Home / Forum / Mein Baby / Mache ich was falsch...?

Mache ich was falsch...?

23. September 2006 um 21:08 Letzte Antwort: 25. September 2006 um 13:10

Hallo,

seit heute schaut mich Lena (17 Monate) in die Augen und haut mir mit der Hand ins Gesicht. Ich sage dann nein und gebe ihr einen leichten Klaps auf die Hand.
Íst es jemanden schon mal ähnlich ergangen?

Mehr lesen

23. September 2006 um 21:29

Hallo
Ich mal wieder

Michelle macht das auch. Aber schon ganz ganz lange und nicht nur im Gesicht. Ich brauche nur mit dir schimpfen und schon bekomme ich eine. Zwar nicht immer, aber sehr oft.

Ich habe erst immer nur "NEIN gesagt und ihre Hand weggenommen.
Aber nachdem das nach über sechs Monaten nicht geholfen hat, habe ich ihr auch einen Klaps auf die Hand gegeben. Hat auch nicht geholfen und hat nur bezweckt, das ich noch töller eine zurück bekommen habe.

Nun machen wir es so, das ich laut aua schimpfe und sage, das das Böse ist und mir weh tut. Ich sage es laut und bestimmt. Und es hilft. Sie zieht dann eine Schnute, sagt "Mami", kuschelt sich ran und gibt Küssi.

Jetzt fängt sie aber an mit ihrem Papa an. Bei ist alles lustig. Er kann schimpfen wie er will und sie lacht ihm nur frech an.
Vielleicht weil er sich selber immer nich das schmunzeln verkneifen kann, wenn sie eine Schnute macht.

Im Moment hat sie so eine Phase, das wenn sie Quatsch macht sie von ihrem Papa nicht angeguckt werden will. Gestern war sie im Bett in unserer Mitte und sie hat mit mir Quatsch gemacht und wollte nicht, das der Papa lacht und sie dabei anschaut. Sie hat sich dann mit dem Rücken gegen ihn gelegt und dann immer nachhinten gedrückt und mich so angeschaut als wenn nichts wäre.Sie stänkert schon richtig mit uns rum.

Manchmal frage ich mich, woher sie bestimmtes verhalten übernimmt oder ob die Kleinen das mit ihn die Wiege gelegt kriegen.

Ist aber süß das zu beobachten.

Wie geht es deiner Kleinen? Nimmt sie jetzt schon ordentlich zu oder ist sie immer noch so ein zartes kleines Mäuschen?

LG Madlen



Gefällt mir
23. September 2006 um 21:32

???
sag, haust du denn dein kind MIT grund? (vor allem, weil du schreibst, du sagst deinem kind, du haust ihn ja auch nicht ohne grund!!!) es gibt absolut gar KEINEN grund, ein kind zu schlagen!!! KEINEN!!! mein sohn hat auch gerade die phase, dass er hinhaut, er wird ab und an mal grundlos zornig, haut auf den löffel, wenn er nicht essen mag... undundund... für mich kein grund, ihm deshalb auf die finger zu hauen! ich halte ihn sehrwohl fest um ihn in der ausübung zu stoppen und mache ihm auch klar, dass das wehtut, dass man das nicht macht... mit worten, aber ohne gewalt! und mit 15 monaten (meiner is bald 16m.) kann er echt nicht verstehen, dass er zur strafe ins zimmer muss, das kapieren kinder in dem alter doch noch nicht!
unterbinde es einfach, wenn dein kind haut, zeig, dass es weh tut, signalisiere, dass es falsch ist und gib deinem kind die möglichkeit, sich zu "entschuldigen" (mein sohn gibt immer ein bussi, wenn er merkt, dass er mama wehgetan hat) - und das alles sofort, nach 3-5 min weiss ein kind nimmer, wieso es weggesperrt is, nur dass es weggesperrt wurde und das frustriert!!!
mfg

Gefällt mir
23. September 2006 um 22:05

Ich weiß
das es ein Fehler war und die Quittung habe ich dafür bekommen. Ich habe geschrieben, das wenn ich ihr einen Klaps auf die Finger gegeben habe, das ich dann noch döller eine zurück bekommen habe.

Und ja ich wußte mir dann nicht mehr anders zu helfen.

Ich habe daraus gelernt und seitdem hat sie nie wieder eine auf die Finger bekommen.

Und bei ihr hilft schimpfen. Jemand hat hier geschrieben, das es nicht hilft.
Ich sage dann ganz laut "Aua" und sage ihr, das man das nicht macht und das das Böse ist.
Vielleicht versteht sie nicht, was ich sage, sie versteht aber, das es nicht richtig ist (und ich weiß auch das ich damals falsch reagiert habe)

Sie macht dann auch gleich immer "Ei" und sagt "Mami/Mama" und kuschelt und gibt Küssi. Heute hat sie mich gebissen und es tat wirklich weh. Ich habe diesmal eher aus Reflex ganz laut "Aua" gesagt und sie hat gleich geweint, weil sie sich so tolle erschrocken und wollte gleich kuscheln.

Ich habe selber gemerkt, das der Klaps nicht hilft und es nicht richtig ist und ich damit nur das Gegenteil bewirke.

Das Hauen hat sie sich fast abgewöhnt und nun sind wir bei, ihr das beißen abzugewöhnen.

Was ich aber nicht machen würde, ist das ich mein Kind raus schicken würde und ins Zimmer sperren würde. Meine Maus würde durchdrehen.
Eine Freundin macht das mit ihrer Kleinen auch immer. Am Anfang hat es noch gewirkt, aber entweder setzt sich jetzt die KLeine hin und spielt oder sie rastet vollkommen aus.

LG Madlen

Gefällt mir
24. September 2006 um 12:18

Also...
kinder wissen nach einer züchtigung meist nicht, wieso - sie erkennen nur die züchtigung!
versuche auch nach 10 mal Nein nicht auf die finger zu hauen - es is eine immense geduldsprobe, aber er IST EIN KIND... und mit 15 monaten noch lange nicht reif genug, diverses zu verstehen - vor allem ein nein ist so vielfältig! wenn du sagst klatsche, dann klatscht ein kind, weil es weiss, dass das genau diese aktion ist, die es ausführen soll; wenn du sagst mach eiei, dann ist das auch nur eine tätigkeit, aber ein nein umfasst so vieles - is das nicht mühsam? sieh die welt aus den augen deines kindes und versuche sie zu verstehen - dann wirst du auch geduldiger! ich weiss wie schwer das ist, denn mein sohn stellt mich tagtäglich auf eine harte probe und natürlich hat er mich schon sooft nah an meine grenzen gebracht - aber dann geh ich lieber ins nebenzimmer und beruhige mich, bevor ich irgendetwas gegen ihn kehre!
dein kind entschuldigt sich nicht bei dir, weil er dir hingehauen hat, er sucht nur sofort deine zuneigung, weil er merkte, mama ist mir böse und hat angst vor liebesentzug - denn die mama ist ja die näheste bindung und es verstört dein kind, wenn er merkt, dass du ihm böse bist, er wird aber kaum noch wissen, wieso und dass das unbedingt an ihm liegt. klar weiss dein kind, dass das hauen jetzt falsch war, weil du ihm das ja auch gesagt hast und von mir aus auch noch mit böser stimme - da sind schläge oder "nur" ein klaps dann schon unnötig!
ich bin froh drüber, dass mein kind nicht zu den "rotzlöffeln" am kinderspielplatz zählt, die ständig anderen kindern hinhauen - er geht, wenn ihn ein kind hinhaut, ohne dass er zurückschlägt und genau so will ich das von ihm haben! klar ist das absolut normal, wenn sich die kinder mal hinklatschen, aber was ich schon an mini-schlägern erlebt hat ist echt erschreckend - und woher kennen die das???

meine mutter hatte es nie nötig, mir auch nur einen klaps zu geben und ich war für meinen teil echt eine rotzgöre; dafür wurde ich mit 15 ziemlich oft und ziemlich heftig von meinem vater verprügelt... aber deshalb und gerade deshalb weiss ich, was das ausmachen kann! und ich werde nicht die geringste gewalt meinem kind gegenüber anwenden, weil ich auch nicht will, daß mein kind irgendjemanden gegenüber "grundlos" gewalttätig wird!
mfg, kpunkt

Gefällt mir
24. September 2006 um 12:52

Bei uns fängt es gerade an
Mein Sohn fängt jetzt gerade an zu Hauen, wenn er unzufrieden ist. Irgendwie lässt er anscheinend seine Wut und seinen Frust an mir aus. Es gab vor kurzem eine Situation, in der er mir - halbwegs ungewollt - ziemlich weh getan hat und ich muss sagen, dass ich beinahe voll zugeschlagen hätte; absolut im Affekt, aber ich war doch ziemlich geschockt, dass ich so kurz davor war.

Mit dem Klaps wäre ich insofern vorsichtig, als das Kinder diesbezüglich irgendwann wirklich abstumpfen. Und was kommt dann? Der Rohrstock?

Mal recht pragmatisch gesprochen, glaube ich, dass der "leichte Klaps" überhaupt nichts bringt. Entweder sie registriert es nicht, weil es nicht weh tut und Mama wohlmöglich nicht mal eine Miene verzieht oder du musst schon so zuschlagen, dass es an Körperverletzung grenzt. Soll das das Ziel sein? Ich glaube nicht.

Aber eine Frage, die mich in der letzten Zeit beschäftigt, hätte ich noch hier an die Runde: Woher "lernen" sie dieses Schlagen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Sohn bislang nie etwas in dieser Art mitbekommen hat, weder auf dem Spielplatz, noch im Fernsehen und das wir unsere Streitereien nicht durch Prügelei lösen, sollte hoffentlich klar sein

lg
Stefanie

Gefällt mir
24. September 2006 um 14:30
In Antwort auf runa_12850644

Bei uns fängt es gerade an
Mein Sohn fängt jetzt gerade an zu Hauen, wenn er unzufrieden ist. Irgendwie lässt er anscheinend seine Wut und seinen Frust an mir aus. Es gab vor kurzem eine Situation, in der er mir - halbwegs ungewollt - ziemlich weh getan hat und ich muss sagen, dass ich beinahe voll zugeschlagen hätte; absolut im Affekt, aber ich war doch ziemlich geschockt, dass ich so kurz davor war.

Mit dem Klaps wäre ich insofern vorsichtig, als das Kinder diesbezüglich irgendwann wirklich abstumpfen. Und was kommt dann? Der Rohrstock?

Mal recht pragmatisch gesprochen, glaube ich, dass der "leichte Klaps" überhaupt nichts bringt. Entweder sie registriert es nicht, weil es nicht weh tut und Mama wohlmöglich nicht mal eine Miene verzieht oder du musst schon so zuschlagen, dass es an Körperverletzung grenzt. Soll das das Ziel sein? Ich glaube nicht.

Aber eine Frage, die mich in der letzten Zeit beschäftigt, hätte ich noch hier an die Runde: Woher "lernen" sie dieses Schlagen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Sohn bislang nie etwas in dieser Art mitbekommen hat, weder auf dem Spielplatz, noch im Fernsehen und das wir unsere Streitereien nicht durch Prügelei lösen, sollte hoffentlich klar sein

lg
Stefanie

Hallo Stefanie
Das frage ich mich auch.
Michelle macht Dinge die sie nie gesehen hat. Zum Beispiel wenn wir spazieren gehen, verschränkt sie die Arme hinterm Rücken und geht wie eine alte Oma. Das hat sie nirgendwo gesehen.

Dann will sie nicht, das der Papa sie anschaut, dreht den Rücken zu ihm und drückt sich gegen ihn und schaut mich mit einen angestrengeten Unschuldsmiene an.

Sie macht Dinge die sie bei uns nie gesehen hat.


Nochmal zum Klaps. Ich habe Michelle vielleicht drei-viermal einen Klaps gegeben. Habe aber schnell gemerkt, das es nur das Gegenteil auslöst. Ich bekam einen Klaps mit einem frechen Grinsen zurück und sie haute immer mehr. Jetzt wo wir mit ihr schimpfen und ihr sagen, das sie das nicht machen darf, weil das böse ist, kommt es sehr selten noch vor. Eigentlich nur noch, wenn wir spielen und sie dann zu sehr überdreht ist.

Dafür fängt sie mit dem beißen an, was sie auch nie bei uns gesehen hat und wir haben sie auch nie gebissen.

LG Madlen

Gefällt mir
24. September 2006 um 15:16

Kenne ich
Leon macht solche Faxen auch, er hat mir letzte Woche ein Holzbrett auf die Nase gehauen, mir sind gleich die Tränen gekommen...ich frage mich auch was das soll, wie ich damit umgehen muss...hoffe die Phase legt sich bald.

LG

Gefällt mir
24. September 2006 um 20:22
In Antwort auf toni_12481053

Hallo
Ich mal wieder

Michelle macht das auch. Aber schon ganz ganz lange und nicht nur im Gesicht. Ich brauche nur mit dir schimpfen und schon bekomme ich eine. Zwar nicht immer, aber sehr oft.

Ich habe erst immer nur "NEIN gesagt und ihre Hand weggenommen.
Aber nachdem das nach über sechs Monaten nicht geholfen hat, habe ich ihr auch einen Klaps auf die Hand gegeben. Hat auch nicht geholfen und hat nur bezweckt, das ich noch töller eine zurück bekommen habe.

Nun machen wir es so, das ich laut aua schimpfe und sage, das das Böse ist und mir weh tut. Ich sage es laut und bestimmt. Und es hilft. Sie zieht dann eine Schnute, sagt "Mami", kuschelt sich ran und gibt Küssi.

Jetzt fängt sie aber an mit ihrem Papa an. Bei ist alles lustig. Er kann schimpfen wie er will und sie lacht ihm nur frech an.
Vielleicht weil er sich selber immer nich das schmunzeln verkneifen kann, wenn sie eine Schnute macht.

Im Moment hat sie so eine Phase, das wenn sie Quatsch macht sie von ihrem Papa nicht angeguckt werden will. Gestern war sie im Bett in unserer Mitte und sie hat mit mir Quatsch gemacht und wollte nicht, das der Papa lacht und sie dabei anschaut. Sie hat sich dann mit dem Rücken gegen ihn gelegt und dann immer nachhinten gedrückt und mich so angeschaut als wenn nichts wäre.Sie stänkert schon richtig mit uns rum.

Manchmal frage ich mich, woher sie bestimmtes verhalten übernimmt oder ob die Kleinen das mit ihn die Wiege gelegt kriegen.

Ist aber süß das zu beobachten.

Wie geht es deiner Kleinen? Nimmt sie jetzt schon ordentlich zu oder ist sie immer noch so ein zartes kleines Mäuschen?

LG Madlen



Ich war gestern wirklich
nur so darüber erschrocken das sie mich gehauen hat. Das hat sie ein paarmal gemacht, ich hab laut und bestimmt "Nein, Lena das tut weh" gesagt und sie hat es immer wieder gemacht. Dann habe ich ihr auf die Finger gehauen und sie hats nicht mehr gemacht, heute hat Lena noch einen Versuch gestartet, aber schon als sie die Hand gehoben hat, hab ich nein gesagt und seitdem ist Ruhe.
Ich schlage mein Kind nicht und habe es nicht vor. Ich denke auch dass Lena nur müde war, denn dann wirbelt sie immer so herum.
Bei uns ist halt noch das Problem, ich bin die ganze Woche mit Lena allein, stoße oft an meine Grenzen da sie wirklich ne Wilde ist und wenn der Papa am Week da ist und ihr mal ein Nein sagt, das sagt er halt in einem Ton der nicht ernstzunehmen ist, finde ich. Er sagt dann immer er sieht Lena eh so wenig, da will er sie nicht schimpfen. Aber unter der Woche bin ich halt gefragt. Das müssen wir noch besser auf die Reihe bekommen.

Aber nur eine Frage, ihr seid z.B. beim DM, eure kleinen fahren mit dem Minieinkaufswagen durch die Gegend und geht nicht nach deren Willen, (wollen Regale ausräumen und hören nicht auf dich). Sie werden bockig, schreien.......lasst ihr das durchgehen? Ist mir noch nicht passiert, aber würde mich mal interessieren wie die Mütter das managen, die einen leichten Klaps (war ja noch nicht mal ein richtiger Klaps) für Schlagen halten?


@Michelle: Lena geht es ganz gut, sie wiegt nun 7700g und nimmt zögerlich zu, obwohl sie den ganzen Tag isst. Ein Restloch ist übrig geblieben im Herz, wird sie aber nie stören.
Wie gehts Michelle? Mit dem Herzen?


Lg manu

Gefällt mir
24. September 2006 um 20:33
In Antwort auf mave_12759364

Ich war gestern wirklich
nur so darüber erschrocken das sie mich gehauen hat. Das hat sie ein paarmal gemacht, ich hab laut und bestimmt "Nein, Lena das tut weh" gesagt und sie hat es immer wieder gemacht. Dann habe ich ihr auf die Finger gehauen und sie hats nicht mehr gemacht, heute hat Lena noch einen Versuch gestartet, aber schon als sie die Hand gehoben hat, hab ich nein gesagt und seitdem ist Ruhe.
Ich schlage mein Kind nicht und habe es nicht vor. Ich denke auch dass Lena nur müde war, denn dann wirbelt sie immer so herum.
Bei uns ist halt noch das Problem, ich bin die ganze Woche mit Lena allein, stoße oft an meine Grenzen da sie wirklich ne Wilde ist und wenn der Papa am Week da ist und ihr mal ein Nein sagt, das sagt er halt in einem Ton der nicht ernstzunehmen ist, finde ich. Er sagt dann immer er sieht Lena eh so wenig, da will er sie nicht schimpfen. Aber unter der Woche bin ich halt gefragt. Das müssen wir noch besser auf die Reihe bekommen.

Aber nur eine Frage, ihr seid z.B. beim DM, eure kleinen fahren mit dem Minieinkaufswagen durch die Gegend und geht nicht nach deren Willen, (wollen Regale ausräumen und hören nicht auf dich). Sie werden bockig, schreien.......lasst ihr das durchgehen? Ist mir noch nicht passiert, aber würde mich mal interessieren wie die Mütter das managen, die einen leichten Klaps (war ja noch nicht mal ein richtiger Klaps) für Schlagen halten?


@Michelle: Lena geht es ganz gut, sie wiegt nun 7700g und nimmt zögerlich zu, obwohl sie den ganzen Tag isst. Ein Restloch ist übrig geblieben im Herz, wird sie aber nie stören.
Wie gehts Michelle? Mit dem Herzen?


Lg manu

Ohja
vor richtigen Trotzanfällen habe ich auch Angst. Michelle nimmt ihren Papa auch nicht ernst, weil er auch nicht ernst bleiben kann. Bei mir hört sie da schon mehr. Zwar auch nicht immer, aber meistens.

Michelle hat ja zwei kleine Löcher und wie es momentan um die beiden Löcher steht, weiß ich nicht.
Müssen erst im März wieder hin.

Michelle wiegt schon ganze 9 Kilo und ist 74 cm groß.

Am Dienstag an sie sich verbrüht und wir waren mal wieder eine Nacht im Krankenhaus. Diesmal durfte ich bei ihr bleiben.
Die Wunden von der Verbrühung heilen super, aber ich habe Ärger mit der Versicherung (zusätzlich privat versichert)

LG Madlen

Gefällt mir
25. September 2006 um 11:42

Genau...
ich würde meinen sohn (knapp 16m) noch nicht allein mit dem kinder-einkaufswagen losdüsen lassen - klar räumt er dann die regale leer - muss ja auch extrem toll sein für ihn! aber klar is mir auch, dass er noch nicht wirklich versteht, dass er das nicht tun darf - deshalb bleibt er auch im kinderwagen.
kürzlich hab ich ihn im dm rausegenommen zum wickeln und natürlich wollte er dann rumrennen - als er dann ein regal abräumen wollte kam er eben wieder in den buggy zurück - egal wie sehr ihn das frustet!!!
es stört mich aber nicht im geringsten, wenn andere doof glotzen während mein sohn den sterbenden schwan mimt... das kennt ja eh jeder, wie sich die lieben kleinen in eine hysterie reinsteigern können - das kann ich entweder ignorieren und ihn sich ausspinnen lassen oder mit ihm in ruhe reden was in dieser situation völlig umsonst ist... aber wie gesagt - wen kümmerts, wenn die leute schauen... wenn kinder mal spitz kriegen, dass sie in der öffentlichkeit aus peinlicher berührtheit ihrer mutter sich alles erlauben können, dann hat man eh schon verloren!

Gefällt mir
25. September 2006 um 13:10
In Antwort auf frieda_12333959

Genau...
ich würde meinen sohn (knapp 16m) noch nicht allein mit dem kinder-einkaufswagen losdüsen lassen - klar räumt er dann die regale leer - muss ja auch extrem toll sein für ihn! aber klar is mir auch, dass er noch nicht wirklich versteht, dass er das nicht tun darf - deshalb bleibt er auch im kinderwagen.
kürzlich hab ich ihn im dm rausegenommen zum wickeln und natürlich wollte er dann rumrennen - als er dann ein regal abräumen wollte kam er eben wieder in den buggy zurück - egal wie sehr ihn das frustet!!!
es stört mich aber nicht im geringsten, wenn andere doof glotzen während mein sohn den sterbenden schwan mimt... das kennt ja eh jeder, wie sich die lieben kleinen in eine hysterie reinsteigern können - das kann ich entweder ignorieren und ihn sich ausspinnen lassen oder mit ihm in ruhe reden was in dieser situation völlig umsonst ist... aber wie gesagt - wen kümmerts, wenn die leute schauen... wenn kinder mal spitz kriegen, dass sie in der öffentlichkeit aus peinlicher berührtheit ihrer mutter sich alles erlauben können, dann hat man eh schon verloren!

Ähm,
ich habe ja nicht gesagt Lena schiebt so einen Minieinkaufswagen durch die Gegend. Es war die Frage, falls es so wäre....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers