Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / >>> M Ä R Z - M A M I S <<<

>>> M Ä R Z - M A M I S <<<

27. Juni 2006 um 12:37 Letzte Antwort: 31. Juli 2006 um 12:35

Mama Sweet841 (Doreen)
Tochter Penelope - 03.03.06 / 1700 g / 44 cm

Mama Carolin80
Sohn Lukas - 03.03.2006

Mama Sunshine269
Sohn Lucas - 06.03.06

Mama teetante
Sohn Vinzent - 06.03.06 / 3370 g / 53 cm

Mama Sonnenschein (Ariane)
Sohn Joshua - 09.03.06 / 3920 g / 56 cm

Mama Lindaria
Tochter Salome ET 14.03.2006 / 3560 g / 48,5 cm

Mama Lola3518 (Patricia)
Sohn Elia Shin ET 17.03.2006 / 3650 g / 52 cm

Mama Luisella
Sohn Ben Jonathan ET 19.03.06 / 3425 g / 53 cm

Mama Ettenna (Annette)
Sohn Lukas ET 20.03.2006 / 2970 g / 49 cm

Mama Juddl (Jutta)
Tochter Nele Sophie ET 21.03.2006 / 3150 g / 50 cm

Mama Catmaya
Sohn Julian ET 21.03.2006 / 4280 g / 58 cm

Mama Sinfonie03
Sohn Malte ET 22.03.06 / 4070 g / 52 cm

Mama Garfield (Manu)
Sohn Paul Philipp ET 25.03.2006 / 4330 g / 56 cm

Mama Woodo1
Sohn Kjell ET 28.03.2006 / 3910 g / 51 cm

Mama Vergeben73 (Christina)
Sohn Deniz ET 01.04.2006 / 4610 g / 52 cmMÄRZ

Mehr lesen

27. Juni 2006 um 12:38

U4
Waren heute bei der U4. Die Kinderärztin ist bestens zufrieden. Hatte aber bei den Herztönen auch ein Nebengeräusch gehört. Sie meinte es habe nichts zu sagen, sie werde es aber in zwei Wochen noch mal untersuchen. Hoffe, es stellt sich als harmlos heraus.

So, muß wieder weg, habe noch so viel zu erledigen.

@Luisella
Habe Dich der Liste beigefügt.

Tschüß zusammen.

Jutta mit Nele

Gefällt mir
29. Juni 2006 um 22:56

Tststs...
...also da sind wir doch tatsächlich schon auf die zweite Seite gerutscht....jetzt nicht mehr

Meine Kleine Nele trinkt zur Zeit so wenig. Bei der U4 fragte mich die Ärztin, ob sie satt würde, da ihr Gewicht proportional abgenommen habe. Ansonsten ist sie bestens zufrieden mit ihrer Entwicklung und Gesundheit.

Doch seit Nele krank war trinkt sie sehr unruhig, unregelmäßig und sehr wenig. Sie weint, wenn ich sie anlegen will (beim Brustwechsel), obwohl sie hunger hat.
Bin etwas ratlos. Habe meine Hebi angerufen, sie kommt morgen vorbei.

Liebe Grüße
Jutta mit Nele

Gefällt mir
29. Juni 2006 um 23:25

Hallo...
ich hätte mich auch gerne öfter hier gemeldet, bin aber momentan meist vor lauter Sorge total abgelenkt. Die Kinderärztin hatte bei meinem Kleinen ein Herznebengeräusch gehört. Nun waren wir mit ihm beim Kinderkardiologen und der hat ein kleines Loch in seinem Herzen gefunden. Ich war so verzweifelt und stehe seitdem völlig neben mir.
Der Kardiologe meinte zwar, dass es ihm gesundheitlich nichts ausmacht aber man muss es jetzt alle 6 Monate weiter beobachten.
Mein Kleiner ist jetzt jeden Tag fröhlicher und lernt neue Sachen und ich kann mich gar nicht richtig darüber freuen, weil ich mir solche Sorgen mache. Das ist so traurig, weil ich jetzt gar nicht mit voller Energie für ihn da sein kann. Irgendwie muss ich mich jetzt daran gewöhnen... ist aber schwer! Das einzige, was man unbedingt will, ist doch, dass es den kleinen Mäusen gut geht.
LG Luisella

Gefällt mir
30. Juni 2006 um 10:00
In Antwort auf isabel_12506379

Hallo...
ich hätte mich auch gerne öfter hier gemeldet, bin aber momentan meist vor lauter Sorge total abgelenkt. Die Kinderärztin hatte bei meinem Kleinen ein Herznebengeräusch gehört. Nun waren wir mit ihm beim Kinderkardiologen und der hat ein kleines Loch in seinem Herzen gefunden. Ich war so verzweifelt und stehe seitdem völlig neben mir.
Der Kardiologe meinte zwar, dass es ihm gesundheitlich nichts ausmacht aber man muss es jetzt alle 6 Monate weiter beobachten.
Mein Kleiner ist jetzt jeden Tag fröhlicher und lernt neue Sachen und ich kann mich gar nicht richtig darüber freuen, weil ich mir solche Sorgen mache. Das ist so traurig, weil ich jetzt gar nicht mit voller Energie für ihn da sein kann. Irgendwie muss ich mich jetzt daran gewöhnen... ist aber schwer! Das einzige, was man unbedingt will, ist doch, dass es den kleinen Mäusen gut geht.
LG Luisella

Hallo
luisella@ mein sohn hatte auch ein kleines loch im herz 1mm ich war am monat kadiologen und er hatt nichts mehr gefunden e sist nach 3 monate zugewachsen,von meine freundin die kleine hatt auch eins 5 mm aber die ärzte sagen das ist ein harmloser herzfehler der von aleine wieder zuwächst
jutta schön das es euch wieder besser geht,zur ezit habe ich mit mein 10 jährigen sohn zu kämpfen der ist zihmlich frech er probiert grade aus wie weit er gehen kann nur mal gut das die grosse nicht so war
lg christina

Gefällt mir
30. Juni 2006 um 14:35

Kopf hoch...
@luisella
Diesen Satz bekommst Du sicherlich zur genüge zu hören. Ich kann Deine Sorge sehr gut verstehen. Man kann sich nicht so einfach entspannen und hoffen, daß alles gut wird. Im Grunde kann ich Dir nicht wirklich tröstendes sagen. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß das Loch sich als harmlos herausstellt. Dir wünsche ich ganz viel Kraft und gute Nerven, was bei unserem momentanen Schlafmangel ein wahrer Kampf sein kann

Ganz liebe Grüße
Jutta mit Nele

PS.
Meine Hebi war heute da. Werden das Gewicht von Nele beobachten. Sie meint, daß das schlechte Trinken eine Phase sei. Sie meint, daß bei Nele momentan die Neugierde vor dem Hunger kommt....das Gefühl habe ich auch

Gefällt mir
3. Juli 2006 um 16:26

Wow
bei uns im Thread ist mal wieder die Hölle los.....
Wo seid ihr denn alle

Jutta

Gefällt mir
9. Juli 2006 um 19:42

Hallo
jutta du hast dir so viel mühe gemacht mit der liste und es ist wirklich kaum noch wer da leider.ich hoffe trozdem das es allen so weit gut geht.
lg christina+deniz

Gefällt mir
13. Juli 2006 um 11:27

Hallo ihr noch verbliebenen....
...komme jetzt erst wieder dazu mich zu melden: wir sind umgezogen und das war stress pur, ausserdem steht erst seit gestern unser internet anschluss.
uns geht es soweit gut, u4 und impfen haben wir wunderbar hinter uns gebracht, allerdings habe ich das gefühl mein sohn hört nicht mehr auf zu wachsen: er ist jetzt schon 65 cm lang und ich gebe ihm noch ca. 1 woche, dann passt er nicht mehr in seinen kinderwagen! ich weiss nicht, wo er noch hin will
er fängt jetzt auch an sich vom rücken auf den bauch zu drehen und ärgert sich, wenn er es nicht schafft
weiterhin hat er seine stimme entdeckt, was einerseits süss ist, wenn er so vor sich hinbrabbelt, andererseits benutzt er sie auch zum schreine und bekommt hier jeden abend so eine hysterische wut-schrei attacke, das ich mein kind dann nicht mehr wieder erkenne. das war von einem tag auf den anderen so...
tja, soviel neues von uns. da das wetter zur zeit ja richtig bombig ist und wir nun endlich eine terasse haben, sind wir viel draussen!
@louisella: mach dir nicht soviele sorgen! ich weiss, das ist einfach gesagt ( ich drehe schon durch, wenn mein kleiner nur einen schnupfen hat) dein kind braucht eine ausgeglichene mama und merkt, wenn du angespannt bist! es wird sich bestimmt alles zum positiven wenden-und sich als harmlos heraus stellen! da bin ich mir ganz sicher!
so, mein "typ" wird verlangt, melde mich nochmal

liebe grüsse von woodo + kjell ( 15 wochen)

p.s. lasst ihr eure kleinen jetzt eigentlich ab und zu mal schreien? ich habe da immer wieder diskussionen mit meinem mann zu hause drüber: er ist der meinung man kann das jetzt ruhig mal machen, die würden ja auch viel mitbekommen und austesten, wie weit sie gehen können...
wie seht ihr das?

Gefällt mir
14. Juli 2006 um 10:41

Schön,...
...daß sich mal wieder eine(r) regt.

Meine Kleine brabbelt auch und dreht sich fleißig auf den Bauch. Sie zornt dann, wenn sie es nicht zurück schafft.

Schreien:
Ich lasse sie ab und zu schreien. Manchmal fängt meine Nele an in einem ganz penetranten Ton zu zornen (KEIN WEINEN) wenn sie auf den Arm genommen werden will. Ich lasse dann nicht alles fallen und liegen. Ich lasse sie dann ein wenig zornen und bis ich dann Zeit habe, hat sie sich dann wieder beruhigt. Das mache ich aber nur, wenn sie wirklich nichts hat so wie Hunger oder Müdigkeit oder Unwohlsein.

Wir waren letzten Mittwoch beim Impfen. Nele ist jetzt auch 65 cm groß. Allerdings bekam sie diesmal zwei Tage Fieber und sie fühlte sich drei Tage nicht wohl.

Ich habe Euch doch mal erzählt, daß sie so schlecht trinkt und sich an ihrer Umgebung mehr erfreut als an meiner Brust. Das Resultat war, daß ich zu wenig Milch produzierte und deshalb fleißig abpumpte. Die letzten Nächte waren horror. Sie wollte nicht trinken, hatte aber Hunger und guckte durch die Gegend. Nacht beschlossen abzustillen. Ich habe keine Lust mehr auf dieses Theater und dieses Abpumpen geht mir auch auf den Nerv. Ich kann doch nicht abpumpen, wenn ich mal Mittags in er Stadt bin. Also ist jetzt Schluß damit. Das hat mich psychisch ziemlich belastet. Jetzt, wo ich diese Entscheidung getroffen habe, fühle ich mich besser.

So, meine Kleine zornt. Sie dreht sich auf den Bauch und weint, weil ihr es zu anstrengend ist und sich nicht mehr auf den Rücken drehen kann. Drehe ich sie dann zurück, dreht sie sich wieder sofort auf den Bauch und fängt gleich wieder an zu zornen. So geht das dann 3-4 mal, bis Mama keine Lust mehr hat.

Vielleicht antwortet ja mal wieder jemand. Wäre schön, wenn unser Thread wieder zum "Leben erweckt" würde.

Liebe Grüße
Jutta mit Nele (16 Wochen)

Gefällt mir
14. Juli 2006 um 22:07

Hallo...
@Jutta: Ich habe momentan genau das gleiche Problem mit dem Stillen, bin schon fast wahnsinnig geworden. Mein Kleiner guckt nur noch in der Gegend rum, guckt hoch zu meinem Gesicht, windet sich, will immer kurz nuckeln, dann wieder nicht... und das alles obwohl er eigentlich Hunger haben müsste. Ich hatte mir dann vorgenommen, ihn immer wieder von der Brust wegzunehmen wenn er anfängt so unruhig zu sein (vor allem weil es mich wahnsinnig stresst) und zu warten, bis er "richtig" Hunger hat und kein Theater mehr macht. Aber irgendwie ging es trotzdem nicht, ich fand es dann auch nicht so gut, dass er bei über 30 Grad nicht genug trinkt. Dann habe ich auch abgepumpt. Heute ging es wieder etwas besser, es ist etwas kühler, ich habe die Theorie, dass seine Unruhe vielleicht auch mit der Hitze zusammenhing. Wer weiß. Auf jeden Fall will ich noch weiter stillen!

zum Schreien: Ich lasse Ben eigentlich nie richtig schreien, ich lasse ihn aber auch mal zornen (wie Jutta schreibt). Er schreit aber eigentlich auch nur richtig wenn er sich erschreckt oder wenn er müde ist. Ich habe gelesen, dass die Babies in dem Alter noch überhaupt nicht "berechnend" sein können, also dass sie schreien um etwas zu erzwingen oder weil sie trotzig sind.

@woodo: Leider war die Diagnose beim Kinderkardiologen nicht so gut. Man muss das kleine Loch, dass er im Herz hat, wahrscheinlich im Vorschulalter verschließen (also mit 3 oder 4 Jahren) sonst bekommt er später mal gesundheitliche Probleme (vielleicht erst mit 30 oder 40 Jahren, das kann man nicht sagen). Das Positive ist, dass er keinerlei Einschränkungen hat, es ihm also im Moment gesundheitlich gar nichts ausmacht und man auf nichts achten muss. Aber ich bin natürlich fast in Ohnmacht gefallen, als der Arzt uns das alles erklärt hat. Wie Du auch schreibst, ich drehe schon fast durch, wenn er mal niest und dann sowas! Jetzt ging es mir zwei Wochen wirklich schlecht, ich musste dauernd daran denken. Aber jetzt reisse ich mich zusammen und freue mich daran, dass es Ben so gut geht und versuche nicht daran zu denken, dass er wahrscheinlich mal operiert werden muss... Aber es ist schwer.

Von diesen Sorgen abgesehen geht es Ben sehr gut, er ist jetzt auch 65 cm lang (ich habe gestern den Kinderwagen umgebaut, er fährt jetzt ohne Babyschale!) und macht täglich neue Geräusche und brabbelt.

liebe grüße von luisella + Ben (*19.306)

Gefällt mir
15. Juli 2006 um 12:11

Halli Hallo
@Carolin
Danke für Deine lieben Worte. Es tut gut nicht immer nur einen "Rüffel" zu bekommen, weil man nicht ein volles halbes Jahr gestillt hat. Überall bekommt man ein schlechtes Gewissen eingeredet. Ich selbst bin ein Flaschenkind und erfreue mich bester Gesundheit ohne Allergien.

@luisella
Es freut mich zu hören, daß es Deinem Ben soweit gut geht. Wenn er "erst" im Vorschulalter operiert werden muß, dann ist das Herz doch recht stark. Dennoch ist es eine Sorge, die erst vorbei ist, wenn die OP gut verlaufen ist und alles geklappt hat. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und Dir weniger schlaflose Nächte deshalb!
Ich finde es klasse, daß Du versuchst weiter zu stillen. Ich selbst bin absolut stillfreundlich und hätte meine Kleine auch länger als nur ein halbes Jahr gestillt (mit zufüttern natürlich). Doch habe ich jetzt 5 volle Wochen das ganze Theater mitgemacht. Meine Kleine hat quasi selbst abgestillt. Sie wollte definitiv nicht mehr an meine Brust und zwingen wollte ich sie auch nicht. Obwohl für mich das Stillen immer eine der schönsten Momente am Mutterdasein war. Auch am Fläschchen macht sie diese Faxen, doch da trinkt sie eher. Ich habe es auch auf die Hitze geschoben, aber daran lag es nicht. Sicherlich trinkt sie dadurch weniger, aber sie war dennoch hungrig, da sie nur noch 50 ml pro Tag getrunken hat. Durch das schlechte Trinken ging meine Milchproduktion fast auf null zurück. Demzufolge mußte ich stündlich abpumpen, damit ich wieder genügend Milch hatte. Ich kam also aus dem Kind füttern und Abpumpen nicht mehr heraus. Ich hatte 5 Wochen lang pro Nacht nur 3-4 Stunden Schlaf was sich natürlich auf meine Laune auswirkte. Meine Nele war deshalb auch recht schwierig und unzufrieden, woran ich Schuld hatte. Sie hat gemerkt, daß es mir nicht gut geht. Seit dem ich abstille ist meine Kleine endlich satt, zufrieden und ich bin es auch. Endlich kann ich wieder "leben" und mich leben, da ich in den 5 Wochen irgendwo ganz hinten anstand. Ich habe es 5 harte Wochen probiert und habe mein bestes getan, es geht einfach nicht. Ich möchte auch meine Kleine nicht unnötig quälen, denn für sie war es genauso hart.
Jetzt ist die Welt für uns beide wieder in Ordung.

So, werde mich jetzt auch mal aufs Ohr hauen und die Gunst der Stunde nutzen, da meine Kleine schläft. Ich war gestern aus und bin erst um 2 Uhr ins Bett gekommen. An den Schlafmangel bin ich ja zwischenzeitlich gewöhnt . Ich habe es einfach gebraucht und es tat soooo gut ohne mal nur ans Abpumpen denken zu müssen, weil die Milch sonst zurückgeht. Nein, ich konnte den Abend einfach nur genießen und es war herrlich!!!!!

"Gute Nacht" am Mittag

Liebe Grüße
Jutta mit Nele (16,5 Wochen)

Gefällt mir
17. Juli 2006 um 12:52

Hallo Ihr Lieben
wollte mich auch mal wieder "blicken" lassen.
Bei uns ist eigentlich soweit alles gut, aber ich glaube, mein Sohnemann bekommt Zähne, zumindest "gebärdet" er sich so: er sabbert bis zum geht nicht mehr, kaut auf seinen Fingern herum und seine Verdauung ist vom allerfeinsten: er hat gestern 5 x in die Windel gemacht, sonst immer nur alle 2-3 Tage
Ausserdem ist er ( allerdings meisstens erst abends vorm zu Bett gehen) tierisch quakig und wird total hysterisch und schreit die Bude zusammen ( unsere Nachbarn müssen denken, wir quälen unser Kind)
Ich kann ihn dann gar nicht mehr beruhigen: wen ich ihn dann anfasse, oder anspreche wird und er hat sich gerade ein bißchen von selbst beruhigt, wird alles nur noch schlimmer!
Ich habe ausserdem überlegt, jetzt langsam abzustillen. Eigentlich wollte ich 6 Monate voll stillen, bin aber oft tierisch genervt: ich muss dauernd aufpassen, was ich esse, weil mein Kleiner so empfindlich ist. Letzte Woche habe ich öfter Erdbeeren gegessen und jetzt sieht das Gesicht meines Kleinen auch aus wie ne Erdbeere, weil er tierisch darauf reagiert hat.
Immoment wacht er Nachts auch ungefähr 4-5 mal auf ( vorher 1x) und will an die Brust, vielleicht hängt das auch mit den Zähnen zusammen, aber ich wollte jetzt versuchen ihm abends mal ne Flasche zu verabreichen...
Ich weiss auch nicht und bin mir tierisch unsicher und komme mir auch egoistisch vor, weil ich ja Milch habe usw. andere wären froh, wenn sie stillen können. Aber ich komme mir einfach so gebunden vor, weil ich nie irgendwo alleine hingehen kann. Selbst zur Rückbildung nehme ich ihn mit und da macht er meisstens so ein Theater, das eh nix mit Rückbildung ist!
Tja, ich wollte eigentlich heute mal losgehen und HA-Pre Nahrung kaufen...aber irgendwie wage ich den Schritt nicht, voll komisch, denn tagsüber werde ich ja erstmal weiter stillen.
Jaja, das sind so die kleinen Problemchen, hätte nie gedacht, das das zu so einem "grossen Problem" werden kann.

So, ich werde jetzt einen Augenblick die Sonne auf der Terasse genissen, denn der Zwerg schläft gerade und das muss man ausnutzen, wie ihr ja alle wisst.

@Luisella: Geht es Deinem Ben gut und konntest Du Dich wenigstens ein bißchen entspannen?

Wo sind eigentlich all die anderen März-Mamis, ist ja jammerschade, das wir nur noch so wenige sind

Liebe Grüsse
Woodo mit Kjell ( morgen 16 Wochen)

Gefällt mir
18. Juli 2006 um 21:57

Guten abend
ich habe seit 3 wochen ganz schlimmen haarausfall,ich hatte sehr dicken haare und jetz sind sie dünn und es hört immer noch nicht auf.geht es den jemand so ähnlich.

Lg Christina

Gefällt mir
18. Juli 2006 um 22:28
In Antwort auf elba_12488363

Guten abend
ich habe seit 3 wochen ganz schlimmen haarausfall,ich hatte sehr dicken haare und jetz sind sie dünn und es hört immer noch nicht auf.geht es den jemand so ähnlich.

Lg Christina

Ja,
mir geht es auch so... ich hab auch ganz dicke haare. in der schwangerschaft sind mir keine haare ausgefallen, aber das holen sie jetzt leider nach. ich verliere so viele haare das mein freund schon meinte ich solle sie sammeln und als perücke verkaufen hab sie mir jetzt abschneiden lassen. sind zwar immernoch genausoviele haare die ich verliere, sieht aber nicht mehr ganz soviel aus
ist wohl ganz normal, sind die hormone die nach der schwangerschaft verrückt spielen. wird wohl noch ne weile dauern, geht aber vorbei (hoffe ich zumindest )
gruss,
ariane

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 9:52

Haarausfall
Bei mir ist der bis jetzt ausgeblieben. Vielleicht kommt er noch, doch ich hoffe nicht.
Wäre mal etwas, wovon ich verschohnt bliebe. Irgendwie hat mich die Hormonumstellung schon ganz schön mitgenommen. Habe dann noch die Hormon-Verhütungsspritze bekommen, das gab mir den Rest.
Bin "nah am Wasser gebaut" und nehme alles persönlich. Ich war immer Gegenteilig. Nun, hoffe das wird sich wieder normalisieren.

@Carolin
Ja, ich bin bereits am Abstillen. Funktioniert ganz gut, da meine Kleine ja bereits damit begonnen hat. Jetzt streiche ich täglich die Brüste 2-3 mal aus. Das was ich ausstreiche sammele ich und dann bekommt sie es. Ansonsten bekommt sie noch die Anfangsmilch, welche sie gut verträgt und noch satt davon wird.

So, meine Nele dreht sich ständig auf den Bauch und zornt dann, weil sie es nicht mehr zurückschafft. Müde ist sie auch noch.....*puh*

Heute Mittag gehen wir mit den Tanten ins Schwimmbad. Sie liebt das Wasser und freut sich und quiekst immer dabei. Das ist soooooo süß!!!

Tschüß, bis bald
Jutta mit Nele (17 Wochen)

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 21:34

Guten Abend...
@Jutta
Danke für Deine Ermunterung was Ben betrifft. Es stimmt, dass es alles mit seinem Herz nicht akut ist und es ihm jetzt bestens geht. Das sage ich mir auch immer. Aber der Gedanke an eine Operation ist natürlich hart.
Verstehe ich absolut, dass Du abstillst! Länger als fünf Wochen könnte ich das "Stilltheater" sicher auch nicht mitmachen, wenn überhaupt... Ich habe auch schon gedacht, dass es jetzt reicht, weil ich nur noch beim Abpumpen und bei Stillversuchen war, schrecklich, wie das nerven kann! Zum Glück ist es jetzt etwas besser geworden, ich stille Ben oft, wenn er gerade wach geworden ist (morgens und zB nach dem Mittagsschläfchen) und dann ist er irgendwie ruhiger und trinkt besser. Mal schauen, hoffentlich bleibt es so. So ruhig und innig, wie das Stillen mal war, ist es aber leider nicht mehr. Das finde ich fast ein bisschen traurig...

@woodo
Ben geht es zum Glück sehr gut, er hat wie gesagt im Moment gesundheitlich gar keine Einschränkungen wegen dem kleinen Loch im Herzen. Er wächst wie verrückt und wird immer schwerer: 65 cm lang und 7400 g schwer. Das Problem ist, dass er später gesundheitliche Probleme bekommt wenn man das Loch nicht verschließt, wann kann man nicht genau sagen. Ich versuche jetzt, nicht so oft daran zu denken und bin wirklich schon entspannter geworden. Ich will ihn vor allem jetzt nicht anders behandeln oder bei jedem Niesen Angst haben müssen, dass er jetzt Symptome zeigt. Das wäre ja für uns alle nicht gut... Es ist schwer, es war einfach so ein Schock, aber es wird von Tag zu Tag besser.

Zum Stillen: Dieses "Angebundensein" nervt mich auch gerade ganz besonders. Wenn ich mal irgendwo allein hingehe, dann ist das total gehetzt, weil ich ja ans Stillen denken muss. Gerade jetzt, wo Ben ganz unregelmäßig trinkt (mal nur ganz wenig, dann jede Stunde), kann ich gar nicht länger weggehen. Aber ich sage mir dann immer, dass die Stillzeit ja insgesamt nicht sehr lang ist mit sechs Monaten und dass es ihm guttut.
Mein Rückbildungskurs war auch wirklich ein Witz, weil ich Ben die ganze Zeit beschäftigen musste. War auch Sport, aber keine Rückbildung.


@alle:
Liegen eure Kinder eigentlich schon richtig gerne auf dem Bauch? Ben dreht sich schon sehr gut auf die Seite und manchmal auf den Bauch, aber so richtig gern hat er das nicht, er stützt sich mit den Armen nicht richtig ab und beschwert sich dann weil es anstrengend ist. Wie ist das bei euch?

Liebe Grüße,
Luisella mit Ben (17,5 Wochen)

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 10:03

Hallöchen alle
mal wieder... schööön von euch zu lesen!

uns geht es eigentlich auch sehr gut! Salome waram montag beim arzt und bekam die 2te impfung, sie war so tapfer ( tapferer als mami ) sie hat nicht mal geweint!der arzt meinte sie entwikelt sich prächtig. "freu"

schwiegereltern: vielleicht habt ihr mein bericht gelesen, ich habe ein ziemliches problem mit meiner schwiegermutter. alles was ICH mit meinem baby mache ist falsch. wen ich bei ihnen bin nimmt sie mir die kleine einfach weg und verschwiendet, keiner weiss wohin. auch geht sie ziemlich grob mit meiner kleinen um und meint ich verwöhne sie?!? letztes mal wurde ich einfach nur wüntend hab aber nichts gesagt. mein freund hats gemerkt und wir sind sofort gegangen. jetzt spielt sie die beleidigte leberwurst und hat mir gestern nicht mal zum geburtstag gratuliert!...

an Luisella: ich kann mir gut vorstellen das nur schon der gedanke, das Ben operiert werden muss schrecklich ist. ich hoffe ich kann dich einwenig beruhigen mein freund hatte vor fast 30 jahre schon eine herzoperation als kleinkind, er hatte gleich mehrere fehler.... deshalb hab ich extra spezielle ultraschall untersuche in der schwangerschaft mit Salome gemacht. die ärzte waren sehr nett und was ich gehört habe ist, das sie ja fast alle fehler mittlerweilen heilen können und sehr rutiniert sind.

haarausfall: hab ich auch ganz übel.... es erschrekt mich richtig da meine haare recht lang sind sieht es sowieso nach viel aus!

zahnen: meine kleine zahnt auch, sie tut mir manchmal echt leid wen sie quengelig und verzweifeld auf allen rumkaut was ihr in die hände kommt.

lg Lin mit Salome 18 wochen alt

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 12:55

Unglaublich
@Lindaria
Ja ich habe Deinen Bericht gelesen betreff Deiner Schwiegermutter und ich muß sagen, sie ist eine Ziege!
Steht mir zwar nicht zu das zu sagen, tue es aber trotzdem - jawohl!!!
So wie Du berichtet hast, ist sie streitsüchtig, zumindest scheut sie davor nicht zurück. Ich würde somit versuchen ihr bestimmt zu zeigen, daß sie das Kind haben darf, wenn Du es willst und nicht wenn sie es will. Wenn sie Dir z.b. Salome wegnehmen will und mit ihr verschwinden würde ich ihr sagen:"Ich möchte sie jetzt baden, dananch kannst Du sie haben." Oder sage ihr, daß Du jetzt spazieren gehen willst oder irgendetwas. Es muß aufjedenfall etwas sein, daß dem Kind gut tut und wo es keine negativen Gegenargumente gibt. Und wenn sie es doch auf einen Streit anlegt, dann bitte, vielleicht ist der Streit ja seit langem mal fällig.
Im Übrigen, ein Kind kann man im ersten Lebensjahr nicht verwöhnen!!! Sagen sämtliche Kinderärzte und Hebammen!!!

Bin gerade bei Meinem Freund im Geschsäft und Arbeite ein wenig. Naja ok, hier im Forum schreiben kann man nicht gerade als Arbeiten bezeichnen, aber es war eine Kleine Verschnaufspause fällig

Unsere Kleine ist bei den Großeltern und macht ihren Mittagschlaf. Hoffe sie schläft auch wirklich, bin nämlich gleich gegangen, als ich sie ins Bett gebracht habe. Sie hatten die Kleine noch nicht so lange alleine außer Schwiegermama und da kam dann nach 1,5 Stunden ein Notruf-Call. Nun ja, da müssen sie jetzt durch und Nele auch.

So, wünsche Euch noch einen schönen sonnigen Tag und bis bald.

Schön, daß hier mal wieder was los ist

Liebe Grüße
Jutta mit Nele (17 Wochen)

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 15:15

Hallöchen,
@luisella: ja, auf den bauch dreht sich joshua auch. er liegt dann auch ein paar minuten auf seine ärmchen gestützt und schaut interessiert in der gegend rum, aber wenn es ihm zu anstrengend wird den kopf zu halten, dann quengelt er solange bis ich ihn wieder umdrehe er kann sich einfach nicht entspannt mit auf die seite gedrehtem kopf auf den bauch legen, naja, und alleine zurück kommt er ja noch nicht
@lin: also mit der schwiemu würd ich ja auch mal ein sehr ernstes wörtchen reden... kann ja nicht angehen das sie dir einfach dein kind aus den armen reisst!!! und sie hat sich auch daran zu halten was du für salome möchtest und wenn du etwas verbietest ist es ja wohl als mutter dein gutes recht... aber ist typisch für "alte" leute, dann auch noch eingeschnappt sein obwohl man selbst die fehler gemacht hat bin ich froh das ich mit den eltern von meinem freund nichts zu tun habe, da bleibt mir und meinem kleinen das gezanke erspart
stillen: also bei uns klappt das gott sei dank immer noch sehr gut. bin sogar ein wenig traurig wenn die stillzeit dann bald vorbei sein wird (naja, zumindest bei ein bis zwei mahlzeiten, morgens und abends wird ja dann wohl noch gestillt??). aber so manchmal nervt es natürlich auch, wenn man nicht ohne kind weggehen kann, er könnte ja zufällig ausserplanmässig hunger haben... tee oder wasser trink er nämlich überhaupt nicht, das könnte man ja auch mal zur überbrückung nehmen, da hab ich aber keine chance... naja, noch zwei monate, dann kann auch mama mal wieder alleine weg
so, jetzt hab ich aber genug getextet
wünsche allen noch einen schönen tag,
ariane und joshua (heute 19 wochen)

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 17:17

Bin auch März-Mami!
Hallo ihr Lieben!

Ich schwirre hier auch schon ständig in den Foren rum, fühl mich aber nirgends "zugehörig" und da ich eine März-Mami bin, dachte ich vielleicht nehmt ihr mich auf?
Mein Kleiner Luca Benjamin kam am 15.03.06 auf die Welt mit 3320g und 54cm Länge.
Würde mich sehr freuen!

LG aus dem furchtbar heissen Bremen
Klonie mit Luca

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 21:14

Juhuu...
...endlich wieder wadd los hier. Mann, dachte schon ich muß hier selbstgespräche führen.

@Klonie
Schön daß Du hier bist. Habe mich durch Deine Worte bestärkt gefühlt die Du mir im Forum "Stillen und Entwöhnen" geschrieben hast. Habe abgestillt, meine Kleine bekommt nur noch das Fläschchen.

Werde Dich demnächst in unserer Liste aufnehmen. Doch wenn ich die jetzt aktualisiere befürchte ich, daß wieder keiner schreibt. So war es das letzte mal

@Sonnenschein
Meine Kleine dreht sich auch auf den Bauch und quengelt nach einer Weile, wenn sie keine Lust mehr hat. In der zwischenzeit schafft sie es aber ab und an sich wieder auf den Rücken zu drehen.
Auf dem Bauch bleibt sie aber auch oft liegen, lutscht am Daumen und guckt durch die Gegend.

Meine Nele zahnt immer mehr. Es fing ja schon recht früh an bei ihr und momentan kaut sie immer mehr auf ihren Fingern rum oder auf Gegenständen und sabbert.
Bin ja mal gespannt, wann ihr erster Zahn kommt. Das kann ja noch Monate dauern. Aber vielleicht findet ja das eine oder andere Zähnchen bald seinen Weg nach draußen.

So, muß jetzt was essen. Habe sooooo Kohldampf

LG
Jutta mit Nele (17 Wochen)

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 22:06

Verreisen...
Ich will diesen Sommer unbedingt noch raus aus der Stadt und irgendwohin verreisen. Das habe ich heute beschlossen, weil es so heiß war (36 Grad), dass ich mich mit Ben nicht mehr vor die Tür getraut habe. Drinnen war es aber auch nicht viel besser.
Daher meine Frage: Seid ihr schon mit euren Kleinen verreist? Und wenn ja wie und wie weit weg? Ich überlege nämlich, ob es besser ist, mit dem Auto oder mit dem Zug zu fahren. Autofahren stelle ich mir für lange Strecken eher anstrengend vor, dann muss der Kleine stundenlang im MaxiCosi schmoren, kann sich nicht richtig bewegen... Im Zug kann man wenigstens mit ihm rumlaufen.
Außerdem: was muss man alles mitnehmen? Braucht man ein Reisebett?
Also: ich bin dankbar für alle Urlaubstipps!
LG Luisella

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 8:47

Hallo alle
hallo kloine... schön noch eine März Mami!

an luisella: also wir waren mit Salome auf einem Tagesausflug mit dem lancia club und so musste sie einige stunden im maxicosi sein ( obwohl viele pausen dazwischen ) dort wares noch nicht so heiss wie jetzt... doch sie hat total geschwitzt ihr war regelrecht unwohl und ich war so froh als wir wieder nach hause sind. ich würde nur noch mit dem anderen auto von uns mit Klima irgendwo hin. überhaupt tun mirdiekleinen bei der hitze leid... also ich würde glaube ich mit dem Zug ind die ferien gehen falls du keine klima im auto hast.

drehen: salome hat sich gestern in der badi^zu ersten mal ganz selbständig auf den bauch gedreht! zurückkommt si noch nicht alleine aber sie hält dasschon eine rechte weile aus auf dem bauch sie kann ihren kopfgut halten. ja wo sie das entdeckt hatte wollte sie dieses spiel dauernd wiederholen....

stillen / abstillen: ich möchte auch so langsam anfangen, Salome hat schon2 x verdrückte banane bekommen soca. 4 löffelchen voll wieviel siedavon gegessenhatweiss ich nicht, es istmehr ein spiel für sie. sie hat doch solange haare und die banane ins haar gestrichen...brauche also eher ein kopftuch als ein latz! ich möchte eigentlich 2 stillmalzeiten definitiv länger als ein halbes jahr behalten. gerade jetzt wosie zahnt und siequengelig ist ist das stillen oft der einfachsteweg sie zum schlafen zu bringen.natürlich bin ich aber auch froh wen sich dan nicht mehr alle paar stunden alles ums stillen dreht.

schlaf:
wie schlafen eure kleinen? Salome schläft eigentlich zwischen 8 und 10 std. in der nacht doch jetzt wo es so war ist ist sie oft unruhig.
ich ziehe ihr ein kurzärmeliger body an und decke sie leicht mit dem sommerschlafsäcken zu ( nur über die beine damit sie den schlafsack nicht wegstrammpeln kann). wie macht ihr das?

schwiegi: danke für eure worte, ich weiss momentan echt nicht weiter... wen ich den kontakt meide, nicht mehr vorbeikomme führt das auch zu eine gespräch und davor hab ich echt bammel.... ich möchte keinen streit!

so liebe märz muttis... ich muss noch einiges erledigen solange meine kleine schläft und dan ab in den kühlen schatten...

bis hoffentlich bald Lin und Salome

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 10:41

Urlaub
Wir fahren mitte August nach Italien an den Gardasee. Doch zuvor fahren wir nach nach Passau, das sind von uns aus 650 km. Meine Hebi meinte einfach durchfahren mit ausgiebigen Pausen. Wir haben uns schon überlegt, ob wir Nachts fahren sollen.
Viele Hotels und Pensionen stellen Kinderbett zur verfügung.

Stellt Euch vor, als ich gestern ein Hotel buchen wollte haben die mir gesagt, daß Babies nicht erwünscht sind. Die machen zu viel Lärm und würden die anderen Gäste belästigen. Der Hammer oder!!!!?

Schlafen:
Also meine Kleine hat da zum Glück keine Probleme. Ich habe in ihrem Zimmer den Ventilator auf die Decke gerichtet eingestellt und so gibt es angenehme Luftzirkulation. Später mache ich dann immer das fenster ganz weit auf. Meine Kleine Deckt sich immer von alleine auf. Schlafsack ist zu warm. Ich ziehe ihr dann immer Söckchen an, damit die Füßchen wenigstens abgedeckt sind. Doch bei der derzeigigen Hitze kann ja auch nichts passieren.

So, meine Kleine nörgelt und will Mittagschlafen. Muß noch das Fläschchen machen.

Liebe Grüße
Jutta mit Nele

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 10:50

Hallo
würden eure kleinen auch gegen preunokokken geimpft?
wir waren bei der u5 untersuchung deniz ist jetz 65 cm goss und wiegt 7660 gramm.

Lg Christina

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 11:08

Hallöchen,
na, ist ja heute schon ganz schön was los hier
@christina: nein, gegen sowas wurde mein kleiner nicht geimpft, ich weiss eigentlich auch garnicht was das ist??? joshua war bei der u4 vor drei wochen schon 66cm gross und 7430g schwer, mein kleiner brocken
schlafen: bei der momentanen kaum auszuhaltenden hitze schläft mein süsser nur mit windel bekleidet im sommerschlafsack, ne decke wäre bei uns blödsinn, die würde er sich gleich wegstrampeln...
verreisen: wir haben schon einen kleinen urlaubsversuch hinter uns. nur ist da auf der hinfahrt (327 km, eigentliche fahrtdauer 3 stunden) einiges schief gelaufen und wir waren geschlagene 11!!! stunden unterwegs. gott sei dank hat joshua die meiste zeit geschlafen und war nicht quengelig. leid getan hat mir aber sehr, denn wir sind extra nicht so weit in den urlaub damit er nicht solange im maxi-cosi sitzen muss und dann sowas... nächste woche wollen wir nach leipzig das sind von uns aus 400 km, hoffe mal das es dann besser und ohne pannen klappt im zug würde joshua wohl garnicht schlafen, da ist zuviel ablenkung. somit käme das für mich nicht in frage, denn ich müsste ihn dann wohl die meiste zeit auf dem arm halten damit er nicht quengelt vor müdigkeit.

leute, leute, ich hatte ja auf nen schönen sommer gehofft, aber das ist mir echt ne spur zu heftig. ein paar grad weniger wären besser. ich trau mich ja garnicht vor die tür mit dem kleinen. kaum ne minute im kiwa, schon ist er durchgeschwitzt...

ups, jetzt hab ich aber getextet
liebe grüsse,
ariane mit schlafendem joshua

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 11:39

Einen schönen schwitzigen Vormittag...
...wünsch ich euch allen! Maaaaan, ist das waaaarm War gerade mit dem Kleinen einkaufen, das geht gar nicht!

@ Alle: Danke für das Willkommenheissen!

@ carolin80: Stimmt, ich schwirr überall mal rum, und senfe rum

@ juddl: Dann war Abstillen auch die richtige Lösung, ich finde, man muss sich auch dabei wohlfühlen und das Kind verhungert ja nicht, nur weil es nicht die Brust bekommt Manchmal wünsch ich mir das auch, vor allem jetzt, wo er wirklich alle 2 Std mal an die Brust muss bei der Hitze...Wasser und Tee trinkt er so gar nicht Vielleicht probier ich mal den Trick, den ich in meinem Babyernährungsbuch gelesen habe: Wasser mit etwas Muttermilch verdünnen (oder umgekehrt?)...vielleicht nimmt er das?
Übrigens das mit dem Hotel ist ja unglaublich! Kann man die auf eine schwarze Liste setzen lassen oder so? Frechheit! Die waren wohl nie Babys oder was? *aufreg*

So, mein kleiner Mann will beschäftigt werden, guck nachher nochmal rein!

LG von der verschwitzten Klonie

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 14:13

Ich...
...hab bloss noch keinen Plan, wie ich die ausgestrichene Milch auffangen soll?! Hab mal was von so einer "Wanne" gehört, die man drunterhalten kann, aber wo gibts sowas?
Und abpumpen will ich auch nicht, dann kann ich ja auch gleich anlegen
Muss mal ein bisschen macgyvern

LG
Klonie

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 14:47

Tip zum Tee
Hallo Zusammen. Meine Kleine schläft endlich. Irgendwie klappt das bei der Hitze nicht so wirklich, aber sie ist ja soooo müde. Jetzt habe ich den Venti so halb auf ihr Bettchen gerichtet, jetzt schlummert sie.
Gott sei dank, denn ich muß dringend zum Einkaufen und bei der Hitze mit nörgeligem, müdem Kind ist das eine Tortur.

Jetzt zu meinem TIP:
Meine Kleine verachtet auch Tee. Also habe ich von HIPP den Instand-Tee besorgt. Da mache ich nicht so viel ins Fläschchen, nur einen viertel Teelöffel voll auf 150 ml. Dann mische ich die gleiche Menge Milchzucker drunter, so schmeckt er ungefähr so süß wie die Muttermilch. Wenn sie richtig durst hat trinkt sie ihn so (obwohl es ihr auch nicht wahnsinnig gut schmeckt). Mit Teebeutel klappt das überhaupt nicht, scheint wohl intensiver zu schmecken.

@Kloni
Ich habe mir von AVENT so Becher gekauft, die haben einen Schraubverschluß und lassen sich gut sterilisieren. Die habe ich immer zum Abpumpen verwendet und habe sie dann ins Gefrierfach getan. Ich habe die Milch beim Ausstreichen darin aufbewahrt. Ist zwar eine kleine Akrobatik und geht tierisch in die Arme, aber haut hin.
Am besten Du stellst den Becher auf eine etwas erhöhte Ablage, damit Du Dich beim Ausstreichen darüberbeugen kannst. Ich habe meine Brust eher ausmassiert so ähnlich wie beim Kuhmelken , dann kamen Fontänen raus....*selbstentsetztbin*.

So lese noch ein wenig solange die Kleine schläft.

Bis später

Jutta mit Nele

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 15:18

Ausstreichen,
ich hab einfach immer schon das geöffnete fläschchen drunter gehalten und mit der anderen hand die milch ausgedrückt. klappt ganz gut, denn mit der pumpe kam ich überhaupt nicht klar. auf die art und weise hab ich schon ein paar fläschchen eingefroren
aber gute idee das mit dem schuss mumi im wasser. muss ich doch auch gleich heute mal probieren
gruss,
ariane

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 15:41

Wisst ihr was?
Ich komm mir richtig blöd vor bei dem Gedanken mich da hinzustellen und mir Milch aus den Brüsten zu kneten! Wie so ne Kuh *lach* Oh man, stell ich mich bloss so an, oder geht/ging es euch auch so?
Aber was tut man nicht alles für seine kleinen Schatzis, ne?
Also werde ich mal sehen, ob ich noch irgendwo ein Glässchen auftreiben kann sonst gibt die Becher von Avent (Danke für den Tipp, juddl, auch entsetzt bin! *hihi*) und mal sehen, wann ich mich mal überwinde...wenn keiner zu Hause ist!
Maaaaan, stell ich mich wieder an!!!

Gruß vonner total verschwitzten Klonie mit tief schnorchelndem Luca

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 15:46

Hallo...
puh, diese Hitze wird echt langsam anstrengend! Ich war heute noch gar nicht draußen, mir fällt hier in der Stadt auch gar kein Ort ein, wo es wirklich kühler ist. Ben hat nur seine Windel an, der Ventilator brummt, aber er schwitzt immer noch. Und ich auch!

Zum Schlafen: Ich ziehe Ben nachts nur noch einen kurzärmeligen Body an, keine Söckchen und keinen Schlafsack. Es ist so heiß, dass mir selbst das fast zu warm vorkommt. Er schläft auch viel unruhiger und macht wieder mehr "Einschlaftheater", ich denke mal, dass das von der Hitze kommt.

Zum Tee/Stillen: Meint ihr, dass es gut ist, zusätzlich zum Stillen noch Tee im Fläschchen zu geben bei der Hitze? Ich bin mir unsicher, ob er das braucht. Aber manchmal will er jede Stunde an die Brust und wenn das nur Durst ist, wäre mir ein Teefläschchen auch ganz recht anstatt dauernd zu stillen. Zum Glück hat Ben damit noch nie Probleme gemacht, er hat von Anfang an Tee aus dem Fläschchen getrunken, egal ob kalt oder warm.

Zum Urlaub: Danke für eure Antworten zum Thema Verreisen! Ich denke, dass wir den Zug nehmen werden, um an die Ostsee zu fahren (das sind ca. 3 Stunden). Ich glaube aber auch, dass es nicht schlimm ist, wenn die Kleinen mal ein paar Stunden mehr im MaxiCosi sitzen. Ist ja nur ein Tag!
Das mit dem Hotel, wo Babys unerwünscht sind ist ja wirklich der Hammer. Habe sowas schon mal in der Zeitung gelesen über ein Hotel, aber da haben sie das wohl schnell rückgängig gemacht, weil die Empörung so groß war. Hätte nicht gedacht, dass es sowas mehrfach gibt!

So, werde noch schnell was essen bevor Ben wieder aufwacht (sicher mit einem "Durstschrei". Er dreht sich jetzt ständig auf den Bauch und quengelt dann, weil seine Arme unter seinem Körper festklemmen und er sie nicht hervorbekommt. Dieses Auf-den-Bauch-drehen sieht bei der Hitze richtig nach Arbeit aus, er wird auch immer ganz rot und schwitzt noch mehr. Er ist aber nicht davon abzubringen...

Liebe Grüße,
Luisella


Gefällt mir
21. Juli 2006 um 18:43
In Antwort auf elba_12488363

Hallo
würden eure kleinen auch gegen preunokokken geimpft?
wir waren bei der u5 untersuchung deniz ist jetz 65 cm goss und wiegt 7660 gramm.

Lg Christina

Ich
meine u4 untersuchung,und es heisst pneokokken

Gefällt mir
21. Juli 2006 um 19:30

So...
habe mein "zahnloses Raubtier" eingeschläfert. Wobei... ich höre Daumenlutschen....sie könnte sich bald wieder melden. Sie hatte keinen hunger und keinen durst, wollte einfach nur schlafen und hat geschrien wie am Spieß. So ist das immer die letzten Tage. Nun, ich schiebe es auch auf die Hitze. Aber ich verpasse manchmal auch den richtig den Zeitpunkt sie ins Bett zu bringen. Bei der Hitze ist das leider immer verschieden.

Ach ja von wegen Mittagschlaf. Dieser währte nur eine Stunde. Hab sie dann geschnappt und bin Einkaufen. Ging total gut, sie war ganz brav und hat alle Leute angelacht die an ihr vorbei gingen. Zuhause dann genörgel, weil ihr der Mittagschlaf fehlte.

Da gebe ich neulich mächtig an, daß bei meiner Kleinen es keine Schlafprobleme gibt und jetzt so was .

@Kloni
Du kannst mir glauben, daß das "Brustmelken" für mich auch ziemlich entwürdigend ist. Ich habe es zuerst auch wie luisella gemacht. Gleich ein Fläschchen daruntergehalten und mit der anderen Hand ausmassiert. Aber das ging mir zu lange und war mir zu anstrengend.
Mache es jetzt nur noch unter der Dusche, da kaum noch was kommt und es sich nicht lohnt das bißchen noch aufzufangen. Nun ja, jeder Tropfen ist wichtig für das Baby, aber ich habe jetzt keine Lust mehr, ich will mich wieder wie ein Mensch fühlen und nicht wie eine wandelnde Milchstation.

So, Daumenlutschgeräusch ist weg, vielleicht schläft sie ja jetzt. Gehe gleich mal spiekeln.

Bis dann ihr lieben verschwitzten Mamis. Ich klebe fast so gut wie ein Zweikomponentenkleber ......

LG
Jutta mit Nele

Gefällt mir
22. Juli 2006 um 18:23

LIEBE JUDDL
ich hab grad im stillforum gelesen, dass es dir wie mir geht (maimami).
mein louis bekommt seit 2 wochen etwa 2 fläschle hipp 1er zugefüttert, ich pumpe auch ab...
seit dem hab ich selbe qüälerei mit dem trinken und habe hier geschrei, aufbäumen, aber noch hunger haben, pupsen, drücken, weinen usw. der fliegergriff hilft als einzige massnahme...
ich krieg grad angst, weil du schreibst, dass es immer noch anhält mit dem gezappel usw. glaubst du,das sind evt. koliken? ich hab grad ein tollen tipp gefunden: carminativum hetterich
musst du selber einnehmen und dann soll zumindest kein geschrei mehr sein (klappt wohl in 2/3 tagen)
ich werds probieren und dir berichten.

l.g. auch geplagte marimama

Gefällt mir
23. Juli 2006 um 9:51
In Antwort auf celine_12040260

LIEBE JUDDL
ich hab grad im stillforum gelesen, dass es dir wie mir geht (maimami).
mein louis bekommt seit 2 wochen etwa 2 fläschle hipp 1er zugefüttert, ich pumpe auch ab...
seit dem hab ich selbe qüälerei mit dem trinken und habe hier geschrei, aufbäumen, aber noch hunger haben, pupsen, drücken, weinen usw. der fliegergriff hilft als einzige massnahme...
ich krieg grad angst, weil du schreibst, dass es immer noch anhält mit dem gezappel usw. glaubst du,das sind evt. koliken? ich hab grad ein tollen tipp gefunden: carminativum hetterich
musst du selber einnehmen und dann soll zumindest kein geschrei mehr sein (klappt wohl in 2/3 tagen)
ich werds probieren und dir berichten.

l.g. auch geplagte marimama

Hallo Mari
Schön von Dir zu hören. Ja, bin gespannt wie das Carminativum bei Dir geholfen hat. Bei mir wirds wohl nichts mehr nützen, da ich bereits abgestillt habe. Jetzt ist alles in Ordnung, meine Kleine ist satt und fühlt sich gut - Mama auch

Ich bin trotzdem froh, daß ich wenigstens volle 4 Monate gestillt habe, daß ist doch was.

Ganz liebe Grüße
Juddl mit Nele (18 Wochen)

Gefällt mir
23. Juli 2006 um 10:39

Hab da mal ne frage?!?
wie bitte STREICHT ihr eure brüste aus, ich weissnicht wiedas gehen soll?!? das hört sich ja voll mühsam an! warum pumpt ihr nich eifach ab? das geht doch viel schneller?

lg LIN

Gefällt mir
23. Juli 2006 um 14:10
In Antwort auf an0N_1250561999z

Hab da mal ne frage?!?
wie bitte STREICHT ihr eure brüste aus, ich weissnicht wiedas gehen soll?!? das hört sich ja voll mühsam an! warum pumpt ihr nich eifach ab? das geht doch viel schneller?

lg LIN

Ausstreichen
Hallo Lin,
Brüste ausstreichen geht ganz einfach. Am einfachsten unter der Dusche. Du nimmst eine Brust in beide Hände und massierst sie (von Finger zu Finger) Richtung Brustwarze. Es darf ruhig etwas druck dabei sein, so wie Du es ertragen kannst. Nach einigem mal Wiederholen kommt Milch. Versuche so lange auszustreichen, bis die Knötchen in der Brust weg sind.

Beim Abpumpen wird die Milch nachproduziert, die abgepumt wurde. Beim Ausstreichen wird dieses Defizit nicht nachproduziert.

Ich habe beim Abstillen (als meine Brüste noch relativ prall waren) etwas abgepumt, damit der ärgste Druck nachlies. Den Rest habe ich ausgestrichen. So reduziert sich die Milch nach und nach. Ich habe dann immer größere Abstände einhalten können. Zwischenzeitlich streiche ich nur noch einmal täglich aus und das geht ganz schnell.

So, meine Kleine schläft, werde jetzt etwas lesen.

LG
Jutta

Gefällt mir
24. Juli 2006 um 8:49

Was ist denn hier los
...ihr seid ja alle richtig fleissig gewesen, mit schreiben! Habt Euch wohl alle bei dem Wetter nicht raus getraut, was?

Mein Kleiner verträgt die Hitze eigentlich ganz gut, aber wenn es ganz arg ist bleiben wir auch drin, im Wohnzimmer ist es bei uns schön kühl. Ansonsten schläft er immoment super gerne in seiner Kinderkarre ( den Aufsatz musste ich abnehmen, denn er ist viel zu gross dafür geworden
Abends ist allerdings immer Theater beim ins Bett gehen angesagt: er hat keine festen "ins Bett geh Zeiten" ich lasse ihn einschlafen, wenn er müde ist und das ist meißtens so gegen 21 Uhr. Davor bekommt er seine Abendflasche vom Papa. Nachts und tagsüber stille ich noch.
Meiner schläft auch überhaupt noch nicht durch: er kommt alle 2-3 Stunden. Ob das an der derzeitigen Wärme liegt kann ich nicht sagen, aber ich nehme ihn dann einfach mit ins Bett ( bin immer zu faul aufzustehen) zum stillen und wir schlafen dabei wieder ein.
Er hat zum schlafen nur einen Body und Socken an und manchmal decke ich ihm noch eine dünne Windel drüber.

@Klonie: von mir auch noch ein Herzliches Willkommen!!!

Tee/Stillen: habe gehört, das wenn ein Kind zusätzlich zum stillen noch Tee bekommt, es nicht mehr voll gestillt ist!
Grundsätzlich brauchen die Kleinen wenn ihr stillt keinen Tee. Dafür bei dieser Hitze einfach mehr anlegen!
Aber das muss jeder selber wissen. Mein Zwerg bekommt auch Tee und abgekochtes Wasser angeboten ( allerdings stille ich ja sowieso nicht mehr voll) und er trinkt es auch ( mal mehr mal weniger gerne

Ich habe gerade die "Sonnencremediskussion" hier im Forum gelesen: ich finde man kann es auch übertreiben! Wir sind doch auch alle mit Sonnencreme aufgewachsen und wir Leben alle noch, oder? Ich glaube über sowas machen sich auch nur Mütter Gedanken, die hr erstes Kind haben. Beim zweiten ist man schon "abgehärteter" glaube ich und hat eh keine Zeit sich über sowas nen Kopf zu machen. Sorry, is nich böse gemeint, aber jeder soll doch machen was er will. ich für meinen Teil creme meinen Kleinen immer ein, im Kinderwagen scheint ihm die Sonne ( trotz Sonnensegel) oft auf die Beine nd da beuge ich lieber vor...

So, jetzt werde ich gleich mal meinen Zwerg schnappen und einkaufen gehen, noch istes "kühl". Wir waren gestern an der Alster ( komme aus Hamburg) da war es sowas von schön und wohl der einzige Ort an dem Mann es aushalten konnte, wegen dem Wind...Kjell war auch ganz begeistert und hat die ganze Zeit erzählt und gequitscht.

Wünsche allen einen wunderschönen Sommertag

Liebe Grüsse Woodo mit Kjell

Gefällt mir
24. Juli 2006 um 16:47

Sonnigen Wochenanfang...
...euch allen!
Man, war das eine Hitze mal wieder! Aber zum Glück verträgt Luca die Hitze ganz gut, denke manchmal sogar besser als ich

@juddl: oh man, hab das mit dem Ausstreichen ausprobiert und muss sagen: *aua* Ich finde das tut weh! Hab auch nicht besonders viel rausbekommen, wollte eh nur mal testen, ob mein Kleiner wenigstens verdünnte Mumi zwischendurch mal trinken würde...falls ich mal keine Lust auf Brust raus hab
Naja, kam mir auch reichlich blöd dabei vor, wie Kühe melken, und ich hab schon mal Kühe selbst gemolken Nääää, nix für mich

@carolin80: Ja, es hat funktioniert! Luca hat tatsächlich verdünnte Mumi aus dem Fläschchen getrunken! Zwar nicht so begeistert wie die unverdünnte aus der Brust, aber er hat getrunken! Bloss mit dem Ausstreichen ist das so eine Sache, da finde ich es echt einfacher ihn einfach in einer stillen Ecke kurz an die Brust zu nehmen, und sei es alle 2 Stunden. Mir hat nach dem Ausstreichen die Brust weh getan, ausserdem war das Ergebnis echt erbärmlich, und dass, obwohl ich immer viel Milch habe! Naja, wird ja nicht ewig so warm bleiben und ich werde ja auch nicht ewig stillen.

@woodo1: Dankschön!

So, der kleine Mann wird gerade wach, die Pennmütze, muss also wieder!

Tschüß!

Klonie

Gefällt mir
24. Juli 2006 um 21:48

Was ne Hitze
Hallo zusammen,

Das war ja heute mal wieder heiß (36C bei uns), doch meine Kleine ist ja soooo tapfer!!! Sind dann so um 17 Uhr ins Schwimmbad mit Opa und sie genoß das kalte Wasser im Babybecken.

@Carolin
Ja, das Ausmassieren der Brust tut schon weh. Ich hatte sogar schon blaue Flecken. Um so glücklicher bin ich dann, wenn ich das endlich nicht mehr machen muß.
Wieso pumpst Du nicht ab, wenn Du Deinem Kleinen verdünnte Milch geben willst? Muß ja nicht viel sein und Du kannst ihm schon morgends ein Fläschen mischen. Oder geht das nicht, weil auch die verdünnte Milch sauer wird???

@Woodo
Unsere Kleine hat bei der Hitze auch keine festen Zeiten zum ins Bett gehen. Ich merke, daß sie sich ab 18 Uhr die Äuglein reibt und etwas quengeliger wird, doch bei der Hitze schläft sie manchmal erst spät ein. Sie schwitzt so sehr und das hindert sie am Einschlafen oder sie schläft extrem unruhig und wacht immer wieder auf. Aber die lieben Kleinen holen sich den Schlaf irgendwann wieder, so bei meiner Kleinen.

Gute Nacht

Jutta

Gefällt mir
24. Juli 2006 um 22:58

Guten Abend...
heute war es richtig "kühl" bei uns, nur 28 bis 30 Grad... Das ist wirklich ein ganz kleines bisschen besser zu ertragen als 36 Grad, finde ich.

@woodo
Ich gebe Ben jetzt fast jeden Tag ein Fläschchen mit Fencheltee und er trinkt es auch immer ganz gierig aus wenn es besonders heiß ist am Nachmittag. Ist das irgendwie ein Nachteil, wenn er dann sozusagen nicht mehr "voll" gestillt ist, wie Du schreibst? Ich bin so unsicher, ob die Milch für die Flüssigkeitszufuhr wirklich reicht, er trinkt so unruhig an der Brust und ich habe immer das Gefühl, dass er dann noch Durst hat.

Ich stimme Dir zu, die Sonnencremediskussion ist wirklich etwas übertrieben. Sooo eine große Entscheidung ist das nun auch nicht und man kann sich wirklich wegen allem einen Kopf machen....

@juddl
Du hast geschrieben, dass ihr im Schwimmbad wart. Gehst Du dann mit Deiner Kleinen zusammen ins Wasser und mag sie das dann? Auch wenn es recht kalt ist? Wie machst Du das mit der Windel? Das habe ich mit Ben nämlich noch nicht gemacht und wollte es in den nächsten Tagen mal ausprobieren.

So, wir müssen morgen früh zur U4 (reichlich spät, mit 18 Wochen, aber die Ärztin war so lange im Urlaub) und ich bin mal gespannt, ob mein kleiner Brocken schon wieder zugenommen hat.

Liebe Grüße,
Luisella

Gefällt mir
24. Juli 2006 um 23:20

Fencheltee
also meine hebi meint das wenn man voll stillt keinen tee oder sowas geben muss. die milch passt sich bei den temperaturen in ihrer konsistenz an die bedürfnisse unserer kleinen an. und fencheltee soll man ihrer meinung nach nur in ganz kleinen mengen und auch nur als "arznei" geben wenn die kleinen z.b. blähungen haben. ne ganze flasche wär für den kleinen körper wohl zuviel. sie hat das so verglichen das wir bei unserem körpergewicht das 10fache an fencheltee trinken müssten und das für uns auch net so gut wär... naja, mein kleiner will eh nur mumi. hab schon wasser und tee versucht, auch ein bissi mumi in wasser, aber keine chance... naja, wenn er net mag ach ja, die kleinen unterscheiden wohl auch noch nicht zwischen hunger und durst (was ich mir nur schwer vorstellen kann...)

die hitze macht mich ganz schön fertig und joshua ist auch immer ganz schön verschwitzt... gegen ein paar grad weniger hätte ich nichts einzuwenden

so, wünsche eine gute nacht
ariane und der schon schlafende joshua

Gefällt mir
25. Juli 2006 um 7:38

Darf ich mal ganz kurz?
hallo sonnenschein:ja,ja die hebis immer...manchmal sind sie mir doch etwas zu öko und altertümlich...!
also bei dieser hitze hab ich mit meinem zwerg totale probleme mit dem trinken, und: er unterscheidet sowas von zwischen hunger und durst! manchmal verweigert er total die mumi und trinkt ne halbe flasche tee. das war dann wohl durst
wieso soll das nicht gut sein mit dem tee?

juddl, hatte schon mal gefragt: du hattest doch so probleme mit dem gezappel und verweigern der flasche usw. ist das noch der fall, hat sich das von allein gegeben, oder hast du DEN ultimativen trick gefunden?

l.g. mari

Gefällt mir
25. Juli 2006 um 8:18

Guten morgen
uaah, habe eine "grausame" nacht hinter mir: ich glaube mein kleiner ist alle anderthalb stunden aufgewacht und schläft dann auch nicht mehr und damit er schläft muss ich ihm dann die brust geben. habe das gefühl er hat die ganze nacht nur an meiner brust gehangen ;-(

schlafen eure schon durch? und wie macht ihr das nachts? ich glaube ich bin selber schuld, denn immer wenn er wach wird nehme ich ihn mit ins bett und stille ihn da und wir schlafen zusammen wieder ein. ich lege ihn dann auch nicht wieder in sein bett und wahrscheinlich wird er dann auch gestört z.B. wenn ich mich umdrehe usw...

@luisella: es ist nicht "schlimm" wenn man dein kind nicht mehr als voll gestillt bezeichnen kann. du musst als mutter am besten wissen, was gut für dein kind ist. und wenn er gerne tee trinkt, gib ihm doch ruhig welchen, es wird ihm ganz bestimmt nicht schaden!!!
höre einfach auf dich selbst und nicht so viel auf andere leute, das verunsichert nur und auch hebammen etc. sind nicht unfehlbar bzw. hatten/haben vielleicht bei ihren kindern einen ganz anderen (erziehungs)stil als du, deshalb muss man es ja nicht nachmachen, nicht wahr

@juddl: das mit dem schwimmen gehen würde mich auch mal interessieren? ist das wasser nicht noch zu kalt für so kleine würmlis?

so, mein typ wird verlangt, mein sohnemann sitzt in seinem wipper und ärgert sich über etwas, dabei schreit er wie ein kleines schweichen

euch allen noch einen sonnigen tag

die woodo

Gefällt mir
25. Juli 2006 um 10:44

Ja, die hebis...
ich weiss auch nicht was an viel fencheltee nicht gut sein soll?? hat sie mir nur gesagt. ich hab am anfang jeden tag fast ne kanne davon getrunken wegen der milchbildung (hätte ich eigentlich nicht nötig gehabt )und da meinte sie das das net gut wär und irgendwann auch den gegenteiligen effekt hätte. als ich dann später fragte wegen tee für joshua meinte sie halt das wären zuviele kräuter oder so für den kleinen körper, keine ahnung... aber er mag ja eh nichts anderes ausser mumi daher gibt es bei mir das "problem" auch net.... wollte auch niemandem ein schlechtes gewissen oder so machen, das war auf keinen fall meine absicht!!! so, dann wünsche ich allen noch einen schönen, wiedermal sehr sonnigen tag
lg, ariane mit joshua

Gefällt mir
25. Juli 2006 um 11:34

Hallo @all
So, habe mein zahloses Raubtier wiedr eingeschläfert. Zur Zeit will sie immer schon um 11h ihren Mittagschlaf machen. Dafür ist sie morgends auch schon immer ein Stündchen früher wach.


Stille/Tee
Also meine Kleine hat sich bei dem Wetter nicht mehr mit meiner Brust abgeben wollen. Sie wollte den Tee und verspürte definitiv Durst. Die Muttermilch reichte da nicht aus, auch wenn ich sie oft anlegte.
Meine Hebamme hat mir zugesprochen ihr Tee zu geben und ist auch der Meinung, daß die Kleinen bei der Hitze viel trinken sollen und wenn es 100ml Tee sind. Babies hören ja auf mit trinken und essen, wenn sie satt sind. Nicht so wie wir Erwachsenen, die noch weiteressen weils schmeckt und nicht weil wir noch hunger haben.

Schwimmbad
Also das ist überhaupt kein problem. Wir waren sogar schon im Baggersee, der wirklich kalt ist.
Also ich setze mich mit ihr ins Wasser und fange vorsichtig an sie mit meinen Händen nass zu machen. Erstmal die Beinchen, die Füßchen tauche ich immer wieder ins wasser. Dann kommt das Bäuchlein dran, die Ärmchen und wiederhole das ganze desöfteren. Dann tauche ich sie immer weiter mit dem Körper ins Wasser aber nur so viel, bis sie sich daran gewöhnt hat und immer weiter. Irgendwann lege ich sie (wie zhause in der Badewanne) ins Wasser und nehme sie gleich wieder raus. Irgendwann lasse ich sie dann länger im Wasser. Mache das aber nicht zu lange, da sie schnell auskühlt. Ich halte sie dann an meinen Bauch, damit sie sich da wieder aufwärmen kann. Lieber öfters mal ins wasser als einmal zu lange. Habe sie dann auf dem Handtuch mit einem leichten Tuch zugedekt. Nele fand es Klasse, aber sie liebt das Wasser. Die Kleinen sind härter im nehmen als man denkt.

Ach ja, ich habe aus dem Drogeriemarkt Badewindeln. Die zieht man an wie Höschen. Sind sauteuer und meiner Meinung nach tun es normale Windel auch. Denn die Badewindeln sind nicht wirklich dichter als die Normalen.

@XMaimausX
Meine Kleine Nele trinkt immer noch unruhig am Fläschchen. Tagsüber muß ich sie füttern, wenn sie liegt, da sie jetzt plötzlich wieder an meine Brust will. Bevor ich sie aber ins Bett bringe zum Mittagschlafen oder ab

Gefällt mir
25. Juli 2006 um 11:41

Uuuups
Mein Laptop springt manchmal von selbst auf die "Beitrag abschicken" Taste und ich merke es nicht. Jetzt ist der Beitrag zu früh abgeschickt worden.

@XMaimausX
Meine Kleine Nele trinkt immer noch unruhig am Fläschchen. Tagsüber muß ich sie füttern, wenn sie liegt, da sie jetzt plötzlich wieder an meine Brust will. Bevor ich sie aber ins Bett bringe zum Mittagschlafen oder abends, trinkt sie ruhig. Anfangs trinkt sie manchmal unruhig, weiß aber nicht warum. Ich vermute, daß sie zu müde zum trinken ist aber zu hunrig zum schlafen. Ich muß diese kurze Phase dann eisern durchhalten, irgendwann trinkt sie dann ruhig.

Trick
Ich gebe ihr das Fläschchen immer im dunklen Zimmer, so, das man gerade noch was sieht. Das verleitet sie dann nicht zum herumschauen, was sie ja sonst so liebt. tagsüber, wenn wir unterwegs sind geht das so natürlich nicht. Dann schaut sie halt durch die Gegend und braucht für das Fläschchen länger. Sie trinkt es dann nicht aufeinmal, sondern in Etappen. Ich zwinge sie nicht und laß das Fläschchen auch mal unausgetrunken. Damit habe ich mich jetzt ganz einfach abgefunden.

So, muß mich auch ganz dringen hinlegen. Die letzte Nacht war sehr kurz wie bei Woodo. Lag aber eher daran, das papa Fläschchen gegeben hat und mit Baby faxen gemacht hat. Hat sich dann gewundert, daß sie nicht schlafen will. Mama mußte dann ran und das Kind einschläfern.

Liebe Grüße

Jutta

Gefällt mir
25. Juli 2006 um 20:27

Guten Abend an alle...
puh, wir waren heute bei der U4 und haben die Impfung überstanden. Zum Glück zeigt Ben keinerlei Anzeichen, dass es ihm etwas ausgemacht hat. Hatten eure Kinder erhöhte Temperatur?
Er dreht sich jetzt den ganzen Tag lang immer wieder auf den Bauch und ich muss ihm dann helfen, weil entweder a) sein linker Arm unter dem Körper festklemmt und er ihn nicht herausbekommt oder b) er es nicht schafft, sich auf den Rücken zurückzudrehen und dann schreit. Das ist echt ganz schön anstrengend, den ganzen Tag drehen, zurückdrehen, quengeln, wieder drehen... Aber ich bin ja stolz, dass er so hartnäckig ist!

Stillen: Ben trinkt auch immer noch sehr unruhig an der Brust, aber es ist wie bei Juddl: wenn er müde ist, dh vor dem Ins-Bett-bringen, trinkt er ruhiger und ich muss auch manchmal einfach abwarten, bis er ruhiger trinkt. Es geht vor allem darum, den richtigen Moment zum Stillen abzupassen. Wenn er zu unruhig ist und dauernd im Zimmer rumguckt höre ich einfach wieder auf.

Meine Nacht war auch sehr kurz, wie bei Juddl und Woodo. Ich hole Ben auch zum Stillen in mein Bett und schlafe dann ein. Ich mache dann den Fehler, glaube ich, ihn immer zu stillen wenn er unruhig ist (strampelt, tritt, sich hin und her wälzt, meist im Schlaf). Wenn er in seinem eigenen Bett liegen würde, würde ich das gar nicht mitbekommen und er würde wahrscheinlich wieder einschlafen. So stille ich nachts zu oft. Aber in einer Woche wird sein Bett geliefert (Stubenwagen ist jetzt fast zu klein!) und dann werde ich mich mal anstrengen, ihn konsequent immer in sein Bett zurückzulegen. Mal sehen...

Allen eine gute (und hoffentlich schlafreiche) Nacht,
Luisella

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest