Forum / Mein Baby

Maennliche Erzieher im KiGa ... oder Diskriminierung?

Letzte Nachricht: 27. Oktober 2011 um 12:41
A
arevig_12298670
27.10.11 um 9:32

Meinem Mann wurde soeben der Praktikumsplatz abgesagt . Begründung war: Manche Eltern wollen keinen mannlichen Erzieher. Wenn dann nur mit Einschränkung. Sprich für meinen Mann wäre wickeln, waschen und ins Bett bringen (u3 Betreuung ) tabu gewesen.
Nun wollen sie ihn aber gar nicht aufnehmen.

Für mich grenzt das schon fast an Diskriminierung oder sehe ich das falsch? Es wird doch überall nur so nach männlichen Erziehern geschrien? Und nun so?

Was denkt ihr dazu? Nicht dass ich auf nem komplett falschen Dampfer bin. Bin etwas ratlos .

Mehr lesen

D
duci_12055789
27.10.11 um 9:40

Krass
also bei uns im kiga is der leiter ein mann. um ehrlich zu sein hab ich ihn noch nie wickeln sehen, das macht immer die kipfl. aber wenn die krank is wird er es wohl auch machen. er geht halt mit den kiddis aufs klo. also ich wüsste echt net warum das nicht geht. find ich kacke.

Gefällt mir

E
edwina_11984477
27.10.11 um 9:41

Blöd
aber ich glaube, es dürfen männer in dem fall aufgrund ihres geschlechts abgelehnt werden. weil wirklich viele ein problem damit haben.


ich persönlich finds sehr schade, dass in unserer kita auch kein männlicher erzieher da ist. der einzige mann dort ist der logopäde. ich selbst bin mit einem erzieher aufgewachsen und es war toll. gerade für jungs.....

Gefällt mir

V
vienne_12837757
27.10.11 um 9:42

Bei uns in der Gruppe ist einer
Seit ein paar Wochen haben wir einen und ich bin total begeistert und hab mich schon als es bekannt wurde darüber gefreut!! Er macht auch alles ganz normal wie die Mädels!

Bei uns sind von 15 Kindern 11 Jungs, das spielen ist anders und der Umgang rauher, das ist es mit einem Mann echt toller!!

Außerdem bringt es für die Kinder alleinerziehender Mütter eine männliche Bezugsperson ins engere Umfeld, was für die Entwicklung absolut förderlich ist. Mein Sohn hat sich direkt auf ihn eingeschossen, weil Opa 2 mal die woche eigentlich nicht reicht!!

Ich finde es toll und bin der Meinung es sollte mehr geben!!

Gefällt mir

A
anona_12542394
27.10.11 um 10:05

meiner ist auch Erzieher,
und hat auch keine Arbeit in KiGa oder Kitas gefunden, hm naja nun arbeitet er in einer Psychatrischenanstalt, als Erzieher im Maßregelvollzug. Gefällt ihm aber besser, denn es ist weniger stressig als mit Kindern zu arbeiten. (vorher hat er 8 Jahre in einer Kinder und Jugend Psychatrie gearbeitet, weil halt normaler KiGa nicht ging)

ja ich finde es schon irgendwo diskriminierend, aber im Grunde auch verständlich von den Eltern, die etwas dagegen haben.

Ich hatte im Kindergarten damals auch mal einen Praktikanten, der war so toll, wir mochten ihn sehr, weil es einfach mal etwas anderes war, keine Frau um sich rum zu haben!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
chara_12722091
27.10.11 um 10:25


Ich finde es auch total mies. Leider haben männlcihe Erzieher/Betreuer heute bei vielen Menschen den Stempel: automatisch pädophil.

Find das schlimm. Ich denke männliche Erzieher können oft ihren Job weitaus besser als Frauen

Gefällt mir

A
an0N_1195836299z
27.10.11 um 11:30


Find ich auch total diskriminierend. Männliche Erzieher sind sooo wichtig für die Kinder und jm. nur wegen des Geschlechts abzulehnen ist auf deutsch gesagt ne Schweinerei.

Klar sollte man wenns um Kinderbetreuung geht ein Führungszeugnis verlangen und die Leute auf Herz und Nieren prüfen, aber: MÄNNER WIE FRAUEN. (Ich meine es gibt auch Frauen die Kinder missbrauchen)

Kinder brauchen männliche Vorbilder auch in Kitas. Das ist zumindest meine Meinung.

Gruß

Gefällt mir

A
arevig_12298670
27.10.11 um 12:16

Mein Mann hatte
zwei Vorgespräche. Im ersten waren alle noch Feuer und Flamme und hat da bereits eine mündliche Zusage bekommen.
Beim zweiten Gespräch kamen dann auf einmal die Einschränkungen dazu. Und heute kam dann die Absage per Telefon mit der Begründung sie hätten bereits eine Praktikantin.
Ich glaube aber dass dies nur ein vorgeschobener Grund ist .

Naja dagegen tun wollen wir nichts da es sich dabei lediglich um ein 4-Wochen Praktikum gehandelt hat. Doof finde ich es trotzdem und ich mache mir auch ernsthaft Gedanken was nach der Ausbildung sein wird .
Denn mein Mann wollte grade mit kleinen Kindern arbeiten .
Ich hoffe dass sich bis in 2 Jahren da noch was tut.

Gefällt mir

C
carmo_12051662
27.10.11 um 12:41

Ich finde sogar,
dass ein männlicher Erzieher sehr gut ist für die Kinder. Manche kinder neigen eher zu einer männlichen Bezugsperson, kleines Beispiel:

Letzte Woche war ich 3 Tage krank, mitten in der Einführungsphase unseres Sohnes in der Krippe. Also hat sich mein Mann frei genommen und ging je 2 Std mit dem kleinen hin. Er sagte, dass so viele Kinder zu ihm kamen zum spielen. 2 wollten sogar ständig auf den Arm genommen werden. Das zeigt mir, dass auch Männer gebraucht werden, oder?!

Er muss ja nicht wickeln oä aber allein die Anwesenheit zum spielen ect wäre nicht schlecht für Kinder.

Lg Mighty

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers