Home / Forum / Mein Baby / Mach ich es richtig ?

Mach ich es richtig ?

21. November 2014 um 4:20

Ich bin so hin und hergerissen. Zu meiner Vorgeschichte. Ich bin Mama eines tollen 3 jährigen Sohnes. Er war und ist ein absolutes Wunschkind.
Jetzt ist ein minderjähriges Familienmitglied (14jahre) schwanger. und weil das noch nicht reicht mit Zwillingen
Sie möchte auf keinen fall die kinder haben. Ihr Wunsch ist es , das sie bei mir aufwachsen sollen.
Wir waren auf dem Jugendamt und jetzt habe ich Bescheid das ich ab der Gebut der Kinder pflegemutter für die 2 sein werde. Geburtstermin ist mitte Januar. Die Schwangerschaft wurde vor 2 Wochen festgestellt. Wie sie bis dahin den Bauch vor ihrer Mutter so gut verstecken konnte ist mir immer noch fraglich.
Jetzt muss natürlich alles schnell gehen, ich brauche Möbel, Kinderwagen , Maxicosi und komplette erstausstattung für die Zwillinge. Ich brauch ein größers Auto und noch vieles mehr. Ich kann dann nicht mehr arbeiten, es muss noch soviel geregelt werden.....
Jetzt kommt noch dazu das ich mich frage ob es richtig ist das ich die Kinder nehme. Ob ich meinem Sohn dann noch gerecht werden kann. Er wird schon viel zurückstecken müssen. Er ist sehr anhänglich und auch sehr verwöhnt , ich bin total am zweifeln.
Ich weis nicht was ich von euch hören will, aber baut mich etwas auf. Im moment ist alles etwas viel

Mehr lesen

21. November 2014 um 7:16

Also,
Man bekommt doch eine Pflegschaft nicht einfach "aufgebrummt". Da finden doch vorher Gespräche und Hausbesuche ab.

Du hast dich also um eine Pflegschaft sehr bemüht und Zweifelst jetzt, richtig? Nur zum Verständnis.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2014 um 7:47
In Antwort auf qiu_12456044

Also,
Man bekommt doch eine Pflegschaft nicht einfach "aufgebrummt". Da finden doch vorher Gespräche und Hausbesuche ab.

Du hast dich also um eine Pflegschaft sehr bemüht und Zweifelst jetzt, richtig? Nur zum Verständnis.

Lg

Ja,
Es fand ein Gespräch statt, und die waren auch da zur Wohnungsbesichtigung. Ich möchte die Kinder auch sehr gerne nehmen, ich hab jetzt nur ein bischen Schiss ob ich das packe und ob mein Sohn darunter leidet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2014 um 8:18
In Antwort auf fanney_12493046

Ja,
Es fand ein Gespräch statt, und die waren auch da zur Wohnungsbesichtigung. Ich möchte die Kinder auch sehr gerne nehmen, ich hab jetzt nur ein bischen Schiss ob ich das packe und ob mein Sohn darunter leidet.

Sehr schweres Thema
Ich glaube, ICH könnte es nicht, zum einen, hätte ich - genau wie Du - die Befürchtung, dass ich meinem leiblichen Kind dann nicht mehr zu 100% gerecht wreden könnte, zumal es dann auch gleich 2 "neue" sind. ODER ich hätte die befürchtung, ich würden den "Neuen" nicht gerecht werden, weil ich eher dem leiblichen Kind zugeneigt bin.
Das Zweit, was mich abschrecken würd, du schreibst, es ist eine Familienangehörige, heisst, sie wird immer in Eurer Nähe sein und bestimmt einen gewissen Einfluss auf die Kinder bzw. Dich haben und nehmen. DAS wäre mir ehrlich die größte Krux. Und in Summe für mich ein NoGo.
Wenn Du es dennoch machst: Hut ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2014 um 10:07

Ob du es richtig machst kann dir
keine sagen. Das wirst du wahrscheinlich auch nie rausfinden, egal wie du dich entscheidest.
Was ich dir sagen kann, die Zweifel sind normal. Als ich mit meinem 2. Kind schwanger war (auch absolutes Wunschkind) kamen die Zweifel auch. Und natürlich ist es so, dass man für das große Kind nicht mehr so viel Zeit hat wie vorher. Ich glaube aber nicht, dass die Kinder automatisch darunter leiden. Es ist für die ganze Familie eine Umstellung. Wichtiger als die Masse an Zeit, die du für deinen Sohn hast ist, wie ihr die Zeit nutzt. Und ich denke auch, dass Kinder von Geschwistern profitieren können. Sie haben es oft leichter sich in Gruppen (z. B. KiGa) einzuordnen wie als "verwöhntes Einzelkind".
Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alles Gute! Vielleicht magst du uns ja auf dem laufendem halten!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 0:11

Um mein vorhandenes Kind
würde ich mir wahrscheinlich weniger Gedanken machen. Wäre auch nicht wirklich anders als wenn du jetzt einfach schwanger mit Zwillingen wärst, aber über alles andere würde ich viel viel nachdenken.
Z. B., ob ich den beiden eine gute Mutter sein kann...
Ob ich das wirklich fertig bekomme, sie als meine Kinder anzunehmen bzw. sie sich so fühlen zu lassen....
Wie wird das mit der leiblichen Mutter? Jetzt, später und in 10, 15, 20 Jahren?
Das Ganze hört sich so einfach an, ist es in meinen Augen nicht und ich würde niemals diese Sache auf mich nehmen für jemand anderen als für die Kinder. Und auch dann würde ich abwägen, ob ich die Richtige dafür bin und ob die Situation, in die wir sie bringen, die Richtige für sie ist.
Innerfamiliär halte ich solche Geschichten für extrem problematisch.
Und ganz ehrlich? Dass das Jugendamt innerhalb von zwei Wochen eine solche Entscheidung fällt, halte ich für zweifelhaft. Bzw. würde ich mir gut überlegen, was in dem Fall "Pflegeelternschaft" bedeutet. Ob ich damit klarkomme, wenn es plötzlich anders sein soll, etc.
Der Zwilinngskinderwagen wäre mein kleinstes Problem!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kann jemand ein Raclette empfehlen?
Von: mona_12178303
neu
21. November 2014 um 22:37
Ot: Schilddrüsen-Op
Von: athene1985
neu
21. November 2014 um 21:30
Diskussionen dieses Nutzers
An mamas deren kinder einen heimmonitor haben
Von: fanney_12493046
neu
4. April 2015 um 22:24
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen