Home / Forum / Mein Baby / Mädels! Was mach ich jetzt? Meine Tochter will meinen Vater kennen lernen!

Mädels! Was mach ich jetzt? Meine Tochter will meinen Vater kennen lernen!

9. September 2013 um 21:47

Guten Abend.

Gespräch mit meiner Tochter vorhin:

Sie: "Mama, wie heißt dein Papa nochmal?"
Ich " Er heißt X"
Sie: "und wo wohnt er nochmal?
Ich: "In Y"
Sie: "Ist er gestorben?"
Ich: "nein, er lebt noch" in einem verwunderten Ton.
Sie "ich will ihn mal sehen"
Ich "und was dann?"
Sie: "hmm, wenn er lieb ist und ich ihn lieb hab, dann kann ich ihm ja mal ein schönes Bild malen"

Das war echt ein Stich ins Herz sag ich euch. Ich krieg schon wieder Gänsehaut.
Ich wusste, dass der Tag irgendwann mal kommt.... hab mir auch immer versucht Sätze "zurecht zu legen". Aber... ich war trotzdem so überrumpelt... so innerlich wisst ihr?

Ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll???

Ich habe immer gesagt, dass er seine Enkel sehen/kennen lernen darf. (er hatte meiner Schwester mal gesagt, wenn meine Kinder später mal selbst zu ihm wollen, können sie. Weiß aber nicht, ob es nur Gerede von ihm war) Jedoch sind sie noch zu klein, um allein zu ihm zu gehen.
Deshalb würde ich, auch wenn es mir waaaahnsinnig schwer fallen würde, über meinen Schatten springen und mit ihr zu ihm gehen. Nach 10 Jahren würde ich ihn dann das erste Mal wieder sehen.
allerdings will ich auch nicht einfach so vor seiner Tür stehen.
Erstens wüsste ich nicht, ob er das wollte und zweitens, wenn er nicht will, wird meine Tochter total vor den Kopf gestoßen und das möchte ich ihr nicht zumuten. Sie versteht es ja nicht.

Ich habe mir nun überlegt, ihm einen kurzen Brief zu schreiben. In dem Brief würde dann stehen, dass seine Enkeltochter ihn kennen lernen möchte und wenn er auch dazu bereit wäre, ich mit ihr kommen würde. Und dass er mir (oder meinen Geschwistern, falls er mir nicht antworten möchte) Bescheid geben möchte, wenn er sie auch kennen lernen möchte.

was meint ihr dazu?

Was mach ich, wenn er nicht antwortet?

Übrigens habe ich meiner Tochter vorhin gesagt, dass ich darüber nachdenke.. (sie ist 5 1/2 Jahre alt)

Oder "hoffen", dass sie es vergisst? (wobei ich das ungern machen würde. Das würde sich nicht richtig anfühlen irgendwie...

Hach jee... was mach ich denn jetzt?
Ich danke euch für jeden Rat. einfach auch, wie ich mit der Situation umgehen kann..

Mehr lesen

9. September 2013 um 22:11

Hm ja,
ich hätte unser "zusammen treffen" vielleicht auch als neue Chance gesehen... wie soll ich sagen.. manchmal versöhnt man sich ja durch Kinder... verstehste wie ich meine?
Oder besser gesagt, man kommt vielleicht leichter ins Gespräch... ach ich weiß auch nicht... ich hatte eigentlich schon abgeschlossen... ja, eigentlich.....

Ja, es gibt klar einen Grund... ich hab für mich einfach entschieden "bis hier hin und nicht weiter"....
Es ist so eine lange Geschichte.... er hat mir aber nix schlimmes angetan, also körperlich.. er war einfach kein Vater in meinen Augen... aber dennoch hab ich mir immer gesagt "vielleicht ist er mal ein besserer Opa?!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 22:33
In Antwort auf threegirls3

Hm ja,
ich hätte unser "zusammen treffen" vielleicht auch als neue Chance gesehen... wie soll ich sagen.. manchmal versöhnt man sich ja durch Kinder... verstehste wie ich meine?
Oder besser gesagt, man kommt vielleicht leichter ins Gespräch... ach ich weiß auch nicht... ich hatte eigentlich schon abgeschlossen... ja, eigentlich.....

Ja, es gibt klar einen Grund... ich hab für mich einfach entschieden "bis hier hin und nicht weiter"....
Es ist so eine lange Geschichte.... er hat mir aber nix schlimmes angetan, also körperlich.. er war einfach kein Vater in meinen Augen... aber dennoch hab ich mir immer gesagt "vielleicht ist er mal ein besserer Opa?!"

Schwierig
ich wüsste es auch nicht.

bei uns ist der kontakt zu meine schwiegereltern auch .
ich kann dich voll gut verstehn.
das klingt vielleicht komisch und hart, aber hast du mal in erwägung gezogen deiner tochter mit einfachen worten zu erklären, dass du zwar einen vater hast, aber dich nicht mit ihm verstehst. also keine einzelheiten, nur ganz allgemein.

ich weiß es echt nicht. ich hab mir in unserer situation auch schon mal meine gedanken gemacht.
du hast ja deine gründe, dass ihr keinen kontakt habt. es gibt spannungen und kinder spüren das auch.

ja, ich glaube ich wäre offen und ehrlich und würde es ihr, ohne jmd schlecht zu machen, ganz wertneutral auf augenhöhe erklären.
ich würde aber doch noch mal abwarten, bis sie nochmal explizit fragt oder den wunsch äußert.
dann kannst du auch einschätzen, wie groß der wunsch ist... verweigern kannst du es fast nicht. irgendwie musst du einen kompromiss finden.
brief ist dann schon mal gut und ein treffen an einem neutralen ort. spielplatz oder so... du behälst sie im auge und sitzt etwas abseits (erkläre ihr auch warum du abseits sitzt, wenn du mit ihm nicht sprechen magst)

ich wünsche dir alles gute.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen