Home / Forum / Mein Baby / Magen darm.. was tun????

Magen darm.. was tun????

28. März 2010 um 21:46

unsere maus hat magen und darm.. sie hat mich heute erst 2mal bei meinem dad zu hause voll gebrochen.. sich selber natürlich auch.. gut, dass ich für sie frische kleidung mit hatte.. ich hab erbärmlich gestunken.. würg... dann ist sie eingeschlafen.. im auto hat sie wieder gebrochen.. hab ihr dann nur ne halbe scheibe brot mit magarine gegeben zum abendbrot.. und um 21uhr hat sie ihr komplettes bett, samt kinderzimmerwand und sich selber voll gebrochen... kaum war sie wieder sauber und das bett und alles auch, das selbe spiel von vorne... nun trägt sie nachbars schlafsack, bricht sie den voll haben wir ein problem... muss ich sie in ne decke einwickeln oder so...
was mach ich denn nun???? .. werd um 8uhr morgen gleich beim arzt anrufen, aber hat jemand gute tipps??? ... salzstangen und cola zieht schlecht bei 11monaten....

Mehr lesen

28. März 2010 um 21:50

Ab zum
Apothekennotdienst und VOMACUR Zäpfchen holen,.. das Rezept kannst du vom KiA dann nachreichen und bekommst in der Apo das Geld zurück.
Dei Zäpfchen stoppen die Übelkeit und das Erbrechen,..
gib ihr Saftschorle zu trinken, aber nur in kleinen Schlückchen,.. lass immer ein paar Minuten Pause beim trinken, damit der Magen sich beruhigt.

Gute Besserung

Gefällt mir

28. März 2010 um 21:58

HAtte meine Kleine
auch vor zwei Wochen... Mach eine Brühe und gib ihr die schön warm!!!! Mehr nicht..

Falls sie nachts noch Milch bekommt, einfach die hälfte des Pulvers nehmen!

LG
Cherry + Lucy 11 Monate

Gute Besserung der Kleinen Maus..

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:34

Auf keinen Fall Milch!!!!
Fencheltee mit Trauebnzucker löffelweise geben. Vomacurzäpfchen gegen das Erbrechen.

Essen muß sie nicht, wichtig ist nur, dass sie Flüssigkeit bekommt.

lg sannie

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:35

Sorry
aber Perenterol bei einem elf Jahre altem Baby????

Mir wurde total davon abgeraten und ich sollte nur Brühe geben ohne was drin.. Hat auch sußer geklappt und sie konnte einen Tag später schon wieder ein bisschen flüssiges Essen zu sich nehmen.

War natürlich auch nächsten Tag direkt bei Arzt mit ihr.. Da habe ich einen Diätplan bekommen zur Beruhigung des Magens und es hat super geklappt..

Medis habe ich keine bekommen!

LG

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:39
In Antwort auf cherry270580

Sorry
aber Perenterol bei einem elf Jahre altem Baby????

Mir wurde total davon abgeraten und ich sollte nur Brühe geben ohne was drin.. Hat auch sußer geklappt und sie konnte einen Tag später schon wieder ein bisschen flüssiges Essen zu sich nehmen.

War natürlich auch nächsten Tag direkt bei Arzt mit ihr.. Da habe ich einen Diätplan bekommen zur Beruhigung des Magens und es hat super geklappt..

Medis habe ich keine bekommen!

LG

Perenterol
kann man ab 1 1/2 Jahren geben,.. würde es auch nicht früher machen..
allerdings verschreibt so gut wie jeder arzt VOMACUR gegen Übelkeit und Erbrechen.
Das ind muss ja auch wieder zur Ruhe kommen,.
Meine Tochter und ich haben gerade eine ganze Woche mit Magen Darm hinter uns!

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:39

Hallo
bei uns ging es vor einer Woche los, mein Zwerg hat von 2000 Uhr bis 2.00 Uhr 6x!! erbrochen, dann sind wir ins Kinderkrankenhaus. Nicht mal Vomacur Zäpfchen haben was geholfen.

Hab von meiner KiÄ einen Zettel, da steht bei akutem Brechdurchfall eine Teepause (Schwarztee, dünn, mind. 15Min ziehen lassen, Fenchel oder Pfefferminztee) und Wasser in kleinen!! Schlucken. für 3-6h Dauer.
Ist für ältere Säuglinge und Kleinkinder der Zettel.

Gute Besserung! Mein Zwerg hatte es schlimm, er hat 4 Tage NICHTS gegessen!
lg und Gute Besserung

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:51

An
den Kopf klatsch.. Natürlich meinte ich Monate lol...

Mmmmhhhh... So unterschiedlich sind die Aussagen der Ärzte lol..

Kann nur sagen, dass die Brühe super geklappt hat und ich es immer wieder geben würde lol..

Gefällt mir

29. März 2010 um 0:44

Leide mit euch..
Wir hatten es vor 2 Monaten, da war meine 6 Monate, mussten dann 2 Tage lang ins KH...war am Ende Norovirus.

Bei uns war es so...Elekrolytepulver aus der Apotheke...und Schlückchenweise...über 12 Stunden......dann evtl. Karottensuppe (Wasser und Kartottengläschen in die Flasche) und oder sehr stark verdünnte Milch für einen Tag und dann die Menge und Stärke der Milch steigern.
Meine hatte da schon 2x am Tag Gläschen bekommen, konnte sie aber insgesamt 12 Tage gar nicht mehr essen ohne das sie gebrochen hat.

Wenn 48Std. lang nix drin bleibt würd ich ins KH gehen, aber du gehst ja eh morgen zu KA.

Ach und übrigen.....das Kind ist krank, ja..es leidet...ja...aber jeder der es schon mal so heftig hatte wie diese Threadschreiberin WEIß, wie anstrengend das ist...das umziehen, putzen, waschen und das immer wieder von vorne....das soll ihr doch gegönnt sein das sie auch K.O davon ist. Und ne scheibe Brot fand ich jetzt auch nicht sooo tragisch als Versuch...
Aber nee, Cola und Salzstangen sind tatsächlich nix für deine Kleine. Gute Besserung

Gefällt mir

29. März 2010 um 21:33

Man kann...
... ja nicht riechen, dass sie die ganze Nacht nur bricht und dann noch Durchfall bekommt, weil wir mittags dreimal bricht... manchmal ist danach ja auch einfach gut.. also fand ich ne scheibe brot besser als brei, weil die eher stopft, als die stuhl verflüssigt... ausserdem gings ihr da ja recht gut...

waren heute früh beim arzt... keine milch, kein tee, kein kartoffelbrei oder sonstiges.. geben jetzt Elekrolytepulver aus der apotheke... trinkt sie aber nicht, ist ihr wohl zu süss.. muss es mit ner spritze geben... wenn sie davon mindestens 100ml getrunken hat, kann ich milch hinterher probieren, weil sie sowie so total der hungerharken ist mit 8,3kg...

was das eigentlich für ne dumme frage gewesen, was schlimmer ist.. die dreckige wäsche oder ein kotzendes kind... pf... finja lag den ganzen tag wie tod in meinen armen ... in der einen sekunde war sie noch wach und zwei sekunden später hat sie tief und fest geschlafen... kein spielen.. kein krabbeln, kein am sofa laufen, kein mama... NICHTS.. sobald ich sie schlafend weg gelegt habe, hat sie versucht zu weinen, was aber heiser abgeflacht ist... kreidebleich... über 39grad fieber....
ich wünsche niemanden sein kind in so einem zustand zu sehen und hoffe, dass ich heute nacht nicht vor ihrem bettchen liege, weil ich angst habe ich kriegs nicht mit, wenn sie wieder bricht....

Gefällt mir

29. März 2010 um 23:13

Bin ich froh
dass ich einen Trockner habe .

Ich hatte gestern auch eine Magen-Darm-Geschichte. Hat am späten Nachmittag angefangen und das letzte Mal musste ich gegen 21 Uhr schnell zur Toilette rennen. Allerdings hatte ich schon morgens Durchfall, also vor dem Brechen.

Es gibt Zäpfchen für Kinder gegen Übelkeit und Erbrechen. Ich glaube die heißen Vomex.

Gefällt mir

29. März 2010 um 23:15

Oh je,
die arme Maus!
Meinem Zwerg ging es auch soo schlecht, hab ihn nicht wieder erkannt. Kein rumlaufen, gequassel den ganzen Tag, spielen etc. er lag nur rum, hat vor sich hin gestarrt oder geschlafen. Er hatte zw. 39,4 und 39,7 Fieber und kein Zäpfen oder Wadenwickel half dagegen.

Wir hatten am Schluss auch nichts mehr zum Anziehen, naja, nach 6x vollgek... SChlafanzug und Schlafsack kein Wunder.

Hoffe der Maus gehts bald besser. Ach ja, und pass bloss auf dass du dich nicht ansteckst, meinen Mann hat es 3 Tage später erwischt, ähnlich schlimm! Besorge dir Desinfektionsmittel für die Haut in der Apo!
lg

Gefällt mir

29. März 2010 um 23:39

Hab da nen Zettel vom KA:
3 Tage lang:

Diät bei Durchfallerkrankungen:

Erlaubt:
-Apfel (mit Schale reiben), Zwieback
-Banane (zerdrückt und schaumig geschlagen)
-Naturjoghurt (ohne Früchte)
-Salzstangen
-Kartoffeln und Karotten (gekocht mit etwas Salz aber ohne Fett)
-Tee ohne Zucker und Mineralwasser ohne Kohlensäure

Verboten:
Milch, andere Milchprodukte außer dem Naturjoghurt, Fette, Zucker, Säfte, Cola

Emisan Zäpfchen, die helfen gegen die Übelkeit (aber ich halte von denen nichts, die brennen im Po, sagt meine Große und ich habe es tatsächlich schon mal bei einer Erkrankung ausprobiert)

Es gibt einen Saft gegen den den Durchfall, keine Ahnung wie der heißt, ist auf jeden Fall ordentlich Apfelpektin drin.

Ansonsten einfach zusehen, dass sie trinkt, egal ob es erst wieder rauskommt. Meine Große ist bei einem Mange Darm Infekt immer in eine Art Koma gefallen. Aus dem einfachen Spiel raus, brähh auf den Boden gekotzt, kurze Zeit später wieder und dann für genau 12 Stunden in eine Art Koma gefallen, nicht ansprechbar, einfach nur geschlafen. Zwischendurch mal zum göbeln hoch, einen Schluck getrunken und weiter gepennt.

Morgen wird es sicher besser sein. Es gibt auch extra Heilnahrung bei DM etc. eben eine Milchnahrung, die aus der Flasche getrunken wird, aber das hilft Dir heute ja auch nichts mehr.

Also mach Dir nicht so viele Sorgen, ist schnell vorbei der Spuk.

Gute Besserung der kleinen Maus, Ninusch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen