliches auto- oder kinderwagenfahren??? ihr seid gegner des schreien-lassens: ich auch. aber habt ihr denn einen knopf, den ihr nur drücken müsst und das kind hört auf zu schreien? viele eltern tun zuviel des guten und statt dem kind zu helfen einzuschlafen, machen sie ein riesentheater und eine show, weil sie meinen, ihr kind "brauche" das, dabei brauchen es vor allem die eltern, nämlich das gefühl von ihrem kind gebraucht zu werden. ich finde, viele eltern sollten sich selbst hinterfragen. manche kinder schreien nur noch mehr, wenn wenn man sie aus dem bett herausnimmt, sie wollen auch nicht herumgeschaukelt, gefüttert oder herumgetragen werden, sondern sie wollen SCHLAFEN! wisst ihr immer, wieso euer kind schreit? schreien kann auch übermüdung bedeuten oder dass das kind noch nicht müde ist. so wird in JKKSL auch zuerst an die eltern appelliert, dass sie sinnvolle schlafzeiten festlegen und das kind erst ins bett bringen wenn es wirklich müde ist. sonst bringt die methode nämlich überhaupt nichts.

...
keiner hier kritisiert es, dass man den babyschlaf verbessern möchte, den richtigen rhythmus finden möchte usw.
hier wird lediglich die alleine-nach-der uhr-schreien-lassen-methode kritisiert und für diese gibt es mmn keine entschuldigung ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 15:10

Herzlos
Wie kann man als Mutter eine Methode anwenden, die man mal eben im Internet rausgesucht hat? Diese Schreien-Lassen-Methode ist nicht für Familien gedacht, die einfach nur genervt sind. Erkundige Dich mal genauer, da wirst Du rausfinden, dass selbst der Herausgeber dieser Methode (Ferber) seine Worte am liebsten zurücknehmen würde. Weil sie nämlich missbraucht wird von Leuten wie Dir!
Dein armes Kind weint nicht mehr, weil es begriffen hat, dass es sowieso nicht bekommt, was es braucht, liebende Arme und geschaukelt werden. Es hat aufgegeben.
Wie kann man das einem Baby antun? Furchtbar!
Hättest Du Dir mal vorher überlegt, ob Du auch für Dein Kind da sein willst, wenn es nicht in Deinen Zeitplan passt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2015 um 9:08
In Antwort auf elisabennet

NAJA
dann bleib wenigstens bei ihr und gib ihr körperkontakt. manche kinder weinen , um den ganzen tag zu versrbeiten und runterzukommen.
bei der ferbermethode wird das kind ganz alleine ins bett gelegt und weint. es kannsich aber noch gar nicht selbst beruhigen. es werden stresshormone ausgeschüttet,die die gehirnentwicklung beeinflussen und im späteren leben sogar die neigung zu schlafstörungen und depressionen erhöhen können.

Unfassbar!!!
Ihr solltet euch mal in Ruhe durchlesen was ihr den Müttern da vorwerft.

Man ist keine super Mutter wenn man sein Kind nur spazieren trägt. Ich bin Tag und Nacht mit vollem Herzen für meinen Sohn da und liebe ihn mehr als alles andere auf der welt.

Ich habe ihn stundenlang spazieren getragen, geschaukelt, gekuschelt, mit in seinem Bett geschlafen (damit er auch lernt in seinem Bettchen zu schlafen). Er ist inzwischen 10 Monate alt und war bis vor kurzem langen mit den Ohren krank und da brauchte er mich als Mutter sowieso sehr .

Jetzt aber ist er gesund und man merkt dass er immer mehr seinen eigenen Kopf entwickelt und er hat von Geburt an einen gleichen Rhythmus bevor es ins Bett geht.

Er ist hundemüde u weigert sich total zu schlafen, er muss ebenfalls lernen allein einzuschlafen, denn in der kita legt sich auch kein Erzieher mit meinem Sohn hin auch wenn er bis dahin noch zwei Monate Zeit hat.

Mit 4 Monaten denke ich muss man das noch nicht fabrizieren aber bei meinem Sohn ist es jetzt auch an der Zeit etwas zu ändern und das hat nichts mit überfordert sein zu tun und schon gar nicht, dass man seinem Kind etwas antun würde u es deshalb schreien lässt. Überlegt euch mal eure Vorwürfe.

Meine Hebamme hat mir damals gesagt : Kinder unter einem Jahr machen nichts mit Absicht und machen schon gar nicht mit Berechnung !!!


Nein....... tun sie nicht.....

Sowas kann nur jemand sagen der keine eigenen Kinder hat.

Mein Sohn hat schon sehr zeitig seinen eigenen Kopf gehabt und weiß genau, was er tun muss, damit mami kommt und er nicht schlafen brauch !!!

Das geht so auch nicht weiter . Das heißt, ich werde diese Methode jetzt auch ausprobieren. Das heißt aber nicht, dass es bei ihm klappt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2017 um 20:31
In Antwort auf elisabennet

JA SUPER
DU HAST DEIN KIND DRESSIERT! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!


p.s. nur weil es funktionert, heißt das noch lange nicht dass es gut ist. ein baby nach dieser methode zu behandeln ist grausam un unethisch.
wenn dein mann todtraurig ist, weil er überarbeitet ist und nicht einschläft, was machst du dann? läßt du ihn alleine oder tröstest du ihn? aber ein 4 monate altes baby , ohne jegliches zeitgefühl und ohne jegliche möglichkeit, sie selbst zu helfen- das läßt du alleine???

keine erwachsener würde es akzeptieren, wenn so mit ihm umgesprungen würde, wie mit winzigen babys.

wer so einen sch... macht, sollte sich besser einen hund anschaffen.

sorry, aber ich bin grad ziemlich geladen

Ach herje die super mamis sind unterwegs!
Wenn ich solche Aussagen lese platzt mir der Kragen...
Sielässt ihr kind nicht stundenlang schreien sondern gewöhnt sie dran alleine einzuschlafen und zeigt ihr indem sie nach 5min sie tröstet das sie nicht verlassen wird.
Meine güte...ja genau Rum hüpfen und tanzen und laufend im arm bis sie schlafen das sind die kinder die mit 8 jahren immernoch bei Mami schlafen!
Ic habeeine eine ähnliche Methode funktioniert super!
Meine Mama hat 3 kinder alle genau so ins Bett gebracht worden und keiner von uns gings schlecht oder hat einen Schaden davon....

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2017 um 21:22
In Antwort auf ibolya_12629090

Unfassbar!!!
Ihr solltet euch mal in Ruhe durchlesen was ihr den Müttern da vorwerft.

Man ist keine super Mutter wenn man sein Kind nur spazieren trägt. Ich bin Tag und Nacht mit vollem Herzen für meinen Sohn da und liebe ihn mehr als alles andere auf der welt.

Ich habe ihn stundenlang spazieren getragen, geschaukelt, gekuschelt, mit in seinem Bett geschlafen (damit er auch lernt in seinem Bettchen zu schlafen). Er ist inzwischen 10 Monate alt und war bis vor kurzem langen mit den Ohren krank und da brauchte er mich als Mutter sowieso sehr .

Jetzt aber ist er gesund und man merkt dass er immer mehr seinen eigenen Kopf entwickelt und er hat von Geburt an einen gleichen Rhythmus bevor es ins Bett geht.

Er ist hundemüde u weigert sich total zu schlafen, er muss ebenfalls lernen allein einzuschlafen, denn in der kita legt sich auch kein Erzieher mit meinem Sohn hin auch wenn er bis dahin noch zwei Monate Zeit hat.

Mit 4 Monaten denke ich muss man das noch nicht fabrizieren aber bei meinem Sohn ist es jetzt auch an der Zeit etwas zu ändern und das hat nichts mit überfordert sein zu tun und schon gar nicht, dass man seinem Kind etwas antun würde u es deshalb schreien lässt. Überlegt euch mal eure Vorwürfe.

Meine Hebamme hat mir damals gesagt : Kinder unter einem Jahr machen nichts mit Absicht und machen schon gar nicht mit Berechnung !!!


Nein....... tun sie nicht.....

Sowas kann nur jemand sagen der keine eigenen Kinder hat.

Mein Sohn hat schon sehr zeitig seinen eigenen Kopf gehabt und weiß genau, was er tun muss, damit mami kommt und er nicht schlafen brauch !!!

Das geht so auch nicht weiter . Das heißt, ich werde diese Methode jetzt auch ausprobieren. Das heißt aber nicht, dass es bei ihm klappt

"Er ist hundemüde u weigert sich total zu schlafen, er muss ebenfalls lernen allein einzuschlafen, denn in der kita legt sich auch kein Erzieher mit meinem Sohn hin auch wenn er bis dahin noch zwei Monate Zeit hat."

Bei unserer Kita haben die Erzieher genau das mit den schlecht einschlafenden Kleinen gemacht: In den Arm gekuschelt bis sie eingeschlafen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2017 um 21:26

Wer hat denn diesen Müll wieder rausgekramt...  ist doch bescheuert... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 0:08

Hab ich auch gerade gedacht, weg kit dem Ferbermüll, dass diese unmenschliche Methode nicht endlich aus den Köpfen verschwindet- zum würgen.

Löschen! Einfach Löschen! Niemand sollte sich diese (Folter-) Methode auch noch aneignen. Babys geben auf, um Kräfte zu sparen, sie haben Todesangst!  

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 11:05

Lana, keine Ahnung haben, aber immer schön mitmischen. Deine Lieblingsbeschäftigung. Geh endlich arbeiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 11:21

Es gibt keine Lösung für alle Mamas und ihre Babys.
Jedenfalls nicht die EINE, die für alle passt. Alle Mamas haben ein unterschuedliches Empfinden und kein Baby reagiert wie das andere.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 11:54

Was stimmt dem mit dir nicht? Provo oder was??? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 11:57
In Antwort auf desta_12851142

Meine Maus ist jetzt 4 Monate alt und wollte, egal wie müde sie auch war, nicht einschlafen. Wir standen immer mindestens 30 min am Bett, haben gestreichelt, leise gesungen usw. ... nichts half. Manchmal wars sogar über ne 1 stunde und sie hat sich immer mehr hochgeschaukelt, bis an schlafen erstmal gar nicht mehr zu denken war.

jetzt hatte ich letztens so die nase voll, dass ich mal im internet ausführlich recherchiert habe und folgendes gefunden ...

auf grundlage einer studie folgendes ausprobieren

1. Tag
Ritual zum Einschlafen, wie gewohnt, dann ins Bett legen.
Ein paar mal über die Wange streicheln, leise Gute Nacht sagen und rausgehen.

Wenn es dann anfängt zu schreien, nach 2 Minuten wieder reingehen, ein paar mal über die Wange streicheln und wieder rausgehen.

Nach dem zweiten Schreien, 5 Minuten warten - gleiches Prozederre.

Nachm 3. 10 Minuten warten

Nachm 4. 15 Minuten

Am zweiten Tag das Gleiche, allerdings mit längeren Wartezeiten.

Beim ersten Schrei erst nach 5 Minuten rein, beim zweiten nach 10, dritten nach 5

Am 3. Tag nach 10 Minuten reingehen, nach 15, nach 20

ES HILFT !!!!!!!!!!

Ich war erst sehr skeptisch, weil ich beim besten willen kein freund vom schreien lassen bin. aber irgendwann lagen meine nerven blank. jeden tag das gleiche theater.

und jetzt ... wir brauchen nur max. noch zwei mal reingehen. und sie schläft nach insgesamt ca 10 min. von alleine ein.

das ist sowas von genial!!!!!!!!!

Viel Erfolg!

Du hast deinem Kind beigebracht, dass es allein ist und es hat resigniert. 

Traurig! Der Menschenverstand sagt einem doch schon, dass das nicht richtig ist.
Hast du dich mal mit der Kritik an dieser Methode beschäftigt? Und wie negativ diese dein Kind später beeinflusst bzw. Sich auswirkt? Nur damit du es am Abend leichter hast.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 12:08

Weil das doch nicht ernsthaft deine meinung sein kann. Das hört sich total nach provokation an. Hast du überhaupt kinder?

Bist du ein neuer troll oder ein altbekannter mit neuem namen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 12:27
In Antwort auf sweet15112014

Weil das doch nicht ernsthaft deine meinung sein kann. Das hört sich total nach provokation an. Hast du überhaupt kinder?

Bist du ein neuer troll oder ein altbekannter mit neuem namen?

Ich glaub schon, dass das getrollt ist. "Wehret den Anfängen!!!", Also eindeutiger geht es doch nicht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 12:28
In Antwort auf sweet15112014

Weil das doch nicht ernsthaft deine meinung sein kann. Das hört sich total nach provokation an. Hast du überhaupt kinder?

Bist du ein neuer troll oder ein altbekannter mit neuem namen?

Ich seh gerade, dass ich nicht genau gelesen habe. Du hast von dir geschrieben. Also hast du kinder!

Trotzdem kann man ferbern doch niemanden empfehlen. So eine grausame methode kann man doch keinem kind zumuten. Das einzige was passiert, ist dass das kind sein urvertrauen verliert und aufgibt, da sowieso niemand kommt. 

Bezüglich stillen, ist es natürlich jedem selbst überlassen, ob und wie lange gestillt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 14:41

Lana und der Admiral sind sich in allen Dingen sowas von einig. Es ist schon verdächtig. Lana, hast du ein Alter Ego erschaffen, dass dir beiflichtet? Beide AfD Wähler, beide für Schreienlassen, bei gegen Supermuttis?

Ansonsten solltet ihr euch mal treffen, zum erquicklichen Austausch, vielleicht bei einem Pegida-Marsch.
Und wenn Lana dann selber brütet, kann sie ja nach dem Schlupf Tante Admiral einladen, um die Methoden anzuwenden, die das Kind zu einem guten Soldaten machen, für Recht und Vaterland.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 14:42

Lana und der Admiral sind sich in allen Dingen sowas von einig. Es ist schon verdächtig. Lana, hast du ein Alter Ego erschaffen, dass dir beiflichtet? Beide AfD Wähler, beide für Schreienlassen, bei gegen Supermuttis?

Ansonsten solltet ihr euch mal treffen, zum erquicklichen Austausch, vielleicht bei einem Pegida-Marsch.
Und wenn Lana dann selber brütet, kann sie ja nach dem Schlupf Tante Admiral einladen, um die Methoden anzuwenden, die das Kind zu einem guten Soldaten machen, für Recht und Vaterland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 15:01
In Antwort auf veilchen2011

Lana und der Admiral sind sich in allen Dingen sowas von einig. Es ist schon verdächtig. Lana, hast du ein Alter Ego erschaffen, dass dir beiflichtet? Beide AfD Wähler, beide für Schreienlassen, bei gegen Supermuttis?

Ansonsten solltet ihr euch mal treffen, zum erquicklichen Austausch, vielleicht bei einem Pegida-Marsch.
Und wenn Lana dann selber brütet, kann sie ja nach dem Schlupf Tante Admiral einladen, um die Methoden anzuwenden, die das Kind zu einem guten Soldaten machen, für Recht und Vaterland.

Veilchen you made my day  Ferbern ist allerdings noch recht präsent in einigen Kinderzimmern. Ich habe ja auch diverse Schlaf Probleme mit meinem Sohn (1,5) und gestern auf dem Spielplatz meinte eine der "Ferber" Mamis, dass ich ja selbst schuld sei und doch endlich mal was mit dem Ferbern ändern sollte. Ansonsten würde ich ihn mit 5 noch in den Schlaf tragen. Also ich solle nicht jammern.... Sie ist auch davon überzeugt, dass das EINschlafen etwas mit dem DURCHschlafen zu tun habe.... Ich diskutiere nicht mehr mit solchen Müttern und auch wenn ich oft hilflos, müde, verzweifelt und überfordert bin... Ich weiß nicht wie sich das jemals "richtig" anfühlen kann... Also auch wenn der Thread alt ist, das Thema ist weiterhin aktuell 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 16:05
In Antwort auf veilchen2011

Lana und der Admiral sind sich in allen Dingen sowas von einig. Es ist schon verdächtig. Lana, hast du ein Alter Ego erschaffen, dass dir beiflichtet? Beide AfD Wähler, beide für Schreienlassen, bei gegen Supermuttis?

Ansonsten solltet ihr euch mal treffen, zum erquicklichen Austausch, vielleicht bei einem Pegida-Marsch.
Und wenn Lana dann selber brütet, kann sie ja nach dem Schlupf Tante Admiral einladen, um die Methoden anzuwenden, die das Kind zu einem guten Soldaten machen, für Recht und Vaterland.

Exakt.Stockschläge, wenn das Kind nachts plärrt, dem wird der Schlafrhythmus eingeprügelt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 17:31

Ich denke nicht, dass ich gegen eine Nettiquette verstoßen habe, schließlich habe ich niemanden beleidigt. Und gegen deine Gesinnung und Ansichten zu sein, ist kein Verbrechen.

Deine Aussagen sprechen eine deutliche Sprache. Da muss man nicht mal zwischen den Zeilen lesen.

Wer Kinder unter einem Jahr schreien lässt, ist meiner Meinung nach eiskalt.
Man kann Säuglinge nicht verwöhnen, und schon gar nicht mit Liebe und Zuneigung.

Zu deiner Feststellung, dass es ja keinem geschadet hätte damals: was meinst du, warum die Scheidungsrate so hoch ist? Weil Vertrauen etwas sehr kostbares ist, wer dies nicht mal von seinen Eltern mitbekommen hat, wer sollte da anderen Menschen vertrauen?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 18:42

Lana- das mag ja stimmen , hat aber rein gar nichts mit ferbern zu tun . Und im Umkehrschluß führen Eltern auch keine bessere Ehe , WEIL sie geferbert haben. 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 18:50

Komisch- meine Eltern haben dich scheiden lassen, und das trotzdem sie mich und meine Schwester haben schreien lassen. Das eine hat doch mit dem anderen gar nichts zu tun? Seit wann findet ein Eheleben denn nur innerhalb 1-2 h am Abend statt?
Und deine Theorie von " uns hat es auch nicht geschadet " Woher nimmst du diese Weisheit? MIR hat das ferbern oder sonstige nicht empathische Erziehung jedenfalls geschadet und meine Bindung und Zuneigung zu meinen Eltern ist mies. Meiner Schwester geht es ebenso und wir haben beide lange gebraucht , um die Wunden der Kindheit zu bearbeiten - völlig verschwinden werden sie nie. 
So etwas zu behaupten, wie du es tust , beweist schon deine mangelnde Empathiefähigkeit- die vielleicht auch durch deine Biografie bedingt ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 20:15

völlig richtig, was honey schreibt. Der Schlaf eines Menschen wird zum einen durch das Hormon Melatonin und zum anderen durch Tiefschlaf- und REM-Phasen beeinflusst. 
Der Schlaf von Babys enthält zu 50% diese REM-Phasen, weswegen sie so oft wieder wachwerden. Bei einem erwachsenen Menschen beträgt diese Phase nur noch 20%. Zudem schafft es ein Erwachsener auch, selbst wieder in den schlaf zu finden, ohne dass er überhaupt bemerkt, dass er grad wieder wach geworden ist. 
Einem Baby ist das selten möglich, erst in einem Alter von ca. 3-4 Jahren. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, kommt halt auf den Reifeprozess des Kindes an. 
Nicht jedes Kind kann schon mit 12 Monaten laufen, oder mit 3 Jahren schon 4 Fremdsprachen sprechen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 20:36

http://www.fuerkinder.org/files/broschre_kinder_brauchen_uns_auch_nachts_de.pdf

sehr schöne Meinungen verschiedener Professoren, Ärzten, Therapeuten, Hebammen etc. pp. zu dieser "Ferber-Methode", der sich übrigens selbst von seiner Methode distanziert. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 20:41

Lana, du kannst jetzt raus kommen. Es ist zu offensichtlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 20:52

Ja, in dem, den du wirfst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 21:14

Also ich halte ja auch nichts von der Methode und ich habe auch gelesen, dass das Schreienlassen im frühkindlichen Alter Auswirkungen auf das Vetrauen zu sich und anderen Menschen hat.
Aber manche FOrmulierungen finde ich doch schon sehr übertrieben hier. Also wenn es nach manchen hier ginge müssten unsere Eltern ja alle einen Knacks haben.
Denn ich glaube zu Zeiten unserer Großeltern waren die Erziehungsmethoden noch ganz anders als heute , zb eben dass kleine Babys ziemlich früh lernen sollten alleine zu schlafen.
Für meine Mutter gab es z.b so eine Bettdecke die man ans Gitter knöpfen konnte. So konnten meine Großeltern kurz mal in die Gaststätte ohne Angst zu haben dass das Kind aus dem Bett rauskrabbelt ( also die haben das nicht oft gemacht, vielleicht auch nur einmal) Meine OMa meinte auch, ich solle doch meinen Sohn mal schreien lassen, der wird schon irgendwann einschlafen und überhaupt  so neben dem Kind zu schlafen, das ist ja ein ganz neumodisches Ding- das hätten sie früher nicht gemacht. Auch nicht das ständige rumtragen, dafür hätte sie gar keine Zeit gehabt, mit 3 Kindern und Haushalt da musste alles zack zack gehen.
Die hatten damals ein ganz anderes Verständniss für Erziehung gehabt, was jetzt nicht heißen soll, dass das gut war. Also vieles was meine Oma mir "empfohlen" hat habe ich nicht gemacht, weil ich es nicht für gut empfand. Aber ich habe jetzt auch nicht gedacht o gott wie konntest du nur und wie schrecklich, weil meine Tanten und meine Mutter, sowie ihre Cousins und Cousinen ziemlich gut geraten sind.

Ich denke diese Ferber Methode ist nicht per se schlecht ( wobei ich persönlich nie nach irgendwelchen Ratgebern und Methoden gegangen bin, sondern nach meinem Bauchgefühl), aber halt nicht geeignet für so kleine Babys. Velleicht ab einem 1 Jahr, wenn die Nerven der Eltern wirklich blank sitzen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 22:06

hast du dich mal bemüht, einen der links anzuklicken?! Gerade in dem zweiten sind Experten, die sich gegen das Ferbern aussprechen, selbst der "Erfinder" dieser Methode hält es mittlerweile für falsch. 
Aber klar, wenn man irgendwann keine Argumente mehr hat, dann kommt man mit dem "ihr zieht euch eh nur kleine Tyrannen heran".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 23:04

ja ich weiß.. ich habe das ja auch schon alles in Ashnis Thread verfolgt gehabt... aber gerade die, die von sich so überzeugt sind, dass sie nicht eines besseren belehrt werden müssen, haben es am dringendsten nötig. sieht man ja wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2017 um 8:34

Wenn du dressiert mit gut erzogen assoziierst , verzichte ich gerne darauf und hab lieber ein Kind, dass sich selbst gehört . 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwangerschaftsabbruch nach Pränataldiagnostik
Von: maxkn
neu
9. Februar 2017 um 10:54
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen